× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Hirschmann Auta 6000 H - Seele 'fädelt' manchmal nicht ein

  • tranquilo
  • tranquilos Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Standard (Europa)
Mehr
21 Jul 2020 08:13 #252997 von tranquilo Standard (Europa)
Hallo zusammen,

habe eine Hirschmann 6000 H, die ich für meinen 116 wieder flott machen möchte (da es nicht spezifisch für den 116 ist, stelle ich das Thema mal hier ein) . Habe mit großem Interesse und Begeisterung Volkers Beitrag zu den H-Antennen gelesen, vielen Dank dafür!

Meine Antenne habe ich zerlegt, gereinigt und neu geschmiert. Meistens läuft das Teleskop (ein originales von Hirschmann, allerdings mit vier Segmenten, wohl von einer 6000 U) einwandfrei, manchmal fährt es jedoch nicht ein. Es sieht aus, als würde die Spitze der Seele dann nicht in die Öffnung des Gussteils 'einfädeln' - gehört es überhaupt so, dass die Antenne so weit ausfährt, dass die Seele aus dem Gussteil gezogen wird und nur noch zwischen dem Transportrad und der Anpressrolle gehalten wird? (Siehe angehängtes Foto, dies zeigt die Seele im eingefädelt Zustand, manchmal bleibt diese jedoch an der Stelle hängen, auf die der rote Pfeil zeigt.) Die Seele hat die originale 'Spitze' und damit auch die normale Länge. Wenn ich die Antenne wieder aus- und einfahre, geht es meistens dann wieder.

Das Abstellrad habe ich bereits auf '90' eingestellt, passend zur Länge des Teleksops (die mit 3 Segmenten, die eigentlich in eine 6000 H gehören, sind länger, dann ist das Rad wohl auf '110' zu stellen) - vielleicht ist das Teleskop aber doch etwas zu kurz für eine H-Antenne?

Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass das Transportrad mit den sonstigen auf der Achse verschrauben Teilen ein leichtes axiales Spiel (ca 1mm nach oben/unten) hat.

Ideen dazu? Rutschkupplung ggf. fester stellen?

Vielen Dank

Chris

:)
Chris

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
21 Jul 2020 09:54 #253009 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Hallo Chris,

eigentlich sollte die Seele gar nicht da unten ausfädeln. Denn die Endlage wird nicht durch das Ende der Seele sondern durch den Anschlag oben, der den Schalter betätigt, bestimmt. Ich fürchte, dass Deine Seele zu kurz ist.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: tranquilo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jul 2020 12:37 #253020 von Obelix116
...was hast du denn genau für eine H-Antenne ? Da gab es auch Teleskope mit 4 Segmenten !

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tranquilo
  • tranquilos Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Standard (Europa)
Mehr
25 Jul 2020 11:54 #253502 von tranquilo Standard (Europa)
Hallo Volker und Christian,

es ist eine H 462. Dort gehört wohl ein Teleskop mit 3 Segmenten hinein, jedenfalls die längere Ausführung (in der Tabelle aus Volkers Artikel fehlt der entsprechende Eintrag bei der 462 - seid Ihr Euch eigentlich wirklich sicher, dass es die längeren Teleskope für die H-Antennen auch mit 4 Segmenten gab?).

Volkers Hinweis bringt mich auf die richtige Spur, mir war bisher nicht klar, dass Teleskope für H-Antennen länger sind. Das Teleskop, das in der H nicht einfädelt, lief in meiner U 462 einwandfrei.

Ich habe noch ein längeres Teleskop aus einer H-Antenne mit 3 Segmenten. Dieses läuft von Hand auch recht leichtgängig, wenn auch nicht ganz so wie ein nagelneues oder mein (zu kurzes) U-Teleskop. Allerdings fährt meine H-Antenne dieses Teleskop nicht vernünftig ein oder aus. Die Andruckrolle läuft leichtgängig, die Seele der Antenne und das Transport sind trocken und nicht gefettet, dennoch wird die Seele nicht entsprechend 'gepackt' und weitertransportiert. Die Seele lässt sich von Hand leicht zwischen Transportrad und Andruckrolle durchschieben, wahrscheinlich zu leicht, so dass die Kraft nicht vernünftig übertragen wird und die Seele 'durchrutscht'.

Das 'Einfädelproblem' ist wohl mit der Länge des Teleskops gelöst, jetzt habe ich ein 'Durchrutschproblem'.

Bringt es dazu etwas, die Rutschkupplung einzustellen? (und wie ginge das....? Große Mutter fester drehen?)

Ich kenne dieses Problem mit der durchrutschenden Seele auch von einer U-Antenne, an der ich mich vor längerer Zeit einmal versucht hatte.

Werde mich demnächst auch an der Erneuerung der Seele eines anderen Teleskops versuchen (3 Segmente), nach Volkers Anleitung auf oldtimer tips, und habe dafür bereits 3mm Nylondraht besorgt. Einen solchen Draht bzw eine Seele gibt es auch in 3,3mm, kommt wohl von entsprechenden Rasentrimmern o. ä. - würde es für mein 'Durchrutschproblem' wohl etwas bringen, diese minimal dickere Seele zu verwenden?

Chris

:)
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
25 Jul 2020 16:37 #253511 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Hallo Chris,

das Durchrutschen wird von der Anpressrolle und deren Freigängigkeit und vom Reibmoment des gesamten Korbs auf der Achse bestimmt. Wenn die Reibringe zu glatt sind, würde Strahlen derselben helfen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: tranquilo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2020 17:20 #253518 von Obelix116
...die H 462 für den 116er hat ein 3 teiliges Teleskop bei 1050mm Länge, die 461 für den 107er ein 4 teiliges bei 930 mm Länge.

Das Durchrutschen wird meistens, wie Volker schon geschrieben hat, von der Antriebmechanik verursacht. Normalerweise funktionieren die U-Teleskope auch in der H-Antenne und andersherum.

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: tranquilo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tranquilo
  • tranquilos Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Standard (Europa)
Mehr
25 Jul 2020 20:39 - 25 Jul 2020 20:43 #253535 von tranquilo Standard (Europa)
Ich danke Euch. Die Reibringe hatte ich liebevoll gefettet. Also nochmal zerlegt, entfettet und angeraut. Leider besteht das Problem weiterhin, nämlich dass die Seele zwischen Transportrad und Andruckrolle nicht richtig gepackt wird. Die Seele lässt sich auch von Hand leicht ein- und ausziehen. Das kann so eigentlich nicht sein.

https://youtu.be/o26kFO90O8k

Auf diesem Video (Antenne fährt erst aus, dann wieder ein, aber jeweils nicht komplett) kann man es erkennen; das Transportrad dreht sich tapfer, nimmt aber die Seele manchmal nicht mit (dann dreht sich auch die Andruckrolle nicht).

Kann das Transportrad verschlissen sein (sieht eigentlich nicht so aus) oder gibt es andere Möglichkeiten, das wieder zu beheben? Die Andruckrolle scheint auch wenig Druck aufzubauen, vielleicht deren Feder nachbiegen oder so?

:)
Chris
Letzte Änderung: 25 Jul 2020 20:43 von tranquilo. Begründung: Ergänzt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
26 Jul 2020 11:31 #253561 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Hallo Chris,

das ist schon eine lange Zeit her. Aber ich denke, dass die Anpressrolle nicht nahe genug am Käfig ist. Denn der Korb bleibt nicht stehen, er transportiert nur die Seele nicht.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf oldtimer.tips

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tranquilo
  • tranquilos Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Standard (Europa)
Mehr
26 Jul 2020 12:21 #253567 von tranquilo Standard (Europa)
Hallo Volker,

bei der sonntagmorgendlichen Antennenforschung (es ist unglaublich, wieviele Stunden man in ein solches Gerät investieren kann) bin ich auch auf den zu großen Abstand der Andruckrolle gekommen. Diesen habe ich mit der Feile leicht verringert, das hat etwas gebracht, dennoch fährt die Antenne nicht komplett aus. Ich glaube inzwischen, dass es an der Seele liegt, denn diese ist an manchen Stellen 'plattgedrückt' oval und nur 2,5mm dünn. An diesen Stellen hakt es dann auch mit dem Transport.

Es muss also ein neues Teleskop her (das U-Teleskop fuhr mit der Antenne ja einwandfrei, war halt nur zu kurz...) Die angebotenen Nachbauteleskope sind alle mit vier Segmenten und daher auch zu kurz. Das Ersetzen der Seele nach Deiner Anleitung auf oldtimer tips scheitert derzeit daran, dass ich die Gewinde nicht geschnitten bekommen. Das alte Material ist extrem hart...

:)
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tranquilo
  • tranquilos Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Standard (Europa)
Mehr
31 Jul 2020 17:41 #254168 von tranquilo Standard (Europa)
So, habe den Abstand der Andruckrolle verkleinert, das brachte nicht viel. Dann habe ich bei einem anderen Teleskop mit vier Segmenten die Seele gegen eine längere getauscht, und jetzt geht es endlich. Die Zahl der Segmente ist gar nicht das eigentliche Problem, sondern die Länge der Seele. Im ausgefahrenen Zustand muss diese natürlich durch das lange Rohr der 116er Version und dann die ersten Zentimeter bis in die Wickelrolle reichen. Das ist bei den normalen Teleskopen mit 4 Segmenten eben nicht der Fall. Also war Bastelarbeit angesagt. Es gibt bei Königs für schlanke 150€ ein NOS-H-Teleskop, vielleicht wäre da die Seele lang genug gewesen, aber vermutlich durch das Alter auch schon hart und damit bruchgefährdet.

Wenn man eher Tage als Stunden seiner Lebenszeit in so eine Antenne investiert hat, dann freut man sich natürlich, wenn sie denn endlich läuft. Und wundert sich nicht mehr, warum gebrauchte, überholte Hirschmann-Antennen zu recht hohen Preisen angeboten werden.

:)
Chris
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL, wodo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jul 2020 21:08 #254176 von Obelix116
...na siehste, Chris geht doch ! :)

Wäre trotzdem nett wenn du deine Beiträge mit deinem Vornamen verzieren könntest, erspart das suchen !

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: wodo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tranquilo
  • tranquilos Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Standard (Europa)
Mehr
01 Aug 2020 06:33 #254187 von tranquilo Standard (Europa)
Hallo Christian,

das vergesse ich leider oft - daher jetzt per Signatur erledigt.

VG
Chris

:)
Chris
Folgende Benutzer bedankten sich: Obelix116

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Ragetti
Ladezeit der Seite: 0.079 Sekunden
Powered by Kunena Forum