Sprache auswählen

Was denn 150 Mark - äh Euro für TÜV ?

Mehr
23 Apr. 2024 11:40 #332160 von beni560
Hallo zusammen die MFK-Intervalle für Fahrzeuge in der Schweiz betragen bei einem Alter ab 10 Jahren - 1 Jahr für Fahrzeuge mit Katalysator 2 Jahre. Bei Fahrzeugen mit Veteranenstatus betragen die Intervalle nur 6 Jahre - dies aber mit einer Kilometerbeschränkung von ca. 3'000 km pro Jahr!  Fahrzeug muss für den Veteranenstatus in einwandfreiem Zustand sein, sonst kann der Status aberkannt werden. Die Prüfungsgebühren bei der MFK beträgt ca. Fr. 65.-- bis Fr. 70.-- / bei der Vorführung als Veteran ca. Fr. 130.--. 

Dauer der Prüfung ca. 20 Minuten - Veteran ca. 45 Minuten. Neu gibt es bei den Dieseln zusätzlich eine Dieselpartikelmessung, diese darf die gesetzliche Partikelmenge nicht überschreiten, sonst besteht das Fahrzeug die MFK nicht! Die Abgaswerte bei Benzinern wird gleichzeitig bei der MFK gemessen auch muss ein gültiges Abgasdokument mit bestandener Messung bei nicht "OBD" Fahrzeugen mitgeführt werden..
Also alles ganz einfach bei uns 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



 

Gruss Beni
Mercedes-Benz 560 SL
www.107sl.ch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 11:56 #332161 von Dr-DJet
Danke Beni,

damit habe ich noch mehr Material, falls der Bundesminister mir antwortet oder mich um ein erneutes Versenden an die von Rolf genannte Adresse bittet.

Alle 6 Jahre 130 CHF. also ca. 100€ für dann 45 Minuten Arbeit. Da sind 17€ / Jahr. Im Vergleich zu 75€ bei uns, Tendenz stark steigend. Die Schweiz kann's. Wir lassen den TÜV Lobbyismus gewähren.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 12:59 #332164 von Chromix
Hallo Beni,

was prüfen die denn alles in 45 Minuten??
In Schweden werden Nicht-Oldies jedes Jahr geprüft und Oldies alle 2 Jahre, was ja im Hinblick auf Fahrstrecke usw. Sinn macht. Andersrum ist völliger Unsinn; ist wusste gar nicht, daß das in Deutschland so ist. Ab einem Alter von 50 Jahren müssen Autos hier gar nicht mehr überprüft werden.

Hälsningar,
Lutz

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • wudi
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 500 SL 129.066 Bj 1992 230 C 123.043 Bj 1978
Mehr
23 Apr. 2024 13:30 #332165 von wudi
Ich weiss ja nicht Hobby kostet eben Geld
Tüv ist noch das Geringste der Sprit schlägt da deutlich heftiger ins Gewicht.
Und was bringt ne rote Nummer wenn ich damit dann nicht dahin fahren darf wohin ich will ??
Sprich nicht einkaufen nicht in die Arbeit nicht.....
Die rote Nummer (07) ist fast so sinnig wie das Wechselkennzeichen wer nicht gerade Sammler ist und nen grossen Fuhrpark sein eigen nennt .

mit freundlichen Grüßen
aus dem wilden Südwesten

Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 14:11 #332167 von beni560
Hier mal die Weisungen zu Veteranenfahrzeugen in der Schweiz:

www.astra.admin.ch/dam/astra/de/dokument...teranenfahrzeuge.pdf

Die Anforderungen für Veteranenfahrzeuge sind aktuell in der Schweiz sehr hoch. Da werden schon kleinste Risse im Leder bemängelt, das Lackbild muss einwandfrei sein,  etc., etc. .
Geprüft wird in den ca. 45 Minuten einer MFK als Veteran wirklich alles, analog einer üblichen "MFK" - zusätzlich wird noch das Interieur, beim 107er das Softtop, Teppiche etc. auf Schäden geprüft - Veteranenfahrzeuge müssen heute einen besseren Zustand als ein Alltagsfahrzeug aufweisen!. Natürlich macht der Prüfer noch eine etwa 10 Minütige Probefahrt. Wenn dann alles passt - gibts den Veteranenstatus.

 

Gruss Beni
Mercedes-Benz 560 SL
www.107sl.ch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 14:28 #332168 von M119_Fan
Veteranen müssen auch absolut original sein, richtig? Sprich kein Umbau auf EU bei US Fahrzeugen oder auch keine Gullideckel auf Vormopf usw.

Viele Grüße,
Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: Banane66

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 14:39 #332169 von merc450
Moin Moin
ob ein 85 Meilen Tacho, aus einem 380 oder 450 dazugehört
also nur Meilen Anzeige , ob die Beleuchtungsanlage US dazugehört , ob Grey Market Umbauten (verstärkte Trägersysteme der Stoßstange dazugehören , ob Fahrzeuge der linksfahrenden Straßenseite (Beleuchtung) dazugehören usw usw schon in der Produktion 71-89 wurden Länderspezifische Gegebenheiten berücksichtigt .
mfg Günter Trunz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 14:40 #332170 von beni560
Das stimmt, ein 560 SL könnte in der Schweiz nie auf deutsche Optik umgebaut werden, da nebst der Originalität unter anderem dann auch das eingetragene Gewicht im Fahrzeugausweis nicht mehr stimmen würde.
Andere Felgen oder etwa Edelstahlauspuffanlagen müssen separat geprüft werden mittels Beiblättern und Freigaben für das entsprechende Fahrzeug vom Hersteller.

  

Gruss Beni
Mercedes-Benz 560 SL
www.107sl.ch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 17:54 #332172 von Dr-DJet
Hallo Beni,

manchmal seid Ihr Schweizer einfach pragmatischer und konsequenter. Dass konsequent alle nicht H-konformen Autos ausgesiebt werden, gefällt mir. Dafür würde ich auch die Aufforderung zur MFK alle 6 Jahre mit Termin auf mich nehmen. Und der Preis ist fair. Aber leider darf ich als Ausländer nicht zur MFK.

Bei TÜV, Dekra, GTÜ, KÜS und Co. geht jetzt bestimmt gerade die Muffe ob unseres Vergleichs. Oh nein, wie sollen wir denn jetzt die jährliche Untersuchung der Oldtimer für 200€ rechtfertigen?

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SCHORSCH13
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • 560SL 1989, E320Cab 1996
Mehr
23 Apr. 2024 18:01 #332173 von SCHORSCH13
SCHORSCH13 antwortete auf Was denn 150 Mark - äh Euro für TÜV ?
Leider müssen die sich vor nichts und neimanden rechtfertigen, Volker.

Liebe Grüße

Schorsch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SCHORSCH13
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • 560SL 1989, E320Cab 1996
Mehr
23 Apr. 2024 18:03 #332174 von SCHORSCH13
SCHORSCH13 antwortete auf Was denn 150 Mark - äh Euro für TÜV ?
Und in der Schweiz hätte ich mit meinem alleine
schon wegen der BBS ganz schlechte Karten.

Liebe Grüße

Schorsch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 18:40 - 23 Apr. 2024 18:44 #332175 von Dr-DJet
Hallo,

nochmals zurück zu meiner Frage. Wie sieht es in anderen Ländern aus? Also was wird bei HU / AU in anderen Ländern gemacht und was kostet das bei PKW genau ? Wie oft ist das bei Oldtimern fällig?

Für die Schweiz wissen wir es jetzt:
  1. Name der Fahrzeugprüfung: MFK
  2. Kosten für PKW: 65 CHF, alle 2 Jahre
  3. Kosten für Oldtimer: 130 CHF alle 6 Jahre
  4. Sonstiges: Sehr strenge Originalitäts Kontrolle und 10 minütige Probefahrt
  5. Dauer PKW: 20 Minuten
  6. Dauer Oldtimer: 45 Minuten

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Letzte Änderung: 23 Apr. 2024 18:44 von Dr-DJet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SCHORSCH13
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • 560SL 1989, E320Cab 1996
Mehr
23 Apr. 2024 19:08 #332177 von SCHORSCH13
SCHORSCH13 antwortete auf Was denn 150 Mark - äh Euro für TÜV ?
In Italien darf man nicht mal 5 Tage überziehen
und kostet je nach Provinz 70 bis 80 Euro

Liebe Grüße

Schorsch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 19:15 - 23 Apr. 2024 22:56 #332178 von Chromix
Ich hab's doch schon geschrieben, fasse es aber gerne für Schweden nochmal zusammen:
  1. Der Umfang der Untersuchung und der Preis unterscheiden sich bei Oldtimern (Fahrzeuge ab einem Alter von 30 Jahren) und anderen PKWs nicht, Umfang wie in Deutschland bei der normalen PKW-Überprüfung
  2. Preis ca. 600 kr, hängt vom gewählten Tag und Zeitpunkt ab, wenig frequentierte Zeiten sind billiger, mehr frequentierte teurer
  3. alle 2 Jahre bei Oldtimern, jedes Jahr bei anderen PKWs
  4. Oldtimer sind vollständig und automatisch bei Überschreiten der 30 Jahre steuerbefreit, die Orginalität wird nicht überprüft
  5. länger als 15 Minuten hat die Überprüfung meiner Erinnerung nach noch nie gedauert, hängt aber damit zusammen, das teilweise zu zweit gearbeitet wird und man kommt auch immer pünktlich zum gebuchten Zeitpunkt dran!
  6. Für Fahrzeuge ab 50 Jahren gibt es keine HU / AU mehr
Grüße aus dem Oldtimerparadies Schweden,
Lutz

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler
Letzte Änderung: 23 Apr. 2024 22:56 von Dr-DJet. Begründung: 50 Jahresregel zugefügt
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr-DJet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 20:30 #332181 von Dr-DJet
Hallo Lutz,

war da nicht noch was mit 50 Jahren?

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr. 2024 23:02 #332186 von Chromix
Ja, 3.1. ab einem Fahrzeugalter von 50 Jahren gar keine Überprüfung mehr.
Das aber nur, wenn in einem der beiden vorangegangenen Jahre eine Prüfung erfolgreich durchgeführt wurde.

Vielleicht noch ein paar Details zum Ablauf der Prüfung:
Nach Ankunft auf dem Prüfgelände muß ich mein geliebtes Fahrzeug nicht verlassen, sondern sende eine SMS mit dem Kennzeichen an eine SMS-Kurzwahlnummer. Kurze Zeit später leuchtet über einer Prüfbahn in einem Display mein Kennzeichen auf und ich darf einfahren.
In einem Wartebereich gibt es gratis Kaffee/Tee/Wasser. Man darf den Becher aber nicht zu voll machen, sonst schafft man es nicht, ihn auszutrinken, bevor die Prüfung abgeschlossen ist .....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Der Termin wurde natürlich online reserviert. Vielleicht ist auch der hohe Automatisierungsgrad der Grund dafür, daß der Preis für die Überprüfung vergleichsweise niedrig ist.

Hälsningar,
Lutz

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr. 2024 09:20 #332195 von Uwe560
Bei älteren Motorräder und Rollern empfindet man es noch krasser.
Meine 82er Vespa PX:
Prüfungsablauf: Oh, so eine schöne Vespa. Bitte Licht und Blinker. Letzte Frage - bremst sie ? Entweder reicht ein ja aus oder ich muss 5 m fahren und bremsen - fertig.
Das Eintippen der Daten wird dann bewußt langsam mit etwas Smalltalk gemacht, weil sich der Prüfer etwas schämt mir jetzt gleich rund 68 € abzunehmen.
Die Vespa ist das ganze Jahr angemeldet - Steuer 11€, Teilkasko 16€. Der TÜV kostet mich also also alle 2 Jahre 14€ mehr als die gesamte Steuer und Versicherung für die 2 Jahre.
Das nennt sich modernes Raubrittertum.

Gruß Uwe


Auszug aus den Führungskräfte-Informationen von 1987:
Seit 1985 werden vier Versionen gebaut: 300 SL, 420 SL, 500 SL und das Top Modell, der 560 SL ! ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr. 2024 11:01 #332204 von wusel-53
Sorry, wenn ich in den Genuss der Schweizer Regelung kommen möchte und damit den geringeren Gebühren, müsste ich soviel in die Optik meines Fahrzeuges (neuer Lack) investieren, dass ich  davon bis an mein Lebensende die deutschen TÜV Gebühren locker zahlen kann. Und wer sich den Luxus mehrerer Oldtimer leisten akin, wird wahrscheinlich auch an den TÜV Gebühren nicht scheitern oder?
Ich finde, es wird hier etwas dramatisiert, ist aber meine persönliche Meinung.
Die Schweizer Regelung wünsche ich aber ausdrücklich nicht, weil meiner ein Gebrauchsauto ist und kein Sammlerstück.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr. 2024 11:19 #332206 von Dr-DJet
Hallo Thorsten,

ich fürchte, da wirst Du in den nächsten Jahren immer mehr Druck spüren, den Oldie in einen würdigen Zustand mit auch einem ordentlichen Lack zu bringen. Das finde ich auch gerechtfertigt, denn es ist eben ein historisches Kulturgut und kein Alltagsgegenstand. Ein H-Kennzeichen adelt und ist keine Einladung zum billigen Fahren.

Wenn wir den Vergleich mit den anderen Ländern um uns herum haben, werden wir wohl erkennen, ob unsere Gebühren passen. Wenn Dir die Schweiz nicht gefällt, dann schau Dir doch Schweden an. Ich hätte mit beiden Ländern kein Problem. In Schweden müssten Goldie und mein Frosch gar nicht mehr zum TÜV. In der Schweiz würde die MFK auch mein 300 TE bestehen. Ich schätze Scheizer Fahrzeuge. 3 meiner Oldie sind aus der Schweiz reimportiert. Dazu gehören der W124, Goldie und ein W126.

Selbst bei meinem Alltagswagen 300 TE habe ich den Lack, das Fahrwerk, die Hydraulik, die Bremsen, die hinteren Fensterrahmen mit Lack alles neu gemacht. Da habe ich anscheinend einen anderen Ansatz als Du. Und ja ich habe da viel Geld reingesteckt. Trotzdem sehe ich nicht ein, warum ich überzogene Gebühren widerspruchslos hinnehmen soll. 104% Steigerung in nur 12 Jahren kann kein privates Unternehmen erzielen, das nicht ein Monopol oder Oligopol hat. Hier noch mit Segen der staatlichen Organisationen, die ihrer Aufgabe, den Wildwuchs bei Gebühren zu dämmen, offensichtlich nicht nachkommen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr. 2024 14:53 #332224 von wusel-53
Hallo Volker, ehrlich gesagt, treibt mich das Thema nicht so um wie dich. ich kann mit der deutschen Regelung leben und damit hat sich das dann auch. Nicht dass wir uns falsch verstehen, so schlecht, dass ich den DRuck verspüre, mein Auto zu lackieren, ist der Lackm nicht. Erzeigt normale Gebrauchsspuren für ein 40 Jahre altes Auto. Nicht mehr als ein vielleicht 4 Jahre altes Auto. Aber es gibt halt den ein oder anderen Steinschlag und die Vorbesitzer waren beim Türen öffnen nicht immer vorsichtig, so dass dort in den Kannten die typischen Macken sitzen, aber nach dem was ich gehört habe, würde das für die Schweiz nicht genügen. Das „H“ Kennzeichen habe ich nicht, weil es das Auto „billig“ macht, sondern weil ich finde, dass es ihm (dem Auto) zusteht. Für mich ist dieses Thema damit erledigt.
ich wünsche euch aber viel Erfolg 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr. 2024 16:13 - 24 Apr. 2024 16:21 #332229 von JohnHH
Moin Moin,
hier an der Algarve (Portugal) kostet der jährliche "TÜV" 35,89 €.
Nachprüfungen kosten 8,99 €
KFZ Steuer im Jahr: 79,72 €
Sonnige Grüße
John

280 SL 1985, anthrazitgrau, Innen schwarz/Stoff Karo 071
Letzte Änderung: 24 Apr. 2024 16:21 von JohnHH.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr-DJet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Apr. 2024 08:55 #332298 von Albuchler
Albuchler antwortete auf Was denn 150 Mark - äh Euro für TÜV ?

Alle 6 Jahre 130 CHF. also ca. 100€ für dann 45 Minuten Arbeit. Da sind 17€ / Jahr. Im Vergleich zu 75€ bei uns, Tendenz stark steigend. Die Schweiz kann's. Wir lassen den TÜV Lobbyismus gewähren.
 
Irgendiwe scheinst Du in der Vergangenheit zu leben

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

130 Franken sind schon lange keine 100€ mehr, das sind 135€. Und ja, der TÜV ist teuer. Aber nicht erst, seit er 150€ kostet. Letztes Jahr waren es ca. 145, davor ca. 140€. Das geht ja schon eine Weile so. Und wie gesagt: Herr Wissing ist das nicht nur völlig egal, es ist auch nicht aus Versehen passiert.

____________
Viele Grüße
Eike

560SL 1988 & Dodge Ramcharger 318 4x4 1984

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Apr. 2024 10:09 #332302 von Dr-DJet
Hallo Ihr Österreicher, Belgier, Luxemburger, Franzosen und Niederländer,

was kostet der TÜV mit HU und AU bei EUch? Wie oft und was kostet er für Oldtimer?

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.