× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Klimaautomatik W 116/W107

  • ricardosoriano
  • Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 16:36 #201800 von ricardosoriano
Klimaautomatik W 116/W107 wurde erstellt von ricardosoriano
Hallo, ich poste imW107-Forum, obwohl ich einen 450 SEL 6.9 W 116 ( 1979 )fahre. Die Klimaautomatik ist wohl identisch, und die Kompetenz dafür liegt offensichtlich in diesem Forum ( Volker ). Das Regulierventil hat in meinem Fahrzeug immer funktioniert, das Gehäuse ist aber zunehmend undicht geworden, so dass ich zur Zeit mit überbrücktem Regulierventil fahre. Meine Frage: Ich glaube gelesen zu haben, dass eine Nachfertigung des Gehäuses angedacht ist. Richtig? Wenn nein, wo in den USA kann man ein neues Regulierventil bekommen? Eine Reparatur des Gehäuses durch Kleben scheint ja nicht erfolgversprechend zu sein. Grüße aus Oberbayern von Gottfried

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
21 Jan 2019 17:01 #201802 von PanTau
PanTau antwortete auf Klimaautomatik W 116/W107
Hallo Gottfreid,
bei gezielten Fragen zur Technik der Klimaatomatik kann Dir natürlich niemand besser helfen als Volker.

Falls Du ein Neuteil / überholtes Teil suchst, gibt es das jenseits des großen Teichs auch aus Metall.
Siehe hier:
www.ebay.com/itm/R107-W116-W123-W117-HEA...0:g:bSEAAOSw9mpaCgY9
Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
21 Jan 2019 17:18 #201805 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf Klimaautomatik W 116/W107
Hallo Gottfried,

ja ich habe begonnen, ein neues Gehäuse zu konstruieren. Da ich so einige Artikel über die spätere Heizung / Klima ab 81 geschrieben und erforscht habe, bin ich damit noch nicht weiter gekommen. Das Dilemma ist, dass die Neuteile bei Daimler einen Tausender kosten und den gleichen Konstruktionsfehler haben. Die würden also wieder reißen.

Die USA Umbauten mit Alugehäuse Teilen haben auch ein paar Macken. Kein gescheiter Wasserablauf und Stahlschrauben im Alukörper sind auch nicht das Gelbe vom Ei. Deshalb habe ich eine Lösung konstruiert, die da dann Buchsen vorsieht. Und ich habe auch den Verstärker, der dann meistens mit stirbt analysiert, so dass ich den schon reparieren konnte. Aber so wirklich auf große Resonanz ist das Ganze nicht gestoßen, deshalb ist das Thema in den Hintergrund geraten.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.464 Sekunden
Powered by Kunena Forum