× Willkommen im Forum W116!

Hier dürft ihr all die Experten zur W116 S-Klasse alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

ReAnimation 450SE - es geht los... Antworten u Tips erwünscht :)

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
11 Jul 2017 15:22 #168081 von DerDaniel123
Moin Volker,
am WLR wie auch Zusatzluftschieber war ich noch nicht bei, ich möchte mir nicht zu viele Baustellen aufmachen. Da der Motor aktuell schön freiliegt, habe ich die beide Ventildeckeldichtungen erneuert (und die Ventildeckel bei der Gelegenheit außen ordentlich gereinigt).

Morgen sollte die Muffe kommen und dann baue ich wieder alles soweit zusammen. Ich werde dann die neuen Werte natürlich hier umgehend posten. Da neue Kühlflüssigkeit (wie alle anderen Flüssigkeiten auch) auf dem Zettel steht, werde ich den WLR sowie den Luftschieber dann abbauen, wenn die alte Kühlflüssigkeit raus ist.

Ganz vergessen zu fragen : Was sagst du zum gemessenen Haltedruck (siehe oben) - soweit ok oder auch noch Handlungsbedarf?

Gruß

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
11 Jul 2017 15:34 #168083 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo,

Haltedruck bitte nach 10 und 20 Minuten messen. Der nach 10 Minuten war okay. Aber das mit dem Steuerdruck musst Du lösen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 13:18 - 12 Jul 2017 13:47 #168150 von DerDaniel123
Moin,
hier mal wieder ein Update - der Motor bzw die Einspritzanlage ist soweit wieder zusammen und ich habe auch schon ein paar Meßwerte (die Drücke noch nicht, da ja am Anfang noch Luft in den Benzinleitungen war - aber es scheint sich so nichts geändert zu haben :-(

Der Reihe nach :
Motor gestartet (wie auch davor ohne Luftfilterkasten), am Anfang mit Problemen (da sehe ich aber erstmal noch drüber hinweg, da ja überall Luft in den Spritleitungen.

Saugrohrunterdruck : Keine Änderung, wie gehabt im Leerlauf 0,25Bar , bei Last (1500Upm) steigt er auf 0,4 Bar. Oder bin ich zu blöd zum Ablesen? Hier mal ein Bild vom Manometer im Leerlauf :
Dateianhang:


Was mir noch aufgefallen ist : die Unterdruckschläuche gehen einmal von der Druckdose Zündverteiler (untere Anschluss) sowie vom Schlauch des Zusatzluftschieber (gleicher Schlauch der auch zum WLR führt)
Dateianhang:

zu einem Ventil(?) an die Spritzwand
Dateianhang:

Muss das so? Kann ich das Ventil zum Testen rausnehmen? Wie wird das angesteuert (elektr. Anschluss ist ja vorhanden)

Und zum Schluss der Haltedruck
Sofort nach Abschalten : 3 Bar
10 Minuten : 1,8 Bar
20 Minuten : 0,5 Bar
Auch hier eine Verschlechterung...

Ich bin erstmal bedient, werde nachher mal Sprit holen fahren (Tankanzeige ist auf Reserve) und dann mal sehen....

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Letzte Änderung: 12 Jul 2017 13:47 von DerDaniel123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 13:31 - 12 Jul 2017 13:40 #168151 von DerDaniel123
Nachtrag : Gibt es irgendwo einen Plan, welche Unterdruckschläuche wohin führen? Ich kann nicht nachvollziehen, was die Vorbesitzer so alles geändert haben, zwei Anschlusse am Luftsammler sind ja auch totgelegt (siehe Foto, rotes IsoBand) :

Dateianhang:


Im WIS konnte ich bis jetzt nichts finden - aosonsten male ich einfach mal nen Plan auf

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Letzte Änderung: 12 Jul 2017 13:40 von DerDaniel123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 14:39 #168153 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo Daniel,

also ein steigendes Vakuum mit steigender Drehzahl. Entweder ist Deine Drosselklappe im Eimer oder Dein Manometer. Ich tippe auf Letzteres. Je mehr die Drosselklappe geschlossen ist, desto höher muss das Vakuum sein. Etwa 0,5 Bar im Leerlauf. Bei Volllast ist die Drosselklappe voll geöffnet und folglich das Vakuum 0.

Das Bild, wie die Unterdruckschläuche angeschlossen werden, ist in unserem 107er manual im Kapitel 07.3-199 Survey mixture preparation

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 15:40 #168155 von DerDaniel123
Hallo Volker,

bist du dir sicher, das die Unterdruck-Verschlauchung bei meinem 450er genauso aussehen sollte wie in dem von dir verlinkten PDF ? (Direktlink -> goo.gl/wA49dc )

Denn bei mir geht der Unterdruckanschluss des WLR (der untere, seitliche) direkt auf einen Anschluss an der Drosselklappe (sieht man auf Seite 1 des PDFs, Nummer 21)

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 16:04 #168158 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo Daniel,

das ist der absolut gleiche Motor aus dem SL. Das sieht auch im W116 nicht anders aus. Aber Du kannst ja nochmals im W116 Werkstatthandbuch nachsehen. Da findest Du nichts anderes.

Da gibt es eine Belüftungsleitung und eine Saugrohrdruckleitung oben.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 16:09 - 12 Jul 2017 16:10 #168159 von DerDaniel123
Ok.... Folgende Idee...

Ich zeichne mal den IST Zustand auf und "verkabele" die Unterdruckverschlauchung nach dem PDF und lege dieses Ventil mal tot - kann da was kaputt gehen? Wohl nicht, oder?

Zurückbauen kann ich dank Zeichnung ja immer noch....

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Letzte Änderung: 12 Jul 2017 16:10 von DerDaniel123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 16:30 #168161 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo Daniel,

die gelb-weiße Leitung wird die für die Spätverstellung der Zündung und das Abschaltventil bei Klimaanlagenbetrieb sein. Rot-weiß würde dann an die Unterdruckdose des Zündverteilers gehen. Der schwarze Schlauch direkt daneben wird wohl zum WLR gehen.

Wie dem auch sei: Schließe es mal richtig an und probiere.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 18:58 #168174 von DerDaniel123
Also, hatte die Unterdruck-Verschlauchung falsch im Kopf, stimmte alles soweit. Ich lasse das Thema aber jetzt erstmal außen vor und schiebe es auf das Manometer und konzentriere mich wieder auf die wesentlichen Themen

Haltedruck (gerade nochmal gemessen)
Motor aus : 3 Bar
10 Minuten : 2,5 Bar
20 Minuten : 0,6 Bar

Wie sind die Werte einzuordnen?

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2017 19:26 #168178 von Obelix116
Moin,
höchstwahrscheinlich Druckspeicher defekt ...

Gruß
Obelix
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 19:46 #168184 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo Daniel,

der Haltedruck sollte sein
  • sofort: min 3 Bar
  • nach 10 Minuten: min 1,7 Bar
  • nach 20 Minuten sollte er aber noch 1,5 Bar sein

Also Druckspeicher oder Einspritzdüsen oder Spritleitungen lecken. Ist aber nicht Dein größtes Problem. Das bleiben der Saugrohr Unterdruck und der Steuerdruck. Danach erst kannst Du Haltedruck und den richtiten WLR verfolgen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2017 19:51 - 12 Jul 2017 19:53 #168186 von Obelix116
...Ich kann auf denen Bildern keinen Fehler an deinen Unterdruckleitungen erkennen, allerdings solltest du dir die richtigen Verschlusskappen für den Luftmengenmesser
und das Saugrohr besorgen, also da wo mit den selbstgebastelten Stücken verschlossen ist...

Gruß
Obelix
Letzte Änderung: 12 Jul 2017 19:53 von Obelix116.
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 19:53 #168188 von DerDaniel123

Obelix116 schrieb: Moin,
höchstwahrscheinlich Druckspeicher defekt ...

Gruß
Obelix


Na super, aber so wie das Teil aussieht, sicherlich noch der erste...
Da man am Speicher keinerlei Nummer mehr erkennen kann, welchen bräuchte ich denn? #
Zur Erinnerung : FahrgestellNr 116.032 sowie Motorcode 117.986

Kann ein defekter Druckspeicher auch im Betrieb Probleme bereiten oder wirkt sich das nur im Haltedruck und dadurch evtl Warmstartverhalten aus (womit ich aber keine Probleme habe) ?

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 19:57 #168189 von DerDaniel123

Dr-DJet schrieb: Hallo Daniel,

der Haltedruck sollte sein

  • sofort: min 3 Bar
  • nach 10 Minuten: min 1,7 Bar
  • nach 20 Minuten sollte er aber noch 1,5 Bar sein

Also Druckspeicher oder Einspritzdüsen oder Spritleitungen lecken. Ist aber nicht Dein größtes Problem. Das bleiben der Saugrohr Unterdruck und der Steuerdruck. Danach erst kannst Du Haltedruck und den richtiten WLR verfolgen.


Da hatten sich unsere Antworten gerade überschnitten. Das der Druckspeicher aktuell zum Problem nichts beisteuert, habe ich mir schon fast gedacht...
Der Steuerdruck wird doch durch den WLR geregelt, oder? Also den dann erstmal ausbauen/anschauen und ggf ins Ultraschall-Bad?

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 20:13 #168192 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo,

ja Dein Druckspeicher oder die Einspritzdüsen etc. lecken zwar schon etwas, aber das sollte im normalen Betrieb noch nichts ausmachen.

Dehslab den WLR mal VORSICHTIG durchblasen oder in den Ultraschall, ob sich der Steuerdruck erholt. Wobei ich Deinem Manometer so irgendwie gar nicht mehr zu trauen wage.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 20:19 - 12 Jul 2017 21:06 #168193 von DerDaniel123
Ich traue dem Teil aktuell auch nicht wirklich.. was wäre sinnvoller, das komplette Messkit von Ferrariparts zu bestellen oder bei meiner EBay Apparatur die jetzige Anzeige einfach durch eine andere zB aus dem Fachhandel zu ersetzen?

Achja , Unterdruckmanometer und Kraftstoffmanometer sind zwei verschiedene Anzeigen - nur falls der Gedanke aufkommen sollte, das ich beides mit dem gleichen Manometer messe ;-)

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Letzte Änderung: 12 Jul 2017 21:06 von DerDaniel123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 20:58 #168199 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Keine Ahnung, ich kenne Dein Messkit nicht. Ich verwende für solche Zwecke Wika Manmoeter der Klasse 1.0 in 100mm Durchmesser aus dem Fachhandel. Das ist aber recht teuer. Wir haben auch schon mal festgestellt, dass die billigen Wika Manometer aus eBay oftmals Fälschungen sind. Ist wohl eines der meistkopierten Teile.

Ansonsten habe ich die originale Bosch Ausrüstung KD-JE 100.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
12 Jul 2017 22:45 #168207 von DerDaniel123
Hab mir jetzt das Manometer vom Ferrari-Holländer bestellt. Den Ebay Koffer behalte ich trotzdem, sind viele Fittinge drin - wer weiß wofür ich die noch brauche....

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
12 Jul 2017 23:44 #168209 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo,

Du brauchst aber immer noch ein Unterdruck Manometer 0 bis -1 Bar.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
13 Jul 2017 00:18 - 13 Jul 2017 01:22 #168211 von DerDaniel123
Habe jetzt noch mal eines von Wika bestellt 0...-1 Bar

Habe heute noch beobachtet, das wenn man Gas gibt, der Unterdruck auf 0 fällt (in dem Moment, wo sich die Drosselklappe öffnet und dann der Unterdruck (wenn man das Gas hält) dann wieder aufbaut....


Ich hab noch ne alternative Testmethode zum ermitteln des Steuerdrucks bei kompl kalten Motor beim Ferrari-Holländer gesehen - und seine Version ist eher zeitunkritisch...

-Manometer wie gewohnt einbauen, Ventil offen
-Zündspule tot legen (Klemme 1 o. 15 freilegen)
-Heizung vom WLR abziehen
-Zündung an
-Sicherheitsstecker ziehen
-Spritpumpe baut Druck im System auf
-Steuerdruck ablesen

Kann man das so auch in meinem Fall machen oder muss für die Prüfung unbedingt der Motor laufen? Da ja weder Motor von WLR Heizung warm wird, sollte der Wert sich ja trotzdem einstellen, oder?
Achja, WLR und Ultraschall - was für einen Reiniger sollte ich für das Bad nehmen? Nitroverdünnung?

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Letzte Änderung: 13 Jul 2017 01:22 von DerDaniel123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mikep500
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1981
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Jul 2017 09:32 - 13 Jul 2017 09:40 #168217 von mikep500 380 SL USA 107.045 1981 Americas (USA/CAN)
Hallo,
ja das kannst du so machen.
Bevor du grossartig den WLR zerlegst schraube mal die Verschraubung heraus an der die Leitung die vom Mengenteiler kommt befestigt wird.
Darunter befindet sich ein Sieb und bei deinen Problemen mit Tank und Leitungen nehme ich an das der Sieb zu ist. So kann der WLR keinen Druck ablassen weil er sich ja vorher staut. Auch wenn das Sieb noch gut ausschaut kann es zu sein. Wenn du an dem anderen Anschluss des WLR reinbläst muss am Sieb luft raus kommen. Sollte ein Messing Sintersieb drin sein wird es schwer den wieder frei zu bekommen. Auch mit Ultraschall tut sich da nix.
Wie ich hier schon merfach geschrieben habetaugen die Ebay Messkoffer nix. Schön, dass ich das mal bestätigt bekomme.
Grüsse
Mike
Letzte Änderung: 13 Jul 2017 09:40 von mikep500.
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
13 Jul 2017 09:50 #168219 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo,

ja die Methode, die die beschrieben haben, funktioniert. So verhinderst Du, dass sich der WLR über Heizung oder Motor aufheizt. Geht nach meiner Methode aber auch, da der sich so schnell auch nicht aufheizt. Mit dieser Methode kannst Du halt länger messen.

Nitroverdünnung würde ich eher nicht nehmen. Im eingebauten Zustand durchblasen. Wenn das nichts hilft, dann ins Ultraschallbecken mit einem Einspritzreiniger.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mikep500
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1981
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Jul 2017 10:14 #168222 von mikep500 380 SL USA 107.045 1981 Americas (USA/CAN)
Aber bitte in gegenrichtung durchblasen sonst presst man den Schmutz nur noch mehr in den Filter.
Mike
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
13 Jul 2017 10:34 #168225 von DerDaniel123
Ok, durchblasen u ggf Ultraschall kommt die Tage... Aber für mich hört es sich so an, als ob das Sieb fest eingebaut wäre?? Wenn ja und Sieb zu, ein Fall für die Mülltonne?

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mikep500
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1981
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Jul 2017 11:25 #168235 von mikep500 380 SL USA 107.045 1981 Americas (USA/CAN)
Hallo,
Wenn du ihn zerlegst wie bei Hehlhans beschrieben kannst du das Sieb mit einem Splinttreiber von innen vorsichtig rausschlagen. Danach ist es wahrscheinlich kaputt. Aber wenn es zu ist ist es ja auch kaputt. Dann kannst du mal ohne testen. Es gibt die Möglichkeit einen Filter in die Verschraubung einzubauen. Einfach mal nach Sinterfilter suchen. Hab ich noch nicht gemacht, wäre aber aus meiner Maschinenschlossersicht keine alzugrosse Herausforderung.Evtl bietet ja jemand die Originalgrösse an.
Wenn du ohne fährst und es klemmt sich ein Partikel in die Federblechscheibe stimmt dein Steuerdruck nicht mehr und das kannst du unterwegs nicht brauchen. Aber zum testen gehts.
WLR gehen selten kaputt.
Fehler sind:
Heizung defekt- durchmessen
Membrane defekt- blöd
Filter zu- siehe oben
Einstellung verstellt- einstellbar machen- Hehlhans oder Googlen
Mike
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerDaniel123
  • DerDaniel123s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
Mehr
13 Jul 2017 12:43 #168241 von DerDaniel123
So, heute ging es ausgeruht wieder an den 116er...

1) Steuerkolbenprüfung : Zündspule totgelegt, Zündung an - Pumpe läuft bei kleinsten Druck auf die Stauscheibe an und Düsengeräusch wird bei zunehmenden runterdrücken lauter wie auch beim loslassen leiser. Der Steuerkolben folgt sofort.

2) Messung Widerstand WLR (Heizung) : Beträgt 24,4 Ohm

3) Messung Steuerdruck nach der "Holländer Methode" (siehe weiter oben) : 4 Bar
4) Messung Systemdruck kalter Motor : 5,5 Bar, danach sofort Ventil zu und bis 80° gewartet
5) Messung Steuerdruck Motor 80° Öltemp : 3,7 Bar
6) Messung Haltedruck : Sofort 3 Bar / 10 Min 0,7 Bar danach keine Messung mehr, Druckspeicher ist wohl nun kompl tot

7) Absprühen vom Motor wg Falschluft : Motor dreht höher wenn ich an die Dichtung des Luftführungsgehäuse (also zw Ober u Unterschale) an diversen Stellen sprühe. Kann die Dichtung fertig sein (ist ja ein Gebrauchtteil aus der Bucht). Habe Curil da, kann der ohne weiteres in beide Schalen zerlegt und neu abgedichtet werden?

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • messerfloh
  • messerflohs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 450 SLC 107.024 1974
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Jul 2017 12:51 - 13 Jul 2017 12:52 #168242 von messerfloh 450 SLC 107.024 1974 Standard (Europa)
Hier gibts eine gute Übersicht der Falschluftquellen am M117 Heißer Kandidat bei dir: pos. 104 (8x).
Ich würde da nicht mit Curil o.ä. rumdoktern, die Dichtungen gibts alle noch und sie sind auch nicht soo teuer. Dann hast wieder für 30 Jahre Ruhe :lol:

Scheene Griaß
da Floh


450SLC ´75 Silbergrün
Letzte Änderung: 13 Jul 2017 12:52 von messerfloh.
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972
  • Schweiz
Mehr
13 Jul 2017 12:58 - 13 Jul 2017 13:01 #168246 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973, 450SLC USA 107.024 1972 Schweiz
Hallo Daniel,

so langsam glühen meine Finger, auch da Du bei jeder Messung etwas Neues misst. Wie sagen wir Messtechniker immer: Wer viel misst, misst Mist.

1) ist okay
2) scheint okay ohne dass ich jetzt die Heizliestung ausrechne
3) Steuerdruck kalt sollte 1,5 Bar @ 20°C sein beim 057 sein.
4) Systemdruck ist okay
5) Steuerdruck warm ist okay
6) Haltedruck ist zu niedrig. Da leckt es jetzt plötzlich massiv. Vorher hatten wir da 1,8 Bar.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips


Letzte Änderung: 13 Jul 2017 13:01 von Dr-DJet.
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mikep500
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1981
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Jul 2017 12:59 #168247 von mikep500 380 SL USA 107.045 1981 Americas (USA/CAN)
Steuerdruck kalt immernoch zu hoch.
Ca1.5- 1.8 Bar je nach Außentemperatur. Filter ist zu.
Steuerdruck Warm ok

Mike
Folgende Benutzer bedankten sich: DerDaniel123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Obelix116
Ladezeit der Seite: 0.095 Sekunden
Powered by Kunena Forum