× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

560er - optimiertes Kennfeld und ein paar Pferde mehr

  • citroen
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • Americas (USA/CAN)
  • 560 SL 107.048 1986
Mehr
20 Aug 2021 12:00 #281694
von citroen Americas (USA/CAN) 560 SL 107.048 1986
Moin Jungs,
da bin ich aber froh, das mein POPOMETER nicht alleine ist.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß aus Hamburg, Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
20 Aug 2021 12:03 #281695
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo Uwe,

ich habe mich an der Interpretation des 5komma6.de Bildes, dass der Widerstand in irgendeiner Form die Oktanzahl bedeutet, gestört. Deshalb habe ich hier heraus gearbeitet, dass das nur eine Software Codierung ist. Bei allen Europäern ist das nur die Umstellung von Kat auf ECE (ohne Kat). Das gilt auch für den 560 SEL Europäer, den 5komma6 beschreibt.

Jetzt haben wir also die Frage, was die Software des 560 SL ZSG wirklich in dieser eigentlich für ECE Fahrzeuge vorgesehenen Kodierstellung macht. Das wird uns jetzt Uwe aus Rosenheim messen. Immerhin wissen wir jetzt, dass die 7 Widerstände 7 Softwareversionen triggern (beim KE Steuergerät sind es sogar 14 Stufen). Wir wissen bisher nur an einzelnen Punkten, was die EZLs daraus machen.  Der 500 SL geht bei unendlich (ohne Kat) auf minimal spät, der 560 SEL um 2° nach früh. Wir werden sehen, was Uwe hieraus misst. Wenn es tatsächlich 6° im Schnitt sind, werde ich mich selbstverständlich korrigieren. Dann könnte man mit Benzin höherer Oktanzahl tatsächlich etwas bewirken. Jetzt müssten wir eigentlich die offiziellen Werte bei 220, 750, 1350, 2400 Ohm und unendlich messen. Ich habe schon nach Uwes Messsystem gesucht aber nichts gefunden.

Ich nehme aus der Überschrift das mit Fragezeichen versehene "Myth busted ?" zurück bis wir es nach Uwes Messung genau wissen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
20 Aug 2021 17:51 #281712
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo,

und um die Verwirrung komplett zu machen, hat der 560 SL auch noch drei verschiedene EZL Zündschaltgeräte von Bosch und Siemens. Das könnte der Grund sein, warum jeder ein anderes Gespür am Popometer hatte

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Es gibt laut Daimler Teileinformation (die Bosch Ausrüstungsliste ist leider falsch):

EZL TypDaimler Ersatzteil Nr.OEM Nummer[/td]
EZ 0017A 004 545 55 32Siemens  5WK6 144
EZ 0021A 004 545 55 32Siemens 5WK6 144 andere Bauform
EZ 0017A 004 545 53 32Bosch 0 227 400 624
EZ 0017A 010 545 67 32Bosch 0 227 400 695

Drei mal dürft Ihr raten, wie sehr ich vertraue, dass die alle bei der nicht spezifizierten Kodierung 1,3kOhm, 2,4kOhm und Unendlich alle die gleiche Software Kennlisten hinterlegt haben. Richtig: Gar nicht! Noch dazu ist nicht gesagt, dass das nicht auch in den 4 Typen je nach Herstelldatum unterschiedlich gehandhabt wurde. Interessant ist auch, dass es die Typen EZ 0017 und EZ 0021 gibt. Letzteres beim in der Bauform abweichenden Typ von Siemens mit identischer Nummer.

Der Forscher in mir sagt, dass wir die alle in Uwes Auto mit jedem der Kodierstecker in allen Personen durchtesten müssen, um wirklich Klarheit zu schaffen.

Bisher wissen wir nur mit Klarheit, dass die Kodierstecker mit und ohne KAT am EZL Zündschaltgerät identisch sind aber unterschiedlich bedruckt. Sprich S und N stehen an verschiedenen Positionen. Wir wissen außerdem, dass diese Stecker wie Jumper am Computer verschiedene Software Kurven anwählen. Die Größe der Widerstände geht in die Kurven nicht ein.

Es bleibt sehr spannend und leider auch komplex.

@Uwe (doc750) : Welches EZL hast Du denn verbaut? Und wo finde ich Informationen zu Deinem Messsystem?

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ragetti
  • Ragettis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Japan
  • 560 SL 107.048 1989
Mehr
20 Aug 2021 18:08 #281720
von Ragetti Japan 560 SL 107.048 1989
Es gibt 1 gültiges EZL und das ist das 6732 und die anderen beiden sind dessen Vorgänger die sich ersetzt haben   (55 => 53 =>67) und somit ungültig sind.

Und als Nichtforscher sage ich dir, ein Popometer ist ein hochempfindliches Messinstrument, das es schon seit über 100 Jahren in den verschiendsten Ausprägungen gibt und auf die ist Verlass. 

 

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf

V8 und V2 viel mehr braucht es nicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
20 Aug 2021 18:35 #281721
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo Rolf,

es sind aber alle 4 verbaut und können alle 4 unterschiedlich auf die nicht spezifizierte Kodierung reagieren. Wir haben genauso viele Leute, die einen Unterschied im Popo spüren wie solche, die keinen spüren. Also haben wir es mit unterschiedlich empfindlichen Popos oder unterschiedlichen EZL zu tun. Dass die 4 gleiche Kurven bei Kodierung mit 750 Ohm haben (sollen), heißt nicht, dass das auch für abgezogene Stecker gilt. Hier genau kann es her kommen, dass manche einen Unterschied spüren und andere nicht.

Für Daimler war doch nur wichtig, was die EZL mit 220 Ohm in Australien und 750 Ohm in USA / CAN/ JP taten. Oder hättest Du in der Qualitätssicherung auch die anderen 5 nicht spezifizierten Widerstände eingesteckt und auf dem Prüfstand gemessen?

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doc750
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • 560 SL 107.048 1986
Mehr
11 Sep 2021 23:22 - 11 Sep 2021 23:29 #282902
von doc750 560 SL 107.048 1986
Servus,

hatte vergangene Woche erstmals die Möglichkeit zwei identische Fahrten mit 750 Ohm Abgleichwiderstand und ohne Abgleichwiderstand durchzuführen. Den 220 Ohm Abgleichwiderstand muss ich mir erst noch basteln und werde die Daten nachliefern - alsbald freie Zeit und schönes Wetter mal wieder kongruent sind.

Mein Fahrzeug:
  • 560SL
  • BJ86 BUND
  • ZSG A 004 545 53 32

Der Unterdrucksensor wurde am Eingang des Zündsteuergerätes angeschlossen und liefert die Werte im Millibar.

Die Diagramme habe ich angehängt. Die Rohdaten als csv-Dateien überschreiten leider die max. zulässige Dateigröße. Diese habe ich daher auf meiner Cloud zum freien Download abgelegt.

Folgende csv-Dateien stehen zur Verfügung:
  • Kaltstart und Warmlauf ( csv-Datei )
  • Fahrt ohne Abgleichwiderstand ( csv-Datei )
  • Fahrt mit 750 (gemessene 745) Ohm Abgleichwiderstand ([/url] csv-Datei )

Die Diagramme habe ich ein wenig beschriftet - ansonsten geht der Inhalt aus dem Dateinamen hervor.

Fragen beantworte ich gerne, nur momentan kann das einige Tage dauern.

Viele Grüße aus Rosenheim
Uwe





Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 11 Sep 2021 23:29 von doc750.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr-DJet, Ragetti, afla107, RDele, micha77, BNA107, Quickbiker2012, ZitroniX

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
12 Sep 2021 00:39 #282903
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo Uwe,

vielen Dank für die Daten, Morgen muss ich mir die Zeit nehmen, diese zu analysieren. Ich habe da noch nicht alles verstanden. Dann schaue ich mir mal die Rohdaten an.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ZitroniX
  • ZitroniXs Avatar
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • Americas (USA/CAN)
  • 380 SL 107.045 1983
Mehr
12 Sep 2021 08:46 #282908
von ZitroniX Americas (USA/CAN) 380 SL 107.045 1983
So wie ich das sehe, wird mit Stecker der ZZP nach hinten verschoben, also Richtung Fett.

Alles könnte einfach sein,ist es aber nicht
R107 SL 380 (US) Bj 83, 930U silberblaumetallic

Gruss Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Banane66
  • Banane66s Avatar
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • Standard (Europa)
  • 500 SL 107.046 1985
Mehr
12 Sep 2021 10:18 #282912
von Banane66 Standard (Europa) 500 SL 107.046 1985
Hallo Andreas,

ich verstehe deine Erkenntnis nicht. Ohne Abgleichwiderstand verschiebt sich der ZZP in Richtung Frühzündung ca. 5°, was hat das aber mit Richtung "Fett" zu tun.
Im übrigen habe irgendwo gelesen, das man mit den Widerständen komplett andere Kennlinienfelder abruft und nicht nur den ZZP verändert, es könnte auf der WIS DVD gewesen sein, bin mir aber nicht mehr sicher, ich muss nochmal schauen.

Liebe Grüße
Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
12 Sep 2021 11:00 #282915
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo Uwe,

kannst Du mir mal das Diagramm 5 mit den 2 roten und 3 blauen Kurven erklären? Das verstehe ich nicht so recht.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Obelix116
  • Obelix116s Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Americas (USA/CAN)
  • 450 SL USA 107.044 1976, 350 SE 116.028 1979
Mehr
12 Sep 2021 13:52 #282927
von Obelix116 Americas (USA/CAN) 450 SL USA 107.044 1976, 350 SE 116.028 1979
...ja, sehr interessante Erkenntnis, beim Zündzeitpunkt gibts kein vorne und hinten, sondern nur früh und spät, fett und mager schon gar nicht !

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: citroen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • 338cci
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • Americas (USA/CAN)
  • 280 SLC 107.022 1978, 560 SL 107.048 1986
Mehr
12 Sep 2021 14:48 #282930
von 338cci Americas (USA/CAN) 280 SLC 107.022 1978, 560 SL 107.048 1986
Interessant wäre ein Differenzkennfeld. Ich interpretiere die Kennfelder so, dass im Bereich der Nennleistung in beiden Fällen ca. 35 v.OT gezündet wird, mit Abgleichstecker aber imm mittleren Drehzahl- und Lastbereich später gezündet wird. Genauer würde das ein Differenzkennfeld zeigen.

Super Sache, endlich mal eine faktenbasierte Analyse des sehr oft rein emotional diskutierten Themas Abgleichstecker 560er.

Vielen Dank dafür
Kay
Folgende Benutzer bedankten sich: micha77, Scenic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Uwe560
  • Uwe560s Avatar Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 560 SL 107.048 1987
Mehr
12 Sep 2021 17:22 #282935
von Uwe560 560 SL 107.048 1987
Interessant, daß ohne Widerstand die ZZP Verschiebung ab 150 mbar rel. konstant ist.
Mit 750 Ohm wird entsprechend des Unterdrucks der ZZP und in diesem Fall das Kennfeld bei niedrigen
Drücken länger und mehr nach "spät" verschoben.
Die Skalierung - einmal ZZP bis 40 und einmal bis 45 - verwirrt beim ersten Anblick etwas.
Aber im groben sind wir wieder bei der 6° Verschiebung.

Danke für die Messung Uwe.
 

Gruß Uwe


Auszug aus den Führungskräfte-Informationen von 1987:
Seit 1985 werden vier Versionen gebaut: 300 SL, 420 SL, 500 SL und das Top Modell, der 560 SL ! ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • doc750
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • 560 SL 107.048 1986
Mehr
12 Sep 2021 19:10 #282940
von doc750 560 SL 107.048 1986
Servus,

anbei das Differenzkennfeld. Die Ausreisser lassen m.E. dadurch erklären, dass bei beiden Fahrten sicherlich nicht exakt die identischen TD & Unterdruck Tupel durchlaufen wurden und auch das Kennfeld nicht vollständig "abgefahren" wurde.

Das vorherige Diagramm mit den roten und blauben Linien zeigt den ZZP über die Drehzahl. Jedoch wird die Abhängigkeit des ZZP vom Unterdruck in dem 2D Diagramm nicht dargestellt, somit haben wir eine nicht eindeutige Zuordnung, d.h. für die gleiche Drehlzahl existieren unterschiedliche ZZP-Werte.
Meine Annahme ist, dass die obere Linie die ZZP-Werte während des Schubbetriebes (geringe Motorlast) aufzeigt (max. Frühzündung) und die jeweils untere Linie die ZZP-Werte während der Beschleunigungsphase darstellt. Überprüft habe ich meine Annahme nicht - jedoch ist diese Annahme konform mit dem 3D-Diagramm.

Viele Grüße aus Rosenheim
Uwe

 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Dr-DJet, micha77

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • 338cci
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • Americas (USA/CAN)
  • 280 SLC 107.022 1978, 560 SL 107.048 1986
Mehr
12 Sep 2021 21:01 #282945
von 338cci Americas (USA/CAN) 280 SLC 107.022 1978, 560 SL 107.048 1986
Stimmt, meine Aussage war natürlich falsch, Du hast über Unterdruck, nicht über Saugrohrdruck bzw. Last aufgetragen, hatte das Diagramm falsch herum interpretiert weil ich diese Kennfelder normalerweise andersrum erwarte (aber der ZZP Verlauf hätte dazu auch nicht gepasst, insofern blöder Fehler von mir) - sorry!

Damit sieht es aber genau nach einer ROZ Korrektur aus, bei niedriger Last (hohem Unterdruck) ist der ZZP praktisch gleich, da ist der optimale ZZP nicht klopfbegrenzt. Mit steigender Last kann wegen der Klopfgrenze nicht mehr optimal gezündet werden, da muss dann die Zündung zurückgenommen werden, und zwar bei niedrigerer Oktanzahl mehr als bei hoher.
Aus meiner Sicht das zu erwartende Ergebnis.

Danke!!!
Kay

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.084 Sekunden
Powered by Kunena Forum