Sprache auswählen

Schraubst du noch oder lässt du schrauben?

Mehr
14 Okt. 2016 09:57 #154742 von bstaiger

>>>Diese Dinger waren früher bei Mercedes erhältlich, quadratischer Fuß, ein Dreiecksblech im richtigen Winkel für die WH Aufnahmen, darauf ein Stahlbolzen der genau in die Aufnahmen passt. Eigentlich sehr leicht nachzufertigen für jemanden der schweissen kann.

Hi Gerd,

die Benützung ist nicht ganz unkritisch. Vor viele Jahren, als ich noch bei der Gewerbeaufsicht war, gab es einen Unfall in einer Mercedes Werkstatt. Ich habe den Unfall zum Glück nicht selbst untersuchen müssen, es gab zwei schwerverletzte Mechaniker, die man unter dem abgestürzten Auto vorholen musste, das macht keine Freude, aber ich meine, da war so ein Schuh nicht richtig bedient worden und abgekippt. Die Vorrichtungen mussten irgendwie auf besondere Art mit der Bühne verbunden werden (ich meine sogar, dass man die anstelle der Gummiteller hätte montieren müssen), damit das nicht kippen kann. Ist ja eigentlich klar, dass das eine kippelige Sache sein kann, die Rohre oben sind wie ein Scharnier, also muss das unten fest "gepackt" werden.

Im Laufe der Zeit gab es sicher verschiedene Lösungen. In jedemfall bissle aufpassen mit Eigenkonstruktionen.

Gruß

Björn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 10:03 #154743 von Marcel
Ich glaub so haben sie ausgeschaut

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Hatten eine 123 Nr.

Gruß
Marcel

Gruß Marcel
300 CE-24 Bj 7/90

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 10:05 #154744 von gerd
Hebebühnen sind per se eine gefähliche Angelegenheit. Meist durch falsche Bedienung oder fehlende technische Prüfungen im Privatbereich.

Die runden Dinger mit Klappbolzen, die anstelle der Gummteller fest bzw. unverrückbar verbunden werden kenne ich. Die sind halt sicherer, aber teurer und aufwendiger zu bedienen. Sowas nachzufertigen und zu vertreiben, ist haftungstechnisch viel zu gefährlich, da hast Du recht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 10:07 #154745 von gerd

On 2016-10-14 10:03, Marcel wrote:
Ich glaub so haben sie ausgeschaut

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Hatten eine 123 Nr.

Gruß
Marcel


genau, das sind die runden Teile, passen aber nicht für alle, für den 111 z.B. sind die Bolzen zu dick, da benötigt man andere. Die blauen mit dem rechteckigen Fuß und starrem Bolzen passen auf jeden Fall für den 107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 10:18 #154746 von Uwe560
Falls jemand ein gutes Foto, bzw. sogar Abmessungen hat, wäre das echt toll.
Für einen selber so ein Teil zusammen zu schweißen ist sicherlich kein Hexenwerk.

Mich nervt eigentlich nur, dass ich zum Hochheben des 107ers fast unters Auto krabbeln muß, um
die Arme der Hebebühne zu positionieren.
Zum Rostschutz muss man halt dann die Aufnahmen mit Fluidfilm fluten.

Uwe

Gruß Uwe


Auszug aus den Führungskräfte-Informationen von 1987:
Seit 1985 werden vier Versionen gebaut: 300 SL, 420 SL, 500 SL und das Top Modell, der 560 SL ! ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 10:33 #154747 von Mad_Eye_Moody
Mad_Eye_Moody antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Wie oft kommt Ihr denn in die Verlegenheit, Euren SL/C hochzuheben?
Nach 3 Jahren wird es bei mir nun langsam mal wieder Zeit, das Motoröl und die Bremsflüssigkeit (nach erst 1.500 km) mal wieder zu erneuern. Dabei wird einmal reihum alles durchgeguckt - und das wars wieder für die nächsten 3 Jahre.

Dazu schweiße ich mir doch keine Schuhe und krieche gerne mal etwas tiefer zur Positionierung der Gummiteller.

Grüße
Michael

Grüße aus dem Pfälzerwald,
Michael

280 SL mit Buchhalterausstattung, Bj. 1978, Lack weiß 050, Stoff blau, 4-Gang Handschalter, Barockalus, Becker Mexico Cassette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 10:55 #154748 von gerd

On 2016-10-14 10:33, Mad_Eye_Moody wrote:
Wie oft kommt Ihr denn in die Verlegenheit, Euren SL/C hochzuheben?
Nach 3 Jahren wird es bei mir nun langsam mal wieder Zeit, das Motoröl und die Bremsflüssigkeit (nach erst 1.500 km) mal wieder zu erneuern. Dabei wird einmal reihum alles durchgeguckt - und das wars wieder für die nächsten 3 Jahre.

Dazu schweiße ich mir doch keine Schuhe und krieche gerne mal etwas tiefer zur Positionierung der Gummiteller.

Grüße
Michael


Ich überhaupt nicht mehr, ich fahre zu Uwe wenn ich ne HB mal (selten) brauche.

Andere aber, restaurieren gerade, machen alles selbst und haben eine HB, für die ist das schon sehr nützlich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 11:09 #154749 von Gullydeckel
Gullydeckel antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Hallo Uwe,

ich hatte mal vorgeschlagen, solches Hebezeugs aus 4 alten (original)Wagenheber herzustellen.
Das müsste ja mit eine soliden handwerklichen Grundausbildung und gut entwickeltem Sinn für Statik und Werkstoffe möglich sein.

Auf der anderen Seite kann ich hier nur wiederholen: Wenn der Wagen schon mal an den Längsträgern angehoben wurde, dann sind da sicherlich Spuren und die gehen auch nicht mehr weg, wenn man zukünftig anfängt die Originalaufnahmen zu verschandeln
Jetzt also noch zusätzliche Spuren an den Wagenheberaufnahmen zu erzeugen ist für mich daher vollkommen unlogisch. Ich kann den Vorteil einer solchen Zusatzbeschädigung nicht erkennen (außer das der Daimler dann mehr Lackstifte verkaufen würde). Dann doch lieber mal bücken, auch wenns immer schwerer fällt.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 13:26 #154750 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Gut, wie recht und schön, dass eine weitere Diskussion über die Einsteckschuhe oder Unterbockschuhe in Gang kommt oder kam.

Natürlich kann Mann einen Mercedes-Benz W 107 nach dem Rotpunktkärtchen hochnehmen, aber eben nicht spurlos. Gänzlich mikroskopisch betrachtet spurlos wird es auch weder mit den Tellerminen (runder Unterbockschuh) noch mit den in der Grundform rechteckigen Unterbockschuhen möglich sein, seinen Super Leicht in die Lüfte zu erheben. Allerdings sind die Spuren bei der Rotpunktvariante vorne ungleich schwieriger zu beseitigen und in ihrer Wirkung als wesentlich erheblicher einzustufen als die ganz klar bessere und damit alternativlose Alternative in Form der Aufnahme über Unterbockschuhe in den Wagenheberaufnahmen. Es ist letztlich und letztendlich eine Frage des Maßstabes sowie des Zustandes, in dem sich der jeweilige W 107 noch oder wieder befindet. Für einen durchschnittlichen oder unterdurchschnittlichen W 107 erfordert es die Unterbockschuhe nicht, da richtet die Rotpunktvariante keinen dann noch nennenswerten weiteren Schaden mehr an. Anders dagegen sieht es bei einem überdurchschnittlichen und erst recht bei einem Spitzenfahrzeug aus, oder sieht es gerade dann eben zum Glück oder eben gekonnt nicht aus, wenn Mann das bis dahin immer noch sehr gute Stück mittels Unterbockschuhen in den Wagenheberaufnahmen hochhievt. Wer den männlichen Teil am Einsteckschuh vor der Vereinigung mit der im Grunde nicht und doch dämlichen Konstruktion zuvor reinigt und auch das Loch mit dem Finger kurz von Sand und Schmutz befreit und dann nach der Einführungsphase 2 oder 3 mm vor Anschlag halt macht, der zeigt sich von seiner besten weil sympathischen, sprich einfühlsamen Seite. Spuren, die eventuell an den Rohrenden unter dem Mikroskop auszumachen sind, können mit einem Pinselstrich optisch verwischt und technisch so gut be herr scht werden, dass dieses Thema keines ist. Jedenfalls nicht für denjenigen, welcher auch nur ein einziges Mal den Vergleich angestellt und nicht nur darüber gesprochen und/oder philosophiert hat.

Korrosion an den Wagenheberaufnahmen resultiert nicht primär vom Anheben, sondern ist schlichtweg konstruktions- einsatz- und alterungsbedingt. Lediglich einen in seiner Substanz ausgesprochen morschen SL würde ich während dessen Weg zur letztlich und endlich, unendlich bedauernswerten Vollkompostierung unter den dann sichtbaren und gar unerhört hörbaren Umständen nicht mehr an den knirschenden und sich dann für das Auto verbiegenden Aufnahmen anheben, aber das sind dann Leichen, die, jedenfalls bis auf weiteres, auf öffentlichen Straßen nicht bewegt und auch nicht unbedingt leichtfertig angehoben werden sollten, um unter dem gewordenen Elend zu verweilen.

Die Tatsache, dass nur wenige SL / SL C an den Wagenheberaufnahmen angehoben werden, sehr viele aber dort rosten, dürfte Indiz genug sein, um mit seinem verfügbaren gesunden Menschen- oder oder gar und Technikverstand eine oder gar die letztlich einzig logische Schlussfolgerung zu ziehen.

Zerstörte Oberflächen an Abstützplatten der Hinterachse lassen sich durch lackieren (wie original) pulvern (nicht original) oder erneuern (dann nur wirklich aber nicht mehr tatsächlich original) zwar in einen dann wieder ansehnlichen Zustand versetzen, aber ähnliches gilt auch für denjenigen, der mit seinem Rasenmäher icks Mal an der Flanke seines Traumwagens im angenommenen Zustand 1 vorbeischrammt, wofür im Gegenzug dann zwar Kapazitäten in der Lackierkabine wie eine Kapazität an der SATA Spritzpistole einzuplanen wären, welche aber die einmalige Originalität, gleich ver- oder zerronnener Zeit, nicht werden zurückholen können. Ungleich problematischer die Spurenlage an den "Rahmen"-Längsträgern, denn den Werksauslieferungszustand gibt es objektiv pro Fahrzeug genau zwei Mal, ein Mal links und ein Mal rechts, was subjektiv durch Inaugenscheinnahme der mehr oder minder zerstörten Partien eine Betrachtung der missbräuchlich erfolgten Entwertung wert sein könnte.

Die Unterbockschuhe sind mir in drei Ausführungen bekannt, wobei die kleinste Ausführung vielleicht quadratisch und praktisch aber nicht bedingungslos gut ist. Für den 107er jedenfalls würde ich die kleinen mit quadratischer Grundplatte nicht oder zumindest eben nicht bedingungslos und ungeprüft verwenden, sondern, wenn überhaupt, dann vor einem Einsatz genau prüfen, wie weit sich der männliche Teil in das dämliche Rohr einführen lässt und wie es dabei um den Freigang zu darunter befindlichen Rundungen an der äußeren Längsträgerschale bestellt ist. Bedingungslos verwenden würde und werde ich dagegen sowohl die rechteckige Ausführung als auch die Tellerminen, welche Forumfreund Marcel dem Anschein nach vorbildlich bildhaft fotographisch oder speicherisch festgehalten und in sein virtuelles Fotoalbum eingeklebt hatte, wo dieser es einzig für uns aus den Fotoecken herausgefriemelt hat.

Die quadratischen Unterbockschuhe sind vorzugsweise sind an anderen Mercedes-Benz Baureihen, wie etwa 114/115, zu verwenden.

Keine Aktion lässt sich herbeireden sondern kann einzig nur oder auch nicht getan werden, bevor fortan Fertan und anderweite Korrosionsschutzmittel, von denen bei näherer Betrachtung keines tatsächlich auf einen Schutz der Korrosion ausgelegt ist, aus irgendwelchen Depots am Fahrzeug mehr oder minder plan- wie erfolglos verschmiert werden.

Gegen die Rotpunktalternative - dafür (wo ist die Dafürmaus mit dem Unterbockschuh?) für schadlos gehalten Unterseiten, was heute freilich noch nicht recht oder selten nur verstanden wird.

Die Zeit kommt.

Winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 19:48 #154751 von Mad_Eye_Moody
Mad_Eye_Moody antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Uff... solch ein Hype wegen Einsteckschuhen... uns scheinen die echten Sorgen auszugehen

Also meine Schweller samt Einstecklöchern sind makellos neu beschichtet und lackiert. Diese Stellen werde ich mir nun nicht versaubeuteln. Die Rotepunktestellen wurden schon oft benutzt, was ihnen aber nicht wirklich geschadet hat. Doch das sieht ja auch keiner... die seitlichen Schweller dagegen schon.

Auch Besitzer makelloser SL/C müssen meines Erachtens nicht auf die Lümmelschuhe bestehen, auch wenn dies von Dir, Winni, so rübergebracht wird.

Grüße
Michael

Grüße aus dem Pfälzerwald,
Michael

280 SL mit Buchhalterausstattung, Bj. 1978, Lack weiß 050, Stoff blau, 4-Gang Handschalter, Barockalus, Becker Mexico Cassette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 20:07 #154752 von Gullydeckel
Gullydeckel antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
dämliches Rohr....

sehr schön!
Ich meine Anzeichen von Verständnis und Kompromissbereitschaft in Winnis Ausführungen zu erkennen (kann aber auch am Spritzer ATF-Öl im Auge liegen). Wie immer perfekt im Dickicht superleicher Lyrik versteckt. So langsam wird es, der Berg kommt zum Propheten.

Um aber mal (abschließend zu diesem Thema) die Worte eines sehr guten Freundes zu zitieren: Man muss etwas ja nicht deswegen machen nur weil es besser ist!
Womit dann alles gesagt wäre.

Grüße Martin

PS: Das letztes Wort hat wie immer Willi

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 21:52 #154753 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Hallo mein lieber Freund Martin Gullydeckel,

du schriebst: "PS: Das letztes Wort hat wie immer Willi"

Ich weiß ja nicht, Martin, ob du im Rahmen deiner womöglich gar krankhaften Gleichbehandlungsabsicht die Nichtraucherfraktion (mit y und i hast du es ja generell, gell, nicht so) bei der Gleichbehandlung oder gar bei der Gleichstellung vordergründig ehrbar wirkend aber letztlich wieder einmal nicht nur ein Mal zu kurz gedacht statt gleichbehandelst oder besser gleich behandelt bevorzugst, aber das ist jetzt ja auch nicht wichtig, denn zuerst, so nehme ich an, darf Mann dir zum Hausmeistergehilfen gratulieren! Einen winzigen Zweifel habe ich zwar schon, ob dies deine wahre Berufung ist, das ölfreie Staubaufwirbeln, aber nachdem du hier schon die letzten Worte verteilst, scheint das ja wohl so zu sein. Jawohl.

Martin - und dann redest oder dachtest und schriebst du unerhört, von (fast allen deinen) Sinnen, von Kompromissbereitschaft in meinen Ausführungen? NIEMALS! Was gibt es denn idiotischeres als den komm, pro Miss, bei dem der wahre Herr im Haus, wie Mann glaubt, abermals das Nachsehen hat, soweit er denn noch nicht völlig blind geworden ist. Nein, ein Kompromiss sei ja angeblich dann gut, wenn etwa die unterschiedlichen Sichtweisen und/oder Bedürfnisse und/oder mitunter kindlichen Befindlichkeiten die Belange beider Parteien so berücksichtigen, dass dem ersten Anschein nach zwar jede(r) gleichbehandelt wurde, aber, auch beim ersten Anschein gut zu erkennen, letztlich keine Partei das bekam, was sie eigentlich wollte. Naja, vielleicht liegt ja darin der tiefere Sinn des Kompromisses, dass sich jede Seite darüber freuen kann, dass die Gegenseite letztlich nicht das bekam, was sie eigentlich wollte. Bei mir jedenfalls gibt es solch einen Unsinn nicht, in Sachen Kompromiss bin ich kompromisslos und würde mir dies mancher gleichtun, bekäme er die Miss los, die ihn davon abhält, ungehemmt und damit frei jeglicher Hemmschuhe, endlich seine vier Unterbockschuhe zu bestellen. Nicht bei Zalando, aber Mann kann ja auch mal schreien vor Glück, wenn einem die Tellermine auf den großen Zeh fällt und dabei die gute Mine nicht die geringste Schramme abbekam.

Nun zu dir, mein Wunschnachbar Michael von der Palz,

du schriebst:

"Auch Besitzer makelloser SL/C müssen meines Erachtens nicht auf die Lümmelschuhe bestehen, auch wenn dies von Dir, Winni, so rübergebracht wird."

Nicht von mir so rübergebracht, mein lieber Forumfreund Michael, sondern bei dir so angekommen, du Lümmel. Also verirre dich in den Wirren deiner Gedanken nicht zu sehr, sondern mache es wie der Schuster, der Überlieferungen zufolge doch bei seinen Zierleisten bleiben solle anstatt sich mit Dingen abzugeben, von denen jener nichts versteht. Ungeachtet dessen wird ein ehrbarer Schuhmacher, Michael, freilich seine ganze Handwerkskunst einzig dahin lenken, herrliches Schuhwerk nach Maß zu fertigen, was freilich und damit letztendlich eben doch das Maß der Dinge und somit ganz erheblich erhebend ist.

Kompromissfrei

Winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 22:07 #154754 von gerd
nachdem der von mir verehrte Bob Robert Zimmerman Dylan (verehrt von meiner Wenigkeit erst seit der Zeit seiner Emanzipation, d.h. weg von der Müsli-Friede-Freude-Weltretter Zeit mit der ewig dissonant jammernden Joan Baez und hin zur elektrischen Gitarre und anderen schändlichem Tinnef) den -mehr als verdienten- Literaturnobelpreis bekam, wird es Zeit, Winni Weiss-nicht-weiss-für-ein-offenes-Auto-ich-habe (abgekürzt Rodstolet oder so) für den Spezialpreis, den -wer-hat-längere-Sätze-als-James-Joyce-die-um-so-länger-sie-werden-um-so-ratloser-lassen-sie-den-geneigten-Leser-zurück Award der Pulp Fiction weird tales Akademie der Miscatonic-University in Arkham/Mass. von H.P. Lovecraft und dem honarablen Prof.hon. Nyarlatothep verliehen zu bekommen

uff....................

Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt. 2016 22:26 #154755 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Hallo Gerd,

wie hast du an anderer Stelle einmal ein Mal geschrieben:

"Schwer zu lesen, man muss sich Zeit lassen."

So ist es. Mancherorts.

Winni

PS/kW: Preislich sehe ich das wohl ähnlich wie du. Nicht genau, denn ich weiß nicht genau, wie du das siehst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt. 2016 03:01 #154756 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Zeitspar- bzw. -priorisierungshinweis für nicht generell neu Gierige: Wer keinen Bock auf unter halb beschriebene Schuhe hat, braucht auch nichts über die Unterbockschuhe W 123 589 11 63 00 zu lesen.

************

Hallo Uwe560,

neugierig?

Es ist nicht vermessen, anders als die Masse zu handeln und angemessen nach Maßen der Unterbockschuhe zu fragen. Weder maßlos noch unbedingt vermessen habe ich mich an die Aufgabe, den Unterbockschuh, hier Modell Tellermine, den Meterstab sowie an den Messschieber gemacht, und so maßhaltig als möglich, um nach ggf. Fertigem ggf. nachfertigen zu können, Maß genommen.

Zunächst etwas zum Konstruktionsprinzip und zur sicheren Anwendung der Unterbockschuhe:

Ich würde jene immer als Satz einsetzen, in jede Wagenheberaufnahme, die konstruktiv vorgesehene Aufnahme für den Heber des Wagens, um jenen anzuheben, einen Unterbockschuh ganz einschieben, wobei der Sympathische mit der Einschiebung drei bis zwei Millimeter vor Anstoß am Rohranfang (oder Rohrende) die Einführung stoppt, so dass es dort nicht zu vermeidbar unsittlichen Berührungen kommen muss.

Unbedingt vermeiden würde ich mit Unterbockschuhen sowohl lediglich achsweises arbeiten als auch lediglich einseitiges (links oder rechts) Anheben, da die von unten auf den Unterbockschuh wirkende Kraft beim Anheben bei dann zunehmender Schrägstellung des Wagens zur waagerechten Arbeitsfläche nicht senkrecht auf die dann in einer schiefen Ebene liegenden Unterseiten der Unterbockschuhkonstruktion wirken kann. Auch anheben eines einzelnen Rades würde ich für sich selbst kritisch erachten, weil auch hier die Schrägstellung nicht unbedingt einen sicheren Halt gewährleistet. Eine sichere Funktion ist nach meiner Annahme dann gewährleistet ist, wenn die Hubkraft orthogonal zur Unterseite praktisch gleichzeitig an allen vier Unterbockschuhen wirkt, denn dann ist eine plane Auflage der Hubeinrichtung, wie etwa gummibelegter und höhenverstellbarer und entsprechend einzustellender Stahlteller an der Unterseite eines jeden Unterbockschuhs, gegeben.

Damit die Unterbockschuhe nicht wie das von Björn ins Spiel gebrachte Spiel einem sich bewegenden Scharnier gleich im Wagenheberaufnahmerohr übermäßig hin und her pendeln könn(t)en, hat sowohl die Rechteck-Ausführung als auch die jüngste alte Kollektion, Modell Tellermine, waagerechte Notanschlagflächen, davon eine starr für W 107, darauf ein klappbares Element unten für die Baureihe 116 und ein weiteres klappbares Element darauf für die Baureihen 114, 115, 123, welche die Aufgabe haben, einen nur noch geringen Abstand zwischen Oberseite Unterbockschuh bzw. dessen Grundplatte und Karosserie verbleiben zu lassen

Um einen solch schönen Schuh für jede Jahreszeit zu konfektionieren, braucht Mann, gleich ob für ein Paar oder ob für ein paar oder ob für einen Satz, ein paar Konfektionsgrößen:

Durchmesser Bolzen: 20,0 mm

Länge Bolzen: 150,0 mm (an beiden Enden angefast, ca. 2 x 45°)

Dicke des Tellers: 5 mm

Der Teller ist als Drehteil gefertigt

Höhe Grundplatte (Teller): 25 mm

Durchmesser Teller unten außen: 190 mm

Durchmesser Teller unten innen: 180 mm

Durch die Schüsselung der Grundplatte im Randbereich bzw. durch einen Radius ergibt sich folgender Durchmesser für die ebene und damit z. B. mit einem Hebebühnenteller nutzbare Fläche: ca. 150 mm

Aufnahmebock für den Bolzen:

Länge: 90 mm
Breite: 30 mm
Höhe: 60 mm
Oben außen: Radius 15 mm (für die Funktion nicht entscheidend)

Der Aufnahmebock ist an allen vier Seiten durch Kehlnähte mit der Grundplatte verschweißt, wobei die vordere, stinrseitige Fläche Mittig der Grundplatte platziert ist.

Direkt auf der Grundplatte ist rechtwinklig zum Bolzen am fahrzeugseitigen Rand des Tellers eine Platte 70 x 25 mm x 5 mm aufgeschweißt, so dass sich an der Fläche eine Höhe der Grundplatte von 30 mm ergibt, welche den Abstand zum Langsträger außen (Schweller) weitgehend ausgleicht.

Was noch fehlt:

Winkelstellung des Bolzens

Durchmesser und Oberfläche der Bohrung für den Passbolzen (Reibung?)

Winkel der schrägen Fläche, an welcher der Bolzen in Richtung Wagenheberaufnahme aus dessen Konsole austritt.

Maße für Klappen Baureihen 116, 114, 115,123

Noch fehlende Maße und Informationen können teilweise auf den Seiten 13 bis 15 Hier in Erfahrung gebracht werden.

Bilder folgen. Wenns klappt.

Winni

PS/kW: Uwe, du musst dich nun wahrlich nicht über alle Maßen bei mir bedanken. Nein. Wofür auch, denn schließlich habe ich das, letztlich, doch, nicht nur, aber, für mich gemacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt. 2016 03:33 #154757 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
So, mal sehen ob das mit den Bildern meiner Sonntagsschuhe was wird:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




So siehts aus.

Winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt. 2016 07:27 #154758 von Gullydeckel
Gullydeckel antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Lieber IM Originalzustand,

jetzt fang ich mir aber wirklich an Sorgen zu machen. Nicht nur dass Du hier Bilder von Deinen roten Lackschuhen einstellst, jetzt fängt auch noch Dein Speichermedium (unterhalb des ggf. ehemaligen Haaransatztes) an aufzuhören.
Winni - Meister des An- und Wortspiels, vergisst seine eigene Names-Herkunft. Vielleicht solltest Du neben einem Dossier über die Mitforisten auch mal eines für Dich anlegen. Das kann bei weiterem Verlust der Gedächtnisleistung sehr von Vorteil sein. Ein ATF-Bad hilft da aber auch.
Schau mal im Beitrag "fremdkörper im Motorraum" und: richtig: Mit dem i und y nehme ich das nycht so genau, das war aber vielleicht etwas viel für den Speicher/Prozessor.

Zu Deinem Schuhschrank. Die Dinger machen ja richtig was her, sehen aber komplett unbenutzt aus. Wir warten jetzt alle sehr gespannt auf Fotos von unversehrten Längsträgern von einem Deiner Fahrzeuge. Gibt es die?

Grüße Martin


Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt. 2016 09:44 #154759 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Mein lieber Freund, Martin,

wenn du dir da mal nicht einen zu großen Schuh anziehst. Freilich könnte ich jetzt sagen, dass ich auch ohne auf toten Bäumen basierenden Dossiers jederzeit und damit auch nachts um drei nach schlagen kann, was etwa 560 SL-ATF-Martin Gullieuyideckel sich hätte abspeichern können, nachdem jener Altölraffer und/oder Altölraffinierer (oder nennst du dich Raffinjeh?) auf seine schamlos gestellte Frage ""Wie schauts mit Deinem Namen aus Winni? Wo kommt der denn her?" für eine Antwort bekam, aber da nicht im Haar Ansatz davon auszugehen war, dass die Halbwertszeit der artiger Information bis heute (dem Anschein nach) nicht überschritten sein würde, war zugunsten deiner selbst diese Annahme unter Wahrunterstellung zunächst gänslich bzw. ganterichs auszuschließen.

Du schriebst am schon mehr oder noch minder hellen Samstag Morgen, wo andere beim Bäcker die Brötchen holen, damit die Frau einen üppigen Frühstückstisch vorfindet, wenn sie denn nach hause kommt: "Wir warten jetzt alle sehr gespannt auf Fotos von unversehrten Längsträgern von einem Deiner Fahrzeuge. Gibt es die?"

Es erscheint mir wenig glaubwürdig, weil alleine schon in zeitlicher Abfolge als unwahrscheinlich einzustufen und daher eher nicht praktikabel, dass du glaubst zu wissen, worauf alle sehr gespannt warten würden. Die Beweislast liegt einzig bei dir mein lieber Freund. Und selbst deine Frage lässt erkennen, dass du wieder einmal erneut nicht ganz bei der Sache bist, für deine Verhältnisse jedenfalls (das habe ich freilich zu deinen Gunsten berücksichtigt), wenn du, wieder ohne Scham, fragst: "Gibt es die?"

Martin, die unversehrten Längsträger gibt es freilich, oder wäre ich sonst etwa mit meiner Mission zu dir und deinen Freunden in den Ölsumpf geschickt worden? Bilder gibt es auch, natürlich, aber nicht von meinen unversehrten Längsträgern. Die Unfallgefahr ist mir einfach zu groß, denn ich willi nicht schuld sein, wenn etwa automaticdriver Wolfgang sich bei seiner sofort eingeläuteten eigenäugigen Inspektion seiner mehr oder minder bedauernswerten Rotpunktlängsträger während der von ihm seit über 30 Jahren praktizierten (nicht andauernden) Motorwarmlaufphase sich unter seinem Säusel-SL mittels Abschleppseil selbst Kiel holt und dabei, ausgelöst durch die - zisch! - am Handscharnier kurz vor dem G-Kat zugezogenen bzw. aufgeblasene Brandblase eine weiterhin in Folge der ersten unachtsamen Bewegung durch ungeschicktes Hand tieren den zweiten un Fall verursacht, in dem adW an das zwar bei ihm bzw. seinem SL nicht ausgeschlagene Wählhebelgestänge kommt, jedoch hierdurch die Parksperre vor seiner abschüssigen Garageneinfahrt freigibt, was adW samt SL flugs wieder zurück in die Garage führt, und zwar freilich hart bis Anschlag an den Winterräderstapeln, was ihn zu allem Übel an weiter Unerledigtes erinnert. Unterm Auto ist das Geschrei inzwischen groß - er scheint die Zerstörungen am Längsträger entdeckt zu haben.

Nein, das werde ich nicht verantworten.

Winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt. 2016 09:51 #154760 von Uwe560
Hallo Winni,

da hast du mich jetzt schwer beeindruckt !
Extra für mich (und einige andere) deinen Schuhschrank geöffnet.
Ob das jetzt deine eigenen Schuhe oder "Fremdschuhe" sind - egal.
Mit den Daten ist das Teil einfach nachzubauen - die Variante 107 reicht ja.
Zufällig liegt auch grad ein 20mm VA Bolzen rum - es wird nicht langweilig.

Hut ab und Gruß -Uwe

Gruß Uwe


Auszug aus den Führungskräfte-Informationen von 1987:
Seit 1985 werden vier Versionen gebaut: 300 SL, 420 SL, 500 SL und das Top Modell, der 560 SL ! ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt. 2016 10:24 #154761 von Roadstolett
Roadstolett antwortete auf Schraubst du noch oder lässt du schrauben?
Hallo Uwe von Oberbayern,

wenn du nur den Hut abnimmst und dabei deine Sicherheitsschuhe anbehälst, bin ich beruhigt.

Dann viel Erfolg beim Neubau des Nachbaus.

Die Winkel wirst du am Fahrzeug abnehmen, denke ich. Ansonsten kann ich bei Bedarf versuchen, diese auszumessen, wenn mir ein besserer Winkelmesser als ein Geodreieck zwischen die Langfinger kommt.

Winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Aug. 2017 12:51 #169741 von matze450
Hallo zusammen,

habe mir 4 Unterbockschuhe selber gebaut anhand eines Musters.
Den Bolzen D=18mm habe ich so gewählt, dass ich auch meinen W108 damit heben kann.
W108 hat den kleineren Bolzendurchmesser.
Für den W107 habe ich eine Metallhülse D=20mm herübergeschoben und gesichert.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Beste Grüsse
Mathias

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Alfredo_C

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 März 2024 11:44 #331107 von merc450
Moin Moin
Kleinanzeigen Nr. 2717964678
das Set für eine 1 mit 3 Nullen , den Preis bewerte ich nicht
meine ich auch so , das Bild zeigt aber die verschiedenen Aufsätze .
mfg Günter Trunz
Folgende Benutzer bedankten sich: M119_Fan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.