× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

US 450SLC Scheinwerfer mehr Licht/ dickere Kabel direkt von der Batterie

  • Dieseldok
  • Dieseldoks Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450SLC USA 107.024 1980
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
01 Jan 2019 23:08 - 01 Jan 2019 23:16 #200144 von Dieseldok
Meine 450 SLC stammt aus USA.
In Deutschland baute ich erstmal „ schnell“ das Licht für den Tuev um.
Die US Scheinwerfer habe ich beibehalten, also nur die Einsätze getauscht.

Dazu verwendete ich je Seite 2x H4 Einsätze, die in der Bucht angeboten werden.
Die Lampentraeger mussten aufgeboerdelt und fuers Standlicht musste mit einem Topfbohrer ein extra Zugang geschaffen werden.

„Schnell“ hiess in den Zusammenhang erstmal alle Fernlichtwendel zusammen verdrahtet, um so ein besseres Fernlicht zu erhalten.
Wie erwartet mussten größere Sicherungen fuer’s Fernlicht verbaut werden.
Wie schon bei den US Sealed Beam Einsätzen brauchte das Licht aber einen Moment beim Umschalten von Abblendlicht auf Fernlicht.
Das konnte so nicht bleiben, irgendwo im System sind die Uebergangswiderstaende hoch und so kommen keine volle Systemspannung bei den Lampen an.
Ausserdem wäre die Restlebenszeit der Schalter absehbar und ein Ausfall aufgrund der „schnellen’ Umruestung nicht meine Zielsetzung.

Entsprechend haben ich im Sommer 2018 die Lichtanlage „aufgerüstet“. Zwischendurch stand der Wagen und wartet auf den Sattler und die neue Innenausstattung, also keine Gefahr fuer die Lichtschalter.

Die 2xH4 Einsetzte pro Seite habe ich beibehalten. Zusaetzlich habe ich noch ein paar Cibie Fernlichtscheinwerfer unter der Stossstange montiert und die originalen Nebelscheinwerfer gegen gelbe Cibies getauscht, die ich gleich noch nach aussen versetzt habe, um ein normales Kennzeichen montieren zu koennen.
Das LKW Kuchenblech macht die US 107er von vorn nicht huebscher, jetzt sieht er harmonischer aus.

Dann habe ich fürs Fernlicht und fuers Abblendlicht jeweils 6qmm Kabel zusammen mit 2x 0,75qmm Kabel durch ein Schutzrohr gezogen und das Ganze dann pro Seite durch die originale Kabeldurchfuehrung vorn am Kotfluegel in den Motorraum gezogen. Das Ganze habe ich dann bis zur Rückseite des Kuehlwasserausgleichsbehaelters parallel zum originalen Kabelbaum weiter geführt.

Dort habe ich dann einen Sicherungskasten mit 6x Torpedosicherungen montiert, die vom darunterliegenden Pluspunkt/ C101 versorgt werden.
Der Sicherungskasten ruht auf einem 90Grad Blechwinkel, der zwei Schraubpunkte des Ausgleichbehaelter mit nutzt.
Am Blechwinkel habe ich 4 Relais montiert die jetzt Fernlicht und Abblendlicht schalten.
Die Relais/ Klemme 86 werden über die 0,75qmm Leitungen mit Fernlicht bzw. Abblendlichtsignal vom original Stecker im Kotfluegel versorgt.
Das Relais erhält seine Masse/ Klemme 85 über jeweils ein kurzes Kabel, das dann unter dem Blech/ Ausgleichsbehälter mit verschraubt wird und dort die Masse herstellt.
Der Arbeitsstrom/ Klemme 30 kommt vom Sicherungskasten und geht dann über die Klemme 87 und das 6qmm Kabel zu den Scheinwerfern.
Im Sicherungskasten sind zur Zeit 4 Sicherungen Links/ rechts Fernlicht und Links/ Rechts Abblendlicht verbaut, die ungenutzten sind Reserve fuer spätere Projekte wie Zusatzlüfter oder Fanfare.

Fuer die Scheinwerfer habe ich mir neue H4 Sockel und 90Grad Crimpstecker bestellt und dann das 6qmm Kabel vom äußeren Scheinwerfer zum inneren Scheinwerfer durchgeschleift, so dass die Kabel geschwungen liegen und nicht geknickt werden müssen. Dei Crimpstecker habe ich nur leicht gequetscht und dann verlötetet. Meine Crimpzange crimpt 6qmm nicht mehr wirklich gut und 90Grad Stecker kann sich ueberhaupt nicht.
Bisher habe ich keine schlechte Erfahrung mit verlöteten Stecker gemacht, hoffe das gilt fuer die naechsten 35Jahre wie bisher fuer die vergangenen 35Jahre.

Zusaetzlich zur vorhandenen Masse, habe ich links und rechts ein 6qmm Kabel verlegt, das jetzt jeweils an der Kühler X Strebe fuer einen guten Massekontakt sorgt.

Dann habe ich alles Kabel und Stecker in Schrumpfschlauch verlegt, so dass alle Kabel und Stecker zusaetzlich mechanisch gesichert sind. Wenn möglich habe ich alle Ende/ Öffnungen nach unten zeigend verlegt, so das Wasser wieder raus kann, rein kommt es so oder so auf irgend einen Weg, nur nicht immer wieder raus.
Weiterhin habe ich auf darauf geachtet alles wieder rueckgaengig machen zu koennen, jedes Kabel kann wieder entfernt werden, es wurden keine zusätzlichen Locher gebohrt.
Zum Leutmitteltausch muessen die Lampentraeger und Einsaetze demontiert werden schon um später die Gummiabdeckungen wieder korrekt zu montieren.
Sonst beschlagen die Reflektoren, da die Abdeckunggummis nicht gut sitzen und Wasser den Weg in die Scheinwerfer findet.
Mit etwas Mühe und Geduld bleibt das Wasser aber draussen.

Als Leuchtmittel verwende ich Phillips H4 Racing Vision, laut Testbericht habe sie 150% Lichtausbeute.

Das Abblendlicht besteht weiterhin aus 2 x 55W, die Lichtausbeute ist gut und das Licht schön hell, siehe Bilder.

Früher dauert es einen Moment bis das Licht von Abblendlicht auf Fernlicht umschaltete, jetzt ist es sofort da.

Das Fernlicht besteht jetzt aus 2 x 60x Fernlicht + 55W Abblendlicht des inneren H4 Scheinwerfers + 55W H2 Cibie Fernlichtscheinwerfer pro Seite.
In Summe 460 Watt Fernlichtleistung.

Ist das erlaubt?
Die US Scheinwerfer gelten als eine Leuchteinheit, von daher dürfen die Cibie Fernscheinwerfer montiert werden.
Die Leitzahl auf den Scheinwerfern ergeben genau die max erlaubten 75.

Das Abblendlicht entspricht jetzt modernen PKW, das Fernlicht leuchtet die Strasse perfekt aus.

Die Kosten habe ich nicht genau aufgerechnet, aber mehr als 150Euro Materialkosten fuer Kabel, Stecker, Sicherungskasten und Kleinkram sind es nicht geworden.
In der Summe hat der ganze Umbau ca. 20h gedauert, es kommt doch das einem zum Anderen und nebenher sind noch ein Menge kleinere Themen gleich mit erledigt worden.

Der Umbau „lohnt“ sich fuer alle die regelmäßig den Wagen bei Nacht bewegen, die Lichtausbeute ist deutlich besser.


Gruss aus dem Norden


JP
Letzte Änderung: 01 Jan 2019 23:16 von Dieseldok.
Folgende Benutzer bedankten sich: PanTau, SvenssonHH, texasdriver560, Rudiger, Scenic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Klaus68
  • Klaus68s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Wenn schon Assi dann richtig....
Mehr
02 Jan 2019 07:25 #200146 von Klaus68
Moin
Könntest du mal ein Foto mit den cebies drauf von vorne machen

Gruß Klaus
450 SLC Magnetitblau Bj 79
Ford Mustang Convertible Bj 69

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dieseldok
  • Dieseldoks Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450SLC USA 107.024 1980
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
02 Jan 2019 14:56 #200161 von Dieseldok
Anbei Tag und Nachtansicht



Gruss

JP
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Uwe560
  • Uwe560s Avatar
  • Abwesend
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
Mehr
02 Jan 2019 16:51 #200166 von Uwe560
Also 6 Scheinwerfer gleichzeitig hatten zu Zeiten der 200mm Zusatzscheinwerfer nie brennen dürfen.
Ob sich daran was geändert hat ?
Originaltext damals vom Sheriff: Den Christbaum dekorieren wir jetzt um !

Naja, der nächste TÜV wird es klären.

Gruß Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SportLeicht
  • SportLeichts Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
02 Jan 2019 17:40 - 02 Jan 2019 17:42 #200170 von SportLeicht
Hallo,

Als allererstes höchsten Respekt für die saubere Arbeit. Sieht klasse aus!
Also die Original US-Scheinwerfer gelten rechtlich als Eine Einheit. Also brennen da dann auch nur vier Scheinwerfer, und nicht sechs!
Aber ein übereifriger Polizist kann dir da schonmal Probleme machen. Fahr zum TÜV, lass es Dir bestätigen und alle sind glücklich.
Hab ich vor 20 Jahren mit dem selbstgebastelten Xenonlicht an meinem Audi B4 Avant genauso gemacht. Das war, wenn vor 2000 eingebaut, eintragungsfrei.
Der erste Sheriff bei der Kontrolle hat auch mächtig blöd geschaut. Aber es war alles Wasserdicht...

Gruß aus München, Heinz
Letzte Änderung: 02 Jan 2019 17:42 von SportLeicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.361 Sekunden
Powered by Kunena Forum