Sprache auswählen

Kick Down - beschleunigt weiter, Pedal bleibt unten

Mehr
22 Nov. 2023 17:20 #326473 von Red380SL
Hallo zusammen, 
bei meiner heutigen herbstlichen Bewegungsfahrt mit meinem 380 er US Model , Bj85  hatte ich folgende "Schreck" - Gegebenheit.
Nach Warmfahren habe ich mal das Pedal durchgetreten damit das 4 Gang Automatikgetriebe auch mal gefordert ist. Zuerst beim beschleunigen ein Gang runtergeschaltet, alles so wie es sein soll.
Später habe ich dann mal nach dem Anfahren und mäßiger Geschwindigkeit das Pedal bis auf das Bodenblech durchgetreten. Getriebe schaltet zurück , vermutlich in den 1 Gang, soweit sollte das richtig sein. Aber das Pedal blieb unten hängen !  Beschleunigt wurde immer weiter. Nachdem mein Puls mal kurz ebenfalls hochgeschnellt ist, konnte ich das Beschleunigen nur damit beenden dass ich mit langem Arm das Gaspedal zurück gezogen habe. Zum Glück war ich allein auf der Strasse.

Nun die Frage an Euch:
Gibt´s am Gaspedal noch einen Kick Down Schalter der evtl, bei mir hängen geblieben ist?
Oder hat da mit dem Kick Down Ventil an der K-Jetronic zu tun? 

Danke für eure Tipps wo ich suchen soll - so eine Erfahrung brauch ich nicht noch mal. 

Gruß aus dem Bergischen Land
Bert 

380 SL, BJ 1985 aus Kalifornien,
Aussen: rot, Innen: Dattel,
Heute : Rhein-Sieg-Kreis, Much

MÄNNER WERDEN NICHT ÄLTER - NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov. 2023 17:27 #326474 von Hans-Jürgen
Hallo Bert,
und wie verhält es sich mit dem Gestänge im Motorraum ?

Gruß aus dem Kraichgau / Baden

Hans-Jürgen

350 SLC ohne V ( z ) erfallsdatum / 107er werden nicht Älter sie wechseln höchstens den Besitzer ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov. 2023 17:42 #326476 von Ragetti
Teppich am Gaspedal verklemmt ? und/oder auch mal dem Gasgestänge etwas Öl an die beweglichen Teile und den Kugelpfannen einen Klecks Fett spendieren.
 

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf

Nur das Beste aus Schwaben , oder lieber nix

www.keicher.biz
Folgende Benutzer bedankten sich: Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov. 2023 17:48 #326477 von Chromix
Hallo Bert,

ja, da gibt es einen Schalter, aber selbst, wenn der hängen geblieben wäre, müsste das Pedal trotzdem zurückkommen.
Ich würde erstmal Hans-Jürgens Vorschlag folgen und die Gängigkeit des Gestänges überprüfen.

Hälsningar,
Lutz

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler
Folgende Benutzer bedankten sich: Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov. 2023 19:56 #326479 von ZitroniX
Guck mal nach den Zündkabeln. Bei meinem hatte sich eines im Gasgestänge verklemmt.

Alles könnte einfach sein, ist es aber nicht
R107 SL 380 (US) Bj 83,
silberblaumetallic 930

Gruss Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov. 2023 21:18 #326480 von 338cci
Hast Du eine Motorwäsche mit Dampfstrahler gemacht? Ich hatte das gleiche Problem mal, weil ich offenbar die ,Schmierung' der Kugelgelenke mit weggereinigt hatte. Alle Verbindungen wieder fetten und alles funktioniert wieder.

Grüße
Kay
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanso, Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Nov. 2023 09:58 #326488 von PanTau
Und dann wären da noch die Plastikkugeln der Lagerung der Regulierwelle. Diese zerbröseln im Alter mal sehr gern und die Welle ist nicht mehr richtig geführt. 

VG
Frank
Folgende Benutzer bedankten sich: Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Nov. 2023 10:15 #326489 von Red380SL
Hallo, 
danke euch allen für die Tipps, da werde ich mal als erstes das Gestänge und die ganz trivialen Dinge wie den Teppich untersuchen und gangbar machen.

Frank, was meinst du, bzw. wo sitzt die Regulierwelle und die Plastikkugeln der Lagerung?

Danke und allen eine schöne Restwoche.

Gruß
Bert

380 SL, BJ 1985 aus Kalifornien,
Aussen: rot, Innen: Dattel,
Heute : Rhein-Sieg-Kreis, Much

MÄNNER WERDEN NICHT ÄLTER - NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Nov. 2023 10:25 - 23 Nov. 2023 10:31 #326490 von PanTau
Hallo Bert, 
zwischen Spritzwand und einem Lagerbock auf dem Motor befindet sich die Regulierwelle.
Sie ist beidseitig in je einer ca. Ø20mm großen Kunststoffkugel gelagert. Um sie zu sehen, musst Du den Luftfilter abnehmen.
An einer Seite befindet sich axial eine Feder, um die Welle als Längenausgleich an den Lagerbock zu drücken.  
Nachtrag: 
Gummipuffer A126 301 04 85, 2 Stück
Lagerbüchse (Kugel) A116 301 01 50, 2 Stück
Feder A116 993 50 01 1 Stück (Nur bei Bedarf)
Ohne Gewähr!

VG
Frank
Letzte Änderung: 23 Nov. 2023 10:31 von PanTau. Begründung: Teilenummern ergänzt
Folgende Benutzer bedankten sich: Red380SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov. 2023 07:55 #326503 von Edgar_Markus
Hallo

da hat sich ein Zündkabel mit dem Gestänge verheddert. Wahrscheinlich fehlt schon der originale Schrumpfschlauch an den Zündkabeln. Ich würde die mit Kebalbindern fixieren.

Wenn die Kugel im Gestänge zerbröselt geht das Pedal ins Leere, die kannst du bei der Kontrolle aber gleich mittauschen.

Edgar

Lebst Du nur oder schraubst Du schon?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov. 2023 10:27 #326507 von Red380SL
Hallo zusammen, 
habe gestern mal geschaut nach dem Gasgestänge, den Kunststoffkugeln, den Zündkabeln usw. 
Zuerst habe ich mal von Hand das Gaspedal (Motor aus) durchgedrückt um rauszufinden wie sich das anfühlt. Am unteren Ende gab es einen schwergängigen Bereich. Also Luftfilter ab und alle Kugelgelenke geölt/gefettet. Dies hatte ich vor längerer Zeit schon mal gemacht , heute dann mal penibler und auch die wo man nicht so gut ran kommt gefettet. Die Kunststoffkugeln scheinen noch OK zu sein.
Ein Zündkabel war nicht im Weg aber beim Gestänge betätigen bis Vollgas reibt die Verbindungsstange zum (nicht funktionierenden ) Tempomaten an der milchigfarbigen Verbindungs--Klammer der Einspritzdüsenleitungen. Beim wechsel der Einspritzdüsen hatte sich wohl die Verlegung der starren Einspritzleitungen zu den Düsen etwas verändert. Das Gasgestänge wandert beim betätigen etwas nach unten, sodass es dann in Kontakt mit anderen Bauteilen kommen kann.
Ich denke das es das war, danach lässt sich das Gaspedal frei betätigen. Testfahrt habe ich noch keine gemacht wegen zu nassem Wetter. 
Falls ihr also nichts mehr von mir zu diesem Thema hört war es dann wohl. 
Danke für Eure Tipps die dann  letztlich zum finden eines Fehlers geführt haben. 

Gruß und schönes Wochenende allerseits.
Bert
 

380 SL, BJ 1985 aus Kalifornien,
Aussen: rot, Innen: Dattel,
Heute : Rhein-Sieg-Kreis, Much

MÄNNER WERDEN NICHT ÄLTER - NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!
Folgende Benutzer bedankten sich: KalliSL, Hans_G, Chromix, wusel-53, Fanti, ZitroniX

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.123 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.