× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Scheinwerferreinigungsanlage

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
03 Mai 2019 14:42 #209550 von PanTau
PanTau antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Oskar,
vielleicht hast <du da nur ein Anschlussproblem:
Der SRA-Motor hat zusätzlich zur Masse 3 Anschlüsse:
1. Startimpuls zur Überbrückung der Ruhelage
2. Batterieversorgung, um den gestarteten Vorgang zu Ende zu fahren.
3. Ansteuerung der Wasserpumpe

Wenn Du die Kontaktplatte falsch montierst, könnte das der Grund für das unerwünschte stoppen sein.
Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • jankowski
  • jankowskis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1979, 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
03 Mai 2019 17:47 #209570 von jankowski
jankowski antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Frank,
dann dürfte die Anlage ja auch ohne die Wischer, dh. weniger Widerstand, auch nicht laufen,oder?
Gruß
Oskar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
03 Mai 2019 20:35 #209610 von Hans_G
Hans_G antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Josef,

wenn Du noch hinkommst nen Tropfen elastischen Kleber zwischen Platte und Konus und ich würde die Baustelle vergessen.

Hallo Oskar,

was meinst Du mit Kur?
Ich habe bei meinem alle Teile auseinandergebaut das alte Fett raus und mit neuem Fett gefüllt wieder zusammengebaut. War ne Riesensauerei. Das ist im 107 Manual komplett beschrieben. Seitdem läuft meine wieder perfekt.
Den elektrischen Anschluss zu kontrollieren ist auf jeden Fall nicht verkehrt. Da kann man alles einzeln testen, auch die Pumpe, im 107 manual steht sogar der zulässige Strom des Wischermotors drin.

Grüße
Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
03 Mai 2019 20:47 #209613 von Hans_G
Hans_G antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Oskar,

hab grad im 107 Manual nachgeschaut (Kap 82-555) Leerlaufstrom des Motors 3,2 Ampere und die komplette Anlage (nicht eingebaut) 4 Ampere. Von einer Rutschkupplung steht da nichts, sondern was von einem Thermoschalter. Dieser schaltet den Motor, bei Schwergängigkeit oder Blockade. vor dem Überhitzen aus.
Da ich denke, dass deine Anlage eingebaut ist würde ich zuerst mal die Wischerarme entfernen und mit einem Netzteil, oder einem zwischengeschaltenem Amperemeter die Stromaufnahme messen.
!!!Wenn Du mit einer Plusleitung von der Batterie deinen Antrieb oder die Pumpe testen willst, unbedingt eine Leitung mit Sicherung anfertigen!!!
Ansonsten glüht beim Kurzschluss das Kabel durch und es kann dabei noch deutlich mehr passieren.

Grüße
Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • jankowski
  • jankowskis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1979, 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
03 Mai 2019 21:01 #209616 von jankowski
jankowski antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Hans
Klar ist die Anlage eingebaut. Unter Kur meine ich was du gemacht hast.
Ich hatte den Motor sogar bei einer Firma die alles durchgemessen hatte. Dort wurde mir allerdings auch von einer Reibkupplung erzählt.
Ich muss das Thema bei Gelegenheit nochmals angehen.
Die Firma hatte mir zu der Elektrik folgendes notiert:
Rot plus braun minus= Motor läuft
Gelb plus braun minus= Endlage hinten
Schwarz plus braun minus =Endlage vorne
Gruß Oskar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
04 Mai 2019 11:23 #209654 von Hans_G
Hans_G antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Oskar,

da ist eindeutigt ein Fehler, die Wischermotoren aus der Zeit laufen nur in eine Richtung das auf und ab (oder hin und her) wird über eine Kurbel realisisert die immer einmal im Kreis dreht bis sie auf den Kontakt/ oder Unterbrechung wieder in der Ruhelage ist. Dazwischen schaltet (wie schon geschrieben wurde) eine Scheibe im Antrieb für kurze Zeit die Wischerpumpe an.
Also am besten mal den Ausgleichsbehälter abschrauben und zur Seite legen (geht ohne ganz auszubauen und Wasser abzulassen).

Es sollten am SRA-Motor also 4 Anschlüsse vorhanden sein:
Masse: über Gehäuse auf Karroserie
Klemmenblock neben dem Ausgleichsbehälter die Anschlüsse lösen:
Dauerplus (Kl.15) = Rot
Einschaltimpuls = Schwarz
Ansteuerung Pumpe = Gelb

Dann mal (abgesicherte) 12V auf den Schwarzen Anschluss zum Motor => SRA läuft solange 12V anliegen.
12V auf den roten Kabelschuh Richtung Motor => Wischer laufen in die Ruhelage (es gibt nur eine, parallel zur Stoßstange)
12V auf das gelbe Kabel darf nichts passieren, wenn der Wischer in Ruhelage ist.
12V auf das gelbe Kabel welches in dem Kabelbaum der Karosserie verschwindet, dann spritzt es aus den Düsen.

Zum Zusammenbauen (bei meinem Bj.87):
Gelb auf Gelb (Wasserpumpe)
Schwarz/Violett auf Rot (Ansteuerung)
Schwarz/Rot auf Schwarz (Rücklauf)

Laut 107 Manual (Kap. 82-540) ändern sich die Farben über die Baujahre hier nicht. Zur Überprüfung kannst Du aber Nachmessen wo der Dauerplus (Zündung an) liegt, daran gehört das schwarze Kabel angeschlossen.

Grüße
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich: jankowski, denkmaeler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • jankowski
  • jankowskis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1979, 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
04 Mai 2019 19:31 #209722 von jankowski
jankowski antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Hans,
danke für Deine ausführliche Info. Ich werde bei Gelegenheit das so wie beschrieben angehen.
Da Du dich ja so gut mit dem Thema auskennst, würde mich noch interessieren, ob in dem Motor unter dem rechten Kotflügel ein Thermoschalter oder eine Reibkupplung eingebaut ist. Für mich ist ansonsten nicht plausibel weshalb unter Last die Wischer stehen bleiben. Da bei mir alles neu gefettet und auch alles leichtgängig läuft und auch nicht verklemmt ist, erschließt sich das mir nicht.
Danke und Gruß
Oskar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
05 Mai 2019 11:36 #209768 von Hans_G
Hans_G antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Oskar,

beim Überholen der SRA habe ich den Motor zugelassen nur den Kurbeltrieb gesäubeert und neu gefettet. Rutschkupplung habe ich dort nicht gesehen und auch nicht im Mercedes Anleitung gelesen. In der Anleitung steht nur was von einem Thermoschalter (z.B. ein Bimetallschalter) drin. Dieser wäre nahe der Motorwicklung verbaut und soweit bin ich nicht gekommen.
Der Fehler liegt eher in der Beschaltung mit dem Kontakt der hinteren Endlage, wie bei dir beschrieben. Die gibt es auf keinen Fall. Was ich von normalen Wischanlagen kenne ist, dass der Rücklaufkontakt auf der Kurvenscheibe Kontaktschwierigkeiten hat und dann schon mal stehen bleiben kann. Ohne Last kann er die Unterbrechung schon mal überwinden und scheinbar einwandfrei funktionieren.

Also erst mal mit externer Stromversorgung probieren.

Grüße
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich: jankowski

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
05 Mai 2019 11:51 #209773 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Oskar,

das ist bei mir schon ewig her. Aber ich hatte nach dem Überholen der Scheiben WischWaschanlage auch das Problem, dass der Motor durchrutschte. Ich habe daraufhin die Rutschkupplung etwas nachgestellt und dann ging es wieder.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
05 Mai 2019 12:09 #209775 von Hans_G
Hans_G antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Volker,

habe bei mir keine Rutschkupplung gesehen (aber auch keine gesucht). Gott sei Dank hat es bei mir danach funktioniert. Weißt Du noch wo diese verbaut ist und wie man da rankommt? Noch mal alles rausbauen und zerlegen ist ja schon eine Aktion.

Habe leider keinen übrigen SRA Motor zur Hand, dann würde ich mal reinschauen, wie die Rückstellung und die Aktivierung der Pumpe realisiert wird.

Grüße
Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
05 Mai 2019 12:50 #209780 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo,

das ist bei mri schon 8-10 Jahre her, dass ich das gemacht habe. Ich hatte den Motor draußen und geöffnet zum Nachstellen. Denn nach dem Schmieren der Zahnwelle lief der Motor aber die Wischer wollten nicht. Aber genau erinnere ich mich da nicht mehr dran.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • denkmaeler
  • denkmaelers Avatar
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Schweiz
Mehr
05 Mai 2019 13:03 #209784 von denkmaeler
denkmaeler antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Oskar,
Habe auf Deinen Wunsch noch mal meine Sammlung durchforstet und nachgesehen. Siehe Fotos anbei.
Deine Innenverzahnung ist völlig in Ordnung, so gehört das. Vielleicht könnte es daran liegen, dass die beiden Teile konisch geschnitten sind und richtig aufeinander gesetzt werden müssen. Das hält dann einwandfrei die Kräfte der Welle zusammen. Wenn die Anlage hängen würde, dann würde es auch nur die Wischerarme verbiegen, bevor es dann hier wirklich unter Kraft durchrutscht.
Wenn die Anlage aber insgesamt nicht läuft, dann hat das andere Gründe... ;-)
Der Zusammenbau ist richtig trickreich und ein kleiner Fehler reicht, um das Teil stillzulegen.
Der Antrieb, den ich bei MB kaufen konnte hat die Seriennummer 000 820 70 07.
Auf Nachfrage bei BOSCH nach Motorersatzteilengab es übrigens nur unkundige Standardtextbausteine als Antwort. Seltsam! Das Thermoelement zum Motorschutz ist von Otter aus UK, Schleifkohlen konnte ich vor Jahren noch Original bei MB in USA bestellen.

fröhliches Schrauben wünscht Euch SL
________________________________________
450 SLC 1979 107SL Nr 6660

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • denkmaeler
  • denkmaelers Avatar
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Schweiz
Mehr
05 Mai 2019 13:09 #209785 von denkmaeler
denkmaeler antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo JOsef,
Hatte jetzt nachgesehen, aber dem falschen genatwortet... siehe Ende des Themas.
Bei Fragen gerne melden HG Stefan

fröhliches Schrauben wünscht Euch SL
________________________________________
450 SLC 1979 107SL Nr 6660

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • jankowski
  • jankowskis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1979, 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
05 Mai 2019 13:13 #209787 von jankowski
jankowski antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo Volker,
genau wie Du schreibst, ist es bei mir. Also muss es doch eine Rutschkupplung geben.
Die Frage ist nur, wo sitzt die und wie stelle ich die ein, bevor ich den ganzen Akt mit dem Ausbau mache.
Gruß
Oskar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
05 Mai 2019 13:20 #209788 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Haqllo Oskar,

die sitzt im Motor, mehr weiß ich nicht mehr. Ich hatte meinen zerlegt und gereinigt und dann lief es beim Zusammenbau nicht so recht. Dann kam er nochmals raus.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • denkmaeler
  • denkmaelers Avatar
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Schweiz
Mehr
05 Mai 2019 19:10 - 05 Mai 2019 19:14 #209831 von denkmaeler
denkmaeler antwortete auf Scheinwerferreinigungsanlage
Hallo zusammen,
Eine Kupplung oder Rutschkupplung gibt es im Motor nicht, wenn die Zähne nicht sauber ineinandergreifen, dann würde diese bei der Kraft des Motors recht schnell ausfransen, auf dem Rad sind Kunststoffzähne drauf. Es gibt in der Achse der Motorwelle eine Madenschraube, um die Welle mit den Wicklungen zu fixieren. Wenn die Welle im Gehäuse dank der Magneten mittig sitzt, dann kann man die Schraube nachziehen, mehr oder weniger fest anziehen, aber rutschen darf dort nichts. Abschalten tut sich der Motor nur über das Otter Thermoelement, nach Abkühlung geht das auch wieder zurück in Position soweit ich das gesehen habe, es brennt nicht durch.
Anbei das Bild des zerlegten Motors dazu.
Was als Fehlerquelle noch in Frage kommt, wenn man den Motor zerlegt hat, ist die Führung des Drehzapfens oder Stiftes in der Nutscheibe des Gehäuses, diese dreht innen die Schleifkontakte mit, die den Lauf und Rhythmus steuern. In der falschen Position fixiert, bleibt der Motor stehen, oft sind die Kontakte durch lange Standzeiten korrodiert oder drehen nicht freiwillig. Das kann man aber nach dem Zusammenbau des Motors testen und einstellen. Den Spengring unter dem Gehäuse ganz öffnen und die KOntalte zu zerlegen, ist delikat, zusammengebracht habe ich die beiden ineinander schleifenden Kontaktringe dann nicht mehr richtig ;-(
Wenn aber Schritt für Schritt die Welle eingehängt wird, löst sich der richtige Lauf auch im Motorgehäuse beim weiteren Zusammenbau nicht mehr auf.
Knackpunkt beim Zusammenbau sind meiner Erfahrung nach die Einstellungen der Getriebe auf den beiden Schneckenwellen, in der Anleitung steht z.B. "aussen", aber was das jeweils heisst, musste ich auch immer ausprobieren- Schritt für Schritt, wenn Sie stehenblieb, dann noch mal zurück und Einstellungen ändern...
Die Mittelumlenkung baut vermutlich jeder erstmal falsch zusammen, wann schieben, wann drehen...?
Was auch sein kann, der zunehmende Widerstand beim ZUsammenbau stoppt den Motor irgendwann, es gibt hier hohe mechanische Kräfte, der neue Motor "war" mal richtig kräftig. Wenn der zu schwach in der Leistung wurde, weil... mmmh da könnte ich nur raten... dann ginge zwar der freie Motor, aber bleibt irgendwann unter Last immer wieder stehen an einer bestimmten Stelle.
Beste Empfehlung heisst, immer wieder an > 12V zwischentesten nach jedem Schritt- Viel Erfolg!

fröhliches Schrauben wünscht Euch SL
________________________________________
450 SLC 1979 107SL Nr 6660
Anhänge:
Letzte Änderung: 05 Mai 2019 19:14 von denkmaeler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.200 Sekunden
Powered by Kunena Forum