× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Anlasser qualmt nach langer Standzeit

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Apr 2018 16:44 #182733 von Kalti
Anlasser qualmt nach langer Standzeit wurde erstellt von Kalti
Hi, ich bin nicht nur Neu hier sondern auch der typische Sonntagsfahrer ohne spezifische KFZ Ausbildung :-)

Nun, ich habe einen W107 Bj.83 aber 86 gekauft. Quasi immer bei MB warten lassen. In den 90gern habe ich auch auf G-Kat umbauen lassen. Und in diesem Jahrhundert auf saisoniert ( also von 04 - 10).
Nun hat mein Hobel die letzten zwei Jahre gestanden mit abgeklemmter Batterie um bei den ersten Sonnenstrahlen im April wieder Cabrio-Feeling zu genießen. Tja, das mit dem genießen ging mächtig in die H .. Hand, dazu später mehr.
Nun, mir ist klar das bei eine langen Standzeit eventuell die Batterie sich selbst komplett entladen hat. Also Ladegerät an die Batt. und laden lassen. Ca. 24h lang. Mein SL aus der Garage geschoben und optisch im Motorenraum alles Tiptop "OPTISCH" :-)
Minuspol angeschlossen und siehe da , nix mit Strom. Mein anderen Benz so neben den SL platziert, damit ich mal überbrücken kann, Gedacht und getan. Überbrückt, bei laufendem Motor des Stromspendenden, und da gab es schon einen schönes Geräusch beim Kontakten. Denke mir noch so, Hmmm ob das gut geht? Egal, dachte ich - wird schon. also rein ins gute Stück, und Zündung an, Soweit sah das noch gut aus ... dann gestartet und oje! komisches Geräusch aber Motor springt nicht an. Nach ca. gefühlten fünf Sekunden den Anlasser jodeln lassen und dann sah ich schon Qualm aus dem Motorraum. Alles aus und beim Trennen der Überbrückungskabel glatt noch meine Hand verbrannt (nicht arg schlimm, aber Mann kann ja leiden ).
Tja, der Qualm kam , aus meiner Perspektive, vom Anlasser. Zumindest meine ich den Elektromotor unten links wo der Keilriemen drüber geht. Aber die SL Gurus werden es mir sagen wenn ich falsch liege.
Für mich scheint es so als wäre der Anlasser fest (hoffentlich nur der Anlasser), weil er sich keinen Millimeter mit der Hand bewegen lässt (Flügelrad). Klar KR ist ja noch drüber .. aber so was sollte doch minimales Spiel haben. Aber nein, fest wie angeklebt.
Tja, voller Frust (zusätzlich zu meinen Verbrennungsschmerzen) die Kiste wieder in die Garage geschoben :-(.

Was macht dann ein Laie --- er googlet bzw. schaut sich im Foren um.

Trara: da bin ich.
Was hat so meine Google Recherche ergeben?
Den Motor mal mit der Hand drehen, ups ...? Die Internet-Community meint, einen geeigneten Ringschlüssel mal ansetzen und nach rechts drehen (weil sonst der KR Spanner sich sträubt und kaputt gehen kann). Damit es leichter ist, die Zündkerzen raus damit man nicht den Komprimierer spielen muss. Hört sich alles so einfach an, traue nur den Internet-Hasen nicht so.

Daher mal das Premium SL Forum befragt:
Was wären so eure Tipps?
Vorab, ich werde selber nix reparieren. Ich bin zwar handwerklich gut drauf, aber was im Endeffekt kaputt ist muss repariert werden und dass lass ich vom Fachmann machen. Auch bei einem Oldtimer. Abschleppen ist auch so eine Sache, denn ich unterstelle das das nicht auf ADAC Leistungen geht, oder doch?

Ich weiß, es wird auch kritische Stimmen zu meinem Thema geben aber da muss ich durch, sofern auch paar brauchbare Tipps dabei sind.

Dann bin ich mal gespannt und freue mich über konstruktive Kritik und viele Tipps.

Danke und Gruß, Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • driver
  • drivers Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 300 SL 107.041 1986
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Apr 2018 16:57 #182735 von driver
Ich würde auf schlechte Masseverbindung tippen, wenn es qualmt und heiß wird.
Besser wäre eine vernünftige Batterie einbauen, das Lüfterrad ist völlig ungeeignet einen Motor zu drehen , das geht nie .
Man nimmt dazu eine Nuß mit Verlängerung die man unten auf der dicken Schraube in mitten der Kurbellwellenschwungscheibe aufsetzt , dann mit Gefühl im Uhrzeigersinn drehen .

Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 16:58 #182736 von Chromix
Chromix antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Hallo Kalti,

über den Anlasser geht kein Keilriemen, der ist es also nicht. Üblicherweise bezeichnet man rechts und links in Fahrtrichtung gesehen. Meintest Du das auch so, also Du "unten links" geschrieben hast?

Hälsningar, Lutz

P.S. Abschleppen aus der heimischen Garage ist per ADAC nicht drin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 17:03 #182737 von Mecki
Hallo Kalti,

du verwechselst den Anlasser wahrscheinlich mit der Lichtmaschine ,die hat nen Flügelrad und wird über Keilriemen angetrieben..:rtfm:

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil
Folgende Benutzer bedankten sich: Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Daimlerschwabe
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 17:11 #182738 von Daimlerschwabe
Daimlerschwabe antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Hallo Kalti,
Wie Lutz schon geschrieben hat, geht über den Anlasser kein Keilriemen. Was Du da gesehen hast, vermutlich in Fahrtrichtung rechts, ist die Lichtmaschine, auch Generator genannt. Sitzt diese eventuell fest? Sie sollte sich leicht durchdrehen lassen, natürlich nur mit entspanntem Keilriemen. Wenn Du Glück hast sitzen nur die Lager des Generators fest und der Keilriemen ist beim Startversuch einfach "durchgerutscht", was auch den Qualm erklären würde.
Viele Grüße und viel Glück
Eugen
Folgende Benutzer bedankten sich: Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2018 17:16 #182739 von rammigani
rammigani antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
also wenn er den Anlasser nicht von der Lichtmaschine unterscheiden kann, dann ist es besser den ADAC oder bei MB anzurufen. ich bin der Meinung das wissen sollte vorhanden sein wenn man sich in Kfz Foren rumtreibt.....
nur mal so in laut denkender weise.........

Gruß Andreas

Folgende Benutzer bedankten sich: citroen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • texasdriver560
  • texasdriver560s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 17:42 #182740 von texasdriver560
texasdriver560 antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Hallo Andreas!
Man kann sich auch in Foren "rumtreiben" um dazu zu lernen :)
Nur mal so als gedanke!
Gruß Ralf

Viele Grüße aus der Eifel!
Folgende Benutzer bedankten sich: Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 17:44 #182741 von Chromix
Chromix antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Was hat Kalti nochmal geschrieben???

Kalti schrieb: ..... Vorab, ich werde selber nix reparieren. Ich bin zwar handwerklich gut drauf, aber was im Endeffekt kaputt ist muss repariert werden und dass lass ich vom Fachmann machen. Auch bei einem Oldtimer .....

Also: nicht nur denken, sondern auch lesen, gell??? :yes:

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 21:31 #182750 von Gullydeckel
Gullydeckel antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Hallo Kalti,

willkommen hier im Forum. Keine Sorge, wir wollen nur spielen.
Ein Motor-Grundkurs wäre in der Tat nicht schlecht, die diversen Nebenaggregate sollte man schon identifizieren können. An der Stelle haben aber sogar geprüfte Halbexperten gelegentlich Probleme, da in einem SL mitunter viele Dinge im Riementrieb werkeln.
Hier mal ein wundervoller Einblick, vorgeführt von zwei völlig verstrahlten und lebensmüden Experten:



So bis ca. 10s ist noch alles gut. Man sieht den großen Propeller, das ist der Viscolüfter (und dahinter die Wasserpumpe). Direkt in gerader Linie darunter ist die Riemenscheibe der Kurbelwelle, die treibt alles an. Links davon, weit außen und mit eigenem Mini-Propeller ist der Generator (Lichtmaschine). Wenn's dort qualmt, dann ist in dem Ding sehr wahrscheinlich elektrisch was im Argen! Rechts so auf ca. 2 Uhr sieht man noch was, an dem hängt ein Keilriemen lose runter, das ist die Lenkhilfepumpe. Wird hier bei dieser Spezialvorführung nicht angetrieben.
Unter der Lenkhilfepumpe könnte ggf. noch ein Klimakompressor sitzen, das hängt von der Ausstattung des Fahrzeugs ab.

Bei ca. 40 Sekunden wechselt die Perspektive und man wird des vollen Umfangs des hier präsentierten Wahnsinns gewahr. Man sieht den Motor von hinten mit dem Schwungrad und der Kupplung. Nicht mal ein Auspuff oder Vorrohre sind dran - hier haben wir ein paar echte Hardcore-Schrauber auf der Bühne!
Bezogen auf das Schwungrad (welches auch auf der Kurbelwelle montiert ist, nur hinten) wieder so auf ca. 2 Uhr kann man einen Gnubbel erkennen, der etwas über den Rand des Schwungrades rüber ragt. Das ist der Anlasser.
Wenn es also in Deinem Riementrieb qualmt und das aus der Lichtmaschine kommt, dann ist dort ggf. etwas durchgebrannt. Hier solltest Du jetzt keinesfalls weitere Experimente starten! Vielleicht hast Du bei der Starthilfe was verpolt oder was auch immer - egal.
Wenn Du wissen willst ob der Motor noch frei dreht, dann gäbe es eine sehr einfache Möglichkeit das zu prüfen - falls Du einen Handschalter hast. Einfach den höchsten Gang einlegen und die Kiste mal etwas bei offener Haube schieben/bewegen. Dann sieht man sehr wahrscheinlich wie sich der Riementrieb bewegt und dann ist mechanisch alles gut.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Folgende Benutzer bedankten sich: Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
15 Apr 2018 00:07 #182794 von Kalti
Hallo, ja in Fahrtrichtung rechts bzw. wenn man vor dem Motor steht links.
Ich vermutete zuerst die Lichtmaschine aber da meinte ein Kollege, es müsste der Anlasser sein. Was mir plausibel erschien.
Aber .. ich nix Ahnung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
15 Apr 2018 00:10 #182795 von Kalti
Ja, da hast du wohl recht. Werde ich wohl eh tun müssen. Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
15 Apr 2018 00:21 #182796 von Kalti
Zuerstmal SUPER vielen Dank für die vielen Hinweise.
Ich werde einige Tipps zur Mechanik noch mal testen und dann den ADAC mal anrufen. Für schlappe vier Dekaden als Mitglied, sollte man den ja mal in Anspruch nehmen können.

Ich werde dann mal Bilder einstellen.

Nochmals vielen Dank, Kalti.

Welcher im richtigen Leben Klaus Kaltenbach heißt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
21 Apr 2018 15:12 #183159 von Kalti
Sodele, ich trau mich gar nicht zu schreiben.
Nachdem ich eine neue Batterie eingebaut hatte sprang mein SL direkt an !:yes:
Ich behaupte alle Tipps und Hinweise waren richtig und haben geholfen.
Der Ölwechsel steht noch bevor, muss nur mal Jemanden aufsuchen, der ein Grube hat.
Denn mit dem Alter, ist es nicht mehr so einfach mal Öl abzulassen und den Filter zu wechseln.
Aber das nur am Rande.
Was mich stört ist, das die Batterielampe bzw. Zündungslampe nach Abzug des Schlüssels noch etwas anbleibt, so als müsste sich ein Kondensator noch langsam entleeren.
Auch ist die ABS Lampe permanent an, aber die hat mich eh nie gewurmt.
Grund sind wohl diese blöden Kontakte an den Bremsscheiben.

Sodele, ich kann euch nicht sagen wie schön es ist, gerade beim jetzigen Wetter, offen einen SL zu fahren. :yes:

Wenn meiner jetzt noch sauber ist, kommen auch die Bilder rein.

Nochmals herzlichen Dank für all eure Tipps! :admire:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
21 Apr 2018 21:51 #183174 von Kalti
Sodele, leider zu früh gefreut :-(
Auto fährt noch, aber ich glaube die Lichtmaschine hatte durch die erste Aktion doch Schaden genommen. Oder der Laderegler.
Die Batteriekontrolllampe geht zwar nach dem Starten aus aber bleibt nach dem Abstellen und gezogenen Schlüssel an.

Dann ist wohl die Werkstatt dran.
Was wären eure Tipps? Bosch-Werkstatt, MB-Werkstatt oder kann das auch ein No-Name Pitstop?

Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Apr 2018 22:55 #183179 von Chromix
Chromix antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Ladekontrolllampe trotz gezogenem Schlüssel immer noch an?
Ich glaube, bei Deinem Auto ist der Kupferwurm drin! :silly:
Ich würde eine MB-Werkstatt wählen, die sich im täglichen Geschäft mit Oldtimern befasst.
Teile uns mal mit, wo Du wohnst, dann kann Dir bestimmt jemand einen Tipp geben. Ich nicht, weil ich in Schweden wohne ..... 8)

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
22 Apr 2018 16:01 #183210 von Kalti
Ich wohne zwischen Mainz und Ingelheim. Meine MB Werkstatt die mein Vertrauen hat und von denen ich die letzten zwei C-Klasse Benz habe ist die Fa. Zerban.
Ja, da werde ich Morgen mal einen Termin machen.
Aber MB ist halt auch immer mit einem 30% Uplift zu kalkulieren.
In Ingelheim haben wir auch eine BOSCH Werkstatt. Daher die Frage.
Im Web gibt es auch viele Hinweise zu Generalüberholten Generatoren.
Ich träume noch davon das nur die Kohlekontaktw der LiMa defekt sind.

Danke für die Tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
23 Apr 2018 09:39 #183262 von PanTau
Hallo Kalti,
Bei Dir ist eine Diode in der Lichtmaschine defekt.
Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Apr 2018 09:57 #183267 von Gullydeckel
Gullydeckel antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Hallo Kalti,

das war zu erwarten. Frank hat es bestätigt und ich hatte es oben auch schon geschrieben.
Hier gibt's dazu eine schöne Geschichte:
sternzeit-107.de/de/forum/forum-107/16427-hilfe-elekrik

Wenn Du das nicht selber machen willst/kannst, dann ist es jetzt an der Zeit eine neue LiMa zu beschaffen und vor allem alle Masse-Verbindungskabel (in Höhe des Lenkgetriebes von der Karosse an den Motor und das vom Minus-Pol der Batterie an die Karosse) mal zu prüfen.

Bis dahin kannst Du auf Batterie noch zur Werkstatt fahren, aber die Plusleitung solltest Du unbedingt von der LiMa lösen und gut isoliert weglegen. Auf der Fahrt alle unnötigen Verbraucher (Gebläse, Licht, Radio, …) ausschalten.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
23 Apr 2018 22:35 #183312 von Kalti
Klasse Tipp, auch der Link zum anderen Thread.
Ist ja Wahnsinn, was es da alles für Sachen gibt.
Ich habe einen Termin beim Freundlichen MB Werkstätter und die werden sicherlich begeistert sein wenn ich da klugscheisse von wegen „checked erstmal die Dioden bevor ihr mir das Auto runderneuert“ :-)
Egal, dass bekommen die von mir zu hören. Da ich jetzt erstmal auf Dienstreise bin und dann mit den Kumpels eine Viertägige Radtour mache (Termin am 17.5.) werde ich mich nach hoffentlich kostengünstiger und erfolgreicher Reparatur melden.
Denn wenn ich die LiMa selber zerlege, ist sie (z)erlegt.

Dann bis in vier Wochen .... Danke!
Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kalti
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
25 Mai 2018 14:20 #185355 von Kalti
Hi, dan bin ich wieder.
Nun, wie alle schon eh vermuteten war die LiMa kaputt.
Ich habe das die Ws meines Vertrauens machen lassen und wie das so ist, gleich noch ein paar Sachen mehr gefunden die man reparieren sollte.
Also die Hardyscheibe, ein wohl defektes Relais weil dadurch die ABS Lampe permanent brannte, irgend eine Düse am Motor Gummies beim Auspuff und die berühmten Keilriemen.
TÜV für zwei Jahre hat er auch und Rechnung wird zugeschickt. Schlappe 1,3K€
Tja, jetzt gilt es Cabrio Wetter genießen.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
25 Mai 2018 21:18 #185375 von Gullydeckel
Gullydeckel antwortete auf Anlasser qualmt nach langer Standzeit
Hallo Kalti,

vielen Dank für die Rückmeldung. Dein Rechnungsbetrag hat eine Höhe die dem Fahrzeug und dem Umfang durchaus angemessen erscheint. Wenn das jetzt nicht zu jedem Saisonstart so kommt, dann ist das doch OK.

Viel Freude beim Fahren
Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
26 Mai 2018 21:52 - 26 Mai 2018 21:56 #185438 von os4
OMG
Bist du dir 100% sicher das du beim Laden Plus und Minus nicht vertauscht hast?
Bei komplett entladener Batterie ist dieses möglich sie Polverkehrt zu laden.
Dann baust dir schon den ersten Kurzschluss ein.

Oder du hast bei der Starthilfe Plus und Minus vertauscht gehabt.
Was ich aber mehr glaube:
Deine Batterie hatte nen Kurzschluss.
Warum baue ich überhaupt eine Batterie ein die sich so verhält?

Da ist es immer sinnig mal die Stromaufname zu messen.

Und zum ADAC sei gefragt:Warum schleppt der nicht aus der daheim gelegenen Garage ab?
Hättest den von Anfang an gerufen hätte seine ISO zertifizierte Starthilfeanlage bei dieser Batterie eh die Starthilfe verweigert.

Sei froh das nur die Dioden der Lima und das ÜSR hopps gegangen sind.
Wober ich beim ÜSR schon wetten könnte das da nur die Sicherung durchgebrannt gewesen ist......

Bei neuen Autos haste mit solchen Aktionen schnell mal 3-5 Kilo in Rauch aufgelöst.
Diese Erfahrungen macht man aber nur einmal im Leben

Olli

86er 560SL
Ex Japan
Letzte Änderung: 26 Mai 2018 21:56 von os4.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kalti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.373 Sekunden
Powered by Kunena Forum