Sprache auswählen

Regulierventil für Klimaautomatik 1. Serie

Mehr
11 Dez. 2022 23:39 - 11 Dez. 2022 23:39 #307297 von JörgK
Hallo zusammen,

mein Verstärker wurde von Volker geprüft. Er arbeitet wie es sein soll. Die Regelung funktioniert auch.
Habe es heute im Fahrzeug getestet. Ein Problem trat jedoch auf. Wenn ich das Wählrad auf ganz kalt gestellt habe, hat sie Heizung trotzdem leicht geheizt. Im Moment kein Problem, aber im Sommer nicht so toll. Jetzt vermute ich, dass in der Widerstandskette etwas nicht passt. Wählradpoti, Rückmeldepoti, Aussenfühler, Innenfühler ergeben den Gesamtwiderstand. Bei der Messung waren alle Werte plausibel.
Kann es sein, dass die eventuell moderaten Abweichungen sich summieren und zu dieser fehlerhaften Regelung führen? Was meint ihr dazu? Ich könnte das Wählradpoti anpassen, Verstellung Rad/Achse.

Gruss
Jörg
Letzte Änderung: 11 Dez. 2022 23:39 von JörgK.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Dez. 2022 00:37 #307302 von Dr-DJet
Hallo Jörg,

prüfe doch mal, welchen Wert das Poti im RV meldet, wenn das RV geparkt hat und welche Werte das Temperaturwählrad hat. Das Temperaturwählrad kann man einstellen. Im WHB gibt es auch Werte für den Innentemperaturfühler. Und dann gibt es ja noch den Test, ob das RV auch zufährt im Video meines Artikels.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Dez. 2022 07:00 - 12 Dez. 2022 07:00 #307306 von JörgK
Hallo Volker,

danke, werde das alles messen und prüfen, auch Werte aufschreiben und hier berichten. Kann aber etwas dauern. Ohne dieses Forum und deinen Bericht wäre ich nie soweit gekommen. Es ist Spezialwissen notwendig, das man, wenn man überhaupt was findet, mühsam zusammensuchen müsste.

Viele Grüße 
Jörg
Letzte Änderung: 12 Dez. 2022 07:00 von JörgK.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr-DJet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guitarhero1971
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • Was nicht passt wird passend gemacht
Mehr
30 Mai 2023 13:22 - 30 Mai 2023 13:25 #318215 von guitarhero1971
guitarhero1971 antwortete auf Regulierventil für Klimaautomatik 1. Serie
Hallo in die Runde....werde diesen Thread mal weiterführen. Hier wurde ja schon eine ganze Menge Wissen zur Restauration des Regulierventils zusammengetragen. Mit meinen Recherchen zu Ersatzmotoren bin ich bisher leider auch noch nicht weiter gekommen. Der Leidensweg bei der restauration kann aber ganz schön ernüchternd sein. WEnn man die Mechanik in Mühevoller kleinarbeit wieder hergestellt hat, dann kann es mit dem Anschluss und die Regelung für die Heizung auch nocheinmal spannend werden. Das will ich Euch nicht vorenthalten (siehe Bilder). In diesem Fall muss man erfinderich werden und ich habe mich anstelle von Kaltmetall oder Epoxymetall für das Löten mit Aluminium Reiblot entschieden. Das funktioniert aber nur wenn die Legierung das Alugussteils passt. Aluminium/ Magnesium funktioniert mit einem zu hohen Zinkanteil klappt es dann nicht. Aber in unserem Fall klappt das. Wollte alles erst WIG-Schweißen lassen, aber das wäre wohl zu viel des Guten gewesen, da die Flansche wohl zu dünnwandig sind. Zum Löten gibt es auch gute youtube Anleitungen. Das hat jedenfalls funktioniert und im Anschluss, nach dem beschleifen mit einem Dremel, habe ich es neu Pulverbeschichten lassen. Die Amis hatten das ganze Teil nur mit Spachtel, Füller und Lack zugeklatscht. Nach der Reinigung kam dann das böse erwachen.

Beste Grüße
Thorsten

Americas (USA/CAN)
450 SL 107.044 1978 - 404 G Milanbraun Met.
Letzte Änderung: 30 Mai 2023 13:25 von guitarhero1971.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2023 16:57 #318234 von Dr-DJet
Hallo Thorsten,

Oh Schreck sp zerfressen habe ich das noch nicht gesehen. Ob das wieder dicht wird? Stutzen und Ventilflächen.m, das ist böse. Habe neulich eines geöffnet, da war die Dichtung selbst von den Amis mit Belag und Rissen wieder verwendet worden. Das ist jetzt mit neuer Dichtung wieder okay.
Die Dichtungen verkauft noch jemand auf eBay USA. Kann Dir Jochen bestimmt besorgen. Solltest Du auf jeden Fall tauschen. Die Arbeit, die Du Dir jetzt gemacht hast, ist eigentluch nicht zu bezahlen.
 

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guitarhero1971
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • Was nicht passt wird passend gemacht
Mehr
30 Mai 2023 17:26 - 30 Mai 2023 17:30 #318235 von guitarhero1971
guitarhero1971 antwortete auf Regulierventil für Klimaautomatik 1. Serie
Tja..ich schätze der Wagen wurde zimlich lange ohne Frostschutz gefahren, das Verteilerrohr an der Spritzwand sah auch nicht besser aus. Da waren die Schlauchanschlüsse auch fast alle schon sehr dünn gerostet. Da das Eisen ist konnte ich das zumindest mit Messinglot Hartlöten. Dicht sind die Schlauchstutzen alle geworden, ich habe halt leider EPDM genommen um mir die Dichtungen nachzuschneiden und nicht FKM. Auch die Stärke des Materials wusste ich nicht genau. Habe da auf blauen Dunst probiert. Alles funktioniert nun eigentlich wieder bei moderaten Temperaturen. Wenn die Temperaturen allerdings runter in den deutlich einstelligen Bereich gehen, dann bilden sich bei kaltem Motor, leider am unteren Flansch kleine Tröpfchen Kühlwasser. Wenn der Motor warm ist ist das komplett dicht. Ich vermute das Dichtmaterial ist wohl etwas zu dünn. Weil sich der Aluminiumkörper (habe schon eine überarbeitete Version aus USA montiert gehabt) doch sehr stark ausdehnt unnd zusammenzieht bei Temperaturschwankungen. Nun muss ich alles nocheinmal zerlegen um die Dichtungen nochmals auszutauschen. Für Informationen zur korrekten Materialstärke wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße
Thorsten

Americas (USA/CAN)
450 SL 107.044 1978 - 404 G Milanbraun Met.
Letzte Änderung: 30 Mai 2023 17:30 von guitarhero1971.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2023 18:00 #318237 von Dr-DJet
Bin unterwegs und kann Dir nur sagen, dass ich gleiche Materialstärke wie original genommen  und mit einem Schneidplotter habe herstellen lassen. Das ist bisherl bei dem kürzlich diskutierten RV dicht sein. Irgend jemand verkauft in USA noch einen originalen Dichtsatz.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2023 20:10 #318245 von My107
Hallo Thorsten,
Ich habe sehr gute Erfahrungen bei so was mit Laserschweißen gemacht... hat bei einigen Teilen top funktioniert.
Gruß Werner 

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2023 23:06 #318254 von Dr-DJet
Hallo Thorsten,

wenn ich mir das so ansehe, glaube ich nicht, dass das Problem an der Dichtung liegt. Die Gehäuseteile müssen plan sein und so die Flächendichtung einquetschen. Dazu hat eine Seite so einen umlaufenden Anpressrand. Die andere ist dagegen absolut plan. Der Nachteil des EPDM sollte sich erst im Laufe der Zeit heraus stellen und nicht so schnell, wie Du ihn siehst.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • guitarhero1971
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • Was nicht passt wird passend gemacht
Mehr
05 Juni 2023 09:53 #318629 von guitarhero1971
guitarhero1971 antwortete auf Regulierventil für Klimaautomatik 1. Serie
Hallo Volker,
Leider ist ja die Stärke der Dichtung mein Problem, die Flächen sind alle plan. Die "originale" die bei mir verbaut war war eben nicht mehr original und noch dazu sehr schlecht von Hand nennen wir es mal gefrickelt. Ich hatte mich daher für 2mm EPDM entschieden, daraus werden wohl auch Kühlwasserschläuche gefertigt.

Beste Grüße
Thorsten

Americas (USA/CAN)
450 SL 107.044 1978 - 404 G Milanbraun Met.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Juni 2023 11:26 - 05 Juni 2023 12:13 #318633 von Dr-DJet
Hallo Thorsten,

die Dicke ist auf jeden Fall mehr als ausreichend. Es sollte nur nicht zu wenig werden, da die Dichtlippen sonst nicht abdichten können.

Zeige mal die Kontur Deiner Dichtungen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Letzte Änderung: 05 Juni 2023 12:13 von Dr-DJet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Juni 2023 21:25 #319027 von JörgK
Hallo Volker,

bin jetzt seit ein paar Tagen wieder mit dem Benz beschäftigt. Ich denke, dass ich über kurz oder lang auch Probleme mit dem Regelventil bekommen werde. Bist du mit dem Alugehäuse weitergekommen? Wäre interessant für mich. Warst ja Ende letzten Jahres schon recht weit damit.

Viele Grüße auch in die Runde...
Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Juni 2023 21:26 #319028 von Dr-DJet
Hallo Jörg,

der Bedarf war bisher sehr gering. Du bist der erste, der fragt. Und einen neuen Alukörper habe ich da. Würde den gerne testen mit jemandem.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Juni 2023 21:32 #319029 von JörgK
Hallo Volker,

wie könnte das aussehen? Kannst dir ja mal in Ruhe Gedanken machen.

Gruss Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Juni 2023 21:33 #319030 von Dr-DJet
Hallo Jörg,

wer zuerst zu mir kommt, mahlt zuerst. Wenn dann der 2. Pilot erfolgreich ist, bestelle ich mehr neue Alukörper.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Juni 2023 21:45 #319031 von JörgK
Hallo Volker,

da ich davon ausgehe, dass mein Ventil noch in einem guten Zustand ist, da vor ein paar Jahren ausgewechselt, möchte ich natürlich mein Innenleben nach Prüfung und Einstellung in dem neuen Gehäuse haben und nicht irgendwelche Teile im Austausch.
Das wäre mir schon wichtig. Ich hoffe auf Verständnis. Soll auch keine Unterstellung sein oder so.

Gruss Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Juni 2023 22:03 #319033 von Dr-DJet
Ja,
ich nutze die vorhandenen Zahnräder und installiere neue Dichtungen und Gehäusemittelteil.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Juni 2023 13:07 #319055 von JörgK
Hallo Volker,

hast du einen Plan zur Vorgehensweise, ausbauen und zusenden?
Mir wäre wichtig, dass ich die Altteile zurückbekomme.
Wie sieht es kostenmässig aus?

Gruss Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Juni 2023 05:47 #319317 von JörgK
Hallo Volker,

ich werde wie es aussieht das Ventil am Samstag ausbauen. ich hatte dir eine Nachricht dazu geschickt.

Viele Grüße

Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 März 2024 00:23 #330999 von Dr-DJet
Hallo,

ich kann stolz berichten, dass die Versuche mit den Regulierventilen nach einigen immer weiter verbesserten Prototypen erfolgreich beendet sind. Beim Workshop Heizung / Klima werde ich das neue Gehäuse und die neuen Gehäusedichtungen vorstellen. Es ist aus Aluminium und ich lasse jetzt genug Gehäuse für mein Lager (und auch das von Werner zur Verfügung gestellte) an defekten Regulierventilen aus all den Jahren fräsen. Dann schaun wir mal, ob das überhaupt Interesse weckt.

Eines habe ich bei all den Versuchen gelernt:
  • Die Schrauben in den Alugehäusen der Amis fressen tatsächlich fest. Ein paar meiner Regulierventile sind schon in den USA überarbeitet worden. Bei einem habe ich 2 Schrauben abgerissen und es war sowieso undicht, weil alte Gehäusedichtungen nicht ersetzt sondern wiederverwendet wurden.
  •  
    Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
    Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
  • Die Verbesserungen meines Gehäuses sind
    • Die 4 Gehäuseschrauben unten können nicht mehr fest fressen - danke für die Anregungen hier
    • 2 neue Gehäusedichtungen aus Viton
    • Kühlwasser kann nur noch an einer Stelle minimal nach oben gelangen und wird dort wie im Original abgeleitet, bevor es Getriebe und Motor erreicht
    • Insgesamt 7 wichtige Verbesserungen gegenüber Original oder US Nachbau
    • Natürlich alles mit metrischen und nicht mehr zölligen Schrauben
  • Nach dem Workshop werde ich genügend Gehäuse haben, um meine Gehäusesammlung umzubauen
    • Mal sehen, was ich dann noch an Teilen brauchen werde
 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bei der Gelegenheit nochmals der dringende Hinweis aus Erfahrung mit zerlegten Regulierventilen:
  • Wechselt Euer Kühlflüssigkeit - Wasser und Kühlmittel - alle 3 Jahre
  • Nehmt Glysantin G48 und Wasser als Kühlmittel, NICHTS ANDERES. Das Risiko, dass ein anderes Kühlmittel Gummi und Plastik im Regulierventil angreift, ist es nicht wert.
  • Falls Ihr ein US Fahrzeug übernehmt, verlasst Euch nicht darauf, dass in den USA das Kühlmittel regelmäßig gewechselt wurde
    • Macht dann mehrere Spülungen mit Zitronensäure
    • Dabei auch mit Heizung AN fahren, damit Regulierventil und Wärmetauscher mit gespült werden
    • Das wird aber die Gummis an den beiden Ventilmündern im Regulierventil nicht wieder elastisch machen
    • Im schlimmsten Fall habt Ihr ein Innenleben wie hier gezeigt - das Regulierventil war Schrott, da auch mehrere Plastikteile und Ventilgummis sowie der Motor und der Verstellmechanismus zerstört waren.
  • Und denkt immer daran, den Stecker am Verstärker zu ziehen, falls das Regulierventil hängt. Sonst stirbt der unweigerlich auch
  • Ich hatte bei den Prototypen erheblichen Aufwand, die Regulierventile wieder sauber und alles darin elastisch zu machen. Bei einem hing das Ventil im Regulierventil im Frühjahr fest, weil Rückstände im Kühlwasser es verklebten. Da habe ich die ganze Arbeit nochmals gemacht.
  • Baut niemals ein überholtes Regulierventil wieder ein, ohne vorher die Sauberkeit des Kühlkreislaufs zu testen. Wenn es so defekt ist, wie in dem einen Fall oben gezeigt, geht nichts mehr außer Ausschlachten.
Eigentlich ist das Regulierventil eine tolle Konstruktion. Nur das Eindrehen von Stahlschrauben in das Plastikgehäuse des Originals lässt dieses unweigerlich reißen. Und dann ist Kalk und Rost im Kühlwasser der zweite unweigerliche Tod des Systems. Wenn beides in Ordnung ist, fallen die nicht aus. Eigentlich sind die ein bewundernswertes Ingenieurskunstwerk der 70er Jahre. Mit Getriebe, Motor, Unterdruck-Klappensteuerung, Gebläsesteuerung und Regelung des Heißwasserflusses. Aber ich nehme den Workshop vorweg.

Mehr demnächst im Heizung/Klima Workshop und dann im SLpedia Artikel.

Was lange währt, wird endlich gut !
 

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: anton4503, Ragetti, mopf9, My107, Chromix, Yngve, Martin450SE, M119_Fan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.