× Dieses Forum ist für alles, was allgemein mit Oldtimern zu Wasser, zu Lande in der Luft (FliWaTüt) zu tun hat. Also andere Hersteller, Kultur, Spaß und Politik rund um Oldtimer, Kleidung im Oldtimer ... Keine Tages-Politik, Religion und alles, was nichts mit Oldtimern zu tun hat.

Sicherheit beim Schrauben

Mehr
12 Okt 2017 18:14 #172941 von TraveSL
TraveSL erstellte das Thema Sicherheit beim Schrauben
Moin Jungs,

Unfall heute in Lübeck www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=117619

Ich denke wir achten alle auf unsere Sicherheit, aber manchmal neigt wohl auch der "Profi" zum Leichtsinn.

Gruß Roger
280 SL / 04.1981

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hannesmann
  • Hannesmanns Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SLC Bj 1978
Mehr
12 Okt 2017 20:36 #172954 von Hannesmann
Hannesmann antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
Moin,
bei meinem Alltagsauto habe ich dieses Jahr in den vorderen Radkaesten Rostvorsorge gemacht.
Vorderradantrieb, also Handbremse ordentlich fest und mit gutem Gewissen vorne aufgebockt und zusammen mit meinem 5 jaehrigen Sohn zwei Tage lang daran gearbeitet.
Danach habe ich dann hinten auch nochmal nach Rost geguckt und dabei festgestellt, dass der Hebel, an dem das Handbremsseil haengt, in der Fuehrung sehr fest war und sich bei irgendeiner Gelegenheit das Handbremsseil ausgehaengt hat. Bei der ganzen Hochheberei war also immer nur ein Rad gebremst. Da standen mir im Nachhinein die Schweissperlen auf der Stirn.
Ich pass sowieso schon immer auf, aber seitdem guck ich lieber noch einmal mehr.
Gruss
Achim

350 SLC Bj 78,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Okt 2017 21:37 #172959 von os4
os4 antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
Es soll Leute geben die Bocken Fahrzeuge auf Ziegelsteine auf,mich wundert es nicht das ab und an etwas passiert.

Ich kann da auch nur mit dem Kopf schütteln wenn ich lese"unzureichend gesichert aufgebockt"

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Okt 2017 19:27 - 13 Okt 2017 19:29 #173014 von messerfloh
messerfloh antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
Und dabei wäre Sicherheit nicht mal teuer...
Seit ich mal in jungen Jahren einen 123er auf der Brust liegen hatte bin ich vorsichtig geworden... Gottseidank waren wir zu zweit und mein Kumpel hat den Wagen gleich wieder hochgekurbelt... aber schön ist das nicht wenn das Atmen so schwerfällt!

Scheene Griaß
da Floh


450SLC ´75 Silbergrün
Letzte Änderung: 13 Okt 2017 19:29 von messerfloh.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Okt 2017 22:21 #173020 von os4
os4 antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
Naja,dazu dann noch paar Unterstellböcke und gut ist...

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Okt 2017 18:58 #173142 von Nichtraucher
Nichtraucher antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
m.lachschon.de/item/185507-BaugeruestGehweiter/

Da gibts irgendwo ein schönes PDF zu Arbeitssicherheit.

Ziegelsteine, nicht einzeln und hochkant, sondern flach und in ausreichender Menge, können sicherer sein als so mancher Billigbock aus dem Baumarkt.

Willy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Okt 2017 19:36 #173143 von jogi1168
jogi1168 antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
na ist doch ganz einfach. Ein schöner grosser hydraulischer Rangierwagenheber und 2 Unterstellböcke, da kann nichts mehr passieren. Da ist es auch egal ob du die Handbremse angezogen hast oder nicht, auf ebener Fläche steht das Auto, und so teuer ist das heutzutage auch nicht mehr,

ich Bocke auch nur noch am Diff hinten und vorne am Achsträger, da kann man dann immer gleich beide Seiten machen, ob Räderwechsel Bremsen oder Rost, da ist man auch viel schneller... :-)

ich kann mir auch nichts anderes mehr vorstellen, ausser vielleicht eine Hebebühne, aber da habe ich keinen Platz für

gruß

Arnd

Schrauben macht Spass

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Okt 2017 20:32 #173153 von Nichtschwimmer
Nichtschwimmer antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
Als ich den zerlegten Jaguar E-Type gekauft habe, hatte ihn der Verkäufer auf Brettern aufgebockt. Die 5cm starken Bretter hatte vorne und hinten quer unter die Karosserie gestellt. Zum Glück war der Typ ein 2m-Bär (Obelix ist ein Hänfling dagegen) und ich hatte einen Rangierwagenheber dabei.

Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Okt 2017 00:42 - 17 Okt 2017 09:57 #173161 von os4
os4 antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben

Nichtraucher schrieb:
Ziegelsteine, nicht einzeln und hochkant, sondern flach und in ausreichender Menge, können sicherer sein als so mancher Billigbock aus dem Baumarkt.

Willy


Für die eigene Sicherheit kann man ja auch mal was Geld in die Hand nehmen,dann klappt das meist auch.

Olli

86er 560SL
Ex Japan
Letzte Änderung: 17 Okt 2017 09:57 von Dr-DJet. Begründung: Zitat formatiert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Okt 2017 13:24 #173181 von Nichtraucher
Nichtraucher antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben
Mit Geld hat es natürlich auch zu tun aber nicht immer ist dass was man improvisiert auch unsicher oder schlecht.

Ich nehme, wenn ich unten zu tun habe, meist den Kippheber, sicherer ist nur eine Bühne.

Willy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Okt 2017 15:20 #173187 von Sandokan500
Sandokan500 antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben

Nichtraucher schrieb:
Ich nehme, wenn ich unten zu tun habe, meist den Kippheber, sicherer ist nur eine Bühne.

Willy


Mit einem Kippheber kann man aber nichts an der Achse machen

Gruß
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Okt 2017 17:34 #173190 von Nichtraucher
Nichtraucher antwortete auf das Thema: Sicherheit beim Schrauben

Sandokan500 schrieb:

Nichtraucher schrieb:
Ich nehme, wenn ich unten zu tun habe, meist den Kippheber, sicherer ist nur eine Bühne.

Willy


Mit einem Kippheber kann man aber nichts an der Achse machen


Sicher kann man an der oberen Seite arbeiten, nur ausbauen kann man sie nicht, das würde ich aber auch nicht machen, wenn der Wagen auf Böcken steht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Powered by Kunena Forum