× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

280sl, Bj.1981

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
07 Okt 2018 23:27 #194930 von Blitzsucher
280sl, Bj.1981 wurde erstellt von Blitzsucher
Hallo, bin neu hier und habe gleich ein Problem:
Mein Sternchen läuft recht gut, nur im Stand hat er dauernd Aussetzer und läuft nicht rund.
Denke gerade daran Verteilerkappe, Läufer, Kontakt, Zündkabel und Kerzen zu erneuern.
Kann mir jemand bezüglich der Aussetzer etwas sagen?

Gruß Blitzsucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
08 Okt 2018 06:06 #194932 von os4
os4 antwortete auf 280sl, Bj.1981
Schönen guten Morgen xyz,
es würde nett sein wenn du dich mal grad vorstellst und deinen Namen nennst und damit auch hier den Beitrag beendest:-)

Zu deinemProblem.
Ja,man kann einmal "Rundumschlag" machen,sind die Kabel noch blau?

Dann sind vermutlich noch die ersten drinnen.
Man könnte aber auch am Tester schauen welcher zyl abhaut,und kann auch Unterscheiden ob Kabel oder Kerze.

Ich tippe aber auch auf die Kabel..
Mach,je nach Zustand einmal komplett und gut.
Ventilspiel passt?

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 10:21 #194943 von Blitzsucher
Blitzsucher antwortete auf 280sl, Bj.1981
Sorry, bin das erste Mal in einem Forum.
Also: Name: Jürgen, Alter 67, Wohnhaft nähe Münster.
Wir haben einen Mb-Klassik Laden in Borghorst. Auto war dort vor ca. 5 Wochen. Habe den SL ca. 3 Monate. Läuft, bis auf genanntem Problem gut. So dies dazu.,
Habe noch etwas, ein Tickern, als würde ein Hydrostössel leerlaufen, nur der hat ja keine. Dieses Problem konnte MB auch nicht klären.

Beste Grüße
Blitzsucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
08 Okt 2018 10:30 #194944 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Jürgen,

ein MB Klassik Laden sollte auf jeden Fall auch einen Motortester mit Zündungsoszilloskop haben. Da sollen sie mal den Rundlauf und die Zündung je Zylinder anschauen. Neben Kabeln, Kerzen, Kompression, Verteilerkappe und -finger kann es nämlich auch ein ausgeschlagener Zündverteiler sein.

Und dann natürlich mal Abgas messen, wo das im Leerlauf steht.

Und wenn Du dann noch mit "Best Grüße, Jürgen" unterschreibst, sind wir schon viel glücklicher hier.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 10:47 #194945 von Blitzsucher
Blitzsucher antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Dr-Djet,
Angeblich hatten die alles geprüft, gaben mir auch den Tip, nach und nach die Zündungsteile zu tauschen. Hatte damals Automatikwahlhebel und Gasgestänge überhohlen lassen (teurer Spaß) Wegen dem tickern hatten sie dann noch Kette und Spanner überprüft, aber wissen nicht wo es herkommt.
Muß eh jetzt mal den Verbrauch testen. Ist nach dem Werkstattbesuch von 12,5 auf 18l gestiegen????

Grüße aus dem Münsterland
Jürgen
P.s. Verteiler ist Spielfrei, nicht ausgelutscht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
08 Okt 2018 11:09 #194948 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Jürgen,

Du darfst mich ruhig Volker nennen :yes:

Christian (Obelix116) und ich machen ja jedes Jahr kostenlose Workshops zu Einspritzung und Zündung. Du wirst gar nicht glauben, wie viele falsch eingestellte Motoren und Zündungen wir da finden. Was Du schilderst hört sich nicht nach viel Vermögen der Werkstatt an. Finden den Fehler nicht und erhöhen den Verbrauch.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Romeo
  • Romeos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1985
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 11:31 #194952 von Romeo
Romeo antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Jürgen,

der M110 hat eine Duplexkette, die macht eigentlich keine Probleme.
Das Tickern - kennst Du den M110 oder ist es Dein erster? Der macht naturgemäß Geräusche - Stichwort "Schellenbaummotor". Andere spötteln darüber; mich stört es nicht, da ich den Motor mag und es einfach zu ihm gehört.

Aus der Ferne kann ich natürlich nicht sagen, ob das Tickern Deines Motors noch ok ist. Ventilspiel - ganz wichtig - ist eingestellt? Am Tresen gibt es noch den Hazet-Schlüssel hierfür; den würde ich mir fix besorgen. Wer weiß, wie die "Oldtimer"-Werkstätten heutzutage aufgestellt sind, habe da schon wilde Dinge erlebt ...

VG Michael

Romeo: R107 280SL
Juliette: C123 280CE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sternzeituser
  • Sternzeitusers Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1984
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 12:20 #194959 von Sternzeituser
Sternzeituser antwortete auf 280sl, Bj.1981

Romeo schrieb: Hallo Jürgen,

der M110 hat eine Duplexkette, die macht eigentlich keine Probleme.
Das Tickern - kennst Du den M110 oder ist es Dein erster? Der macht naturgemäß Geräusche - Stichwort "Schellenbaummotor". Andere spötteln darüber; mich stört es nicht, da ich den Motor mag und es einfach zu ihm gehört.

Aus der Ferne kann ich natürlich nicht sagen, ob das Tickern Deines Motors noch ok ist. Ventilspiel - ganz wichtig - ist eingestellt? Am Tresen gibt es noch den Hazet-Schlüssel hierfür; den würde ich mir fix besorgen. Wer weiß, wie die "Oldtimer"-Werkstätten heutzutage aufgestellt sind, habe da schon wilde Dinge erlebt ...

VG Michael


Ich habe erst einen einzigen M110er erlebt der wirklich kein bischen tickerte. Da habe ich mir gleich die Frage gestellt, ob da die Ventile nicht viel zu stramm eingestellt waren, sozusagen eine nicht tickende Zeitbombe...

Manni aus der Miele-Stadt Gütersloh
280SL Bj 1984
Citroen DS21 Pallas Bj 1966
Folgende Benutzer bedankten sich: Blitzsucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 13:10 #194961 von Blitzsucher
Blitzsucher antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Romeo,
danke für die Antwort. es ist mein erster, hatte vorher nen Boxster.. Wollte einfach mal wieder ein Auto haben, wo man auch noch ein wenig schrauben kann.
Bin in en letzten Jahren etwas faul geworden. Habe in den 70zigern und 80zigern etwas Motorsort betrieben ( Rally im Clubsportbereich).
Was das tickern angeht: Ventilspiel soll eingestellt worden sein, außerdem ist die Kompression überprüft und von 1 bis 6 gut und gleich hoch. Wie Du schon bemerkt hast ( Schellenbaum) Werde mich jetzt einfach mal dran geben und die Zündungsteile mal erneuern.
Habt ihr da eine bestimmte empfehlung bez. der Marke?
Bosch, Beru, Bremi ?
Mit Bosch Zündkerzen habe ich in der Vergangenheit nicht die beste Erfahrung gemacht.

Bis dahin

beste Grüße
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Peter-SL280
  • Peter-SL280s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1983
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 13:14 - 08 Okt 2018 13:15 #194962 von Peter-SL280
Peter-SL280 antwortete auf 280sl, Bj.1981

Romeo schrieb: Hallo Jürgen,

der M110 hat eine Duplexkette, die macht eigentlich keine Probleme.
Das Tickern - kennst Du den M110 oder ist es Dein erster? Der macht naturgemäß Geräusche - Stichwort "Schellenbaummotor". Andere spötteln darüber; mich stört es nicht, da ich den Motor mag und es einfach zu ihm gehört.


Genau so ist es, der Motor hört sich halt immer ein bisschen wie eine Nähmaschine an. Wenn es zu laut erscheint im Vergleich zu anderen M110ern, dann sollten die Ventile kontrolliert und exakt eingestellt werden. So war das bei mir und die Geräusche wurden merklich leiser nach korrekter Einstellung. Die ist bei diesem Motor sowieso sehr wichtig und sollte gecheckt werden. Aber wenn das schon gemacht wurde, dann ist ja alles gut. Ich würde dennoch einfach mal nachmessen, ob die Werkstatt sauber gearbeitet hat.

Viele Grüße aus Meerbusch!

Peter
280 SL, Bj. 1983
Letzte Änderung: 08 Okt 2018 13:15 von Peter-SL280.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 13:28 #194963 von Blitzsucher
Blitzsucher antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Peter,
ich denke, ich gehe erst einmal ,wi gesagt vor.
Auto geht zum Monatsende erstmal in den Winterschlaf, dann ist genug Zeit.

besten Dank an Dich und allen die geschrieben haben.
Werde als alter S... in neues Mitglied warscheinlich noch einige Fehler bei der Komunikation mach, aber ich hoffe auf Milde.

allerbeste Grüße Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Romeo
  • Romeos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1985
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 13:59 #194966 von Romeo
Romeo antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Jürgen,

ein paar Anregeungen zum Träumen während des Winterschlafs:

- Verteilerkappe/-finger: Bosch
- Zündkerzen: NGK
- Ventile alle 10Tsd km einstellen (lassen) - nur bei kaltem Motor! - wenn Du Deinen SL also morgens hinbringst und ihn Nachmittags abholen kannst - Werkstatt wechseln.
- Ölwechsel: ACHTUNG: Der Filter wird beim M110 im Becher durch eine Feder hochgedrückt; fehlt die, gibt es einen Bypass und Du fährst quasi ohne Filter. Die Feder wird schonmal mit dem Filter weggekippt/entsorgt - lieber vorher ansprechen bzw. in der Werkstatt kontrollieren, als ohne rumzufahren ...

VG Michael

Romeo: R107 280SL
Juliette: C123 280CE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 14:10 #194968 von Blitzsucher
Blitzsucher antwortete auf 280sl, Bj.1981
Danke für die Tips
ein kurze Frage noch: der Verteilerfinger, mit oder ohne Drehzahlbegrenzer?
Grüße Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
08 Okt 2018 14:17 #194969 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf 280sl, Bj.1981
Ergänzend:

Zündkabel als Satz von Beru.

Und unbedingt prüfen, ob der Züdnverteiler die Drehzahl- und Unterdruckverstellung macht. Also nicht nur einstellen bei 3000/min und gut ist. Nein auch bei 1500/min und Leerlauf kontrollieren und dann auch die Unterdruckverstellung nach früh und spät prüfen. Prüfwerte sind oben im englischen Werkstatthandbuch: 107er manual - Repair instructions - Engine combustion - M110 KA-Jetronic und dann apitel 15-501 .

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sternzeituser
  • Sternzeitusers Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1984
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 14:23 - 08 Okt 2018 14:32 #194970 von Sternzeituser
Sternzeituser antwortete auf 280sl, Bj.1981

Romeo schrieb: Hallo Jürgen,

ein paar Anregeungen zum Träumen während des Winterschlafs:

- Verteilerkappe/-finger: Bosch
- Zündkerzen: NGK
- Ventile alle 10Tsd km einstellen (lassen) - nur bei kaltem Motor! - wenn Du Deinen SL also morgens hinbringst und ihn Nachmittags abholen kannst - Werkstatt wechseln.
- Ölwechsel: ACHTUNG: Der Filter wird beim M110 im Becher durch eine Feder hochgedrückt; fehlt die, gibt es einen Bypass und Du fährst quasi ohne Filter. Die Feder wird schonmal mit dem Filter weggekippt/entsorgt - lieber vorher ansprechen bzw. in der Werkstatt kontrollieren, als ohne rumzufahren ...

VG Michael


Hallo Michael,

für den M110 gibt es extra 2 (genauer gesagt 4) Werte für das Ventilspiel:

Kalter Motor < 30°C: Einlass = 0,10mm; Auslass = 0,25mm
Warmer Motor > 45°C: Einlass = 0,15mm; Auslass = 0,30mm

Mir wurde hier im Forum der Tipp gegeben, die Ventile IMMER warm einzustellen.
Begründung: Der Motor wird ja auch überwiegend warm bewegt, also sind die warmen Werte viel wichtiger als die kalten Werte.

siehe auch hier

Warum würdest du die Werkstatt wechseln wollen, wenn die Ventile beim M110 warm eingestellt wurden?

Manni aus der Miele-Stadt Gütersloh
280SL Bj 1984
Citroen DS21 Pallas Bj 1966
Letzte Änderung: 08 Okt 2018 14:32 von Sternzeituser.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Romeo
  • Romeos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1985
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 15:16 #194972 von Romeo
Romeo antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Manni,

ja ich weiß, dass es so auch auf dem Aufkleber des Ventildeckels steht, grundsätzlich wird sicher auch beides funktionieren, sonst wäre es auch nicht empfohlen - aber kalt ist einfach objektiver - wer macht das schon bei exakt 45° ... ich würde es immer nur bei kaltem Motor machen (lassen). Und es hat mir jemand, dem ich aufgrund seiner sehr langen Erfahrung diesbezüglich absolut und unbedingt vertraue auch dazu geraten, es immer nur so zu tun.

Hallo Jürgen,

Der Finger mit dem Drehzahlbegrenzer hat hier wohl nichts zu suchen; der gehört, soweit ich weiß, in den /8. Der hat ja so eine Verbreiterung am Ende und ist nicht fingerförmig.

VG Michael

Romeo: R107 280SL
Juliette: C123 280CE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Blitzsucher
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 280 SL 107.042 1981
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 15:18 #194973 von Blitzsucher
Blitzsucher antwortete auf 280sl, Bj.1981
An Alle,
Jungs, Ihr habt es drauf. Denke es war eine gute Entscheidung sich bei der Sternzeit anzumelden.im Prinzip fehlen mir erst einmal
Nur zwei Antworte 1. Finger mit oder ohne Drehzahlbegrenzer und 2. bezüglich Schlüssel für Ventilspieleinstellung: was heißt, „ist am Thresen erhältlich“?

Jürgen aus dem Münsterland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
08 Okt 2018 15:44 #194975 von Rudiger
Rudiger antwortete auf 280sl, Bj.1981
Am Tresen erhältlich, teile no. Vom freundlichen, mb Händler, Preise und lieferbarkeit prüfen am Tresen beim gut sortiertem Werkzeug Händler.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Romeo
  • Romeos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1985
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 15:45 #194976 von Romeo
Romeo antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Jürgen,

dann lege ich mich fest:

Finger ohne Drehzahlbegrenzer: Bosch 234332279 (ersetzt durch 234332346)

"Am Tresen" = Mercedes-Niederlassung, Teiletresen: Ventileinstellschlüssel M110 - Hazet 2771

VG Michael

Romeo: R107 280SL
Juliette: C123 280CE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
08 Okt 2018 17:02 #194981 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo,

das mit der Drehzahlbegrenzung ist beim 81er nicht so einfach zu beantworten. Wenn es ein Fahrzeug bis 8/81 ist, dann hat es einen Finger mit DZ-Begrenzung. Mit Einführung des Energiekonzeots kam dann die Steeurung im Kraftstoffpumpenrelais.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips
Folgende Benutzer bedankten sich: Romeo, Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Romeo
  • Romeos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1985
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 18:11 #194991 von Romeo
Romeo antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Volker,

Wieder was dazu gelernt !

VG Michael

Romeo: R107 280SL
Juliette: C123 280CE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • straight_six
  • straight_sixs Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Okt 2018 18:46 #194993 von straight_six
straight_six antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Zusammen,

zum Thema Ventilspiel hat vor einigen Jahren Andi (agossi) folgendes geschrieben (Zitat):

Hallo,

ich hatte die mehrfache Erfahrung gemacht, dass man beim M110 die Ventile im heissen Zustand einstellen sollte. Der Motor dankt dies mit einem wesentlich besseren Leerlauf. Irgendwie dehnen sich der Zylinderkopf, wie das Nockenwellengehäuse ungleichmässig aus, sodass zwischen den Ventilen, nach Einstellen bei kalt, im warmen Zustand bis 0.05mm Differenz zwischen den Ventilen entstand. Dies beeinflusst ungünstig die Steuerzeiten der Nockenwelle.

Also, einstellen bei warm, 0.15 Einlass, 0.30mm Auslass.

Gruss
Andi (agossi)


"Irgendwie dehnen sich der Zylinderkopf, wie das Nockenwellengehäuse ungleichmässig aus" - nicht weil das Alu so ungleichmäßig ist, sondern wegen der Temperatur am Zylinderkopf. Der M110 ist recht lang. Die vorderen Zylinder werden vom Kühlgebläse gekühlt, aber vor der Spritzwand staut sich die Wärme.

Ich habe die Temperaturen an den jeweiligen Krümmerausgängen von Zylinder 1 - 6 gemessen und kam bei 2 Messungen gleichmäßig auf 50°C Temperaturunterschied zwischen dem 1. und dem 6. Zylinder. Der erste Auslasskrümmer hatte, ca. 2 cm vom Zylinderkopf entfernt, ~200°C, der sechste Zylinder hatte rund 250°C. Dazwischen stiegen die Temperaturen gleichmäßig an.
Eigentlich wollte ich wissen, ob alle Zylinder gleichmäßig verbrennen. ich hatte nochmals nach 15km Fahrt gemessen, da wren die Temperaturen zwwischen 150°C und 200°C.

Bevor ich Andis Ratschlag beherzigte, hatte ich schon zweimal die Ventile kalt eingestellt, so sorgfältig es ging und mit dem richtigen Werkzeug. Beim dritten Mal hatte ich den Motor warmgefahren und beim sechsten Zylinder angefangen, die Ventile einzustellen, damit ich den Temperaturunterschied so gut wie möglich einfange.

Der Motor lief deutlich ruhiger. Es wird kein M103 von der Laufruhe, aber es hat sich in jedem Fall gelohnt.

Demnächst ist das Ventile-einstellen wieder dran, aber nur noch mit betriebswarmer Maschine.

Viele Grüße

Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
08 Okt 2018 20:38 - 08 Okt 2018 20:39 #195005 von os4
os4 antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hi,
ich hab ja auch so ne "Klapperkiste" und muss die regelmäßig einstellen.

Ich stell die auch warm ein,was allerdings mehr so den Grund hat das ich im kalten Zustand die Verstellschrauben nicht gedreht bekomme..

Olli

86er 560SL
Ex Japan
Letzte Änderung: 08 Okt 2018 20:39 von os4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
09 Okt 2018 12:13 #195064 von PanTau
PanTau antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Klaus,
wäre es nicht sinnvoller mit dem 1.Zylinder, dem Kühlsten, anzufangen und sich mit zunehmender Zeit und Abkühlung den ursprünglichen heißeren Zylindern zu nähern?
Also von vorn nach hinten, anstatt von hinten nach vorn?

Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • straight_six
  • straight_sixs Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
09 Okt 2018 17:24 #195094 von straight_six
straight_six antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Frank,

Ich wollte die unterschiedlichen Temperaturen im Zylinderkopf mit gleichem Ventilspiel abfangen.
Da sich nach dem Abstellen des Motors die Temperaturen ausgleichen, fange ich mit den hinteren Zylindern an, solange die noch heiss sind.
Damit habe ich bei den vorherrschenden Bedingungen von rund 50 Grad Unterschied trotzdem das gleiche Spiel im Ventiltrieb.

Wenn man dann bei kaltem Motor nachmisst, ist das Spiel nicht mehr gleich, aber den Temperatureinfluss möchte ich ja berücksichtigten.

Würde ich warten, bis sich die Temperaturen ausgeglichen haben, hätte ich ähnliche Bedingungen wie auch bei kaltem Motor.

Viele Grüße

Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
10 Okt 2018 08:28 #195141 von PanTau
PanTau antwortete auf 280sl, Bj.1981
Hallo Klaus,
hatte ich auch so verstanden und ich halte es auch für sinnvoll die Ventile auf ihren Betriebszustand einzustellen.

Ich meinte nur, dass es im Sinne des Angleichens doch sinnvoller wäre vorne anzufangen und sich nach hinten vorzuarbeiten.

Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Romeo
  • Romeos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SL 107.042 1985
  • Standard (Europa)
Mehr
10 Okt 2018 11:56 #195153 von Romeo
Romeo antwortete auf 280sl, Bj.1981
Bezüglich EinstellenVentile - ich halte es da eher mit dem WIS, die hatten aber ja möglicherweise keine Ahnung ...



VG Michael

Romeo: R107 280SL
Juliette: C123 280CE
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.252 Sekunden
Powered by Kunena Forum