Sprache auswählen

Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74

Mehr
22 Feb. 2024 23:05 #329774 von Jobenz
Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74 wurde erstellt von Jobenz
Hallo zusammen, ich bin Jo Benz und mache gerade eine Motorrevision , bei einem 450 SL BJ 74 mit D-Jet Einspritzung . Habe den Motor Zerlegt und auch einen Reservemotor , ich frage mich jetzt ob  man die Köpfe einfach tauschen kann, oder gibt es Probleme, und wenn ja , welcher Art ?Freue mich schon auf Eure Antworten , Gruß Jo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 07:17 #329776 von wusel-53
wusel-53 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Hallo Jo,
schön das noch einer seinen Motor revidiert. Machst du das selbst? Zu deinen ZK kann ich leider nichts sagen, da ich einen 380 habe. Sind deine Motoren denn von den Baujahren weit auseinander?

Kleiner Tip: trag deinen Vornamen in die Signatur ein, dann kannst du ihn nicht vergessen.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 10:20 #329782 von Hanso
Hanso antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Hallo Jo,

da es sich in deinem speziellen Fall um den Tausch an einem US 450er handelt, der einen deutschen Ersatzmotor bekommen soll (woher ich das wohl weiß…), geht das nicht so ohne Weiters. Zumindestens die Nockenwellen unterscheiden sich, vielleicht kann jemand hier Konkreteres sagen.

Ich weiß das natürlich, weil ich an dem Projekt beteiligt bin und wir auch daran gemeinsam schrauben. Bin nur im Moment nicht in der Nähe, sondern lasse mir für einige Wochen im Süden die Sonne auf den Bauch scheinen.

Ausgangspunkt für das Projekt ist der sehr schlechte Zustand des Motors eines Clubkameraden. Ist ein früher US 450er, Motor ist total verölt, braucht immens viel Öl und die Kompression ist unter 8. Bei mir stand seit langem ein deutscher Tauschmotor, der einmal bei einem Teilhändler erworben wurde. Komponenten der D-Jetronik für den Umbau sind vorhanden. Wird spannend.

Viele Grüße aus Nordfriesland

Henrik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 10:30 #329784 von Obelix116
Obelix116 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
…und warum nicht einfach den ganzen Tauschmotor einbauen? 

Gruß
Christian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 11:00 #329785 von Hanso
Hanso antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Hallo Christian,

eigentlich ist das der Plan. Der Motor steht mit montierter Ansaugbrück da, dreht leicht. Der Teilehändler hatte allerdings die ZK Dichtung erneuert, warum weiß ich nicht genau, soll was reingefallen sein.

Vom Peter, dem Besitzer des Fahrzeugs, kommen jetzt Wünsche. Er möchte neue Gleitschienen, auch die unteren. Dann ist es nicht mehr weit, auch die Köpfe noch mal runter zu nehmen und überholen zu lassen.

Was würdest du machen? Ist es nicht sinnvoll, sich auf die Aussage des Teilehändler zu verlassen, und den Motor erstmal einzubauen wie er ist? Er hat mir den ja sogar mit einer gewissen Garantie verkauft. (Vor 10 Jahren)

Die WaPu sah allerdings ziemlich strapaziert aus, die hat Jo schon neu drangebaut. Also großes Programm oder Mut zur Lücke …?

Viele Grüße aus Nordfriesland

Henrik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 11:17 #329787 von wusel-53
wusel-53 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Wenn ich jetzt erstmal fahren will, hätte ich Mut zur Lücke und würde den Tauschmotor einbauen. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass er kurzfristig doch wieder raus und überholt werden muss und Ausbauen ist ja nicht schlimm. Wenn mir das nicht so wichtig wäre, würde ich den Tauschmotor vor Einbau zumindest aufmachen, überprüfen, Verschleißteile erneuern etc. Wenn man eh beide aufhat, sucht man sich den besten Block etc. aus.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanso

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 15:45 #329791 von Hanso
Hanso antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Moin zusammen,

ich habe jetzt keine so guten Neuigkeiten gerade von Jo erhalten. Der Motor, den ich vor vielen Jahren bei einer Firma im PLZ Gebiet 34289 für immerhin 800 Ocken gekauft habe, ist direkt so nicht einsetzbar. Ich bin etwas angefressen.

Die Köpfe sind abgebaut, da waren die ZK Schrauben gar nicht richtig fest und es sieht alles nicht wirlich gut aus. Die Ölwanne war nur mit 4 Schrauben fest und eine Schraube der Ölpumpe war komplett lose, konnte man mit der Hand rausdrehen.

Jetzt müssen wir es wohl so machen, wie Thorsten vorschlägt, zerlegen, messen, schauen was defekt ist und den Motor mit neuem Dichtungssatz wieder zusammenbauen. Vielleicht brauchen wir auch Hilfe vom Motorenbauer.

Jetzt aber noch mal die Frage nach dem Unterschied der Köpfe US und EU. Die Köpfe des US Motors sehen überraschend gut aus, Ventile wirken wie gerade gemacht. Kann man die auch mit den US Nockenwellen am EU Motor nutzen? Oder nur die Nockenwellen umsetzen?

Christian, könntest du bitte helfen. Deine sachkundige Meinung wäre wichtig. Wie würdest du vorgehen?

Viele Grüße aus Nordfriesland

Henrik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 19:09 #329797 von Hajoko031
Hajoko031 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Die US köpfe sind anders als die EU
Die US Nockenwellen ebenso
Steuergerät ebenfalls
Zündverteiler auch
und die Kolben auch unterschiedlich - da kommt auch die unterschiedliche Leistung US vs EU her.
Woher ich das weiß - habe gerade in 2023 diese Erfahrungen machen dürfen und habe jetzt einen komplett
Motor - Kolben EU neu
 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Motor Kolben US alt
 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

da gibt es hier im Forum einen schönen Vergleich D-Jet US vs EU 

mit den besten Grüßen Jochen

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Feb. 2024 22:25 #329803 von Obelix116
Obelix116 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
...nun ja, so ganz stimmt das nicht, als Ersatzteil waren zuletzt nur noch eine Version der Köpfe lieferbar, egal ob USA oder Europa ! Man kann die USA Köpfe immer für einen Europa-Motor verwenden, man muss dabei halt wissen, was man tut ! 

Ich hoffe der Motor war nicht teuer, denn vertrauen würde ich ihm nicht, da hilft nur zerlegen, begutachten und vermessen, danach wieder vernünftig zusammenbauen !

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanso

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Feb. 2024 11:13 #329807 von Jobenz
Jobenz antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Danke für die Information, hatte so etwas gehofft, der Block geht jetzt zum Motorenbauer , und wird dann komplett neu aufgebaut, sind noch Teile für den US Rumpfmotor wie Kolben Kolbenringe und Lagerschalen erhältlich?Ich möchte wenn möglich den US Rumpfmotor verwenden und nicht den EU , Weil mir der Reservemotor suspekt erscheint Gruß aus Schleswig-Holstein Jo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Feb. 2024 11:37 #329808 von Obelix116
Obelix116 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
...und was willst du dann mit neuen niederverdichtenden USA-Kolben ? Lass beide Blöcke beim Motorenbauer prüfen und nimm den Besseren, genau wie bei den Köpfen !
Sinnvoll wird die Aktion nur, wenn am Ende ein Motor in EU-Spezifikation rauskommt !

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: KalliSL, Hanso, mopf9, Hajoko031

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 März 2024 21:01 #330437 von Jobenz
Jobenz antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Hallo zusammen hier ist Jobenz mit einem Update.EU Motorblock , Universalköpfe und Kurbelwelle zum Motorenbauer gebracht, vorher Sichtprüfung durch einen Kfz Meister. Die Endscheidung viel zugunsten des EU Blocks aus , jetzt wird alles vermessen, der Block gehöhnt , der Motorenbauer besorgt alle Gleitlager und Kolbenringe , den Zusammenbau machen wir dann in meiner Hobbywerkstatt .ZumThema Kopfschrauben, sehen wie neu aus , ersetzen oder nicht ? Danke für Euer Interesse.🤩🔧🔩

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 März 2024 10:21 #330458 von wusel-53
wusel-53 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Moin, ich weiß jetzt nicht ob das für alle Modelle gilt, aber eigentlich sind die ZK-Schrauben keine Dehnschrauben und können wieder verwendet werden. Wichtig ist, dass der Inbus nicht vernaddelt ist.
Ist der Block ein Alu-Block oder Gusseisen?
Wenn Alu, solltest du zwingend vom Motorenbauer die Gewinde im Block prüfen lassen. Bei mir haben 5 Stück bei knapp mehr als 30NM den Geist aufgegeben und sind rausgerissen. Leider halfen in der Folge auch Helicoils nicht. Das war wahrscheinlich mein Fehler, weil ich die Standardeinsätze mit einer Länge von ca. 0,6 mm(oder 0,8) benutzt haben. Sollten aber mind. 1,8 haben. Da verteilt sich der Zug besser. Und die Heloicoilgewinde mit Aceton oder auch Petroleum schneiden, auf keinen Fall mit ÖL. (Grund ist der ALU-Block, nicht die Helicoils).

Viel Erfolg

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 März 2024 08:23 #330501 von Jobenz
Jobenz antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Hallo Thorsten , Motorblock ist kein Alu Bj74 , Kopfschrauben werde ich wohl neu kaufen, da es zu viele widersprüchliche Informationen gibt Gruß Jo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 März 2024 15:52 #330518 von wusel-53
wusel-53 antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Hallo Jo,

eigentlich ist es einfach: wenn Dehnschraube, dann neu.
Wenn keine Dehnschraube, dann muss sie nicht neu. Ist dann eher ein persönliches Geschmäckle.
Ich habe mal kurz gesucht und eine ET- Nummer für den 450 gefunden (N000912010027). Die passt von 1973 -198o und ist keine Dehnschraube.
Und bzgl. der Gewinde hast du mit dem Gussmotor dann Glück gehabt. Da dürfte es keine Probleme geben. Nachschneiden würde ich trotzdem, alleine um die Gewindegänge von schmodderigen Ölablagerungen zu reinigen.

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus
380SL (US-Version, Bj.84), Eura-Wohnmobil und ein ebike :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanso

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 März 2024 09:33 #330552 von Hanso
Hanso antwortete auf Motorrevision 450SLD-Jet BJ 74
Vielen Dank Thorsten für deine kompetente Antwort. Besser kann man das nicht erklären.

Viele Grüße aus Nordfriesland

Henrik
Folgende Benutzer bedankten sich: wusel-53

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.