×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 18
JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 989
× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Hilfe, mir brennt die Sicherung No 13 durch

Mehr
16 Sep 2005 13:45 #31435 von Wirtz
Hallo, suche auf diesem Wege Hilfe bei der Ursachenfindung warum mir dauernd die sicherung durchbrennt.
Sobald ich das Abblendlicht einschalte brennt ca 15 Minuten später die Sicherung No 13 durch (Cockpitbeleuchtung, Innenraumbeleuchtung, Warnblinkschalter und Glühlampe hinten RECHTS). Der Lichtschalter ist neu, an der Glühlampe finde ich nichts auffälliges (Kontakte etc sind in Ordnung).
Wer hat ähnliches erlebt und kann mir helfen ohne das ich den ganzen Sicherungskasten auseinanderschrauben muß???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
16 Sep 2005 22:09 #31436 von

Hi,

was mich ein wenig wundert ist, das sie erst nach 15 Minuten durch ist....bist du sicher, das sie die richige Stärke hat?

Wenn ja, fang mit den Glühlampen an, nimm sie raus und berachte das Umfeld, verdächtige Stellen sind immer dort, wo was bewegt wird.
Im Kofferraum kan ein Gepäckstück auf die Kabel drücken und so einen "Kurzen" verursachen, in der Tür kann eine Kabelisolierung beschädigt sein und vieles mehr.

Achte auch genau auf die Umstände beim Durchbrennen, was bewegst du grad, stehst du oder fährst du....

Gruß Willy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Sep 2005 22:28 #31437 von laura
Hi,
das gleiche Phänomen hatte ich auch schon, ohne dass ich eine Ursache dafür hätte finden können. Da ich kaum im Dunkeln fahre, tritt dieSache natürlich nicht dauernd in Erscheinung. Zuletzt hat die Sicherung jedenfalls mindestens 15 Min gehalten.
Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
16 Sep 2005 22:57 #31438 von
Hi,

bei einem TR6 war es der Gebläseschalter der ab und an gegen Masse kam...

Willy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Sep 2005 23:10 #31439 von Zorro
Hi
ich würde es positiv sehen, auch wenn es natürlich blöd ist. Wenn du den Fehler reproduzieren kannst ist dies meistens ein guter Ansatz zur Fehlersuche.

Um Willys Tips zu ergänzen würde ich mal feststellen obe es wirklich nur beim Fahren, also bei Erschütterungne geschieht oder auch wenn du das Auto 15min im Stand laufen lässt.
Dann würde ich an den leicht zugänglich Dingen per "Ausschlussverfahren" beginnen. Bau den Warnblnkschalter aus und achte ob es noch passiert. Nimm die innenraumbeleuchtung raus - lass Sie einfach am Kabel baumeln und schau was sich verändert usw..
So solltest du eingrenzen können wann der Fehler konkret auftritt.
Letztlich würde ich noch schaun ob ich Feuchtigkeit im Innenraum habe - wollen wir mal nciht hoffen

viel Glück

Zorro

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2005 17:15 #31440 von Wirtz
Jetzt ist endlich die Cockpiglühlampe für Uhr und Drehzahlmesser durchgebrannt. Seitdem hält die Sicherung doppelt so lange. Ist das der Beweis für einen Fehler in der Instrumentenbeleuchtung??
Habe sonst nichts ungewöhnliches bemertkt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2005 17:38 #31441 von topi
Hallo,

wenn die Sicherung immer noch durchbrennt, war die Cockpitglühbirne nicht die Ursache. Vielleicht wurde von einem anderen Verbaucher eine "Überspannung" erzeugt, die die Glühbirne zum Durchbrennen brachte.
Wenn Du ein Amperemeter zur Hand hast, würde ich dieses an die Klemmen der Sicherung 13 hängen und mal den Stromverlauf über die Zeit beobachten. Steigt der Strom kontinuierlich an, liegt vielleicht ein thermischer Fehler an einem Bauteil (welches es dann noch zu suchen gilt) vor. Ist der Strom jedoch konstant, liegt vielleicht wie schon von den anderen beschrieben, ein Wackelkontakt oder ein Defekt in der Isolation vor.
Sei aber vorsichtig beim Prüfen mit dem Amperemeter. Voraussetzung für die Strommessung ist das Entfernen der Sicherung. Dies bedeutet aber gleichzeitig im Falle eines sporadisch auftretenden Kurzschlusses, dass die angeschlossenen Verbraucher nicht mehr geschützt sind. Wieviel Strom maximal fließen kann, hängt vom Amperemeter ab. Bei den meisten handelsüblichen Geräten sind dies 10A. (in der Regel fliegt bei höhreren Strömen dann die interne Sicherung im Messgerät durch). Wenn das Messgerät einen höheren Strom zuläßt als die Sicherung 13, solltest Du es nicht verwenden. Daher:
Solltest Du keinerlei Erfahrung in der Messtechnik haben, laß es lieber bleiben, bevor Du dir Bauteile abschießt und hohe Kosten erzeugst. Der Gang in die Fachwerkstatt ist dann wahrscheinlich billiger.

Gruß

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
20 Sep 2005 18:25 #31442 von
Bei meinem 123er brannte weiland immer die für den Lüftermotor zuständige Sicherung durch, wenn ich diesen von Stufe 2 auf Stufe 3 umschaltete. Die Burschen von DC wollten bereits für einen Horrorbetrag das Armaturenbrett ausbauen, als mein Nachbar die Lösung präsentierte:

Die Sicherung saß ein wenig locker, so daß sich beim Hochschalten ein Induktionsfunke bildete und die damit verbundene Spannungsspitze die Sicherung zerlegte.

Mit seither unerreichter Coolness riß er ein Stück Silberpapier aus seiner Zigarettenschachtel, faltete es mehrfach und klemmte es dann zwischen Sicherungspol und Halterung. Seitdem habe ich den Sicherungskasten nicht mehr öffnen müssen.

Das war vor ziemlich genau acht Jahren...

Grüße, HM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MBKN1000
  • MBKN1000s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 450 SL USA 107.044 1972
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Sep 2005 07:55 #31443 von MBKN1000 450 SL USA 107.044 1972 Americas (USA/CAN)

Hi,
wenn dir die Glühbirnen von Drehzahlmesser und Uhr durchbrennen dann schau dir dich mal den rest der Glühbirnen im Cockpitt an. Möglicher weisse hat eine enen "Knax" Gleichzeitig nimmst du dir ein Voltmeter und schau mal was dort ankommt. Bei laufendem Motor sollte es nicht mehr als 13,5 Volt seien.

MfG

Sven Olav

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
21 Sep 2005 09:42 #31444 von
Moin,

man könnte die Sicherung durch eine Glühlampe ersetzten. Nun kann man fummeln und den Fehler suchen, ein klein wenig hilft die Helligkeit mit der die Lampe brennt dabei. Auf jeden Fall verursacht ein "Kurzer" hinter der Lampe kein Unheil, weil das die Lampe als Verbraucher verhindert.
Dunkel oder aus = wenig oder gar kein Stromfluss
Hell und heller = mehr Strom bis hin zum Kurzschluss.

Ein wenig Erfahrung ist dabei natürlich hilfreich.

Gruß Willy[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Willy am 21-09-2005 09:43 ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sokolik
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
02 Aug 2020 14:56 #254271 von Sokolik 560 SL 107.048 1989 Americas (USA/CAN)
Hallo Wirtz.
Ich weiß es ist schon längere Zeit her aber ich habe gleiche Problemme mit dem Sicherung Nr.13.
Was für Ursache war es bei dir und wie hast du es gefunden?
Danke für deine Antwort
Olda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sternhans62
  • Sternhans62s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
02 Aug 2020 18:25 #254291 von Sternhans62 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Sternhans62 antwortete auf Hilfe, mir brennt die Sicherung No 13 durch
Hallo zusammen,
wenn nun bereits die ersten Birnchen durchbrennen, dann deutet das - wie auch Thomas bereits vermutet - stark auf eine Überspannung hin. Über die eingeschalteten Verbraucher an Sicherung 13 fließt dann insgesamt zuviel Strom, so dass sich die Sicherung dann irgendwann verabschieden muß... Die größten Verbraucher sind vermutlich die beiden Abblendlichtbirnen mit jeweils 55 W, d.h. über die beiden fließt bei normaler 12 V-Spannung schon mal 2 x 4,5 A = 9A über die Sicherung 13 zuzüglich der Ströme von den anderen Verbrauchern an Sicherung 13. Je mehr Verbraucher dann infolge der Überspannung den Geist aufgeben, umso länger hält dann wiederum die Sicherung. Ich hab meinen SL noch nicht so lange, bin daher noch noch nicht so fit wie viele hier, aber ich würde mal folgendes checken: Könnte der Regler der Lichtmaschine defekt sein ?

Viele Grüße

Hans-Peter

560 SL Modell 1986 grau, BMW E30 Cabrio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • wrack
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SLC 5.0 107.026 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
02 Aug 2020 21:07 #254300 von wrack 450 SLC 5.0 107.026 1978 Standard (Europa)
Hallo Olda,

ich würde mal messen. Erst einmal, welche Bordspannung du hast. Sollte bei laufendem Motor an der Batterie so bei 14 bis 14,4 Volt liegen. Und dann mit dem Amperemeter messen, welche Ströme zwischen den Haltern fließen. Mercedes hat damals häufig grenzwertig ausgelegt, d.h. die Sicherungen werden nahezu mit dem Nennstrom belastet. Deswegen sehen die Blechzungen auch häufig so gekringelt aus. Früher die alten Keramiksicherungen haben das schon mitgemacht. Heute sind die Sicherungskörper häufig aus Kunststoff und nicht mehr so robust.

Ist der Strom zu hoch, musst du dem Kabelbaum folgen und nachsehen, ob zusätzliche Verbraucher oder Kriechströme den Strom über den Nennstrom treiben.

Viele Grüße

Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
02 Aug 2020 21:07 #254301 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Hilfe, mir brennt die Sicherung No 13 durch
Hallo Oldrich,

sind an Deinem Fahrzeug die Sidemarker aktiv?
Normalerweise müssen die für den Betrieb hier in D deaktiviert werden. Wenn man aber die Birnchen rausnimmt geht die Kontrolllampe der Lampenkontrolle an. Daher werden statt der Sidmarker-Birnen gerne mal Lastwiderstände eingelötet, was bei falscher Dimensionierung zu einer Überlastung des Stromkreises (und auch des Lampenkontrollgerätes) führen könnte.

Die Instrumentenbeleuchtung (wenn sie geht) können wir wahrscheinlich als Fehlerquelle ausschließen, die zieht zu wenig Saft. Für eine zielgerichtete Analyse wären aber noch ein paar Infos notwendig.
• geht die Instrumentenbeleuchtung?
• geht die Schalterbeleuchtung in der Mittelkonsole (Klima-Panel, Schalter, ...)?
• geht die Aschenbecherbeleuchtung?
• geht die Beleuchtung vom Lichtschalter?
• geht die Kennzeichenbeleuchtung?
• gehen die Rücklichter?
• In welchem Funktionszustand sind die Sidemarker v/h?

Wenn man den Fehler auf Sidmarker/Rücklichter/Kennzeichenbeleuchtung einkreisen kann, dann könnte man sehr komfortabel am Stecker des Lampenkontrollgerätes die Ströme messen.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sokolik
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2020 13:51 #254455 von Sokolik 560 SL 107.048 1989 Americas (USA/CAN)
Hallo Martin.
Danke für deine Antwort. Ich muss dir es erklären. Ich war bei TÜV und war alle in Ordnung nur Standlicht rechts hat nicht funktioniert. Rücklicht recht hat nicht gesehen.
In der Garage habe ich festgestellt dass die Sicherung Nr.13 durch ist.Dabei war dort
16a Sicherung. Habe ich neue rein und licht eingeschaltet und alle Lichter okay nur nach
20 Sekunden war die Sicherung wieder durch.
Leider versorgt die Sicherung mehrere Geräte und ich bin mit meiner Latein am Ende.
Ich hoffe dass ich nicht das ganze Auto auseinander nehmen muss und alle Leitungen
kontrollieren.
Was meinst du mit Sidemarker?So weit kenne ich mich nicht aus.
Ich schraube zwar schon längere Zeit aber meine Ford Models A sind sehr einfach
in Vergleich mit meinem 560 Sl.
Ich habe noch vergessen so lange als ich nicht das Licht einschalte hält die Sicherung.
Für jede Hilfe bin ich dankbar.
Oldrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2020 16:14 #254463 von Rudiger 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Olbrich, die side marker sind die langen Lampen an den Ecken die man nur von der Seite sieht. Uberprufe Bitte deine connector auf beiden Seiten der Ruck Lampen.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ragetti
  • Ragettis Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 560 SL 107.048 1989
  • Japan
Mehr
04 Aug 2020 17:43 #254473 von Ragetti 560 SL 107.048 1989 Japan
Das hängt auf der Sicherung 13 und da würde ich empfehlen mal genau zu suchen.
Konzentriere dich da zuerst mal auf Parklicht rechts, Rücklicht rechts und Kennzeichenbeleuchtung

Sicherung 13:
Park- und Rückleuchte rechts,
Warnsummer,
Beleuchtung: Kennzeichen,
Kombiinstrument, Kontroll-Lampen

Das wird dich unter Umständen ein paar Sicherungen kosten, mach nacheinander mal die Birnen raus und schau ob die Sicherung fliegt, damit kannst du mal den Verursacher etwas eingrenzen.

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf

Make the V8 great again
Folgende Benutzer bedankten sich: eglidecascais

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sokolik
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2020 19:17 #254485 von Sokolik 560 SL 107.048 1989 Americas (USA/CAN)
Hallo Rüdiger,
sorry ich habe vergessen zu sagen dass ich die deutsche Scheinwerfer habe
Gruß Oldrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sokolik
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2020 19:23 #254487 von Sokolik 560 SL 107.048 1989 Americas (USA/CAN)
Hallo Ragetti,
danke wie ich sehe muss ich noch etliche Stunden damit verbringen.
Was wichtig ist ich kann mit dem Auto fahren nur nicht in der Nacht.
Wenn ich den Fehler finde werde ich berichten.
Gruß Oldrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2020 21:17 #254496 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Hilfe, mir brennt die Sicherung No 13 durch
Hallo Oldrich,

Das geht hier doch etwas durcheinander. Deutsche Schweinwerfer - aha! Hast Du die eingebaut (ich denke nicht)? Es wäre wirklich hilfreich, wenn Du die "Prüfliste" oben mal abarbeitest und dann dazu eine Rückmeldung gibst. Das aufzuschreiben hat länger gedauert als es dauern würde die Prüfung durchzuführen.
Die Sidemarker sind Seitenbegrenzungsleuchten, die z.B. neben den Blinkern in den Rücklichtern sitzen, Das leuchtet dann rot an der Seite, wenn das Licht an ist. In den US-Scheinwerfern ist auch ein Birnchen an der Seite aber die deutschen Frontscheinwerfer haben das nicht, also muss mit dem Kabel da vorne irgendwas passiert sein. Leuchtet die Lampenausfall-Kontrollleuchte wenn Du das Licht einschaltest?

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Ragetti
Ladezeit der Seite: 0.085 Sekunden
Powered by Kunena Forum