Select your language

geplante Motorrevision

More
29 Dec 2023 22:51 #327543 by Dieseldok
Replied by Dieseldok on topic geplante Motorrevision
Hallo,

Zylinderkoepfe verziehen sich, weil sie zu warm geworden sind.
Köpfe die zu stark verzogen sind, sollten erst einmal gerichtet werden.

Nach dem Richten kann man dann schleifen und Ober und Unterseite bleiben so zueinander relativ plan.

Wenn nicht dann verklemmt sich die Nockenwelle.

Wenn die Nockenwelle klemmt, dann wuerde ich die Stehbolzen der Lagerdeckel lösen, einen nach dem anderen und sehen wann ich die Nockenwelle drehen kann.

Dann ggf. mit Ausgleichsblechen arbeiten bevor die Nockenwellenlager gasse ausgespindelt wird.

Gruss

JP

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
03 Jan 2024 12:20 #327671 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision
Gestern sind die orischinol Helicoils gekommen. Hätte ich mir aber sparen können, Ergebnis genauso, wie bei no-name. Habe nun meinen Motorenbauer um Empfehlung geben und der nutzt im Notfall Baer-Fix Buchsen. Die habe ich nun bestellt, sollen Freitag oder Samstag da sein. Der Tipp von Lutz (Würth Time-Sert) ist sicher auch super, vielleicht sogar das beste System, aber der Preis ist für einen Hobbyschrauber einfach zu hoch. Mein Neffe ist Landmaschinenmechatroniker Meister, der kennt das System noch nicht mal.
Set Time Sert M5-M12 = 650€ >> nur Größe M10 = 260€ neu und gebraucht so 100- 130€
Set baer-Fix M3- M10 = 99€
In unterschiedlichen Foren wird auch baer-Fix der Vorzug vor Helicoil eingeräumt. Die BF schneiden ihr Gewinde selbst, allerdings nur in weichem Material wie alu. Bei den Graugussmotoren wird man noch ein Gewinde schneiden müssen.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
08 Jan 2024 16:09 - 08 Jan 2024 16:12 #328014 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Hallo zusammen,
neuer Sachstand. ich habe die von meinem Motorenbauer empfohlenen Baer-Fix Gewindebuchsen eingesetzt. So viel vorweg, super einfach zu verarbeiten, wenn es...(ja wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär)... nicht denkbar schei... ausgegangen wäre.

Also von vorne. Bei 4 Löchern die nicht funktionierenden Helicoils wieder raus. Aus dem Baer-Fix Set zunächst den kleineren Bohrer für M8 Buchsen ausgewählt und damit die Buchsen vorgebohrt (wird so in einigen Anleitungen empfohlen, gerade für die großen Buchsen). Dann aus dem Set den eigentlichen Bohrer (der hat 13,25mm) für die M10 Buchsen entnommen und die Löcher entsprechend gebohrt. Anschließend die Gewindebuchsen mit dem mitgelieferten Spezialwerkzeug (das kann man mit einer normalen M10 Schraube und 2 Muttern auch selber bauen) die Gewindebuchsen angesetzt und eingedreht. Das Gewinde schneidet sich die Buchse in Alu selbst (in Eisen muss dies mit Gewindebohrer vorgeschnitten werden). Ging wirklich super einfach und auch gerade rein. Die ZK-Schrauben ließen sich einfach ansetzen und bis zum Anschlag eindrehen. Dann in der 1. Stufe mit 30 Nm angezogen - alles gut - -2. Stufe den Drehmomentschlüssel auf 60 Nm eingestellt, aber auf die Festigkeit bin ich nicht annähernd gekommen. Die Buchsen rissen das Gewinde so wieder aus dem Alu raus und zwar alle 4 neu eingesetzten und es waren auch genau die , bei denen die helicoils nicht funktionierten (nur zur Erinnerung). Keinen blassen Schimmer, warum das nicht hält. Mein Motorenbauer ist auch ratlos, hat er noch nie gehabt, Baer-Fix war seine Ultima Ratio. Jetzt gibt es eigentlich nur 2 Lösungen.
1. gebrauchten Motor kaufen, Zylinderbuchsen nochmal aufarbeiten lassen und alles neue dort einbauen 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


2. die Bohrlöcher mit Alu zuschweißen lassen, neue Löcher und Gewinde bohren, in der Hoffnung, dass das dann hält 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.



Ich tendiere zu 2., da ich selbst einen Profi-Schweißer kenne der auch Alu schweißen kann (ob auch Alu-Motoren muss ich aber erst noch fragen, oder alternativ (aber teurer) gibt es tatsächlich bei uns im Ort eine Alu-Gießerei, die auch schon für meinen Motorenbauer Alu geschweißt hat und über CNC-Maschinen verfügt, die dann evtl. notwendiges Planen des Motorblockes gleich mit erledigen können. Nachteil: ich muss wohl den Motor komplett wieder zerlegen. Aber dass müsste ich bei einem Gebrauchtmotor auch. Problem ist, dass der Alu-Block vorm Schweißen komplett oder zumindest großflächig erwärmt werden muss, da es durch die Wärmeableitung beim Schweißen sonst zur Rissbildung kommen kann. Und dann ist es halt fraglich, inwieweit sich der Block verzieht.
Mal schauen was mich das kosten wird. Das wird mich also noch etwas beschäftigen. Eigentlich hätte der Motor sonst wohl nächstes WE wieder rein können.
Aber was einen nicht umbringt, macht einen nur härter... und ich hab noch nicht angefangen, vor Frust zu saufen 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

 und ein Seil habe ich auch noch nicht gekauft 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)
Last edit: 08 Jan 2024 16:12 by wusel-53.
The following user(s) said Thank You: RalfL, Dr-DJet, KalliSL, PanTau, RDele, Hannes68, Moerten, ZitroniX

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Jan 2024 16:17 #328016 by Stefan1
Replied by Stefan1 on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Hallo Thorsten,
wir leiden mit dir !
Ich kenne das Gefühl……
Besten Gruß 
Stefan

Beste Grüße
Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Jan 2024 16:30 #328017 by citroen
Replied by citroen on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Moin,
sicherlich unfachmännisch, aber du hast ja nichts mehr zu verlieren.
Sacklöcher in der Größe auf zu schweißen, bzw. zu füllen, ohne Schrumpfung? nicht möglich.
Überlege mal, wie schaut es aus, Stehbolzen ein zu kleben.
Klebeschicht so dünn wie möglich.
Stehbolzen mit Absatz anfertigen. .
Den Kleber bekommst du natürlich NICHT im Baumarkt.

Mein ernst gemeintes Mitgefühl für so eine sch...e

Gruß aus Hamburg, Rainer

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Jan 2024 16:40 #328019 by Ragetti
Replied by Ragetti on topic geplante Motorrevision
ich vermute mal daß sich da in der Ecke der Schrauben Lunkernester gebildet haben daß würde erklären warum auch die größeren Einsätze nicht halten. Das ist leiden beim Gießen so, daß sich das nicht verhindern läßt. Könnte man sofern der Platz da wäre größere Gewindeeinsätze nehmen ? Oder tiefer bohren und Gewinde weiter unten platzieren , natürlich mit längeren Schrauben. Nur mal so als Gedankenspiel.

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf

Nur das Beste aus Schwaben , oder lieber nix

www.keicher.biz

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Jan 2024 17:19 #328021 by Dieseldok
Replied by Dieseldok on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Hallo,
wirklich ärgerlich.

Frag bitte Deinen Motorenbauer ob er Uebermasssgwindebuchsen anfertigen und einsetzen kann. Helicoil nur eben grösser.
Wenn dort genug Platz ist, dann waere das eine Möglichkeit in tragendes Material zu kommen.

Das Zuschweissen der Sacklöcher könnt Ihr ausprobieren. Dazu muessen die Löcher aber sicherlich nach Oben etwas erweitert werden.
Nach dem Schweissen zieht sich die Naht zusammen und dann sind die Laufbahnen der Zylinder nicht mehr rund.
Kann man ausprobieren aber ggf läuft das aufs naechste Uebermass raus.

Ich wuerde mir einen gebrauchten Motor beschaffen und den aufbauen.

Mit freundlichen Gruessen

JP

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Jan 2024 20:59 #328029 by My107
Replied by My107 on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Hallo Thorsten,
das klingt doof. Ist mir auch mal so passiert, und ich habe eine Weile gebraucht bis ich verstanden hatte, das mein sündhaft teurer Drehmomentschlüssel nicht in Ordnung war und ich deswegen die Stehbolzen aus einem Block gezogen habe..also: überprüf doch bitte mal dein Werkzeug. 
Nur um es erwähnt zu haben: in den Sacklöchern darf keine Flüssigkeit stehen! 
Eine Frage noch: waren die eingesetzten Büchsen genauso lang wie die Gewinde an den Schrauben?
Zum Thema krummer Kopf: es gibt Motorenbauer die Köpfe planparallel schleifen können. Musste ich aus dem gleichen Grund wie bei dir auch schon machen. In meinen Augen auch die einzig echte Lösung. 
Schweißen am Block an der Stelle geht meiner Meinung nach nur mit dem Laser, der garantiert sehr geringen Hitzeintrag. Herkömmlich geschweißt ist der Block danach im Eimer, bzw entstehen zu hohe Folgekosten.
Manchmal kann man gar nicht so viel essen wie man ko.... möchte..
Time-sert kann ich dir leihen, vorausgesetzt ich habe die richtige Größe. 7 oder 8 verschiedene habe ich.
Gruß, Werner

 

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Jan 2024 21:12 #328030 by thomas 1971
Replied by thomas 1971 on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Hallo Torsten
Werkzeugkosten: ca 600 €
Materialkosten : ca 3000 €
Reparatur: ca 2630 €
Wieso macht man so etwas?
Schau nach einem ATM .
Gruß Thomas

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • terrier
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Machen, nicht zaudern.
More
08 Jan 2024 23:16 #328033 by terrier
Replied by terrier on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Torsten, wenn nötig, habe noch zwei US 380er Motoren aus 1983 und 1984
Einer ausgebaut , einer noch im Auto. Beide ebenfalls Ü-Bedürftig.
Standort 21274.

Gruß Ralf

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • hugobennasi
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • IONIQ 5, MINI Countryman John Cooper Works
More
09 Jan 2024 08:08 #328042 by hugobennasi
Replied by hugobennasi on topic geplante Motorrevision - so´n Schei...
Oh nooooo ... du hast mein tiefstes Mitgefühl! So kurz vorm Lokus doch noch in die Hose 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Ich bin mir aber absolut sicher, dass du eine Lösung findest. Und hoffentlich eine, bei der die ganze Arbeit bis hierhin nicht umsonst war!
Komm gerne mal auf einen Kaffee oder einen Gin Tonic vorbei (oder auch 2 oder 3) 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Viele Grüße aus Stade
Dirk

280 SL Bj.80

Mein Sternchen hat keine Macken ... das sind Special Effects ;-)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
09 Jan 2024 08:26 #328043 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision
Vielen Dank für die Anteilnahme und die vielen Tipps,
ich versuche mal strukturiert zu antworten:

Rainer: Laut Motorenbauer und Profischweißer ist aufschweißen möglich. Allerdings meint der Schweißer dass er nicht weit genug reinkommen wird. Stehbolzen in ca. 15 cm Länge? Ok müssten angefertigt werden . Für einen solchen Kleber bräuchte ich dann aber noch einen Tipp :-). Vielleicht könnte man den Kleber mit den Gewindebuchsen kombinieren?

Rolf: vielleicht könnte man auf M12 erweitern, dann müssten aber auch die Löcher im Kopf und in den NW-Lagerböcken aufgebohrt werden aufgebohrt werden und ich müsste noch mal genau messen, ob für Gewindebuchsen in M12 noch genug Fleisch da ist.

JP: Mein Motorenbauer kann das wohl nicht, sonst hätte er mir das gestern angeboten, hatten ein ausführliches Telefonat.
Am WE kommt der Schweißer und schaut sich das Problem an, der wird mir sagen, was geht und was nicht. Hat auch selbst seit vielen Jahren einen Oldtimer.

Werner: Am Drehmomentschlüssel liegt es nicht. Den Unterschied zwischen 30 und 60 NM merkt man am Vergleich mit dem Anzug der Hydros. Soviel Zug wie dort musste ich nicht annähernd bei den betroffenen ZK-Schrauben anwenden und ich habe ja auch die meisten korrekt anziehen können.
Die eingesetzten Buchsen waren nicht so lang, wie die Gewinde an den Schrauben, das könnte der Grund tatsächlich sein). Vielleicht hätte ich gleich 2 Buchsen einsetzen sollen 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

 Hinterher ist man immer klüger. Vielleicht wäre eine Lösung, die erste Buchse so tief wie möglich einzudrehen und die obere Buchse dann mit dem von rainer angesprochenen Spezialkleber einzusetzen.
Vielen Dank für dein "Time-Sert" Angebot. Innengewinde wäre M10. Welchen Außendurchmesser haben die? Gibt es evtl. auch Reduzierungen von größerem A-Durchmesser auf M10 Innendurchmesser?
Und tatsächlich stehe ich dem Schweißen auch kritisch gegenüber, weil ich wohl wieder alles auseinander nehmen muss, aber das würde für einen gebrauchten Motor auch gelten.
Und der Kopf ist nicht krumm, da musst du was falsch verstanden haben, der wurde schon geplant. Wenn dann der Block durch das evtl. Alu Schweißen.

Thomas: Warum man das macht? Aus Spaß am Schrauben. Und hast du mal geguckt, was ein ATM kostet? Ist ja nicht das Gleiche wie ein gebrauchter, bei dem man evtl, die gleichen Arbeiten, wie am eigenen machen müsste.
Im Übrigen stimmt deine Rechnung nicht:
Materialkosten bis jetzt 1000€, Motorenbauer inklusive Material und Arbeit 2600. Dafür bekommst du keinen ATM. einen gebrauchten vielleicht, aber da weiß man auch nicht was man bekommt.

Ralf: Vielen Dank für dein Angebot. Als Ultima Ratio hätte ich dann Interesse am 84er, ist meiner ja auch. Könnte dann ja meine überholten und neuen Teile umbauen. Entscheidend wäre der Zustand der Laufbuchsen. Hohnen und anschließendes Ätzen muss reichen. Aufbohren und neue Kolben wäre keine Alternative. Und soweit weg von mir, wohnst du ja nicht :-). Vielleicht schickst du mir mal deine Preisvorstellung per PN?

Vielen Dank an alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! I love this forum 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)
The following user(s) said Thank You: terrier, Uwe E., M119_Fan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
09 Jan 2024 14:23 #328076 by Uwe E.
Replied by Uwe E. on topic geplante Motorrevision

Vielen Dank für die Anteilnahme und die vielen Tipps,
ich versuche mal strukturiert zu antworten:

Rainer: Laut Motorenbauer und Profischweißer ist aufschweißen möglich. Allerdings meint der Schweißer dass er nicht weit genug reinkommen wird. Stehbolzen in ca. 15 cm Länge? Ok müssten angefertigt werden . Für einen solchen Kleber bräuchte ich dann aber noch einen Tipp :-). Vielleicht könnte man den Kleber mit den Gewindebuchsen kombinieren?

Rolf: vielleicht könnte man auf M12 erweitern, dann müssten aber auch die Löcher im Kopf und in den NW-Lagerböcken aufgebohrt werden aufgebohrt werden und ich müsste noch mal genau messen, ob für Gewindebuchsen in M12 noch genug Fleisch da ist.

JP: Mein Motorenbauer kann das wohl nicht, sonst hätte er mir das gestern angeboten, hatten ein ausführliches Telefonat.
Am WE kommt der Schweißer und schaut sich das Problem an, der wird mir sagen, was geht und was nicht. Hat auch selbst seit vielen Jahren einen Oldtimer.

Werner: Am Drehmomentschlüssel liegt es nicht. Den Unterschied zwischen 30 und 60 NM merkt man am Vergleich mit dem Anzug der Hydros. Soviel Zug wie dort musste ich nicht annähernd bei den betroffenen ZK-Schrauben anwenden und ich habe ja auch die meisten korrekt anziehen können.
Die eingesetzten Buchsen waren nicht so lang, wie die Gewinde an den Schrauben, das könnte der Grund tatsächlich sein). Vielleicht hätte ich gleich 2 Buchsen einsetzen sollen 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

 Hinterher ist man immer klüger. Vielleicht wäre eine Lösung, die erste Buchse so tief wie möglich einzudrehen und die obere Buchse dann mit dem von rainer angesprochenen Spezialkleber einzusetzen.
Vielen Dank für dein "Time-Sert" Angebot. Innengewinde wäre M10. Welchen Außendurchmesser haben die? Gibt es evtl. auch Reduzierungen von größerem A-Durchmesser auf M10 Innendurchmesser?
Und tatsächlich stehe ich dem Schweißen auch kritisch gegenüber, weil ich wohl wieder alles auseinander nehmen muss, aber das würde für einen gebrauchten Motor auch gelten.
Und der Kopf ist nicht krumm, da musst du was falsch verstanden haben, der wurde schon geplant. Wenn dann der Block durch das evtl. Alu Schweißen.

Thomas: Warum man das macht? Aus Spaß am Schrauben. Und hast du mal geguckt, was ein ATM kostet? Ist ja nicht das Gleiche wie ein gebrauchter, bei dem man evtl, die gleichen Arbeiten, wie am eigenen machen müsste.
Im Übrigen stimmt deine Rechnung nicht:
Materialkosten bis jetzt 1000€, Motorenbauer inklusive Material und Arbeit 2600. Dafür bekommst du keinen ATM. einen gebrauchten vielleicht, aber da weiß man auch nicht was man bekommt.

Ralf: Vielen Dank für dein Angebot. Als Ultima Ratio hätte ich dann Interesse am 84er, ist meiner ja auch. Könnte dann ja meine überholten und neuen Teile umbauen. Entscheidend wäre der Zustand der Laufbuchsen. Hohnen und anschließendes Ätzen muss reichen. Aufbohren und neue Kolben wäre keine Alternative. Und soweit weg von mir, wohnst du ja nicht :-). Vielleicht schickst du mir mal deine Preisvorstellung per PN?

Vielen Dank an alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! I love this forum 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


 
Hallo Thorsten,
ich fühle mit dir. Habe Anfang letzten Jahres die Ansaugbrücke abbauen wollen um die alten Gummiteile zu tauschen und dabei ein Gewinde im rechten Zylinderkopf vermurkst. Am Ende hat sich die Reparatur (bei mir und in der Werkstatt) über Monate hingezogen, bin letztes Jahr lediglich von der Werkstatt nach Hause (Ende Oktober) und noch einmal zum Tanken gefahren :-(. Mehr war nicht, von den Kosten mal ganz abgesehen. Nur eine einzige Werkstatt in der Nähe hatte überhaupt Zeit. Da kam alles zusammen wie man es sicht (nicht) wünscht. Ich hoffe du kannst deine Problem rechtzeitig zum Saisobeginn lösen. Weiterhin viel Erfolg und danke für deine detailierten Statusmeldungen.

Grüße aus Hockenheim,
Uwe

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Chromix
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • Hofrat
More
09 Jan 2024 17:09 #328093 by Chromix
Replied by Chromix on topic geplante Motorrevision
Hallo Thorsten,

für den Kleber kann ich Dir einen Tipp geben. Die Diamant Polymer GmbH . Die haben Produkte für den professionellen Einsatz (zu einem entsprechenden Preis). Schau mal unter "plasticmetal" und "ultrametal". Ob die Produkte an dieser Stelle geeignet sind, weiss ich nicht, aber die haben eine kompetente Anwendungsberatung.

Hälsningar,
Lutz

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler
The following user(s) said Thank You: wusel-53

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
09 Jan 2024 17:40 #328096 by thomas 1971
Replied by thomas 1971 on topic geplante Motorrevision
Moin Torsten
Du hast natürlich recht ich habe mich versehen .Natürlich bekommst du dafür keinen
Motor. Warum habe ich 4 107er? Weil ich bekloppt bin und es riesen Spaß macht an
Den Autos zu Schrauben. Habe gerade an meinem roten 560sl die Abgasanlage erneuert, (Die Davico Anlage von Rock Auto ist es geworden inklusive Lamda Sonde)
Musste die ganze Scheisse teilweise mit Spanngurten zurechtziehen aber es ging dann doch irgendwie. Mein gelber 380sl hat vorne einmal alles neu bekommen ( Oberer Querlenker, Traggelenke usw alles nach 43 Jahren Schrott. Fazit: Viel Geld ausgegeben aber glücklich..... Also wünsche ich dir noch viel Glück und Geduld bei deiner Revision.
Grüße sendet Thomas
.
The following user(s) said Thank You: wusel-53, 560-OC

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Jan 2024 00:00 #328137 by My107
Replied by My107 on topic geplante Motorrevision
Hallo Thorsten,
wo fange ich an? 
2 Büchsen hintereinander setzen funktioniert nur seltenst... weil die Gewindegänge nicht ineinander spuren. 
Kleben halte ich für Unfug, bei den thermischen Bedingungen und dem damit verbundenen Ausdehnen verschiedener Werkstoffe. Ist meine Meinung. 
Ich würde sauber ausbohren, mit einem Bohrständer der 0 Grad Winkel garantiert. Und mir dann von einem Dreher Büchsen anfertigen lassen. Lang genug! 
Die Büchsen würde ich mit Gewindekleber sichern. 
Schick mir / uns doch mal Bilder..
Zum Kopf: so etwas verzieht sich nicht nur auf der Fläche zum Block hin, der verzieht sich im Gesamten. 
Ergo ist der Kopf oben, wo die Nockenwellenböcke hinkommen, genauso krumm. 
Deswegen schrub ich vom PLANPARALLEL schleifen, oben und unten schleifen. Das geht aber nicht mit allen Köpfen..und das kann nicht jeder Instandsetzer.
Hoppla, fast vergessen: welche Steigung M10 musst du haben? Nur für den Fall.
Gute Nacht, Werner

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
10 Jan 2024 07:04 - 10 Jan 2024 07:06 #328139 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision
Hallo Werner,
auf Bildern würdest du, außer einem 14mm Loch mit einem ausgerissenen Gewinde, nicht viel sehen. Den Tipp mit den Gewindebuchsen anfertigen habe ich auch schon an anderer Stelle erhalten. das ist jedenfalls eine gangbare Lösung, mit der ich nichts falsch machen kann. Vor allem wird das neue Gewinde dann bis zum Boden des Bohrloches reichen. Ich würde ein M16 Gewinde in den Block schneiden, dass passt eigentlich schon ziemlich genau in die vorhanden (ausgerissenen) Löcher und ich muss den Übergang zum Kühlkanal und Zylinder nicht weiter schwächen.
Diese Buchsen würde ich dann tatsächlich mit einem Spezialkleber von Loctide (da muss ich mich aber von denen noch mal beraten lassen) oder von der Fa. die Lutz genannt hat, einkleben.
Steigung ist, meine ich M10 x1,25 (wäre das Gängige für M10), kann aber auch 1,5 gewesen sein. Bin mir nicht sicher, da das Außengewinde der Baer-Fix Buchsen und das Innengewinde unterschiedlich waren, und ich weiß nicht mehr genau welches wie war. Kann ich bei Bedarf aber noch mal prüfen.

Vielen Dank für den Tipp/Bestätigung!!!!

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)
Last edit: 10 Jan 2024 07:06 by wusel-53.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Jan 2024 09:12 #328146 by Mr. Spok
Replied by Mr. Spok on topic geplante Motorrevision
Hallo Thorsten,

wenn Du M16 einschneidest, dann würde ich auf jeden Fall Feingewinde schneiden. Dann ist die Querschnittsfläche der
Schraubverbindung größer.

 

Viele Grüße Jan
The following user(s) said Thank You: wusel-53, ZitroniX

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Jan 2024 13:22 - 10 Jan 2024 13:23 #328148 by Dr-DJet
Replied by Dr-DJet on topic geplante Motorrevision
Hallo Thorsten,

hast Du die Schrauben mit diesem Drehmomentschlüssel angezogen? arstechnica.com/?p=1994532

Dann bist Du Hackern zum Opfer gefallen.

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.



Blöder Mist ist das! Ich drücke die Daumen, dass Du das hin bekommst.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Last edit: 10 Jan 2024 13:23 by Dr-DJet.
The following user(s) said Thank You: M119_Fan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
10 Jan 2024 16:27 #328155 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision
Äh neee, wusste nicht mal, dass es so was gibt 

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Jan 2024 16:55 #328157 by Dr-DJet
Replied by Dr-DJet on topic geplante Motorrevision
Ach ich vergaß: Die wurden ja nur bei der Boeing 737 in der Montage verwendet.

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


The following user(s) said Thank You: KalliSL, citroen, Chromix

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Jan 2024 19:07 #328162 by Dieseldok
Replied by Dieseldok on topic geplante Motorrevision
Hallo,

kein M16, da müsste ich noch etwas mehr suchen aber ein schöner Startpunkt fuer die Gewindbuchse:

augustin-group.de/p/oelablassschraube-fu...1wPKQosaAoTQEALw_wcB

Das Aussengewinde ist schon mal da. Ueber den Bund kann man schön spannen und das Gewinde fuer die Zylinderkopfschrauben herstellen.
Dann den Bund abstechen und fertig ist die Buchse. Schoene Lehrlingsarbeit fuer eine Ausbildungswerkstatt.

Dann die Buchsen einkleben und evtl. wuerde ich die noch mit 3 Körnerschlägen verstemmen.

Wenn das nicht hält, dann ist der Guss des Blockes an der Stelle auch Schweizer Käse.......

Gruss

JP
The following user(s) said Thank You: wusel-53

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Jan 2024 23:31 #328176 by My107
Replied by My107 on topic geplante Motorrevision
Hallo Thorsten,
zum Thema Drehmomentschlüssel: beim geringsten Verdacht ungenauen Verhaltens dieser landen die bei mir in der Tonne. Ich teste die quer mit verschiedenen von Bekannten von mir, regelmäßig. 
An schlechten Guss des Blocks glaube ich nicht. Ist schließlich kein Engländer, deren Teile am Strand gegossen werden.. Hattest du die Gewinde der Schrauben dezent geölt vor dem Festziehen? Das in Verbindung mit zu kurzen Buchsen reicht schon..
Ob ich 16er Time-sert habe weiß ich gerade nicht, 14 habe ich in jedem Fall, Stichwort Zündkerzen.. schaue ich morgen nach. 
Eine Apparatur, die zu 100% exakt senkrechte Gewinde gewährleistet ist unumgänglich. Sonst  ziehen sich die Schrauben schief, und das Anzugsdrehmoment verfälscht. 
Zum Gewindeschneiden in Alu ist Petroleum deutlich besser als Öl. Ich würde Lavendel nehmen. 
Auf jeden Fall Ruhe bewahren, ich halte das durchaus für rettbar. 
Solltest du ein Haarlineal haben, leg das mal über die Oberseite vom Kopf, die Dichtfläche für den Deckel reicht, dann weißt du ob der Kopf auch oben krumm ist. Und dann ist auch klar warum die Nockenwelle klemmt. 
Interessant wäre es gewesen, ob das auch schon vor dem Zerlegen so war..
Gute Nacht, Gruß, Werner 
 

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
15 Jan 2024 14:31 #328336 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision
Update: gestern war der Profischweißer da. Sehr erfahren, hat noch 2 Monate bis zum Ruhestand. Im Prinzip hat er seine Telefonmeinung bestätigt. In das Sackloch kommt er nicht tief genung hinein um es wirklich bindend mit Schweißmaterial füllen zu können. Mit Verlängerung der Schweißdüse kommt er auf max 1 cm. Das wird nicht reichen. Hinzu kommt, dass die materialstärke zum Kühlkanal zu gering ist, die würde ihm so wegfließen- Des Weiteren müsste er, für eine größtmögliche Tiefe, richtig viel Wärme ins Material bringen, was dann zum Verzug der Zylinderbuchsen führen würde/könnte, der Hinweis kam hier auch schon.
Es gibt also zur Rettung des Blockes nur eine (wirtschaftliche) Lösung: die Anfertigung von Gewindebuchsen M16 Außengewinde x 35 mm länge (Sacklochtiefe ca. 36 mm) und 10mm Innengewinde. Anschließend M10 (10.9) Gewindestangen einsetzen und Kopf mit Muttern festziehen. Die Gewindebuchsen habe ich in Auftrag gegeben, damit sie mit einer Drehbank hergestellt werden. Die Gewindestangen und Muttern für die Stehbolzen sind bestellt. Aber auch da bleibt ein Restrisiko, weil an 2 Bohrungen bei M16 Außengewinde nicht viel Fleisch im Block bleibt. Zum Einkleben der Gewinde habe ich von Loctite die Empfehlung für Loctite 278 bekommen. Hat da jemand Erfahrung mit?
Wenn das dann nicht funzt, muss wohl doch ein anderer Block her.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
16 Jan 2024 09:27 #328378 by My107
Replied by My107 on topic geplante Motorrevision
Hi Thorsten,
ein Versuch ist es wert.. aber warum Steholzen statt der Kopfschrauben? Der Büchse ist es doch wumpe ob da eine Schraube oder ein Stehbolzen reingedreht wird. 
Ich bin aber zuversichtlich dass es so funktioniert. 
Gruß, Werner 

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
16 Jan 2024 09:46 #328381 by citroen
Replied by citroen on topic geplante Motorrevision
Moin Werner,
der Büchse ist es nicht Wumpe.
Das sie 100% winklig sitzt, währe purer Zufall.
Wird jetzt eine Schraube reingedreht ist die winklige Einschraubung durch den Kopf vorgegeben und eine Verspannung in den ersten mm sicher.
Der Stehbolzen ist in der ganzen Buchse fest und wird die Unwinkligkeit in seiner Länge verbiegen und über die ganze Buchse seine Kräfte übertragen.
Es sind am ende alles nur kleine Faktoren, aber der Spielraum zwischen Schrott oder gelingen ist halt klein.

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Gruß aus Hamburg, Rainer
The following user(s) said Thank You: wusel-53

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
16 Jan 2024 23:10 #328400 by My107
Replied by My107 on topic geplante Motorrevision
Hallo Rainer,
ich gehe davon aus diese Büchse exakt winklig einzusetzen. Alles andere wäre nicht zielführend. Die dort entstehende Thermodynamik würde Schraube oder Stehbolzen mit Sicherheit den Garaus machen.. 
Abgesehen mal davon, einen Stehbolzen mit exakt identischen Eigenschaften der Schraube aufzutreiben.
Gute Nacht, Gruß Werner

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
17 Jan 2024 13:07 #328417 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision

Hallo Rainer,
.... 
Abgesehen mal davon, einen Stehbolzen mit exakt identischen Eigenschaften der Schraube aufzutreiben.
Gute Nacht, Gruß Werner
Hallo Werner, ich beabsichtige alle Schrauben gegen Stehbolzen auszutauschen. Und die Stehbolzen/Schrauben sind ja mit 10.9 er Festigkeit definiert

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
17 Jan 2024 15:57 #328424 by My107
Replied by My107 on topic geplante Motorrevision
Hi Thorsten,
interessant. Warum genau? Hast du mal geschaut ob du dann bei eingebautem Motor die Köpfe abgenommen bekommst? 
Gruß, Werner

Ich mag keine Spaßverhinderungsassistenten.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • wusel-53
  • Topic Author
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
More
18 Jan 2024 07:19 #328441 by wusel-53
Replied by wusel-53 on topic geplante Motorrevision
Hallo Werner, das ist eine Interessante Frage, allerdings für mich nicht die entscheidende. Da das Motor ausbauen relativ schnell erledigt ist, würde ich dass immer vorziehen bevor ich mir anderweitig die Finger breche Und eigentlich will ich da so schnell nicht wieder bei :-). Ich denke Rainer sieht das ähnlich, er hat nämlich immer einen Ersatzmotor liegen ;-). Und das wäre ein Weg den ich mir auch vorstellen könnte.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: RagettiObelix116
Time to create page: 0.469 seconds
Powered by Kunena Forum
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies and confim our data privacy policy.