× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

W107 560Sl springt nur mit Startpilot an.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 15:32 #216715 von tordi
Nach dem 3.Juli war für mich alles in Ordnung. Nur bin ich nicht gefahren, keine Zeit. Ich hätte den Wagen auch weiter warm laufen lassen sollen. Sicher wäre dann das Problem auch aufgetreten. Für mich lief er, erst mal wie ich jetzt besser sagen/schreiben würde.
Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
23 Jul 2019 16:07 #216722 von Dr-DJet

Gullydeckel schrieb:

Dr-DJet schrieb: Hallo,

das denke ich eher nicht. Denn die CO-Schraube bewirkt nur die Grundposition des Steuerkolbens im Leerlauf. Danach ist es Kraft durch Auslenkung der Stauscheibe durch den Luftstrom.


Hallo Volker,

ich muss ganz klar zugeben, dass ich es nicht weiß, jedoch zeigen die Prinzipdarstellungen durchaus, dass die Schraube im gesamten Bewegungsbereich einen Einfluss haben müsste - zumindest bin ich bislang davon ausgegangen:
www.thepra.de/image/cache/data/products/...f00838a6-750x750.jpg
Es wäre sonst auch schwierig das Gemisch bei 2500 U/min einzustellen. Aber das lerne ich spätestens nächstes Jahr, wenn nicht wieder die Anmeldung verschlafe ;-)

Grüße Martin


Hallo Martin,

Du hast recht. Es wird zwar die Grundposition des Hebels der Stauscheibe für den Leerlauf damit eingestellt. Der Hebel drückt bei gleichem Luftstrom mit gleicher Kraft gegen den Steuerkolben und dessen Feder oberhalb. Das Hooksche Gesetz sagt nun, dass die Auslenkung unabhängig von der Vorspannung der Feder ist, deshalb meine Aussage. Aber bei der Überlegung habe ich natürlich vergessen, dass der Weg im Leerlauf damit immer eine feste Konstante oben drauf bleibt. Also: Die CO-Schraube verschiebt das Gemisch anders als bei der D-Jetronic bei der K-Jetronic im ganzen Bereich.

Die Darstellung ist zwar für die KA-Jetronic, da ist bei der KE einiges anders. Aber man sieht die Feder oberhalb des Steuerkolbens.

Wir wollen nächstes Jahr zwei K-Jetronic Workshops machen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • krissbay
  • krissbays Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 16:38 #216733 von krissbay
Hallo Volker,

daher war ich letztes mal als wir über die Steuerkolben-Thematik bei mir diskutiert hatten so irritiert warum es eigentlich nur im Leerlauf eine Auswirkung haben sollte. Prinzipiell müsste sich doch dann ein falsch eingestellter Steuerkolben mit der CO Schraube ausgleichen lassen, jedenfalls bis zu einem gewissen Bereich. Wobei dies wahrscheinlich nur gilt wenn der Hub des Steuerkolbens sich linear zur Senkung der Stauscheibe verhält, was glaub nicht der Fall ist??


@Thorsten:
Bzgl. Grundeinstellung: Wie von mir vorhin schon geschrieben kann man diese recht einfach mit Abgeschraubten Leitungen und überbrückter Benzinpumpe machen. Wenn man mit der CO Schraube den Punkt gefunden hat bei dem ganz leicht noch Benzin aufsteigt dann wieder so weit gegen den Uhrzeigersinn drehen bis sich die Stauscheibe so ca 1-2mm mit leichtem Druck nach unten bewegen lässt bis man Widerstand merkt. Dann Leitungen wieder an Mengenteiler und hoffen dass er zumindest grundsätzlich läuft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
23 Jul 2019 16:52 #216736 von Dr-DJet
Hallo Chris,

mit der Schraube am KE-MT stellt man, die Nullförderung ein. Also der Punkt, bei dem die Schlitze schließen. Damit ist dann ohne Motor da auch dicht. Mit der Schraube am Arm des Luftmengenmessers stellt amn die Grundauslenkung im Leerlauf ein. Das beeinflusst dadruch dann das ganze Gemisch, da ich sozusagen eine Grundspannung auf die Feder gebe. Also kann ich mit der CO-Schraube nicht das Verschließen der Differenzdruckventile im MT bewirken.Das kann nur die Einstellschraube am MT.

Richtig ist, dass es bei der KE einen Leerweg von besagten wenigen mm gibt, bis dass der Hebel an der Stauscheibe auf den Steuerkolben trifft. Einstellen sollte man das aber über das Tastverhältnis. Wenn dann alles stimmt, darf das zwischen Leerlauf und 2500/min am 560 SL nur um besagte 10-15% abweichen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • krissbay
  • krissbays Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 16:54 #216737 von krissbay
Nachdem du auch schreibst dass er kalt gut läuft könntest du auch noch versuchen ob er mit abgestecktem EHS besser läuft wenn er warm ist. Vielleicht ist nur mit der Lambda-Regulierung was faul.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • krissbay
  • krissbays Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 17:01 #216738 von krissbay
@Volker
Verstanden soweit. Es könnte allerdings sein dass der Steuerkolben in seiner eingestellten Nullposition zu "tief" sitzt und dadurch mehr Weg durch die Stauscheibe nötig ist bis die Schlitze aufmachen. Dies könnte man theoretisch doch durch die Vorspannund der CO Schraube ausgleichen, was aber nicht im Sinne des Erfinders ist da ja im WIS auch ein nötiges 1-2 mm Spiel zum Steuerkolben steht. Dann würde die Kiste wohl gar nicht erst anspringen, bzw. extrem mager fahren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 18:20 #216752 von tordi
So. Ich habe die Pumpe gebrückt um die Grundeinstellung über die CO. Schraube vor zu nehmen. Der dreier Inbus rastet ein, ich kann aber nicht feststellen das sich durch das drehen etwas ändert. Es läuft Benzin aus den Anschlüssen des Mt heraus, welche zu den Einspritz Düsen gehen. Es kommt mir so vor als wenn die Schraube leer dreht. Gibt es sowas? Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • krissbay
  • krissbays Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 18:27 - 23 Jul 2019 18:36 #216754 von krissbay
Das ist etwas Gefummel...Du musst den Imubs mit Gefühl runter drücken und solange drehen bis du einen Widerstand fühlst...die eigentliche Imbusschraube die du verstellst rastet dann nämlich noch in eine andere Schraube ein die im Arm der Stauscheibe sitzt.

Die Stauscheibe sollte sich dabei nur minimal nach unten bewegen.

Kommt dann in deinem Fall sofort Benzin aus den Öffnungen wenn du die Pumpe überbrückst ohne dass du Druck auf den Imbus bzw. auf die Stauscheibe ausübst? Das ist definitv dann falsch eingestellt oder der Mengenteiler nicht dicht. Ich hoffe für dich dass nur die CO Schraube zu weit rein gedreht ist. Dreh also so weit gegen den Uhrzeigersinn bis nichts mehr kommt. Drücke die Daumen.
Letzte Änderung: 23 Jul 2019 18:36 von krissbay.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
23 Jul 2019 18:36 #216755 von Dr-DJet
Hallo,

wenn aus dem MT ohen Leerlauf - also bei Stillstand des Motors - schon Sprit rauskommt, ist was faul. Das darf nicht sein. Da stimmt die Nullstellung des Steuerkolbens nicht. Erst wenn die Stauscheibe runter gedrückt wird, darf Sprit kommen.

Und ohne eine vernünftige Tastverhältnis Messung (des negativ Anteils des Signals) sollte man da nicht blind dran rumdrehen. Wer hat denn den MT überholt? und hast Du überhaupt mal nachgesehen, ob der unterhalb des Steuerkolbens nicht leckt und dass der Steuerkolben leichtgängig ist?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 19:34 #216762 von tordi
Der MT ist von Spob. Im Austausch überholt für 549 Euro. Kann es sein das die CO Schraube eventuell zu weit rein gedreht wurde und die deswegen nicht mehr fast? Grüße Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
23 Jul 2019 19:44 #216764 von Dr-DJet
Hallo Thorsten,

die CO Schraube ist nicht am MT. Sie sitzt am Hebel des LMM (Luft Mengenmesser) und stellt ein, wie weit der im Leerlauf auf den Steuerkolben des MT drückt. Du musst dazu den langen Inbus Schlüssel (ich nehme M3x150 Innensechskant) gegen eine Feder nach unten drücken und dann erst ratet das in die Schraube beim leichten Verdrehen ein. Dann ganz langsam drehen und das TV einstellen. Einfach mal ein paar Umdrehungen um zu schauen, was passiert? AUF KEINEN FALL !

Wenn der MT ohne Auslenkung durch dden LMM schon Benzin durchlässt, dann zurück zu SPOB damit. Hast Du denn ein Prüfprotokoll bekommen?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 20:00 #216766 von tordi
Ich habe eben mal einen anderen LMM genommen und dort ist es so wie bekannt. Einstecken gegen den Druck, rastet der 3 mm Inbus ein und man kann drehen und mekrt das auch. Bei meinem LMM ist das nicht der fall es dreht sich nichts. Ich werde morgen mal einen anderen LMM einbauen und grundeinstellen. Nein ein Prüfprotokol habe ich nicht bekommen. Ich baue den MT nachher nochmal abund messe mal wie hoch die Welle vom LMM unter dem MT steht. Nicht das die Schraube vom CO. einstellen so weit drin ist das der MT -Kolben hoch gedrückt wird, sofern das möglich ist.
Ich berichte dann.
Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
23 Jul 2019 20:15 #216767 von Dr-DJet
Hallo Thorsten,

da gibst Du 549€ aus ohne ein Prüfprotokoll der Überholung Deines MT. Und dann kannst Du Dir kein Tastverhältnis Messgerät kaufen? Es gäbe ja schon die billige Variante des Voltcraft AT-400 wenn es denn kein Bosch oder Hermann Gerät sein soll.

Das Messgerät zur TV Messung wirst Du bei jeder Inspektion brauchen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
23 Jul 2019 20:34 #216768 von tordi
Danke für den Tipp, sowas habe ich. Zum messen des TV bin ich in der Lage und nur noch nicht soweit vor gedrungen. Wenn sich die Co Schraube wirkungsvoll drehen läst mach ich mit der Tv Messung weiter.

Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
24 Jul 2019 21:34 #216851 von os4
Huhu,
das mit dem plötzlichen extremen anfetten kenne ich auch.
Von jetzt auf gleich spritz er volles Pfund ein.
Wenn ich,selbst bei 140 auf der Bahn,kein Vollgas gebe geht der dann aus,wie letzte Woche bei der Ausfahrt

Bei mir ist das nicht reproduzierbar,und halt immer in der Fahrt.
Ist das bei dir auch so extrem?
Ich schalte dann auf LPG um,aber mich nervt das auch.



Halte ich an geht er aus und ist komplett abgesoffen.Deiner macht das nicht so extrem,oder?
Einmal hatte ich das in der Stadt das er so leicht anfing,ich hatte damals den Stecker vom EHS abgezogen,da lief er sofort wieder.
Ich würde da mal Unterkammer/Oberkammerdruck messen.
Ich hatte auch mal gedacht das der Rücklauf evtl zeitweise zu ist...

Und von einer auf die andere Sekunde ist das so verschwunden wie es gekommen ist.

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 18:17 - 04 Aug 2019 18:18 #217927 von tordi
Hallo, ich habe heute festgestellt, dass aus dem Mengenteiler nur an einem Anschluss für die Einspritzdüsen Benzin kommt.
Ich habe die Leitungen zu den Einspritzdüsen abgeschraubt und den Motor gestartet und dabei Gas gegeben. Dabei hätte doch an allen 8 Einspritzdüsen Benzin langsam aufsteigen müssen, oder ? Den Luftmassenmesser habe ich tauschen müssen, die Schraube zum CO einstellen dreht leer. Kann es sein das der Mengenteiler nicht in Ordnung ist? Bei German SPOB GmbH habe ich die Tage schon angerufen und nach einem Messprotokoll gefragt. Angeblich war auf dem Prüfstand alles in Ordnung. Den Systemdruck habe ich gemessen. Der war in Ordnung. Kommt mir bald so vor als wenn der Kolben im Mengenteiler hängt.
Gruß Thorsten
Letzte Änderung: 04 Aug 2019 18:18 von tordi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Aug 2019 19:07 #217931 von Obelix116
...das hört sich nach defektem mengenteiler an, wie du schon sagst sollten aus allen 8 Anschlüsse möglichst gleichmäßig Benzin kommen.

Wäre nicht der erste Mengenteiler, der trotz Überholung Probleme macht.

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 19:15 #217935 von Mecki
Moin Christian,ist das nicht eine falsche Vorgehensweise den Motor zu starten und dabei Gas zu geben?Ich hab das bisher immer so gehandhabt mehrmals die Zündung an und aus zu schalten das Druck aufgebaut ist und dann die Stauscheibe mit der Hand betätigt ....

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 19:17 #217936 von Rudiger
Axel, beim Kaltstart gebe ich kein Gas. Die Pumpe baut Druck auf, und das ist getan in 3sec. Beim warmstart etwas Gas geben.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 19:26 - 04 Aug 2019 19:27 #217939 von tordi
Nur der Vollständigkeit halber. ich habe das auch vorher geprüft in dem ich die Pumpe dauern habe laufen lassen. War jetzt nur zu faul das Pumpenrelais wieder raus zu fummeln und zu brücken.Auch da kam nur auf einem Zylinder Benzin an. Kann ich davon ausgehen das der Mengenteiler nicht in Ordnung ist ?
Gruß Thorsten
Letzte Änderung: 04 Aug 2019 19:27 von tordi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 19:36 #217940 von Mecki
Tordi,was passiert denn wenn du die Stauscheibe nach unten drückst?Kommt dann definitiv nur aus einem Anschluß Sprit?Es reicht wenn du 2mal kurz die Zündung an und aus schaltest um Benzindruck im Mengenteiler aufzubauen,den Aufwand die Benzinpumpe zu Brücken kannst du dir sparen.Wenn es so sein sollte wie du beschreibst dann ist der MT nicht in Ordnung.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 19:55 #217943 von tordi
Hallo Axel, das habe ich eben wie von Dir beschrieben gemacht. Es kommt nur in einem der acht Anschlüsse etwas Benzin hoch und da steht es mehr in der Leitung als das es läuft. Ich habe zwar den Druck gemessen und der war in Ordnung, habe aber eben nochmal den Zulauf gelöst und sofort kommt Benzin mit mächtig druck an.
Also Mengenteiler kaputt ? So schätze ich mal.
Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 20:11 #217945 von Mecki
Hallo Tordi es ist so in Ordnung das bei geschlossener Stauscheibe der Sprit nur etwas aufsteigt im Stutzen und erst bei Betätigung der Stauscheibe sollte es dann Sprudeln und dann natürlich gleichmäßig auf allen 8 Anschlüssen.Ab damit zu Spob...

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 20:14 #217947 von tordi
Ich hatte ja schon mal Probleme mit meinen Graus-Mengenteiler aus dem W116 450Sel , auch von Spob. Mal sehen wie das wieder ausgeht. Beim nächsten Mal kaufe ich woanders.
Danke und ich berichte dann hier.
Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 20:32 #217951 von Mecki
Geb mal Bescheid was daraus wird, du hast doch Gewährleistung auf dem Teil und die sollten das dann auf jeden Fall überprüfen....

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
04 Aug 2019 21:33 - 04 Aug 2019 21:38 #217959 von Dr-DJet
Hallo,

Wie ich immer schreibe, taught die Hausfrauenmethode des Zerlegens, Reinigens und wieder Zusammensetzens nur bedingt etwas.
Ohne Prüfprotokoll gar nichts.

Sorry, das musste ich aus dem Urlaub doch noch los werden.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Letzte Änderung: 04 Aug 2019 21:38 von Dr-DJet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Aug 2019 21:41 #217962 von Obelix116
...und Volker weiß, was Hausfrauen wünschen ! ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 21:50 #217963 von Mecki
Hallo Volker,das läuft dann wohl unter dem Begriff Regeneration :silly:

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tordi
  • Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Aug 2019 22:22 #217973 von tordi
Hallo Volker, ich war davon ausgegangen das die überholten Mengenteiler von Spob auch wirklich überholt sind und das nicht nach Hausfrauenmethode. Und damit auch geprüft protokolliert. Weiterhin habe ich nicht damit gerechnet das mir das zweimal bei Spob passiert. Leider bin ich da nicht der einzige und andere haben sich auch schon um einen anderen Anbieter bemüht, wie ich heute erfahren musste.
Schon bei meinem Anruf und meiner Frage nach dem Protokoll, kam mir das komisch vor. Die Antwort war ja ....sehe ich mir gerade an, war alles in Ordnung bei uns. !
Meine Bitte mir das Protokoll per Mail zu zu senden wurde bis heute leider nicht entsprochen. Ich werde mich morgen darum bemühen bzw. versuchen das Spob den Mengenteiler in Ordnung bringt. Nein, bei 537,90 Euro bin ich davon ausgegangen das ich ein funktionierendes Produkt bekomme.
Passiert mir auch nicht wieder, habe inzwischen einen Bosch Dienst gefunden der das seit langen macht und dort kostet das ganze mit Protokoll und EHS und Siebeinsatz dann 600 Euro. Bei Spob ist nicht mal das Sieb im Zufluss enthalten, dafür ist der Mengenteiler von außen sehr schon mit Glasperlen gestrahlt.
Im Anhang mal die Kopie der Rechnung, Also nicht selber gemacht nach Hausfrauen-Art
Ich berichte dann.
Gruß Thorsten
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
04 Aug 2019 22:43 #217975 von Johnny-1951
Johnny-1951 antwortete auf W107 560Sl springt nur mit Startpilot an.
Zurück senden mit Nachweis, wenn der MT dann wieder kommt und nicht ok ist, PayPal melden,
bekommst sicher dein Geld Zurück.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL, Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.287 Sekunden
Powered by Kunena Forum