× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Erfahrungen mit der Sales Tax in den USA

Mehr
19 Nov 2018 12:15 #197706 von fichel
Erfahrungen mit der Sales Tax in den USA wurde erstellt von fichel
Guten Tag liebe 107-Fans,

leider habe ich zu meiner Frage hier im Forum und auf Google keine befriedigenden Antworten gefunden und hoffe, dass es hier einige Experten gibt, die damit schon Erfahrungen gemacht haben.
Und zwar werde ich demnächst in die USA reisen, um mir dort einige schöne 560er bei Privatleuten und Händlern anschauen und mir ggfs. einen in die Heimat verschiffen. Mit den ganzen Abläufen des Kaufs habe ich mich schon schlau gemacht und auch die Verschiffung ist geklärt.
Lediglich bei einem Kauf von einem Händler bin ich noch etwas unsicher. Normalerweise bezahlt man ja je nach State eine Sales Tax (~10%). Ich habe auf diversen Seiten gelesen (darf ich den Link hierzu posten?), dass diese Steuer bei den amerikanischen Behörden zurückerstattet werden kann, wenn das Auto ohne vorherige Anmeldung bei der Behörde nach Deutschland verschifft wird. Teilweise wird auch behauptet, dass bei direkter Export-Abwicklung durch den Händler keine Sales Tax gezahlt werden muss.
Meine Frage lautet nun, ob hier vielleicht jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat, ob und wie die Rückerstattung funktioniert und sie mit mir teilen würde. Ich wäre unendlich dankbar dafür.

In diesem Sinne, vielen Dank und euch allen einen schönen Tag :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • driver
  • drivers Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 300 SL 107.041 1986
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Nov 2018 12:41 #197711 von driver
ich habe schon einige Fahrzeuge selbst rübergeholt, auch vom Händler, allerdings waren die in Kalifornien, also nicht weit vom Hafen .
Die Fahrzeuge wurden dann ohne salestax verkauft, Bedingung war das ein Beleg über die Einlieferung am Hafen vorlag .
Eine Rückerstattung habe ich nie machen müssen, da nie die salestax bezahlt wurde .
ich könnte mir vorstellen das man auch mit dem verkaufenden Händler direkt eine Rückerstattung der tax vereinbaren kann, die er nach Erhalt von Exportbelegen dem Käufer erstattet .

Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Abwesend
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Nov 2018 13:17 - 19 Nov 2018 14:15 #197716 von Rudiger
Wenn du ein Auto kaufst out of State oder Export, fällt keine sales tax beim Verkauf an. Wenn du dieses Auto in einem anderen State zulässt, fällt dort Sales tax an. Wenn es in den Export geht, fällt keine Sales tax in dem verkaufenden State an, diese bezahlst du später in Form der MWSt in deinem zulassenden Land.
Also, in USA fällt keine sales tax an. Du musst darauf achten, das du einen clean title hast. - sauberen Brief -. Keine liens, schuldeintragung, salvage title, Schrott title, das kann später Probleme ergeben bei der Zulassung.
Du möchtest auf jeden Fall ein carfax Auszug Beantragen
www.carfax.com
In einigen States fällt eine title transfers tax an, wenn du von einem Händler kaufst.
Sales tax by state
taxfoundation.org/state-and-local-sales-tax-rates-2018/
Hier ein Beispiel mit carfax. Eine Warnung über manipulierten Tacho. Wenn du jetzt die Zeit und Miles nimmst, ist das bis auf ein paar tsd Miles gut. Gucke auf dien Wohnort, zulassungsort.
www.autohausva.com/used/Mercedes-Benz/19...4c891a97c06f9044.htm
Bei dem Händler habe ich meinen ersten SL gekauft. Das war der säuberst SL den ich je hatte. Spreche mit Rafaello, für alle Infos, später wirst du mit Dale sprechen.
Alles kann in Williamsburg, VA. Abgewickelt werden. Wenn du fragen hast in der D.C. area frage mich.
Rudiger
Letzte Änderung: 19 Nov 2018 14:15 von Rudiger.
Folgende Benutzer bedankten sich: conte500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • texasdriver560
  • texasdriver560s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Nov 2018 14:12 #197719 von texasdriver560
texasdriver560 antwortete auf Erfahrungen mit der Sales Tax in den USA
Schön dass du hier bist Rudiger! :yes:

Gruß Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2018 15:24 #198683 von fichel
Hallo zusammen,

ich bin gerade aus den USA zurück und war erfolgreich. Es sind zwei schöne 560SL geworden, einen für mich und einen für meinen Vater. Die beiden stehen jetzt in L.A. am Hafen und warten auf die Verschiffung :)
Leider gibt es mit den Wagen meines Vaters ein Problem, dass ich kurz schildern möchte in der Hoffnung, dass jemand damit eventuell Erfahrung hat oder seine Meinung zu sagen kann.
Und zwar haben wir diesen SL gekauft und auch direkt bezahlt und ein "Vehicle/Vessel Transfer and Reassignment Form -262" von der DMV ausgefüllt. Darauf sind Kaufpreis und die Übertragung des Fahrzeugs auf uns festgehalten und von uns und dem Verkäufer unterzeichnet. Den Title haben wir natürlich auch dazu bekommen. Das hat auch alles ganz gut geklappt und wir konnten das Fahrzeug zum Verschiffer bringen.
Jetzt kommt leider der Knackpunkt: Eine Woche später werde ich erneut vom Verkäufer kontaktiert. Er hat sich im Nachhinein überlegt, dass er doch mehr Geld für den Wagen möchte und hat und dazu aufgefordert noch mehr als 1000$ nachzuzahlen oder den Wagen zurückzugeben, das alles mit einem Ultimatum von 2 Tagen. Haha sehr lustig, wenn man schon am Flughafen auf seinen Rückflug wartet. Als ich zurück in Deutschland war, war mein Postfach voll mit Drohungen, dass er mich der Polizei und der DMV meldet und das Fahrzeug als gestohlen melden würde und sagen würde, dass er kein Geld bekommen hätte. Naja, ich habe jedenfalls auf keine Mail mehr reagiert, da mir das absolut als Betrug und Erpressung vorkommt.
Nichtsdestotrotz mache ich mir jetzt natürlich sorgen, ob er mit sowas wirklich durchkommen kann und der Benz eventuell im Hafen beim US Zoll hängen bleiben könnte. Ich meine, ich habe zwar Title und das Formular, aber trotzdem lässt mir das keine Ruhe. Hat jemand vielleicht Erfahrung damit? Eigentlich ist das doch eine todsichere Sache, wenn man Title und unterschriebenen Vertrag hat oder nicht? Wie soll man denn überhaupt noch Verträge abschließen können, wenn wirklich jeder im Nachhinein behaupten kann, dass er kein Geld bekommen hat? Ich hoffe, dass das US Recht da nicht so bescheuert ist, dass jemand damit durchkommt. Ich werde vermutlich die nächste Woche kein Auge zu bekommen, bis der Wagen letztlich den Zoll gesehen hat und ich weiß was Sache ist.

Schöne Grüße,

David

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Abwesend
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Dez 2018 17:59 #198693 von Rudiger
David, er hat den title unterschrieben, du hast den title unterschrieben, das dmv hat dir die forms gegeben. You are ok.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Andreas64
  • Andreas64s Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
04 Dez 2018 18:40 #198695 von Andreas64
Andreas64 antwortete auf Erfahrungen mit der Sales Tax in den USA
Hallo David,
Oje, das ist ja eine Geschichte! Nicht unbedingt beruhigend für ähnliche Vorhaben. Habe selbst dazu keine Erfahrungen, wünsche Dir aber, dass Eure Schätzchen bald wohlbehalten da sind und Du ein paar Fotos posten kannst.
Grüße Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden
Powered by Kunena Forum