× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Motorsteuergerät 560er

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
19 Mär 2019 08:27 #205695 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Guten Morgen Volker,
ich hatte mir das alles angeschaut. Auch die Seite von Hella.
Aber auch bei warmem Motor springt da kein Lambdasondenstrom zw. 0,1 und 0,9 V hin und her. Steht bei -0,717V fest und konstantem EHS-Strom von 12,4mA. Messgerät ungeeignet? Aber sie schreiben ja, dass es mit einem Multimeter messbar sein soll.
Bin nun doch etwas ratlos.

Gruß Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
19 Mär 2019 13:37 #205725 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan,

ich würde es mir am Oszilloskop ansehen. Wenn die lambdasonde da bei 0,7 V fest steht, würde ich sie tauschen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
19 Mär 2019 16:05 #205741 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Volker,
danke dir. Würde dazu evtl. auch ein kleines Handgerät für 50-100€ ausreichen?

Gruß Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
19 Mär 2019 19:47 #205761 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Keine Ahnung, kenne keine solchen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Mär 2019 23:24 #205785 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
hallo stephan,
schau mal beim grossen A, da gibt ein wirklich gutes Oszi für 30 EUR, da kannste dir dann die spannungen und auch z.b. das Tastverhältnis wirklich gut anschauen.
bewertungen sind super.
Ist aber nur einkanalig. aber mehr brauchst du ja auch nicht.


und pendelt das Tastverhältnis oder sitzt es stramm auf 50%.. dann wäre die lambdaregelung naemlich wirklcih defekt.
wie ist denn der spritverbrauch?... der motor müsste ja bei dem Stom am EHS mit Sprit geflutet werden.

yours rob

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: os4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
20 Mär 2019 12:47 #205829 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Rob,
vielen Dank für den Tipp. Darauf habe ich gewartet. Hatte schon bei A... und e... geschaut. Nun habe ich das Oszi bei A bestellt.
Werde mir dann damit das TV und das Lambdasondensignal anschauen. Wenn ich das auf deinem Foto so richtig sehe hast du die Messleitung an der Diagnosedose auf 3 (rot) und Masse (schwarz) auf 2? So wie ich es ja auch mit dem Multimeter mache.
Beim Spritverbrauch ist mir bei den wenigen Kilometern seit der Problematik nichts aufgefallen. Denn es war ja auch noch das Problem, dass der Motor bei der Fahrt manchmal einfach ausgeht. Siehe dazu meine Posts in "560 Motor springt nicht an".
Bei festem EHS-Strom von 12,4mA kann ich an der CO-Schraube jedes beliebige TV einstellen von fett bis so mager, dass er ausgehen würde. Habe ihn auf 50% eingestellt. Pendelt im LL dann etwas zw. 47 und 53%. Aber eben null Bewegung beim EHS-Strom.
Mit diesen 50% und den 12,4mA ist er jedoch etwas zu mager. Ich brauche nur ganz leicht über die Stauscheibe anzufetten und er läuft mit höherer Drehzahl.
Zu dem was ich an der Lambdasonde gemessen habe hatte ich ja schon geschrieben. Mit EHS von 12,4mA -717mV (minus). Ohne EHS bei dann höherer LL-Drehzahl (fetter) 170mV.
Ich will nun noch mal ohne Lambdasonde schauen wie er startet und läuft und was das TV und der EHS-Strom sagen.
Was denkst du? Eher das Steuergerät einen Schlag oder die Lambdasonde? Oder...........?

Gruß Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
20 Mär 2019 16:24 #205843 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan,
ich glaube du hast nicht nur ein Problem.. ehrlich gesagt.. bin mir ziemlich sicher das der LMM-Poti auch Lebensende erreicht hat...das würde die Performance Probleme und evtl auch ausgehen bei Fahrt erklären...
aber nochmal der Reihe nach:
1. vor jeder Messung immer den Motor warm fahren... sonst misst du falsche Werte,
2. wenn warm, mess das TV mim Oszi, und immer 1-cyclewert, da der Prozentanteil des "Tals" der Ergebniswert ist. wenn der wert stramm auf 50% hast du einen fehler in der regelung lambda. das TV zeigt dir eigentlich immer die Fehler an.( nach Prio)
3, mess auch jeden Fall auch mal die Spannung am LMM Poti im Leerlauf am laufenden Motor.. (zwischen 1-2 einschleifen, so dass der Poti bestromt wird): spannung muss zwischen 0,65V und 1V sein).


Ich habe hier noch eine Lambda Sonde liegen ( aus einem anderen M117) wenn du willst kommst du runter und baust sie dir ein... und dann schauen wir mal zusammen drauf.
wohne in Worms. bin allerdings jetzt erstmal 4 tage mit den Kids im schnee. schreib mich einfach an.

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic
Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
20 Mär 2019 16:55 #205846 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan,

ich kann dem Rob da nur zustimmen. Und Du kannst vom Steuergerät keine Regelung erwarten, wenn Du die Lambdasonde abziehst. Deshlab haben richtige Lambdatester eine Simulationstaste, mit der Du feine fettes oder mageres Gemisch simulieren kannst.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
20 Mär 2019 17:09 #205847 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Rob, hallo Volker,

vielen Dank für dein Angebot. Aber ob ich mich traue von Frankfurt nach Worms zu fahren? So ein Liegenbleiber war nicht lustig. Letztlich musste mich ja auf einer Probefahrt der ADAC nach Hause bringen. Aber dein Angebot überlege ich mir.

Ich habe vorhin den Motor warmgefahren und wieder gemessen. Bin auch nicht liegengeblieben :-)
LMM-Poti: Buchse 1 auf 2 im Leerlauf 1,09V. Beim Gasgeben erhöht sich der Wert etwas.
LMM-Poti: Buchse 3 auf Masse 4,8V
Dann noch mal Lambdasonde. Ohne Signal keine Regelung ist klar.
Lambdasonde an Steuergerät und Zündung aus > 491mV. Motor im Leerlauf TV 48,2%. Läuft etwas zw. 46% und 52% hin und her. Beim Anfetten geht es weit runter. Gasgeben ändert es nicht! LL knapp 1.000U/min.

Das der neue Stand.
Rob dir viel Spaß im Schnee mit den Kids. Wir würden am liebsten auch noch mal los.

LG Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
21 Mär 2019 11:55 #205897 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo noch mal,
in Ergänzung zu allem will ich noch mal kurz beschreiben was wann passiert und wie es zu dem Erscheinungsbild gekommen ist. Unter unterschiedlichen Themen hatte ich dazu schon was geschrieben.

In 2016 hatten wir den 560er als Ergänzung zu unserem 280 gekauft. Ohne Vollabnahme/TÜV.
Ich habe dann wegen Nebenluft und Lauf auf nur 6-7 Zylindern (war beim Kauf bekannt!) die komplette Saug- und Einspritzanlage ausgebaut, repariert und mit neuen Dichtungen etc. überholt. Dabei wurde auch der Mengenteiler bei Ferrari400 überholt. Danach Motorlauf etc. bestens.
Dann kam noch bei der Klassik Garage Kronberg die VA dran. Plus dann Vollabnahme §21 und H-Gutachten §23. Alles problemlos. Aber bei den Fahrten zum und vom TÜV Offenbach ist der Motor mehrmals einfach ausgegangen. Ist danach nicht mehr aufgetreten. Es stand der hintere KW-Sensor in Verdacht. Fahrten in 2017 immer ohne Probleme.
Anfang 2018 bin ich mit dem Wagen zu einem Besuch gefahren. Und nach 4h ist er fast nicht mehr angegangen. Von jetzt auf gleich. Lief dann mit um die 500 Umdrehungen im LL kurz vor dem Absterben und hatte auch nur noch gefühlt die halbe Leistung. Zuhause dann an der CO-Schraube etwas fetter gedreht und er lief und startete gut. Reduzierte Leistung ist geblieben.
Und dann kamen die Messungen von TV und EHS-Strom. Und alleine der konstante EHS-Strom von 12,4mA hat mir gesagt, dass da was stark abmagert wenn der Sollwert schwankend um die 0mA betragen soll. Denn wenn ich die Stauscheibe etwas runterdrücke geht sofort die LL-Drehzahl etwas hoch.
Am Wochenende vor 4 Wochen habe ich dann mal wieder eine Probefahrt hier im Umkreis gemacht. Aber nach ~15km ging er einfach aus. Startversuche ergebnislos. Benzinpumpen laufen bei den Versuchen. Anfetten über die Stauscheibe half auch nicht. Stank nur nach Sprit. Einen Zündkerzenstecke abgezogen und mit einer Zündkerze auf Masse gelegt. Funkt. Und dann ging er sogar wieder an auf den nur 7 Zylindern. Also wieder alles zusammengebaut und losgefahren. 500m weiter wieder aus.
Nun den ADAC gerufen. Der kam dann und der Motor ging wieder an und ich konnte auf den Abschlepper hoch fahren und zuhause wieder runter und in die Garage. Und auch jetzt geht er immer sofort an und ich habe ihn auch immer wieder für die Messungen warm gefahren.
Soweit zur Historie des ganzen.
Ich denke ich muss irgendwie rausbekommen warum das Steuergerät den EHS-Strom nicht regelt. Ja es können mehrere Baustellen sein. Aber es ist letztes Jahr von jetzt auf gleich aufgetreten. Und da sollte doch nur eine Sache kaputtgegangen sein, oder?

Gerne warte ich noch mal auf Tipps und schon mal vielen Dank.

Gruß
Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
25 Mär 2019 09:16 #206294 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo stephan,
Bin wieder zurück...
Also: steck einfach mal das steuergerät ab, ( dann hast du den ganzen Regel quatsch ;) nicht), der motor läuft normalerweise sehr gut damit.
Vorteil von der sache, du kannst die fehler eingrenzen, wenn er naemlich nicht gut läuft, kannst du erstmal dich um Druck, luft und zündung kümmere .... die KE kommt dann später.
Wenn er gut läuft, ist es definitiv die KE, und da er ein normales tv anzeigt...aber zuviel strom auf ehs gibt: lambda falsche werte oder KE hat was weg. Aber mach nochmal exact die fehleranalyse gemäß wis. ( also auch mit drahtbruchprüfung der einzelnen Komponenten).
Das wird schon
Grüsse rob

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic
Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
25 Mär 2019 13:27 #206318 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Rob,

ich hoffe du hattest schöne Tage im Schnee mit den Kids.
Danke für deine Tipps. Werde das mal so weiter angehen und berichten.
Am Freitag hatte ich noch folgendes gemacht: Da da im Klimabedienteil immer die Relais klackern und es auch einen Einfluß auf die Drehzahl hatte habe ich es augebaut! Werde damit ja auch zum Workshop fahren
Motor gestartet. TV ging zw. ~ 40 und 70% hin und her. Nach einigen Minuten im LL bleib es starr bei 48,2%. Habe dann mal den Wassertemperaturfühler abgezogen. TV ging starr auf 27,8%.
Was mag das sein?

Gruß und danke
Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
25 Mär 2019 16:11 #206327 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
das hast du nicht mit dem oszi gemessen oder?
... die 48,2% meine ich.. sondern mit nem Multimeter oder?
das sollen die 50% sein .. das ist der Messfehler des MM!
( kauf dir endlich ein Oszi !!!! ;) )
und wenn es starr ist auf 50% entspricht das dem Fehler: Lambda defekt ( Kabel oder sonde). siehe oben
(denn das mit dem Wasserfühler passt dann auch, 30% entspricht Fehler Temp.)
voila !

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic
Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
25 Mär 2019 16:51 #206331 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Rob,
ja das ist mit dem Multimeter gemessen und ich sehe das so wie du.
Lambdasonde hatte ich dann schon bestellt und sie ist morgen da. War von den Kosten mit 57€ ein überschaubares Risiko.
Das von dir vorgeschlagene Oszi ist auch schon da. Werde morgen mal damit messen.
Dann gibt es neue Infos.

Gruß
Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Teppich58
  • Teppich58s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
26 Mär 2019 20:35 #206522 von Teppich58
Teppich58 antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan ich habe schon eine Weile mitgelesen, habe ein ähnliches Problem und möchte nicht extra einen neuen Beitrag aufmachen. Bei mir läuft der Motor unrund der EHS Strom schwankt, ist der Motor richtig warm geht der EHS Strom auf 6,7-9,2 mA die Drehzahl liegt dann bei 1100 1/min. Auf Grund der Beiträge habe ich dann die Lambdasonde gemessen, Heizung 14,4 V bei Leerlauf, Sonde 0 mA und Widerstand geht bis hinter den Mond. Zündung aus und wieder starten dann geht er runter auf 700-800 unrunder Lauf, ziehe ich die Sonde ab ist er stabil so bei 700 etwas Rauh, aber er sägt nicht.
Laut WIS müsste die Sonde A0075425217 sein, kannst du das bestätigen bzw. wo hast du die bestellt, ich würde die auch gern wechseln um einen Punkt auf der Fehlerliste abzuhaken.
Vielen Dank im voraus

Detlef vom Harzrand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
27 Mär 2019 09:50 #206544 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Guten Morgen Detlef,

ja das ist sicher ein ähnliches Problem.
Ich habe gestern die Lambdasonde bekommen und werde mich nun mal ran machen. Erst einmal so anschließen und den EHS-Strom bei "Zündung an" messen. Soll ja dann lt. WIS 07.3-121 Punkt e) Landesausführung 75mA haben. Dann messe ich die Lambdasonde nach den Punkten 9.1 und 9.2. Und dann Motor an.............
Melde mich dann mit dem Stand. Bin gespannt.

Die von dir für die Lambdasonde genannte Mercedes Teile-Nr. habe ich auch so gefunden. Die Bosch-Nr. ist 0 258 003 130. Ich habe sie über check42 bei Fa. Fürst gekauft. 57,37€ incl. Versand. Bei Fürst direkt kostet es das selbe da Warenwert über 20€.

Soweit für jetzt.
Gruß aus Frankfurt Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guido2308
  • guido2308s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 350 SLC 107.023 1973
Mehr
27 Mär 2019 16:48 #206570 von guido2308
guido2308 antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Wenn ich euch Profis hier so lese wird mir Angst und Bange :-) Habt ihr alle 107er studiert ? :-) Ich glaub ich hole mir ein Fahhrad und rühre meinen nicht mehr an :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Scenic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
27 Mär 2019 16:55 #206571 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Rob, hallo Detlef,

nun will ich einen Zwischenbericht geben. Sieht weiter nicht gut aus!!
Habe die neue Lambdasonde angeschlossen und in den Fußraum gelegt. Masse Lambdasonde an Karosserie mit Wurfleitung hergestellt.
Zündung an > EHS-Strom weiter unbeirrt bei 12,4mA. Nichts mit 75mA
Motor gestartet > TV weiter bei 50% und 30% bei abgezogenem Temp-Fühler. EHS weiter bei 12,38-12,40mA.
Heizung der Lambdasonde geht. Der Kopf wird sehr heiß. Leichtes Drehzahlsägen mit großen Abständen. Evtl. kommt das von der kleinen EHS-Strom Schwankung??
Über Anfetten geht die Drehzahl wie gehabt hoch.

Am Montag hatte ich schon den Vorschlag von Rob umgesetzt und das Steuergarät abgeklemmt. Motor startete sofort und läuft wie erwartet gut. Scheint aber recht fett zu sein. Keine Drehzahlanhebung beim Anfetten. Wird an der Anfettung durch die CO-Schraube kommen weil er ja bei dem EHS-Strom von 12,4mA abmagert.
Das Oszi habe ich an der Diagnosedose an 2+3 angeschlossen: Duty (TV?) ging zw. 27 + 38% hin und her. Ich habe davon 2 Fotos gemacht. Die sind aber zu groß. Keine Rechtecksignale. Wo kommen ohne Steuergerät die schwankenden TVs her?

Habe vorhin dann die Prüfschritte 9.0 bis 9.6 aus der WIS bei 50% TV angeschaut:
9.0: Alte noch eingebaute Lambdasonde > Mit EHS 0,025V. Ohne EHS, d.h. fetter 0,9V
Neue Sonde im Fußraum > 0,06V
9.1: Weis nicht so recht wie ich das messen soll :-( Bekomme mit beiden Sonden keine 450mV hin.
9.2: Zündung aus. Kupplung Steuergerät abgezogen > 7(Masse) auf 8 (Lambdasonde) kein Durchgang!! Die Masse ist doch im Steuergerät von 2 auf 7 verbunden. Was sie auch ist. Wie soll dann 7 an der Kupplung ohne Steuergerät Masse haben?
9.3: i.O.
9.4: Motor im LL > Heizung geht. S.o. Damit wohl 9.5 und 9.6 auch i.O. D.h. Strom vom KPR (N16/4) fließt und Masse muß da sein.

Rob hast du noch eine Idee für mich? Evtl. doch das Steuergerät gehimmelt? So langsam weis ich nicht weiter. Ich hoffe ich habe alles so weit verständlich beschrieben.

Sternengruß
Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
27 Mär 2019 17:02 #206572 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Guido,

ja das könnte mancher sicher glauben. Da hast du Recht. Aber deswegen musst du sicher nicht Fahrrad fahren.
Aber der ein oder andere ist eben wie ich Bastler von Kindesbeinen an und es macht schon Spaß alles selber zu reparieren.
Und so in meinem Fall eben nun die KE-Jetronic.
Zur Erklärung: Von Hause aus bin ich Maschinebauer. Nach 3,5 Jahren beim Oettinger habe ich viele Jahrzehnte in der KFZ-Zulieferindustrie in der Entwicklung (immer motornah) gearbeitet.

Aber zum Fahren haben wir ja den 280 + 500SL. Und der 560 ist eben mein Bastelauto.

Also nicht strubbelig machen lassen und schön mit deinem 107 (was für einer?) fahren und genießen.

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
27 Mär 2019 18:13 #206580 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan, ;)
wie soll die Lambda Sonde denn messen wenn du sie in den Fußraum legst ;).
TV 50% sagt : O2 Sonde nicht betriebsbereit!
du muss sie schon in den abgasstrahl schrauben... sonst kann ja nix geregelt werden.
Logisch gibt dann die KE völlig falsche werte raus..
also reinschrauben, warm fahren, und wieder messen.
und mess auch mal wieder die spannung im Leerlauf am LMM Poti. irgendwie habe ich das Gefühl, das der Poti einen weg hat...zusätzlich.

yours rob

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Teppich58
  • Teppich58s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
27 Mär 2019 18:14 #206581 von Teppich58
Teppich58 antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan vielen Dank für die Info. Sonde habe ich gefunden und bestellt! Ich muss erstmal in die Garage melde mich nachher . An Guido ich bin mit Sicherheit kein Fachmann, ich habe nur hier im Forum eine Unmenge an Beiträgen gelesen und eine winzige Menge davon ist hängen geblieben.:ohmy:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Teppich58
  • Teppich58s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
27 Mär 2019 21:42 #206590 von Teppich58
Teppich58 antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Stephan, ich habe nochmal meine Sonde gemessen Spannung 0,48 V konstant vom Steuergerät( Grün) gegen Masse egal ob kalt oder 85°. Sondenwiderstand kalt bis zum Mond und warm bei 5,5 k Ohm und mache ich den Motor aus sieht man wie der Widerstand kontinuierlich ansteigt, EHS mit Zündung 75 mA, Motor warm 0-2,5 mA (sägen) auch die Spannung am Leerlaufsteller schwankt dann und mache ich es ( Gemisch) fetter geht auch der Strom hoch und des sägt bei ca.800-850 1/ min nicht mehr so stark. Aber selbst bei LL von 1100 geht es nicht auf 12,4 mA hoch bei mir.
Hängt bei dir vielleicht die Membranplatte im EHS oder ist verschmutzt? Mir scheint dein Unterkammerdruck im Mengenteiler ist dadurch zu gering, aber sicher bin ich mir nicht! Eventuell ist es doch das Steuergerät, vielleicht findest du jemand in deiner Nähe der eins zum Testen hat oder zum abgeben?
Für mich warte ich bis die Sonde da ist und Sonntag die Kinder wieder weg.

Gruß Detlef vom Harzrand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
28 Mär 2019 13:32 #206626 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Hallo Detlef, hallo Rob,

danke für eure Stellungnahmen.
Ich habe das mit der neuen Lambdasonde im Fußraum ja nur erst einmal gemacht um zu schauen ob es berim EHS irgendeine Änderung am Strom gibt. Dem ist aber nicht so. Regeln kann sie so natürlich nicht. Ist dann eher so wie längere Schubaschaltung mit nur heißer Luft im Abgasstrang. Sie zeigt wie gestern geschrieben dann im LL eben die 0,06V.
Die eingebaute zeigte ohne EHS 0,9V (fett?) und mit EHS 12,4mA 0,025V. Die scheint es doch zu tun.

Und Rob noch mal zum LMM-Poti. Da zu hatte ich ja letzte Woche schon meine Meßwerte geschrieben:
-Prüfschritt 8.0 im LL: Buchse 3 auf Masse > 4,8V (Soll 4,5-5,5V). Habe die Masse aber am Motor abgenommen und nicht am Steuergerät Pin 7! Buchse 2 auf Masse > 1,14V (Soll 0,5-1,5V). Sieht für mich gut aus.
-Prüfschritt 8.1: 4,1kOhm (Soll 3,6-4,4kOhm). Wohl auch gut.
-Prüfschritt 8.2: Widerstand 1 auf 2 beginnt im 1. Versuch bei 1,5kOhm. Im 2 Versuch und danach bei 2,5kOhm. Steigt beim langsamen Auslenken der Stauscheibe bis auf 3,7, fällt dann wieder etwas auf min 1,5, steigt weiter bis auf 3,9, dann an einer Stelle kurz 0 und geht dann recht schön gleichmäßi bis auf max 11,6kOhm und fällt dann auf 9,7kOhm.
-Prüfschritte 8.3 bis 8.5 sind i.O. Keine Leitungsunterbrechungen.
Im LL hatte der Motor dann ab und zu leichtes Sägen.
Keinerlei Veränderung wenn ich im LL den Stecker vom LMM abziehe.

Zum EHS: Ob da was hängt kann ich natürlich nicht sagen. Es tut sich aber im Mengenteiler mit und ohne EHS-Strom doch was. Ohne fetter. Drehzahl steigt. Kann ich mit EHS durch anfetten über die Stauscheibe simulieren. Habe aber auch noch ein altes was etwas undicht ist. Könnte ich mal testen. Würde das Sinn machen?

Zur Lambdasonde: Hier tue ich mich schwer was zu messen! Es geht ja um die Prüfschritte 9.0 bis 9.2. 9.3.-9.6. sind i.O. Wie hast du 9.0-9.2 gemessen?

Dann warte ich mal was ihr so schreibt.

Gruß Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
28 Mär 2019 19:00 #206643 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
hallo ihr zwei,
ich glaube nicht das das EHS was weg hat.. den es ist ja nur der Aktor in dem Ganzen... es wird halt die ganze Zeit bestromt...
auch wenn du es schon oben vielleicht geschrieben hast: OHm Wert am EHS sind 20Ohm?
und TV bei Zündung an 70%?

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic
Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
29 Mär 2019 08:25 #206661 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Guten Morgen Rob,

danke, dass du dir weiter Gedanken machst und mir helfen willst der Sache auf die Spur zu kommen.
Ja das mit dem EHS hatte ich schon mal geschrieben. Evtl. unter einem anderem Thema > WIS Prüfschritte 3.0-3.4:
- 3.0: Strom am EHS bei Zündung EIN > 12,4mA (Soll bei Kat 75mA)
- 3.1: Widerstand EHS an der Kupplung Steuergerät Pin 10 auf 12 > 18,6 Ohm (Soll 19,5 +/- 1 Ohm)
- 3.2: Widerstand am EHS direkt > 18 Ohm (Soll 19,5 +/- 1 Ohm)
- 3.3+3.4 > Durchgang
Und das TV ist bei Zündung EIN bei 70%. Passt auch.

Das EHS tut es meiner Meinung nach ja auch. Denn der Unterschied im LL mit und ohne die 12,4mA ist schon groß. Ob ich mir doch mal von einem 420er (007 545 00 32) für 50-60€ ein Steuergerät kaufe? Volker meinte ja das würde schon gehen weil alle 8-Zyl. gehen müssten. Wäre aber nicht optimal. Was könnte nicht oder schlecht gehen?

Gruß
Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Mär 2019 09:33 #206670 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
ist halt ein anderes Kennfeld und Parameter abgelegt, aber grundsätzlich funktionieren müsste es.
selbe sensorik und aktorik...
nicht optimal, zum testen reicht es allemal...
in USA bekommst du 560 Steuergerät ab 150 EUR....

es hängt an der lambda steuerung, verkabelung, interne verkabelung im N3 ( sagt ja auch das N3), aber leider kann man ohne riesigen Aufwand die prüfpunke 9.0-9-3 nicht testen, das ist die krux!

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Mär 2019 09:51 #206671 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
ok danke dir.. gerne übrigens.
also: du hast ja jetzt alles geprüft, bis auf die prüfschritte 9.0-9.2... welche allerdings entscheidend sind ;). allerdings ist mir auch nicht klar, wie du die prüfen kannst , da du ja nicht zwischen stecker und buchse kommst ohne riesigen aufwand.
LMM und EHS kannst du ausschließen,
es liegt an der Lambda, sagt ja auch das KE, oder eben an der KE.. hattest du die Prüfschritte am anfang ( ich meine 1.0 etc.) auch geprüft? wahrscheinlich ja...

was mir noch einfällt: du hattest mal geschrieben , das du auf den messbuchsen einen sinus gemessen hast, obwohl das N3 abgesteckt war? mit welchen Peak war der sinus?
die ganzen leitungen zum N3 hast du gemessen denke ich? also auch gegen Masse?

zum steuergerät unterschied: im steuergerät ist ja schon ein kennfeld zum entsprechenden motor abgelegt, deshalb nicht optimal, aber regeln müsste das auch...
ist aber meine subjektive Meinung, da kenn ich mich nicht genug aus.

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic
Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Teppich58
  • Teppich58s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Mär 2019 10:04 #206672 von Teppich58
Teppich58 antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Guten Morgen ihr 2.
Zum Steuergerät hatte ich ja schon netwas gesagt aber zum LLM ist mir was aufgefallen, Referenzspannung ist o.k. aber 1,14 zwischen Pin 1 und 2 ist zu hoch (siehe Anhang). Bei deiner 2 Messung hast du geschrieben das es kurz auf null ging beim drücken der Stauscheibe das sollte nicht sein. Bei mir sind es 4,8 V und 0,7- 0,8 V zwischen Pin 1-2 und das hat ne weile gedauert ehe ich das raus hatte. immer leichtes Klopfen mit Schraubenzieherschaft und Probefahrt und dann nochmal korrigiert.
ich hoffe meine Lambdasonde kommt heut ?
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: SBCL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SBCL
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1985, 500 SL 107.046 1982, 560 SL 107.048 1986
Mehr
29 Mär 2019 10:59 #206675 von SBCL
SBCL antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Danke an euch beide zurück.

Bei den Prüfschnitten 1.0 bis 1.2 schaue ich noch mal nach. 2.0 hatte ich gemessen.
Frage: Warum sollten im LL die 1,14V am LMM-Poti zu hoch sein? Lt. WIS sollen es doch 0,5-1,5V sein? Steig beim Gasgeben stetig an.
Ja bei der Messung des Widerstands am LMM-Poti von 1 auf 2 war es eben so, dass es bei 2,5kOhm anfing. Beim ganz langsame Auslenken der Stauscheibe stieg der Widerstand bis auf 3,7, dann fiel er auf 1,5, stieg weiter auf 3,9, fiel an einer Stelle auf 0 (Schleifer hebt ab?) und geht das weiter bis auf max. die 11,6 und fällt dann bis auf 9,7kOhm.
Könnte natürlich mal mit der Fühlerlehre im LL den Luftspalt messen und dann versuchen genau bei der Stauscheibenstellung den Widerstand zu messen. Kommt mir dann aber schon sehr akademisch vor, oder?
Zu den beiden Oszibildern versuche ich dann mal die Fotos einzustellen.

LG Stephan

Skifahren, Oldtimer, Volleyball
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Mär 2019 13:37 #206686 von RickyBobby
RickyBobby antwortete auf Motorsteuergerät 560er
Detlev hat Recht ! hab ich übersehen.
Die leerlaufspannung darf max 0,85 sein... siehe oben das Chart.
aber das ist nicht der grund für deine EHS Bestromung..
kann aber der Grund für das mangelhafte Beschleunigen sein.. ( oder warst du das nicht? ich verliere langsam die Übersicht ;) )
schrauben ganz leicht lockern, und dann leicht klopfen und 0,65 V einstellen im Leerlauf.. der Leerlauf sollte aber richtig unten sein.



das oszibild ist vom welchem Status?

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.274 Sekunden
Powered by Kunena Forum