Sprache auswählen

Auswinterung - oh shit - rotes ATF unter dem Getriebe

Mehr
06 März 2024 19:30 #330170 von harry
Habe meinen 107er im Winterlager regelmäßig besucht, außer zwei drei Tropfen Motoröl, welche von der linken Zylinderkopfdeckeldichtung nach unten gelangen, alles 5 Monate i.O.. Nun plötzlich, drei Wochen später ATF unter der rechten Getriebeseite. Nach dem Starten brauchte das Getriebe auch gefühlte 10s. um Kraftschluss zu bekommen.
Nach Beiträgen hier, könnte ich zu dem Schluss kommen, dass der Wandler leer gelaufen ist, und das Getriebe nach Monaten übergelaufen ist. Kann dem so sein?

Grüße aus dem Havelland...............Mike










 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 März 2024 19:34 #330171 von 107048
Hallo,
so wird es sein.

Gruß
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 März 2024 19:41 #330172 von KalliSL
Klar,

hatte ich auch mal.....

Gruss aus Bruchsal

Kalli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 März 2024 19:44 #330173 von Neckartaler
Hallo zusammen,

welche Dichtung(en) ist (sind) in diesem Fall betroffen?

Viele Grüße
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 März 2024 19:48 - 06 März 2024 19:49 #330174 von KalliSL
Ich hatte damals das Öl wechseln lassen, Lecwec dazu, den Dichtring am Messstab erneuert. Seither ist Ruhe.

Gruss aus Bruchsal

Kalli
Letzte Änderung: 06 März 2024 19:49 von KalliSL.
Folgende Benutzer bedankten sich: Neckartaler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 März 2024 21:44 #330180 von harry
Danke für Eure Antworten. Da das Getriebe in einer MB-Oldiwerkstatt in Berlin mehrmals raus war, zu horrenden Kosten, leider mit mäßigem Erfolg (Simmerring zum Motor und Primärpumpe) , hoffe ich nun, dass das Überlaufen vom Wandler eine logische Erklärung ist. Ich hätte kein Problem, das Teil im Winterlager ein oder zwei mal mit eingelegtem Gang laufen zu lassen, wenn dass mein Problem beheben könnte, bevor man wieder 10.000 sinnlose Euronen in die Hand nimmt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Doodoo
  • Offline
  • Premium
  • Premium
  • Porsche 911 Carrera 3,2 Baujahr: 1983
Mehr
06 März 2024 22:00 #330181 von Doodoo
Hallo Mike
das Problem hatte ich auch immer, dass wenn das auto über den Winter gestanden hat im Frühjahr dann Getriebeöl unterm Auto zu finden war. Dann habe ich mal die Unterdruckdose und Steuerdruckzug abdichten lassen, dann war es dicht.

Viele Grüße
Andreas

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Hubraum.
Folgende Benutzer bedankten sich: terrier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 März 2024 00:10 #330185 von karlo63
Hallo , würde auch mal wenn der Motor warmgefahren ist so ca . 20-25 km den Ölstand vom Getriebe überprüfen , manche Werkstatt bekommt es nicht hin das Getriebe vorschriftsmäßig zu befüllen, bzw. die Dichtung vom Filter vernünftig aufzusetzen ( all diese Erfahrungen mit den großen Mechatronikern gemacht , gibt ja nur noch wenige richtige Kfz Mechaniker wundere mich immer wo die ihren Meisterbrief hergeholt haben irgendwo muss es eine Lotterie geben mit 100 % Gewinnchance wenn der Einsatz stimmt , ich persönlich musste vor über 35 Jahren noch praktische Arbeit abliefern.

Gruss Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 März 2024 00:15 #330186 von karlo63
Hatte , ich in meiner Euphorie zum Deutschen Kfz Gewerbe vergessen , oft füllen die Spezialisten ?? zu viel auf vernünftig nachmessen wie das geht müssen die erst bei Mama Googel nachfragen , Fazit niemals auf deren Arbeit verlassen dann biste verlassen.

Gruss Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 März 2024 07:20 #330187 von wusel-53
Moin,
ich war bisher immer der Auffassung, dass die ATF-Leckage nach langer Standzeit nur den 560 betraf, vielleicht evtl noch andere andere Mopf, da dann der Wandler vergrößert wurde und die zusätzliche Menge Öl aufgrund Rücklauf, vor allem am Messstab (Dichtung zum Getriebe) austritt. Ich mag mich da aber irren. Bei meinem 380er Vormopf hatte ich es bisher noch nicht, habe aber auch vor 2 oder 3 Jahren alle Dichtungen am Getriebe erneuert.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 März 2024 09:51 #330192 von 560-OC
Moin. 

„LecWeg“ ist reines Dibutylmaleat. Nur clever vermarktet. Billiges Zeug in kleine Flaschen füllen und teuer verkaufen. Der Liter umgerechnet zu 220 €. Dafür habe ich 25 Liter gekauft. Und 10.000 € für eine Revision des Getriebes? 🤪. Bei Mercedes?

Viele Grüße von Carmine 

Elon Musk verkauft doch auch keine Autos ohne Ahnung von Autos zu haben? Also genau genommen, ist das das Kernproblem von Tesla.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 März 2024 11:36 #330197 von harry
......also vielen Dank für die Antworten. Wenn ich dass jetzt richtig verstanden habe, können Undichtigkeiten am Rohr vom Messstab sowie die Abdichtung der Unterdruckdose Öl nach langer Standzeit austreten lassen. 
Den Ölwecksel habe ich 2023 selber nachjustiert, zuvor 50km gejagt. Der stimmt!
Werde das nun mal im Auge behalten, ob bei regelmäßiger Bewegung alles dicht bleibt.
Übrigens der 107er hat vor einer Stunde HU und AU bekommen.

Grüße aus dem Havelland...............Mike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 März 2024 11:43 #330198 von wusel-53
Hallo Mike, wenn das Öl eindeutig auf der rechten Seite des Getriebes ist, kann es die Unterdruckdose nicht sein, die sitzt links (immer in Fahrtrichtung).
Und als das Getriebe raus war, haben die nur den Simmering und die Primärpumpe abgedichtet? Unglaublich 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 März 2024 11:55 #330261 von harry
Ich hab nun mal Pappe drunter, so kann ich das besser orten. Ja die spezialisierte Werkstatt ist ein Alptraum. Einmal Getriebe raus - Simmerring zum Motor gewechselt. Nocheinmal raus - Primärpumpe abgedichtet, dritter Besuch - Schaltung eingestellt - vierter Besuch falscher Ölstand, fünfter Besuch - Kabeleien zwischen Getriebe und Auspuff durch Bauerei def., Letztlich dicht ist er noch nie geworden.

Grüße aus dem Havelland..............Mike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 März 2024 20:50 #330275 von karlo63
Wenn , da mal nicht die Dichtung vom Getriebeölfilter verkanntet draufsitzt , ( durften die Herren Mechatroniker bei mir auch zweimal machen , wollten sich da natürlich erst mal rausreden , sofort mit Kfz sachverständigen gedroht und siehe da , neuen Filter neue Dichtung und der olle ist dicht ( Getriebe wurde vor ca. 4 ,5 Jahren komplett überholt ).
Gruss Karl
Folgende Benutzer bedankten sich: harry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 März 2024 10:45 #331041 von harry
Hallo Karl,
Dichtung zum Getriebeölfilter ist doch im Inneren. Da dürfte doch nichts nach draussen drücken?

Habe nun mal unter das Getriebe geschaut. Es ist der Rand der Ölwanne. Obwohl ich letzten Sommer selbige samt Dichtung getauscht habe, auch den Dichtring zum Rohr des Ölmessstabes. Auch die 6NM Anzugsmoment habe ich eingehalten. Komisch, dass das alles ein halbes Jahr dicht war. Die Unterdruckdose scheint unverdächtig. Beim Tasten am unteren Rand, ist wohl alles trocken.

Grüße aus dem Havelland.................Mike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 März 2024 11:39 #331042 von jhwconsult
Mike, ich hatte die selbe Situation. Zuerst war auch die Vermutung, dass die Getriebe-Ölwannendichtung lecken würde. Da wie bei Dir auch in meinem Fall im Jahr davor die Ölwannendichtung gewechselt wurde, hat mein Schrauber diese noch einmal nachgezogen, Anzugsdrehmomente dabei natürlich eingehalten. War jedoch nix Auffälliges zu erkennen.
Dann habe ich die Messstabrohrdichtung ersetzen lassen. Da war zunächst Ruhe, im Jahr danach wieder ein ATF-Ölfleck. Bei der Such fiel auf, dass die Schelle, die das Rohr für den Ölmesstab hält, leicht locker war. Dies wurde behoben, die Dichtung am unteren Ende des Rohres noch einmal sauber eingesetzt, alles angezogen - nun ist das Phänomen ATF-Öl nach dem Winter bis jetzt nicht wieder aufgetreten.

. Hartmut aus Hessen .
Folgende Benutzer bedankten sich: harry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 März 2024 15:42 #331051 von wusel-53
Hallo Mike, die ATF Undichtigkeit scheint ja ein chronisches Thema bei dir zu sein. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass sich die Ölwanne bei einem der vorherigen Ölwechsel/Öffnungen und wieder festziehen verzogen hat, dann hilft auch eine neue Dichtung und der korrekteste Anzug der Schrauben nicht mehr. Das solltest du mal prüfen. Dazu muss dann leider die Ölwanne wieder ab und auf eine Richtplatte gelegt werden. Schön helle Lampe an die Kannten legen und schauen, ob was durch schimmert (Sichtprüfung) genauer dann mit einer Fühlerlehre prüfen ob die irgendwo drunter passt. Statt Richtplatte tut es evtl. zuerst auch die Küchenarbeitsplatte 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 März 2024 20:12 #331067 von karlo63
Hallo , Mike bei meinem ollen 350er war die Undichtigkeit auch seitlich an der Ölwanne bei mir wurde beim Einbau der Ölwanne geschludert da sind die Empfindlich das muss mit Sorgfalt gemacht werden , mir graut jetzt schon wenn das Getriebeöl mal wieder gewechselt werden muss.
Gruss Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.