× Willkommen im Forum W116!

Hier dürft ihr all die Experten zur W116 S-Klasse alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Leerlauf

Mehr
06 Apr 2019 22:34 #207504 von kepa75
Leerlauf wurde erstellt von kepa75
Hallo,

Habe nun seit kurzen einen 280 se BJ 74. Der Verkäufer hat mich gewarnt dass der Wagen ein schlechtes Kaltstartverhalten hat: startet gleich, aber nimmt schlecht Gas an (tendiert zum Absterben). Lässt man ihn im Standgas warmlaufen passt es dann und er läuft schön rund und dreht schön hoch. Leerlauf jedoch zu hoch ca. 1300 u/min.
Als estes habe ich mal von der Steuerung aus den Widerstand der Temperaturfühler (Luft und Kühlwasser) gemessen und der war jeweils in Ordnung.
Habe dann ein paar Gummiverbindungen von und zum ZLS erneuert und Zündung eingestellt (Zündzeitpunkt). Durch das vestellen der Zündung ist der Leerlauf nun niedriger, aber immer noch zu hoch ca. 1100 u/min.
Die Leerlaufschraube ist schon ganz eingedreht. Habe somit die Zulaufleitung zum ZLS abgezogen und mit Finger verschlossen: Drehzahl fällt stark und somit schliesst der ZLS wohl nicht.
Hab dann mal die Schläuche am ZLS abgezogen und versucht reinzuschauen: Fenster ist wohl noch ca. 2 mm offen, was mich wundert dass der Motor dennoch so sensibel auf den Verschluss der Zuleitung reagiert (gibt es Bilder vom ZLS ganz offen und ganz geschlossen?).
Und hier meine Fragen:
- Wo kann ich den ZLS überholen lassen?
- Warum ist der Leerlauf am Kaltstart niedriger als warm und woher kann die schlechte Gasannahme kalt herkommmen?
- Wenn ich den Zulauf zum ZLS abkappe, muss ich die Leerlaufschraube sehr weit rausdrehen um auf einen Leerlauf von 750 u/min zu kommen: kann sein dass die Drosselklappe zu sehr schliesst?

Wie gesagt sonst läuft er sehr schön, hat Leistung und verbraucht nicht abartig.

Danke schon mal im voraus,

Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
06 Apr 2019 23:51 #207512 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Leerlauf
Hallo Peter,

Du kennst sicher mein Kapitel über den ZLS . Richtig ist, dass der bei Zimmertemperatur so ca. 2 mm offen ist. Aber bei ca. 70° soll er ganz schließen. Seine Bewegung ist von -30° C bis 100°C . Wenn das Zukneifen am warmen Motor die Drehzahl stark senkt, ist er hin. Bosch überholt die nicht mehr, es gibt aber noch neue hässliche, die aus dem Vollen gefräst sind.

Richtig ist, dass Du die Leerlaufschraube normalerweise herausdrehen musst, um eine Drehzahl von 750/min zu erhalten. Sie ist ein Bypass um die Drosselklappe herum. Im Kalten müsste der ZLS weiter öffnen. Dazu fettet das Steuergerät stark an, damit die Kondensation des Benzins an den Wänden des Saugrohrs ausgeglichen wird. Ich glaube, dass sich Dein ZLS gar nicht mehr bewegt. Der müsste bei Minusgraden noch weiter aufgehen. Auf den Workshops zeige ich das Innenleben und Reparaturmöglichkeiten. Der nächste ist am 22.6. in Erlangen bei Christian.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Apr 2019 08:44 #207524 von kepa75
kepa75 antwortete auf Leerlauf
Hallo Volker,

Natürlich habe ich Dein Kompendium über die D-Jetronic und spezifisch den Teil zum ZLS gelesen: Super Sache, danke!

Könnte ich den ZLS nicht auch Dir zur Überholung schicken? Bietest Du vielleicht so eine Dienstleistung an?

Erlangen wäre sicher ein tolle Sache, ist leider für mich jedoch ein wenig weit weg und vom Termin her leider ungelegen.


LG,

Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
07 Apr 2019 12:57 #207548 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Leerlauf
Hallo Peter,

ich sehe gerade, dass Du ja eine 280 SE fährst. Da bietet Bosch weder Reparatur noch ein Neuteil an. Noch dazu solltest Du Dir genau durchlesen, wie der beim Einbau unbedingt plan aufzulegen ist. Ich kenne 2 Fälle, wo Leute erst die eine Schraube angezogen haben und dann beim Anziehen der zweiten da unten am Block das Gehäuse des ZLS zerbrochen haben. Ersatz gibt es nicht mehr, also aufpassen und natürlcih sowieso die Papierdichtung von Daimler holen und mit ersetzen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Obelix116
Ladezeit der Seite: 0.261 Sekunden
Powered by Kunena Forum