× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Luftführung bzw. Falschluftproblem - Wo fängt man an bzw. hört man auf?

  • BNA107
  • BNA107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Standard (Europa)
Mehr
18 Mär 2018 16:26 #180662 von BNA107 560 SL 107.048 1988 Standard (Europa)
Hallo zusammen,
nachdem ich auf eine andere Frage viele gute Hinweise von euch bekommen habe, habe ich mich nun entschlossen die Luftführung und die Dichtungen an den Einspritzdüsen zu erneuern. Ich habe bei meinem 560er Probleme mit unrundem Leerlauf und Warmstartprobleme. Ansonsten läuft er eigentlich ganz ordentlich. Der Test mit dem Bremsenreiniger hat zwar nicht direkt etwas ergeben, aber alle Gummiteile sind steinhart und ich habe das Gefühl, dass es an der einen oder anderen Stelle auch feucht aussieht.

Wenn ich so in den Motorraum schaue, frage ich mich schon, was sollte man in diesem Zusammenhang noch machen? Rund um die KE-Jetronic gibt es bestimmt einige Stellen die nach 30 Jahren demnächst auch undicht sein werden. Wirtschaftlich bedingt wird man irgendwo die Grenze ziehen müssen, aber ich möchte ein zuverlässiges Fahrzeug haben mit dem ich auch mal z.B. nach Italien fahren kann, ohne auf dem nächsten Rasthof eine Zwangspause einlegen zu müssen.

Ich fange mal eine Liste an und bin gespannt auf eure Empfehlungen. Wenn jemand ein paar Hinweise zum finanziellen Umfang der Maßnahme hätte, wäre das toll.

Geplante Maßnahmen:
- gesamte Luftführung und Dichtungen an den Einspritzventilen
- Schläuche um den Leerlaufsteller
- ...

Was sollte man in diesem Zusammenhang noch tun?

Bin gespannt auf eure Empfehlungen.

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
18 Mär 2018 18:32 #180671 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Michael,
macht auf jeden Fall mal Sinn nach 30 Jahren die komplette Luftführung zu wechseln.Gibt es noch für ganz kleines Geld an der Teiletheke und wenn du schon mal dabei bist kannst du alle
Unterdruckleitungen mit den Gummianschlüssen wechseln.Die Leitungen gibt es vom Meter, allerdings nur noch im Weiß und auch alles sehr preisgünstig zu haben.Vorteil ist da du diese Teile erst einmal ohne größere Demontagearbeiten ausführen kannst, allerdings sind die 4 Unterdruckanschlüsse am Klappenstutzen etwas Tricky aber mit Geduld und dem nötigen Werkzeug auch machbar.
In dem Zuge kannst du auch gleich die Unterdruckleitungen wechseln die an dem kleinen Anschlußstück Ansaugbrücke hinten sitzen ,1 geht zum Automaticgetriebe und die andere geht auf der Fahrerseite
in Höhe Haubenscharnier in den Fahrgastraum, haben aber weniger mit deinem Leerlaufproblem zu tun.
Du kannst natürlich auch den großen Bahnhof veranstalten ,willst Falschluft in der Zukunft ausschließen, dann wechsel auch die Dichtungen von der Ansaugbrücke zum Zylinderkopf, die Dichtringe
vom Ober-und Unterteil der Ansaugbrücke, Dichtung vom Klappenstutzen und wenn noch etwas Geld übrig dann wechselst du auch noch das Gummiunterteil vom Gemischregler.
Ich denke das du mit ca.200€ für die Teile rechnen musst.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil
Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • afla107
  • afla107s Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
18 Mär 2018 18:37 #180672 von afla107 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Hallo Michael, ich würde den Drosselklappenschalter prüfen (Leerlaufposition) und gegebenenfalls tauschen. Kostet um die 30 EUR
Gruß Andreas

W108 280S/8 Bj 71; R107 560SL Bj 88

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BNA107
  • BNA107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Standard (Europa)
Mehr
18 Mär 2018 21:53 #180682 von BNA107 560 SL 107.048 1988 Standard (Europa)

Mecki schrieb: Hallo Michael,
macht auf jeden Fall mal Sinn nach 30 Jahren die komplette Luftführung zu wechseln.Gibt es noch für ganz kleines Geld an der Teiletheke und wenn du schon mal dabei bist kannst du alle
Unterdruckleitungen mit den Gummianschlüssen wechseln.Die Leitungen gibt es vom Meter, allerdings nur noch im Weiß und auch alles sehr preisgünstig zu haben.Vorteil ist da du diese Teile erst einmal ohne größere Demontagearbeiten ausführen kannst, allerdings sind die 4 Unterdruckanschlüsse am Klappenstutzen etwas Tricky aber mit Geduld und dem nötigen Werkzeug auch machbar.
In dem Zuge kannst du auch gleich die Unterdruckleitungen wechseln die an dem kleinen Anschlußstück Ansaugbrücke hinten sitzen ,1 geht zum Automaticgetriebe und die andere geht auf der Fahrerseite
in Höhe Haubenscharnier in den Fahrgastraum, haben aber weniger mit deinem Leerlaufproblem zu tun.
Du kannst natürlich auch den großen Bahnhof veranstalten ,willst Falschluft in der Zukunft ausschließen, dann wechsel auch die Dichtungen von der Ansaugbrücke zum Zylinderkopf, die Dichtringe
vom Ober-und Unterteil der Ansaugbrücke, Dichtung vom Klappenstutzen und wenn noch etwas Geld übrig dann wechselst du auch noch das Gummiunterteil vom Gemischregler.
Ich denke das du mit ca.200€ für die Teile rechnen musst.


Hallo Axel,
vielen Dank für deine Ratschläge. Ich fasse mal die bisherigen Vorschläge mit einer Reihenfolge zusammen:

1. gesamte Luftführung und Dichtungen an den Einspritzventilen
2. Schläuche um den Leerlaufsteller
3. Unterdruckleitungen Motor
4. Dichtungen von der Ansaugbrücke zum Zylinderkopf, Dichtringe vom Ober-und Unterteil der Ansaugbrücke
5. Dichtung vom Klappenstutzen
6. Gummiunterteil vom Gemischregler
7. ...

Die Teile kosten nicht die Welt, aber wie hoch ist die Reparaturaufwand in Stunden? Zu 5. und 6. kann ich mir noch nicht viel vorstellen. Hast du ein paar Bilder dazu?

Grüße Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Mär 2018 16:16 #180717 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Michael,
hab noch 2 Fotos gefunden wie es ausschaut wenn die Ansaugbrücke demontiert ist.Das Unterteil ist gut zu sehen und auf die 8 kreisrunden Löcher werden Dichtringe montiert und anschließend mit dem Oberteil der Ansaugbrücke verschraubt.Wenn da etwas schiefläuft zieht er Nebenluft und dann baust du 2 x.Das ist schon recht umfangreich und jemand der diese Arbeiten öfters ausführt sitzt da auch locker mal einen Tag dran wenn ich mich nicht täusche.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
19 Mär 2018 16:31 #180719 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Ich habe auch noch ein Foto von meinem Altteil Luftführungsgehäuse/Unterteil Gemischregler.
Meines war hart wie Beton ,ich hab es in dem Zuge gleich mit gewechselt.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BNA107
  • BNA107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Mär 2018 21:29 #180736 von BNA107 560 SL 107.048 1988 Standard (Europa)
Hallo Axel,
Ich bin beeindruckt! Das ist eine größere Aktion. Das alles sauber zu bekommen, um es dicht zu bekommen ist eine Herausforderung. Hattest du jemand beauftragt mit der Revision deines Motors? Ich denke, da gehört einige Erfahrung dazu? Was war der Grund, dass du so „tief“ in den Motor eingegriffen hast?

Grüße nach Berlin
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
20 Mär 2018 20:02 #180838 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Michael ,
sieht schlimmer aus als es ist, es ist ja nur der komplette Ansaugtrakt demontiert .Du solltest aber auf jeden Fall eine gewisse Erfahrung mitbringen ,das ist richtig.
Der Grund war wie bei den meisten ein vermutetes Falschluftproblem bzw. schlechter Leerlauf.Ich hab aber auch erst einmal klein angefangen und die Luftführungsschläuche und Unterdruckschläuche gewechselt.Da ich dann meinen Luftmengenmesser und Mengenteiler zur Überprüfung eingeschickt habe war es dann auch kein großer Schritt mehr den Ansaugtrakt zu demontieren zu mal die Ersatzteilkosten wirklich gering sind.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BNA107
  • BNA107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Standard (Europa)
Mehr
20 Mär 2018 22:56 #180855 von BNA107 560 SL 107.048 1988 Standard (Europa)
Danke für den Hinweise, Axel.

Eine allgemeine Frage an dich und ins Forum. Wer überprüft Mengenverteiler und Luftmengenmesser und zu welchen Kosten? Habt ihr auch gleich eine Überholung durchführen lassen?

Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • juliusmst
  • juliusmsts Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Mär 2018 11:39 #180877 von juliusmst 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)

BNA107 schrieb: Danke für den Hinweise, Axel.

Eine allgemeine Frage an dich und ins Forum. Wer überprüft Mengenverteiler und Luftmengenmesser und zu welchen Kosten? Habt ihr auch gleich eine Überholung durchführen lassen?

Grüße
Michael



Hallo Michael,

Mengenteiler werden HIER überprüft und ggf. überholt, da haben schon sehr viele hier im Forum sehr gute Erfahrungen mit gemacht (ich ebenfalls).

Zu Luftmengenmessern habe ich leider keine Erfahrungswerte.

Beste Grüße,

Julius

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Mär 2018 19:55 #180908 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Michael,

nachdem mir in Berlin ein Bosch-Dienst zwischen 350-400€ für eine Mengenvergleichsmessung angesagt hat habe ich angefangen zu suchen ob es evtl.nicht doch etwas günstiger geht.
Ich fand den Bosch-Dienst Woltering in Oer-Erkenschwick der die Mengenvergleichsmessung auch den LMM neu justiert und eingestellt hat.Hab das komplette Teil ausgebaut und eingeschickt und
war mit dem Meister sehr zufrieden.Er überholt auch Mengenteiler und kennt sich sehr gut aus mit unseren Fahrzeugen.
Im Übrigen können doch auch Volker oder Christian den Gemischregler überprüfen.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil
Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • blueabyss
  • blueabysss Avatar
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 350 SL 107.043 1977, 350 SLC 107.023 1972, 350 SLC 107.023 1975, 560 SL 107.048 1987
Mehr
21 Mär 2018 20:44 #180913 von blueabyss 350 SL 107.043 1977, 350 SLC 107.023 1972, 350 SLC 107.023 1975, 560 SL 107.048 1987
Probleme mit unrundem Leerlauf und Warmstartprobleme.

Ein typisches Problem für diese Anomalie ist der Kraftstoffdruckspeicher. Überprüfen Sie den Druck nach dem Abstellen des Motors - der Druck sollte für 30 Minuten gehalten werden. Nur ein kleiner Rückgang. Wenn der Druck im Einspritzkopf nicht so hoch ist, wird Dampf gebildet.
Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Apr 2018 19:15 #182148 von DerDaniel123
Mit dem Holländer (Ferrari400Parts) bin ich echt zufrieden, Check und (Vergleichs)Messung meines Mengenteilers inkl Porto 80 Euro - und Fotos mit den Drücken habe ich auch bekommen...

Aktuell ist mein WLR auf dem Weg nach NL, den soll er auch mal checken

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • krissbay
  • krissbays Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
28 Jan 2019 23:26 - 28 Jan 2019 23:27 #202265 von krissbay 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Hi Axel,

da du hier im Zuge deines Falschluftproblems auch den Luftmengenmesser abgebaut hast eine Frage meinerseits dazu: Gibt es da einen besonderen Trick um das Ding samt des Gummigehäuses vom Drosselklappestutzen zu bekommen? Ich meine alle Schrauben gelöst zu haben und die große Schlauchschelle am Gummi über dem Stutzen auch. Aber da rührt sich dann trotzdem nicht viel. Nur der hintere Teil beim Mengenteiler lässt sich schon etwas anheben. Wollte jetzt auch nicht gleich mit Gewalt ran und es abhebeln. Das Gummi ist natürlich auch steinhart und geht dann wahrscheinlich eh kaputt.

Gruß,
Chris

Gruß,
Chris
Letzte Änderung: 28 Jan 2019 23:27 von krissbay.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Klaus68
  • Klaus68s Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • 450 SLC 107.024 1979
  • Wenn schon Assi dann richtig....
Mehr
29 Jan 2019 09:01 #202275 von Klaus68 450 SLC 107.024 1979

krissbay schrieb: Hi Axel,

da du hier im Zuge deines Falschluftproblems auch den Luftmengenmesser abgebaut hast eine Frage meinerseits dazu: Gibt es da einen besonderen Trick um das Ding samt des Gummigehäuses vom Drosselklappestutzen zu bekommen? Ich meine alle Schrauben gelöst zu haben und die große Schlauchschelle am Gummi über dem Stutzen auch. Aber da rührt sich dann trotzdem nicht viel. Nur der hintere Teil beim Mengenteiler lässt sich schon etwas anheben. Wollte jetzt auch nicht gleich mit Gewalt ran und es abhebeln. Das Gummi ist natürlich auch steinhart und geht dann wahrscheinlich eh kaputt.

Gruß,
Chris

Der Gummi Neu 50€ wenn du den Stutzen beschädigst erheblich mehr .... daher den Gummi zerstören... biliger.

Gruß Klaus
450 SLC mit 5,0 aus 87 Magnetitblau Bj 79
Ford Mustang Convertible Bj 69

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Jan 2019 16:32 #202303 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Hallo Michael,

den "Beton"-Stutzen bekommen sehr erträglich runter, wenn man Wärme und Geduld zusammenbringt. Jetzt in der kalten Garage kannst Du das sonst vergessen, da hilft nicht mal Gewalt. Einfach eine Heißluftpistole (oder Fön) auf die kritische Stelle halten und das Ganze so 20-30 Minuten ziehen lassen. Dann wird der Beton wieder zu Gummi und Du kannst das ganz entspannt abziehen.

Da ich das gerade alles durch habe auch von mir noch der Hinweis: Keine halben Sachen! Nimm die Ansaugbrücke runter, auch wenn dafür das Wasser raus muss, aber Du kannst dann alles machen, findest jeden Fehler und kannst viel besser arbeiten. Vor allem sieht es in Einzelteilen nicht mal mehr halb so kompliziert aus wir zusammengebaut.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Jan 2019 19:58 #202313 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Chris,

einfach ging er bei mir auch nicht runter aber wenn du soweit alles abgeschraubt hast dann würde ich auch in jedem Fall die Schelle wo der Gummistutzen an den Klappenstutzen
befestigt wird unbedingt entfernen, zur Not auch zerstören.Ersatz gibt es beim Freundlichen:) Problem ist das dieses Schellenband im Original ellenlang ist und diesen Stutzen 2-fach
umspannt . Die 1.Umwicklung kann augenscheinlich lose sein aber die 2.eventuell noch bombenfest, also weg damit!!
Des weiteren könntest du mit einem abgewinkelten Schraubenzieher oder etwas ähnlichen vorsichtig versuchen den Gummistutzen vom Flansch zu lösen, eventuell mit einem 2. Mann
der den kompletten Gemischregler dabei nach oben zieht bzw.auf Zug hält.Denke dann sollte es klappen....
Viel Glück!

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Jan 2019 20:08 #202315 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Da habe ich den falschen angesprochen...

also Chris (und auch Axel):
Es geht mit Wärme ganz hervorragend. Wärme und Geduld, die Schelle sollte man natürlich trotzdem vollständig lösen :-)

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ernstl
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SL 107.044 1975
  • Standard (Europa)
Mehr
29 Jan 2019 20:54 #202318 von ernstl 450 SL 107.044 1975 Standard (Europa)
Guten Abend zusammen !
Habe das alles gerade auch hinter mir,inkl.ausschleifen der Saugrohrteile.
Jetzt beim finalisierenden Zusammenschrauben wäre ich dankbar,wenn mir einer von Euch bzgl. Drehmoment der Drosselklappen-Befestigungsschrauben und der Schrauben
zum verbinden der Saugrohrteile auf die Sprünge helfen könnte.
Herzlichen Dank im voraus
Grüße aus Wien
Ernst

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mecki
  • Meckis Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Jan 2019 21:21 #202319 von Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Ernst,

Ansaugbrücke/Saugrohr 25NM von innen nach außen anziehen.
Klappenstutzen hab ich im WIS nichts gefunden also nach Gefühl:yes:

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ernstl
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SL 107.044 1975
  • Standard (Europa)
Mehr
29 Jan 2019 21:33 #202320 von ernstl 450 SL 107.044 1975 Standard (Europa)
Hallo Axel!
Danke fürs Nachlesen.
Das mit dem Gefühl ist genau meins.
Liebe Grüsse
Ernst

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
29 Jan 2019 22:33 #202324 von Chromix 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Im Zweifelsfall helfen auch mal die Standard-Anzugsmomente für Schrauben, nachzulesen z.B. hier.

Hälsningar, Lutz
Folgende Benutzer bedankten sich: BNA107

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Ragetti
Ladezeit der Seite: 0.093 Sekunden
Powered by Kunena Forum