× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Dichtungswechsel Getriebe 560SL

Mehr
01 Apr 2018 15:36 #181762 von Chris979
Dichtungswechsel Getriebe 560SL wurde erstellt von Chris979
Hallo,

da bei meinem 560sl das Getriebe stark tropft würde ich nächste Woche gerne sämtliche Dichtungen tauschen, die dafür verantwortlich sein könnten.

Besorgt habe ich bereits:
Dichtung Getriebeölwanne inkl. neuem Ölfilter
Dichtung Modulierdruckdose
O-Ring Öleinfüllstab

Empfielt es sich im gleichen Zuge noch weitere zu tauschen, welche ich bisher noch nicht auf dem Radar habe?

Grüße Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Marcel
  • Marcels Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 300 SL 107.041 1986
  • Standard (Europa)
Mehr
01 Apr 2018 16:06 - 01 Apr 2018 16:15 #181766 von Marcel 300 SL 107.041 1986 Standard (Europa)
Marcel antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Moin Christian,

ok, man weiß ja nicht wo es tropft.

Wenn es an der Ölwannendichtung ist, könnte auch die Ölwanne selbst verzogen sein.
Warum, die paar Schrauben werden nur mit sehr wenigen NM angezogen, ich glaub es waren 8 oder so. Hab grad geschaut, stimmt waren 8 NM.
Also das muss man fast im Handgelenk haben. Die Ölablassschraube hat auch nur 14 NM.

Manche, auch die Amis, haben mehr in den Händen als im Kopf und Anleitung lesen tut man immer erst später wenn es zu spät ist.

Falls Deine Ölwanne also hin ist, beim Freundlichen kosten die fast nix.
Beim 560 SL ist die Wanne mit A 126 270 10 12 verbaut und kostet nur 67,84 €

Wenn Du einkaufen gehst, aber immer mit Fahrgestellnummer!!

Anmerkung: da EPC noch auf war, alle Möpfe haben die selbe Ölwanne für das Automatikgetriebe

Gruß Marcel
300 CE-24 Bj 7/90

Letzte Änderung: 01 Apr 2018 16:15 von Marcel. Begründung: Erweitung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Apr 2018 17:54 #181779 von Chris979
Chris979 antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Hi Marcel,

schonmal Danke für deine Antwort. Ich habe nämlich genau die Befürchtung, dass die Ölwanne verzogen ist.
Aber das lässt sich ja erst feststellen sobald sie abgeschraubt wurde.

Fehlt mir sonst noch eine Dichtung, die ich gleich mittauschen sollte?

Grüße Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
01 Apr 2018 18:28 #181783 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Hallo Christian,

ja, die Dichtung vom Steuerdruckzug und die der Umlenkwelle. Ist hier (teilweise) beschrieben:
sternzeit-107.de/de/forum/forum-107/1870...triebe-300sl-undicht

Das mit dem Steuerdruckzug ist etwas mühsam, wenn man es zum ersten Mal macht und die Ölwanne dabei nicht ab hat. In Deinem Fall der perfekte Moment, weil Du ja sowieso da dran gehst. Der Steuerdruckzug ist mittels Bajonettverschluss da eingesetzt, also nur ca. 90° drehen und man kann ihn rausziehen. Er ist da aber an einer Verlängerung des Umlenkhebels eingehakt und bis man das wieder zusammen hat kann es dauern. Wenn die Ölwanne unten ist, dann geht's aber ganz einfach und eine zweite Person (die von oben die Feder des Zugs entlastet) ist auch hilfreich.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • jhwconsult
  • jhwconsults Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 500 SL 107.046 1988
  • Standard (Europa)
Mehr
01 Apr 2018 19:40 #181790 von jhwconsult 500 SL 107.046 1988 Standard (Europa)
jhwconsult antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Bevor Du prohylaktisch alles mögliche tauschst, reinige alles am und ums Getriebe ordentlich, fahr dann eine kleine Runde und sieh nach, ob Du irgendwo erste Ölspuren siehst. Wenn nicht, noch eine Runde drehen und wieder nachsehen. Irgendwann sollte ja was zu sehen sein. Dann genau an dieser Stelle beginnen, Dinge zu ersetzen oder Undichtigkeiten zu beheben.

. Hartmut aus Hessen .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
01 Apr 2018 19:52 #181793 von Chromix 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Chromix antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Ich würde beim Anziehen der Schrauben der Ölwanne auf jeden Fall zu einem Drehmomentschlüssel greifen. Die Meisten meinen nämlich nur, daß sie 8 Nm im Griff haben. Die Dichtung lässt sich ja komprimieren, man fühlt also keinen Punkt, ab dem ein Widerstand vorhanden ist und da den Moment zu fühlen, wann 8 Nm erreicht sind, finde ich sehr schwierig und habe deshalb auch selbst einen Drehmomentschlüssel benutzt.

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
01 Apr 2018 21:02 #181801 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
So, habe nochmal etwas gegraben und bin fündig geworden. Für alle die eine neue Ölwanne montieren, bitte das hier beachten:
sternzeit-107.de/de/forum/forum-107/1637...anne-getriebe#158231

Und zum Anziehen der Ölwannenschauben: Das ist jetzt keine Raketenwissenschaft. Man darf nur einfach nicht den Punkt überreizen, an dem die Blechsicken der Ölwanne komplett auf der Dichtfläche des Getriebes aufliegen. Die Elastomerdichtung (genau wie ein O-Ring) darf nur ca. 10% verpresst werden, nur dann bleibt sie elastisch und dauerhaft dicht. Dreht man die Schrauben der Ölwanne über den Punkt an dem 6 Stützsicken Kontakt mit dem Getriebegehäuse haben, dann verbiegt man die Wanne und damit die Dichtlinie im Blech und verquetscht zusätzlich noch die Dichtung.
Eine ordnungsgemäß angezogene Ölwannendichtung kann man im ersten Jahr mehrfach wiederverwenden (da kann ich ein Lied von singen).

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RickyBobby
  • RickyBobbys Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
01 Apr 2018 23:18 #181806 von RickyBobby 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
RickyBobby antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
und es geht weiter:
verfolge den tip von hartmut, sauber machen, fahren , dann schauen...
es kann auch hinten massiv tropfen: und zwar: dichtung hinterer getriebedeckel, dichtring abgangswelle, und die ganzen o-oringe der sensoren, rückfahrschalter etc im hinteren getriebedeckel...

yours rob

560 SL, BJ. 87, Schwarz
560 SEC RÜF 822 , BJ.87, Blauschwarz metallic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Apr 2018 09:58 #181826 von Chris979
Chris979 antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Guten Morgen,

danke für eure ganzen Tipps. Hatte schonmal das Getriebe gesäubert, deswegen denke ich dass es von der Dichtung bzw. vmtl. eher Ölwanne kommt so wie das alleine schon beim stehen sifft.
Werde es heute nochmal genau anschauen, dann wissen wir mehr.

Da Martin den Steuerdruckzug erwähnt hat: Kann man diesen einstellen? Was genau bewirkt dieser?
Das Gaspedal geht bei dem SL sehr schwergängig, sobald ich aber den Zug zum Getriebe aushänge ist das Gaspedal leichtgängig.

Schönen Feiertag
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
02 Apr 2018 19:54 #181880 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Hallo Christian,

der Steuerdruckzug beeinflusst den Zeitpunkt des Hochschaltens. Je mehr er betätig wird, desto später schaltet das Getriebe.
Der geht eigentlich super leichtgängig und kann einfach von Hand betätigt werden. Vielleicht ist der etwas eingerostet? Im Getriebe kann eigentlich keine Ursache für Schwergängigkeit vorliegen, allerdings wundert es mich, dass das dauerhaft zu einer schweren Gaspedalbedienung führen soll.
Wenn tatsächlich der Zug das Problem ist, dann würde der nur einmal schwergängig gehen und dann wäre Feierabend. Er würde nämlich voll ausgezogen steckenbleiben (was auch zu einem putzigen Schaltverhalten führen sollte) und danach wäre am Gaspedal eigentlich nichts mehr zu spüren. Die Rückstellfeder im Steuerdruckschieber ist nicht so stark, dass sie einen derart schwergängigen Zug wieder zurückgezogen bekäme.
Da ist irgendwas anderes faul.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2018 11:23 #181924 von Chris979
Chris979 antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Hmm, interessant. Es ist von oben gesehen der Seilzug mit der roten Plastikumrandung der nach unten zum Getriebe geht. Sobald ich diesen abstecke hat das Gaspedal kaum mehr einen Widerstand bzw so wie es sein sollte. Das Getriebe schaltet generell aber nahezu perfekt.

Werde mir beim Dichtungswechsel gleich den Seilzug mit ansehen und berichten.

Grüße Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2018 11:13 #182716 von Chris979
Chris979 antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Ein kurzes Update:

bisher lief fast alles gut. Abgesehen von der Dichtung vom Steuerdruckzug, den ich mir heute zusammen mit dem schwergängigen Gaspedal ansehe, ist bisher alles getauscht.
Allerdings bekomme ich die Dichtung der Modulierdruckdose selbst mit sanfter Gewalt nicht wieder eingesetzt. Ich habe schon den Beitrag von Martin gelesen, ich sträube mich bisher aber noch davor in die Dose eine Kerbe reinzuschneiden.
Gibts dazu eine andere Lösung? Die Modulierdruckdose ist schon die späte mit dem Verstellhebel.

Grüße Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Apr 2018 13:46 #182729 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Dichtungswechsel Getriebe 560SL
Hi Chris,

mit zwei Händen und guter Position (weil das Auto auf der Bühne steht), geht's sicher auch ohne die reingefummelte Nut, ich habe es aber einfach nicht hingekriegt, weil ich dabei auf dem Boden liegen musste und auch nur eine Hand vernünftig dran bekam.
Das mit der Nut ist nicht schlimm, man muss sich nur etwas Zeit nehmen und nicht hektisch unter Zeitdruck dran rumsägen.

Ich schreibe nach mal ganz deutlich: Nicht in der Not erst den Ring rein schieben und dann die Dose hinterher. Das gibt Ärger (und Sauerei) ohne Ende!

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden
Powered by Kunena Forum