× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

ABS-Fehlfunktion

  • wusel-53
  • wusel-53s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1984
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
15 Okt 2020 13:10 #260109 von wusel-53 380 SL USA 107.045 1984 Americas (USA/CAN)
ABS-Fehlfunktion wurde erstellt von wusel-53
Hallo zusammen, der Fred zum Thema ABS Sensoren, hat mich dazu gebracht mal ein kleines Problem zu schildern.

Mein 380SL/US hat ABS. Manchmal, aber auch nur manchmal, scheint das ABS einen Regelimpuls zu bekommen, obwohl ich nur ganz sanft bis zum Stillstand abbremse und keinesfalls eine Vollbremsung mache. Kurz vor dem Stilstand fängt das leichte pulsieren an Es ist auch nicht glatt oder schmierig auf der Straße. Ich merke es halt daran, dass das B-Pedal pulsiert. Die Bremswirkung ist einwandfrei. ich hab dann irgendwann mal auf losem Untergrund das ABS testen wollen und mal voll rein gelatscht. Da blockierten alle Räder und das ABS regelte nicht. Zusammenfassen gesagt: dann, wann es nicht regeln soll, regelt es und wenn es regeln soll, regelt es nicht.

Im ABS-Sensoren-Fred wies Frank darauf hin, dass die Sensoren eigentlich nicht kaputt gehen, die hätte ich aber als erstes im Verdacht gehabt.

Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und das Problem evtl. auch schon gelöst? Oder wo würdet ihr ansetzen?

Viele Grüße

Thorsten

Man lernt nie aus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
15 Okt 2020 13:54 #260114 von Hans_G 500 SL 107.046 1987 Japan
Hans_G antwortete auf ABS-Fehlfunktion
Hallo Thorsten,

bei Mercedes eher unüblich, aber in VW-/Audi-Kreisen ein eher alltäglicher Fehler. Bei VW und Audi-Modellen (bestimmt auch bei anderen) unterrosten die "ABS-Ringe" (Zahnräder die auf die Antriebswelle geschrumpft sind). Diese brechen dann auf und an einer Stelle wird der Abstand zwischen zwei Zähnen größer und so meinet das ABS das sich ein Rad langsamer dreht und greift regelnd ein. So aufgeschrumpfte Ringe hat aber der 107er nicht, das Problem ist aber ähnlich gelagert. Z.B elektrisch leitender Schmutz (Rost) auf den Zahnkränzen oder den Sensoren, oder ein zu großer Abstand vom Sensor zum Zahnkranz (Radlagerspiel?) führt zum Signalveränderungen und damit zum Regeln des ABS-Systems.

Grüße
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich: wusel-53

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
15 Okt 2020 13:58 - 15 Okt 2020 14:02 #260115 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf ABS-Fehlfunktion
Hallo Thorsten,

das ABS-Steuergerät vergleicht die Drehzahlen der Räder. Fällt ein Rad (die HA hat nur einen Sensor) durch einen signifikanten Drehzahlunterschied auf, dann wird dort die Bremse kurzzeitig gelöst so dass es wieder drehen kann.
Wenn Dein Fahrzeug das scheinbar ohne Anlass macht, dann ist u.U. an der Vorderachse einer der Geberkränze verschmutzt, so dass dem Sensor ggf. hier und da mal ein Zahn durchgeht. Das interpretiert das Steuergerät als geringere Drehzahl und gerade bei sehr geringen Geschwindigkeiten wirkt sich ein fehlender Zahn überproportional aus.

Dass bei einer Vollbremsung auf Schotter alles blockiert würde ich nicht überbewerten, dem ABS fehlt dann schlagartig die Geschwindigkeitsinfomation und der Drehzahlunterschied zwischen allen Räder ist 0 – also ggf. kein Grund einzugreifen…

In wieweit dieser Fall entprellt ist, ist dabei die Frage, moderne Fahrzeuge werden Mechanismen haben um das zu erkennen und gegenzusteuern. Beim ABS der ersten Stunde ist das wahrscheinlich noch nicht so ausgebufft wie heute, es gibt ja z.B. auch keine Information zum Lenkwinkel oder der Fahrzeug- bzw. Kurvenbeschleunigung, das sind alles Werte die heute mit verarbeitet werden um die Sensorwerte zu korrigieren und zu robustieren.

Das sind aber alles nur Mutmaßungen, vielleicht ist hier jemand der's genau weiß.


Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Letzte Änderung: 15 Okt 2020 14:02 von Gullydeckel.
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL, wusel-53

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
16 Okt 2020 13:30 #260182 von PanTau 500 SLC 107.026 1980 Standard (Europa)
PanTau antwortete auf ABS-Fehlfunktion
Hallo Thorsten,
beim Vormopf sind die vorderen ABS-Sensoren in den Achsschenkel eingesteckt und zumindest bei mir war an einen zerstörungsfreien Ausbau nicht zu denken. Müsste ich es wieder machen, ließe ich die Sensoren wo sie sind und würde die Radnaben abbauen, was ich im Rahmen der Radlagererneuerung ohnehin tun musste. Die Segmente sind in die Radnabe axial hineingearbeitet und können sehr leicht verschmutzen. Metallstaub, Rost und Bremsabrieb füllen die Segmente aus und der Sensor kann keine Änderung mehr feststellen.
VG
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • barsoischardan
  • barsoischardans Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
16 Okt 2020 18:11 #260196 von barsoischardan 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
barsoischardan antwortete auf ABS-Fehlfunktion
ich hatte auch Probleme mit dem ABS, Habe dann die Sensoren ausgebaut, was bei mir ohne Probleme ging, Diese waren voll mit Späne. Habe die dann gesäubert und den Zahnkranz gesäubert. Nun funktioniert es wieder.

Viele Grüsse Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
17 Okt 2020 14:58 #260241 von PanTau 500 SLC 107.026 1980 Standard (Europa)
PanTau antwortete auf ABS-Fehlfunktion

barsoischardan schrieb: ich hatte auch Probleme mit dem ABS, Habe dann die Sensoren ausgebaut, was bei mir ohne Probleme ging, Diese waren voll mit Späne. Habe die dann gesäubert und den Zahnkranz gesäubert. Nun funktioniert es wieder.


Zwischen Vormopf und Mopf ist die Einbausituation völlig verschieden.
Beim Vormopf würde ich sie lassen wo sie sind.

VG
Frank
Folgende Benutzer bedankten sich: wusel-53

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Ragetti
Ladezeit der Seite: 0.054 Sekunden
Powered by Kunena Forum