× Willkommen im Forum W116!

Hier dürft ihr all die Experten zur W116 S-Klasse alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

280SE springt zZt. nicht an..?

Mehr
08 Dez 2018 20:42 #198887 von Frank-W116
280SE springt zZt. nicht an..? wurde erstellt von Frank-W116
Hallo Gemeinde,

nach 20 Jahren Standzeit, mit offensichtlich zu wenigen Bewegungsfahrten, springt er jetzt nicht mehr an. Er ist ein 280SE Automatik, MB-Tex schwarz-weiß, Schiebedach, Bj 07.1979, EZ 01.1980, in DB 931 Magnetitblau, ich habe den Wagen seit 04.’89.

Die Symptome kamen schleichend zunehmend, die letzte Ausfahrt war vor 5 Jahren und er lief nur noch mit Teil-Gas. Daher wurde er nur noch ab und an gestartet – bis jetzt… Mit Startpilot und ein paar Tropfen Benzin sinnig eingeträufelt läuft der Wagen kurz aber einwandfrei..!
Neulich habe ich ihn vom Schlafplatz auf einem Trailer in die Halle gefahren, sehr gerne hätte ich das auf eigener Achse gemacht. Jetzt wartet er auf ein technisches wieder erwachen und Schweißarbeiten...

Nach dem ich den Vorlauf an der Einspritzanlage gelöst habe, war klar das kein Sprit ankommt. Daher habe ich mir die Pumpeneinheit hinten vorgenommen und Benzinpumpe, Druckspeicher, Filter getauscht. Aber es wird nichts gefördert… Anschließend habe ich die Vorlauf Leitung hinten sowie vorne gelöst und mit Druckluft gereinigt. Festteile wurden nicht gefördert und die Leitung ist frei.

Meine Mutmaßung ist mittlerweile, das der Tank „zu sitzt“…?

Daraus ergeben sich Fragen wie:
1. Gibt es im Tank einen Vorfilter…?
2. Gibt es eine Revision Klappe, wenn ja, wo…?
3. Wie kann man den Tank spülen / reingingen…?

• Sowie hat jemand einen System-Plan von der Einspritzanlage bis zur Pumpeneinheit und Tank…?
Was ich bisher übersehe verlaufen die Vor- Rückleitung von der Einspritzanlage auf der linken Seite von unten in den Tank.
Sowie weiter aus der Tank Unterseite rechts über der Pumpeneinheit in diese. Die Pumpeneinheit ist zwar erstmal verwirrend aufgebaut, aber mit der Zeit habe ich es verstanden (glaube ich…), bzgl. Bypässe an Filter und Druckspeicher…. Und längst nicht so irre aufgebaut wie am XJ6-XJ40, da habe ich den Eindruck dass man unter Alkohol konstruiert habe …

Ansonsten fahre und schraube ich an Citroën und Jaguar, und bin auch Kummer gewohnt… und nach etwas Arbeit hoffentlich bald wieder DB…
Bevor ich wahllos in mangelnder Kenntnis in Aktionismus „verfalle“, stelle ich die Frage an alle ins Forum, hoffend auf weitere Ideen, Vorschläge und Info’s…!

Grüße aus Osnabrück, Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Dez 2018 22:46 #198893 von Obelix116
Obelix116 antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Moin,
klemm doch mal den Schlauch von Tank zur Pumpe zu, löse ihn an der Pumpe und kontrolliere ob da Sprit rauskommt beim vorsichtigen öffnen der Klemme.
Wenn nicht, Tank kontrollieren, dazu Plastikschale des Verbandskasten und dann Tankgeber ausbauen . Am Boden des Tanks im Schlingertopf sitzt der Schlauchanschluß mit Filter.

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2018 10:32 #198905 von Frank-W116
Frank-W116 antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Hallo Christian,

Vielen Dank, für die Info’s, und damit komme ich bestimmt weiter… ergeben aber noch zwei Nachfragen:

1. Beim Wechsel der Pumpen Elemente hatte ich bereits die Schläuche gelöst offen, aber Benzin ist nicht ausgetreten. Ich gehe davon aus daß die Pumpe fördert und dass kein Benzin von selbst heraus läuft. Ist das ein Trugschluss..? Sowie – ist der dicke Schlauch rechts der Vorlauf zur Pumpe..?

2. Daher werde ich den Tank vom Verbandkasten aus kontrollieren... Wie wird zum Reinigen des Schlingertopf‘s mit Filter vorgegangen..? Es sind ca. 20 Liter Benzin im Tank, kann man es ablassen oder muß von oben abgesaugt werden...?

Auf Deine Antwort hoffend,
Grüße aus Osnabrück, Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Abwesend
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
09 Dez 2018 12:15 #198907 von Mecki
Mecki antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Hallo Frank,

ich kenne mich mit dem 116er ja gar nicht aus und da ist Christian der ausgewiesene Spezialist aber da er ja schon sagte die der 116er auch ein Feinsieb im Tank verbaut hat ist es
vielleicht doch ähnlich wie bei den 107ern.
Du solltest den Schlauch vom Tank zur Benzinpumpe schon lokalisieren können der dann wahrscheinlich durch ein Loch im Unterboden an den Tank bzw. an das Feinsieb angeschlossen ist.
Kommt aus diesem Schlauch kein Sprit dann ist dein Feinsieb dicht, wie Christian schon sagte vorher abklemmen sonst Benzindusche:yes:
Es ist empfehlenswert schon mal so viel Sprit wie möglich von oben abzusaugen.
Beim 107er hat der Schlauch einen Sechskantanschluß womit man diesen von unten vom Feinsieb lösen kann und mit sehr viel Glück löst sich auch gleich das Feinsieb, das Feinsieb
lässt sich mit einer 46mm Nuss lösen wobei die Nuss evtl. außen abgeflext werden muss da das Loch im Unterboden zu klein ist.
Vielleicht ist es auch gleich sinnvoller den Tank auszubauen ,er läßt sich so auch besser Spülen.
Mein Tank war nach nur 5 Jahren Standzeit innen verrostet, das Tanksieb durch den Rostschmodder und alten Sprit verharzt und dicht.Es kam aus dem Schlauch kein Sprit mehr und letztlich waren auch die Pumpen kaputt.

Viel Glück

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil
Folgende Benutzer bedankten sich: Obelix116, Frank-W116

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2018 12:16 #198908 von Obelix116
Obelix116 antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Moin,
ich kann dir jetzt nicht ganz folgen, ich meinte den Schlauch vom Tank zum runden Dämpferbehälter der links neben der Pumpe montiert ist, da muss immer direkt Kraftstoff aus dem Tank kommen. Der Vorlauf geht vom Filter ab.

Zum Reinigen des Siebs muss dieses von unten aus dem Tank geschraubt werden. Am besten ein Neues einbauen. Ist der Tank schon rostig hilft wohl bloß ausbauen und beschichten (lassen).

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: Frank-W116

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2018 18:46 - 09 Dez 2018 18:48 #198929 von Frank-W116
Frank-W116 antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Vielen Vielen Dank Axel + Christian,

mit euren‘ Info’s habe ich die Hoffnung das das Ganze Problem zu lösen ist..!

Und die Symptome passen auch zu dem stetig zunehmenden Leistungsabfall… Mal schauen was ich in den nächsten Tagen berichten kann.

Das Thema kann ich mit einer bestimmt fälligen Tankrevision abzuschließen.
Um dann mich den Schweißen zu widmen, Konservierung etc. Dem Fahrwerk, Bremsen, etc. müsste ich mir auch ganz bestimmt ansehen… etc. äh‘, und TÜV die Geschichte… …

Was mir gerade einfällt ist, das die Lenkung zu viel spiel hat… beim letzten Tüv vor 20 Jahren sagte mir der Prüfer: „Nächstes Mal, bitte mit neuem Lenkgetriebe“. Irgendwann hatte ich gehört das sie nicht reparabel ist, stimmt das..? Als Gebraucht-Teil, wahrscheinlich auch (oft) verschlissen und schwerlich im ausgebauten Zustand kaum zu prüfen...? Als Neuteil, wenn lieferbar, irre teuer…? Für info’s in diese Richtung wäre ich sehr dankbar..!

Grüße aus OS., Frank
Letzte Änderung: 09 Dez 2018 18:48 von Frank-W116. Begründung: ein "r" statt "n" sah einfach besser aus...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2018 19:08 #198931 von Obelix116
Obelix116 antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Moin,
natürlich sind die Lenkungen reparabel, ich habe immer eine Überholte im Lager.
Gebrauchte sind meistens genauso gut wie die im Auto.
Vorher solltest du aber prüfen wo das Spiel herkommt, kann auch an Lenkungskupplung, Spustangen, Lenkstange, Tag-und Führungsgelenken liegen.

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2018 19:39 #198938 von Frank-W116
Frank-W116 antwortete auf 280SE springt zZt. nicht an..?
Hallo Christian,

das ist ja schön zu hören das das Lenkgetriebe zu reparieren ist..! Und merke mir das Du ggf. Ersatz hast. Die Fahrwerksrevision ist ja sowieso auf dem Speiseplan...

Zum Glück habe ich qualifizierte Hilfe, ein Freund der gerade in Rente gegangen ist und wir beide mein 280ger Projekt immer wieder aufgeschoben haben... Er hat bei DB in der LKW Spate gearbeitet und hat u.a. Getriebe zerlegt, repariert und wieder zusammengebaut. Nun hat er Zeit, und macht Druck das er anfangen kann, Voraussetzung ist das ich den Vogel vernünftig ans laufen bekomme. (Natürlich hätte ich ihn zu den Start Schwierigkeiten fragen können, aber ich wollte ihn nicht mit einer "Kleinigkeit" belästigen, sowie man(n) will auch den eigenen Anforderungen standhalten...)

Grüße aus Osnabrück,
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Obelix116
Ladezeit der Seite: 0.143 Sekunden
Powered by Kunena Forum