× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Frage an die Finanz und Zahlungsexperten (Cashier's Check nach USA schicken)

  • FiveSixty
  • FiveSixtys Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 12:28 #216311 von FiveSixty
Hallo Jungs und Mädels,
ich habe gerade ein dezentes Problem mit meinem vor 2 Tagen gekauften 107er aus den USA.

Ich habe den Wagen von Privat gekauft. Der Wagen ist wohl von sehr wohlhabenden Firmenbesitzern, die den Wagen von deren Manager verkaufen lassen.
Das ganze drum herum habe ich mehr als genau abgecheckt. Das ist definitiv kein Fake Betrugs Verkauf, also von daher braucht ihr euch keine Sorgen machen.

ABER, die Besitzer des Wagens haben mit deren Bank gesprochen und beschlossen, dass die Zahlung per Cashier's Check (=Check der garantiert gedeckt ist) erfolgen soll.
Ich solle den Check per Post zu denen schicken.

Bei meiner Bank haben die mir dann nach langem hin und her (die Bankangestellte musste dauernd bei einem Experten der Bankzentrale nachfragen) gesagt, dass es wohl äußerst riskant ist solch einen Check per Post zu verschicken.
Wenn der Check auf dem Postweg verloren ginge, wäre es sehr schwer und auch kostenintensiv den Verbleib nachzurecherchieren, und an das Geld wieder ranzukommen.
Denn wenn der Check ausgestellt wird, wird der Betrag sofort von meinem Konto abgebucht.

Warum die Besitzer nicht per Wire Transfer (Bank Überweisung) das Geld erhalten wollen weiß ich nicht. Ich vermute die wollen ihr Bankkonto nicht preisgeben (da sehr wohlhabend und wohl sehr ängstlich um ihr Vermögen).

Hat jemand von euch einen Tipp wie man am sichersten so einen Check nach Amerika verschickt?
Den Brief zu versichern, habe ich keine Angebot von einem Versender (Post, DHL, DPD, etc. gefunden)

Hat da einer von euch Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?

Ich wäre sehr dankbar!!!!!

VG
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ragetti
  • Ragettis Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Japan
Mehr
19 Jul 2019 12:36 #216312 von Ragetti
Ich empfehle dir die Finger von solchen Transaktionen zu lassen , insbesondere ins Ausland

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf


2 liters are a softdrink, not an engine size

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • conte500
  • conte500s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1988
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Jul 2019 12:41 #216313 von conte500
also für mich sehr dubios, deshalb mein Rat:
Finger weg.
Grüße
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 12:44 - 19 Jul 2019 12:50 #216315 von Rudiger
Du brauchst den genauen Namen, keine Abkürzungen darin. Das heißt alles ausgeschrieben. Nur diese Person kann den Check bei der Bank eingeben zum deposit.
Wenn du fedex oder ups sendest, nur mit unterschrift bei erhält. Kreutzchen machen.
der request für einen cashiers Check ist eine ganz normale transaction. Direct deposit zwischen Privatpersonen ist in USA nicht üblich.
en.m.wikipedia.org/wiki/Cashier's_check

Selbstverständlich hast du das Fahrzeug und den title in Hand.

Sende mir by pn den Namen, Stadt, State und tel number.
Wenn du weißt mit welchem shipper du benutzt, sende den Check zu ihm. Auto gegen Check.
Rudiger
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 12:50 von Rudiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FiveSixty
  • FiveSixtys Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 12:49 #216316 von FiveSixty

Rudiger schrieb: Du brauchst den genauen Namen, keine Abkürzungen darin. Das heißt alles ausgeschrieben. Nur diese Person kann den Check bei der Bank eingeben zum deposit.
Wenn du fedex oder ups sendest, nur mit unterschrift bei erhält. Kreutzchen machen.
der request für einen cashiers Check ist eine ganz normale transaction. Direct deposit zwischen Privatpersonen ist in USA nicht üblich.
en.m.wikipedia.org/wiki/Cashier's_check

Selbstverständlich hast du das Fahrzeug und den title in Hand.
Rudiger


Du meist also, ich solle bei Fedex oder UPS mal nachfragen, was die da anbieten?

Aber ich denke versichert gegen Verlust ist der Check bei UPS und Fedex auch nicht, oder. Also wirds ähnlich sein wie bei der Post mit Einschreiben mit Empfangsbestätigung.

VG
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 12:56 #216317 von Rudiger
Thomas, das ist richtig. Einschreiben mit Ruck Schein.
Weißt du welche Firma du benutzt um das Fahrzeug nach Deutschland zu versenden?
In dem Fall könnte der Abholer des Fahrzeuges den Check haben mit einer punch list. I.e. Hardtop, Felgen Ausstattung und vin.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 13:27 #216319 von Gullydeckel
Thomas,

Meine Meinung: Lass es bleiben!
Schönes Fassade, alles solide, aber dann eine kleine Spezialität bei der Bezahlung...
Wenn man hartnäckig bleibt irgendwann die Info, dass die Zeit knapp wird weil schon ein anderer Käufer Interesse angemeldet hat und kurz vor der Bezahlung steht.

Die Welt ist schlecht und hat Tricks drauf, da kann man manchmal nur staunen! Schöne Autos gibt's auch mit sicherem Transaktionsrahmen - oder war das hier ein Schnäppchen?
Dann gilt doppelte Vorsicht: Wenn etwa zu schön ist um wahr zu sein, dann ist es meistens auch nicht wahr.

Als Antwort auf Deine Frage würde mir PayPal einfallen. Die Gebühr ist überschaubar (wenn Du die Bezahloption wählst dann auf keinen Fall "An Freunde senden" nehmen!) und Du hast Käuferschutz - aber nur, wenn Du die gebührenpflichtige Option wählst. Und: der Käufer muss nur eine registrierte Email-Adresse offenbaren. Wer das ablehnt, der will Dich auf’s Kreuz legen.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 13:54 - 19 Jul 2019 15:31 #216320 von Rudiger
PayPal sollte sicher sein mit Käufer Schutz. Wie hoch sind die Gebühren?
Rudiger
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 15:31 von Rudiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Caymus
  • Caymuss Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987, 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 15:05 #216325 von Caymus
Hallo Freunde,

Bezahlen mit Scheck ist hier in den USA an der Tagesordnung. Die meisten Firmen bezahlen ihre Arbeiter und Angestellten alle 2 Wochen per Scheck, der dann individuell eingelöst wird. Scheckreiterei ist genau so an der Tagesordnung wie es damals in Deutschland war. Als ich in die USA gezogen bin musste ich mich erstmal wieder einlesen wie ein Scheck ausgestellt wird. Kein Joke. Groessere Summen werden zum größten Teil mit einem Cashier Check beglichen, egal ob Auto oder Millionen Villa. Ein Cashier Check ist nichts anderes als der Bankbestaetigte Scheck der durchaus in Deutschland noch üblich ist. www.juramagazin.de/bankbestaetigter-scheck.html
Versenden bitte nicht per Einschreiben mit Rueckschein. Die meisten Postboten koennen mit dem Rueckschein nichts anfangen und wissen nicht was zu tun ist. Das. Einschreiben wird normal in den Postkasten gelegt und es fehlt der Nachweis der ordnungsgemäßen Zustellung. Wichtige Dokumente, Schecks etc. von Deutschland aus per Direktcourier ueber Fedex oder UPS versenden. Damit ist ein Tracken und der Zustellungsnachweis moeglich. Normale Fedex und UPS Lieferungen werden einfach an der Frontdoor abgelegt.
Auf der anderen Seite aus hiesiger Sicht durchaus klar warum die Transaction in Richtung Cashier Check umgestellt wird. Da kauft jemand aus 10.000 Meilen Entfernung ein Auto ohne es sich angesehen oder eine Probefahrt gemacht zu haben und kommt dann noch mit dem unseriösen Ansinnen per Ueberweisung bezahlen zu wollen. Das klingt irgendwie nach Nigeria Connection.
Bezahlung mit PayPal als Geschaeftstransaktion nicht empfehlenswert. Das Geld ist geblockt und wird erst freigegeben wenn der Empfang der Ware bestaetigt wird gegen eine horrende Gebühr die der Verkäufer zu tragen hat.
Am sichersten ist wie oben angeführt ein Shipper der das Auto und den Title hier in Empfang nimmt und direkt vor Ort bezahlt.
Das mal so als meine Empfehlung.

Liebe Gruesse
Bernd

"Why let somebody else screw it up for parts and labor when you can screw it up for just parts?"


Folgende Benutzer bedankten sich: Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 16:10 #216330 von Chromix
Hallo Thomas,

ich schließe mich den Vorrednern an. Reiche Firmenbesitzer - der Manager verkauft das Auto - windige Geschichte. Ich würde da nicht aufs Geradewohl einen Scheck hinschicken.

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 16:28 - 19 Jul 2019 16:30 #216333 von Rudiger
Autokauf in USA ist ein Zug um Zug Geschäft. Ware gegen Geld. Wie schon erwähnt, der abhohler hat den Check, beim verladen und Überprüfung des Fahrzeug wird der Check gegen Unterlagen, und Fahrzeug ausgehändigt.
Achte darauf das kein line eingetragen ist und das alles free and clear ist.


Rudiger
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 16:30 von Rudiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jul 2019 17:00 #216338 von frenek
Wie Ruediger oben schon geschrieben hat ist die Überweisung zwischen Privatpersonen in USA hoechst unüblich (und deshalb mitunter recht mittelalterlich). Das liegt daran dass der Schutz des US Bankkontos wesentlich löchriger ist als in Deutschland. Waehrend man in Deutschland im Grunde jedem Hinz und Kunz seine Kontodaten überlasest behandeln Amerikaner ihre Kontodaten fast schon wie ein Staatsgeheimnis. Von daher also nicht ungewöhnlich.

Auf die blosse Zusendung des Title würde ich mich nicht verlassen - der Eigner kann sich jederzeit einen neuen anstellen lassen.

Andere Möglichkeit wäre noch das Ganze über ein Escrow account zu regeln.

Gruss

Frenek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Peter-SL280
  • Peter-SL280s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Jul 2019 17:07 #216342 von Peter-SL280
So schön kann kein Auto sein, dass ich mich auf etwas einlassen würde, das denn doch gewisse Risiken birgt. Wie etwa den Totalverlust der gesamten Summe. Transaktionen, die man selbst nicht wirklich durchschaut und von denen man keine Ahnung hat, die sollte man einfach lassen. Ab gewissen Summen wäre es mir auch nicht angenehm vom Rat anderer, die ich nicht kenne, abhängig zu sein. Wenn man es selber nicht beurteilen kann, ist das dann vielleicht auch ein Glücksspiel.

Das einzige, was mir in einem solchen Fall einfallen würde, wäre mich in den Flieger zu setzen und die Transaktion Scheck (oder Bargeld) gegen Auto vor Ort selbst zu machen. Dazu kan man sich einen der Berater mitnehmen, die auch in solchen Fällen die Autos begutachten, die gibts in den USA ja reichlich.

Aber ehrlich ... so selten kann das Auto ja nicht sein, dass man nicht hier erreichbar etwas ähnliches oder gar besseres findet.

Viele Grüße aus Meerbusch!

Peter
280 SL, Bj. 1983

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 17:09 #216343 von Rudiger
Hier kommt das “Geiz ist Geil” ins Spiel.
Der shipper nimmt möglicherweise 100-200 US-Dollar Gebühren. Ein Escrow Account ist noch teurer.

Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jul 2019 17:16 #216345 von frenek

Chromix schrieb: Hallo Thomas,
... Reiche Firmenbesitzer - der Manager verkauft das Auto - windige Geschichte. ...


Kann - muss aber nicht unbedingt. Wer 'da oben' logiert hat für seine Sammlung i.d.R. einen Manager (und ein paar Schrauber), der /die sich um derartiges kümmern. Egal, ob es um Reparaturen oder Veräußerungen geht - der Eigner tritt mitunter ueberhaupt nicht in Erscheinung. (Es gibt sogar auch Menschen darunter die sogar ihre automobilen Anschaffungen nicht selbst in Augenschein nehmen - sondern den Neuerwerb erst nach Ankunft in der heimischen Garage bewundern. Für mich unverständlich - aber das gibt's tatsächlich. )
Wenn nun also Herr Reich sich gerade mit dem Neuwerb seiner dritten Gulfstream beschäftigt faellt der 107er natuerlich hinten runter. Das ist natürlich bitter - aber so isses. :-(

Gruss

Frenek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jul 2019 17:19 #216347 von frenek

Rudiger schrieb: Hier kommt das “Geiz ist Geil” ins Spiel.
Der shipper nimmt möglicherweise 100-200 US-Dollar Gebühren. Ein Escrow Account ist noch teurer.

Rudiger


Klar. Sicherheit kostet. Je mehr desto teurer.

Gruss

Frenek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • chund
  • chunds Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 19:21 - 19 Jul 2019 19:22 #216359 von chund
Hi
Peter-280sl hat es auf den Punkt gebracht, sicher grhts hier nicht nur um 3 Mark pfuffsich...also entweder selbst hin fliegen, oder Finger weg, bei allem dafür und wider würde ich für ein Auto, dass es außerdem noch in Mengen zu haben gibt, kein solches Risiko eingehen.

Gruss, Andreas
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 19:22 von chund.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FiveSixty
  • FiveSixtys Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 21:06 #216369 von FiveSixty
Das Thema ist durch.
Das Glücksrad dreht sich........

Ich habe den Scheck bei einer anderen Bank geordert.
Wenn der Scheck nicht ankommt, oder innerhalb einer gewissen Zeit nicht eingelöst wird, wird er gesperrt und ich bekomme mein Geld wieder.

Der Rest ist natürlich mein Risiko.
Ich werde euch berichten, wenns Neuigkeiten gibt.

VG
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 21:45 #216374 von Rudiger
Jetzt drücken wir Dir die Daumen, das das Auto auch der Beschreibung entspricht.
Rudiger
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • citroen
  • Abwesend
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 21:49 #216375 von citroen
Hoffentlich weiß der Besitzer von dem Auto, das es zum Verkauf angeboten wurde.
Wünsche dir viel Glück, das es alles richtig abläuft.
Gruß aus Hamburg, Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Jul 2019 21:57 #216377 von Rudiger
Das hoffen wir einmal, das der Inhaber davon weiß.
Ich habe nach Informationen gefragt.

Sende mir by pn den Namen, Stadt, State und tel number.

Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • chund
  • chunds Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
20 Jul 2019 00:03 #216391 von chund
Unabhängig von der Zahlungsmethode, werde ich es wohl nicht mehr verstehen, wie man "blind" ein Auto kaufen kann.

Besonders seit dem ich beim Abholen eines Autos in Rotterdam den Mitarbeiter eines shippers fragte, was mit den Schrottkarren, nicht wenige waren 107er, sei, die da auf dem Hof rumstanden. Seine lakonische Antwort: ebay und ähnliche Käufe...und, in dem Zusammenhang habe er schon Dramen erlebt, wenn die Erwerber auf den Hof kamen und sahen, was sie da für einen Scheiss gekauft haben...

Gruss, Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
20 Jul 2019 00:43 #216392 von Rudiger

chund schrieb: Unabhängig von der Zahlungsmethode, werde ich es wohl nicht mehr verstehen, wie man "blind" ein Auto kaufen kann.

Besonders seit dem ich beim Abholen eines Autos in Rotterdam den Mitarbeiter eines shippers fragte, was mit den Schrottkarren, nicht wenige waren 107er, sei, die da auf dem Hof rumstanden. Seine lakonische Antwort: ebay und ähnliche Käufe...und, in dem Zusammenhang habe er schon Dramen erlebt, wenn die Erwerber auf den Hof kamen und sahen, was sie da für einen Scheiss gekauft haben...


Andreas, das ist richtig.
Hier muss man auch die Mentalität einiger Volksgruppen verstehen,
“Geiz ist Geil” warum soll ich eine Person beauftragen die mich 200$ kostet im das Auto zu prüfen.
Ich frage keinen bekannten, das er sich das Auto ansieht. Möglicherweise kauft er es dann.
Unwissenheit der rechte. “Gekauft wie gesehen.

Innige Bekannte aus Deutschland haben mich gefragt ob ich ein Auto prüfen kann in meiner Gegend. DC area. Selbstverständlich wird das gemacht. Kosten? Abendessen in deutschlan$ beim nachsten Besuch.

Rudiger
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Klaus68
  • Klaus68s Avatar
  • Abwesend
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Wenn schon Assi dann richtig....
Mehr
20 Jul 2019 08:33 #216407 von Klaus68
Weil es u.u besser ist jemanden mit Ahnung dahin zu schicken weil der emotionslos drangeht.
So hab ichs mit nem 69er firebird conv. Gemacht hab ihn für 200 Dollar anschauen lassen das war geldmässig die beste Entscheidung ever......

Gruß Klaus
450 SLC mit 5,0 aus 87 Magnetitblau Bj 79
Ford Mustang Convertible Bj 69

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • chund
  • chunds Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
20 Jul 2019 10:28 #216416 von chund

Rudiger schrieb:

chund schrieb: Unabhängig von der Zahlungsmethode, werde ich es wohl nicht mehr verstehen, wie man "blind" ein Auto kaufen kann.

Besonders seit dem ich beim Abholen eines Autos in Rotterdam den Mitarbeiter eines shippers fragte, was mit den Schrottkarren, nicht wenige waren 107er, sei, die da auf dem Hof rumstanden. Seine lakonische Antwort: ebay und ähnliche Käufe...und, in dem Zusammenhang habe er schon Dramen erlebt, wenn die Erwerber auf den Hof kamen und sahen, was sie da für einen Scheiss gekauft haben...


Andreas, das ist richtig.
Hier muss man auch die Mentalität einiger Volksgruppen verstehen,
“Geiz ist Geil” warum soll ich eine Person beauftragen die mich 200$ kostet im das Auto zu prüfen.
Ich frage keinen bekannten, das er sich das Auto ansieht. Möglicherweise kauft er es dann.
Unwissenheit der rechte. “Gekauft wie gesehen.

Innige Bekannte aus Deutschland haben mich gefragt ob ich ein Auto prüfen kann in meiner Gegend. DC area. Selbstverständlich wird das gemacht. Kosten? Abendessen in deutschlan$ beim nachsten Besuch.

Rudiger


Rüdiger,

so ist es. Habe das auch schon erfahren, vor einigen Jahren fand ein Bekannter einen richtig guten, fair bepreisten 6,3er in den Staaten. Dass das Auto top war, wurde nicht in Frage gestellt, Beim Bezahlen hat der dann ewig rumgeeiert, anstatt, wie ihm von Leuten dringend geraten wurde, die in der Materie fit waren, sich in den Flieger zu setzen und den Karren vor Ort zu bezahlen. Das Ende der Geschichte war, dass es dem Verkäufer zu blöd wurde, er hat das Auto dann an einen anderen Interessenten verkauft. Aber, die Kohle war inzwischen auch schon auf der Reise...Kohle und Auto weg, war das Fazit, das Geld hat er dann wieder bekommen, aber so etwa braucht kein Mensch, zumal es auch um einen netten fünfstelligen Betrag ging.

Gruss, Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jul 2019 21:02 #216442 von Adil
Und wenn dann mal einer in der San Diego Ecke stehen sollte, einfach mal Bescheid sagen.
Gruss,
Adil
Folgende Benutzer bedankten sich: chund

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FiveSixty
  • FiveSixtys Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 10:14 #217884 von FiveSixty
Update:
Der Verkäufer hat mir vor ein paar Tagen den Erhalt des Schecks bestätigt. Er wartet jetzt noch bis der Scheck "ge-cleared" ist. Dann kann der Wagen abgeholt werden.
VG
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • poldi
  • poldis Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 280 SL 107.042 1985, 450 SLC 107.024 1979
  • Standard (Europa)
Mehr
04 Aug 2019 10:38 #217886 von poldi
das ist ein von einer Bank auf sich selbst gezogener Orderscheck, der in den USA anstelle von Bargeld bei gesicherten Transaktionen verwendet wird. Er ist in der Regel nur bei der ausstellenden Bank selbst in Bargeld umtauschbar und kann nicht gesperrt werden. Er bietet damit einen höchstmöglichen Schutz für den Verkäufer des Autos.

Grüße aus dem Ölsumpf Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 16:42 #217916 von Rudiger
Thomas, das ist nur ein Anruf. Cashier checks sind wie Bargeld. Die checks werden durch einen Scanner gezogen, und das ausstellende Konto gleich belastet. Am nächsten morgen, wenn dein Konto neu ist, sollte es gutgeschrieben sein.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FiveSixty
  • FiveSixtys Avatar Autor
  • Abwesend
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Aug 2019 01:09 #219368 von FiveSixty
Update:
Der Scheck ist ge-cleared und der Wagen wurde bereits abgeholt und steht jetzt bei der Spedition in den USA.
Die Scheck Geschichte hat also wunderbar gelappt.

VG
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.253 Sekunden
Powered by Kunena Forum