× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Missgeschick Schraube an Bremssattelbefestigung HA abgerissen

Mehr
12 Mär 2018 12:10 - 12 Mär 2018 12:11 #180280 von Uwe12
Moin Moin,

nun nachdem ich mit meiner Hinter- und Vorderachsrestauration im Großen und Ganzem durch bin und auch die Achsen wieder zusammen und eingebaut habe, ist sind mir dabei zwei Missgeschicke passiert.

Erstens ist mir eine der aufgeschweißten Gewindeaufnahmen (Sind ja rund, wenn ich mich nicht irre oder?) an den Schmutzschutz der Bremsscheibe, an der hinteren Achse (Dort wo der Bremssattel montiert wird) abgerissen, nachdem ich den Drehmomentschlüssel falsch eingestellt hatte... :headbanger:

Sehr ärgerlich, denn der Sattel ist jetzt fest und drin, jedoch habe ich keine Idee wie ich Ihn wieder losbekomme, das Gewindeteil dreht sich mit und ich komm da nicht mehr ran.

Hat jemand auch schonmal das Problem gehabt oder eine Idee wie ich das weitestet gehend ohne AUsbau der H. Achse wieder geregel bekomme?

Zweitens ist, aus einem mir nicht klaren Grund, das Gewinde des genieten Traggelenks des oberen Querlenkers der Vorderachse Kaputt gegangen. Die Frage ist muss ich jetzt die gesamte schwinge tauschen, weil das Traggelenk genietet ist oder kann man das Gelenk einznzeln kaufen das alte AUsbauen und verschrauben. Ein Forumeintrag über verschraube TG hatte mir jetzt nicht soveil Mut gemacht... Ich würde mich üner erfahrrungen freuen oder auch einfach den Tipp "neu machen alles ander lohnt nicht".

Wäre für jede Antwort dankbar.


PS.: Gibt hier in Hamburg noch weitere W107 Schrauber die auch einfach gerne schrauben und gelegentlich mal ne helfende Hand benötigen oder auch gerne geben?

C107 SLC 450 europäische Ausführung Bj 1977
Letzte Änderung: 12 Mär 2018 12:11 von Uwe12.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • harbus
  • harbuss Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 300 SL 107.041 1985, 380 SL USA 107.045 1980, 380 SL USA 107.045 1981, 380 SL USA 107.045 1985, 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
  • SL Sammler
Mehr
12 Mär 2018 15:51 #180281 von harbus
Hallo Uwe,

Problem 1 kann ich nicht viel dazu sagen, da wäre ein Bild hilfreich.
Zu Problem 2 kann ich nur beitragen das die oberen Traggelenke sofern Du noch einen Vormopf hast ab Werk genietet sind.
Die Repsätze sind geschraubt, das habe ich mit diesem Teil schon öfter repariert.

www.daparto.de/Teilenummernsuche/Meyle/0...00222?kbaTypeId=5292

Viel Erfolg

Harald

Mercedesfahrer.

Die Erinnerung an schlechte Qualität wahrt meist länger als die kurze Freude über einen niedrigen Preis...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
12 Mär 2018 16:37 #180282 von PanTau
Hallo Uwe,

wäre bei beiden Problemen wichtig zu wissen welches Fahrzeug Du hast. Die Angabe "107er" reicht da leider nicht.
Am besten trägst Du Dein Modell, Baujahr und Herkunft (US, Japan, Euro...) in Dein Avatar ein. Die Herkunft ist wichtig da es diverse spezielle marktabhängige Lösungen gab.

Gruß
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mär 2018 18:21 - 12 Mär 2018 18:21 #180283 von Uwe12
Hallo danke erstmal für die Antworten,

ich habe nun meinen Avatar eingerichtet und mein Modell in die Signatur geschrieben.

Ich empfand die Geschraubte Lösung des Querlenker/ Traggelenkes eine wenig.. unsicher aber wnen es hierzu positive erfahrungen gibt werde ich das definitiv probieren! Danke für das Feedback!




Hier auch das Foto der Bremsattelschrauben und des Schutzbleches :



Es handelt sich um einen c107 450 SLC Bj. 1977, deutsches Fahrzeug, Vormopf

C107 SLC 450 europäische Ausführung Bj 1977
Anhänge:
Letzte Änderung: 12 Mär 2018 18:21 von Uwe12.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
12 Mär 2018 18:49 #180285 von Gullydeckel
Hallo Uwe,

ich kann auf dem Bild nicht die Verschraubungsreihenfolge erkennen, aber ggf. reicht es einfach den Schraubenkopf abzubohren oder abzuflexen. Dann den Sattel samt Scheibe und Blech nach außen abziehen.
Sitzt der Sattel zuerst auf der Aufnahme, dann geht das natürlich nicht.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FoxBravo
  • FoxBravos Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SL 107.043 1971
  • Standard (Europa)
  • Ich könnt´ noch Tausend Liter tanken
Mehr
12 Mär 2018 19:04 #180287 von FoxBravo
Hallo Uwe,

ich habe die beiden oberen Querlenker an meinem 350 SL (Baujahr 1971) neu gekauft.
Grund war, dass die von Dir erwähnte Reparaturlösung mit dem eingeschraubten Kugelgelenk nicht wirklich funktioniert hat. Es gibt ein paar Bilder hierzu im Forum des vdh.

Viele Grüße

Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sandokan500
  • Sandokan500s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 500 SL 107.046 1984
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Mär 2018 05:53 #180301 von Sandokan500
Die Bremsscheibe geht nicht ab weil der Sattel nicht abgebommen werden kann. Zugleich ist es dermaßen eng, dass man mit Flex o.ä. nicht arbeiten kann.

Ich würde die komplette Schwinge ausbauen.

Gruß
Martin
Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Mär 2018 08:41 - 13 Mär 2018 09:47 #180302 von PanTau
Moin Uwe,

da habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich:
Die Gute betrifft die Vorderachse: Das Problem ist in Form eines ganzen neuen oberen Qerlenkers von Febi, oder alternativ eines neuen Führungsgelenks preisgünstig und ohne viel Aufwand zu lösen. Hättest Du einen Mopf-SL wäre es sehr teuer geworden.
Hinterachse: Wenn Du die Schraube nicht aufgebohrt bekommst, müsstest Du den Bremssattelträger auswechseln, und das wäre dann ein wirtschaftlicher Totalschaden des Achsschenkels. Zum Glück gibt es genug Koppelachs-Schwingen für relativ kleines Geld in der Bucht.
Achte beim Ersatzteilkauf auf das Spenderfahrzeug: Späte SL-und späte 126er Schwingen haben Ankerbleche für 15-Zoll Felgen.
Gruß
Frank

Nachtrag: Querlenker oben
www.ebay.de/itm/SWAG-Vorderachse-links-o...3:g:WgUAAOSwWrJZbxsa
Letzte Änderung: 13 Mär 2018 09:47 von PanTau.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2018 14:45 - 13 Mär 2018 14:49 #180304 von Uwe12
Hallo zusammen,

nun sind ja schon einige Antworten zusammengekommen wovon mich über ein paar Antworten, echt freue, über ein paar natürlich nicht so, wie immer im Leben.

@ Markus: Ja ich hatte genau den Forumbeitarg über das verschraubte Traggelenk gelesen und war auch nicht so überzeugt. Tatsächlich überlege ich da schon, ob ich nun wieder Zeit investiere für das Aufbohren der Nieten usw. anderseits habe ich gerade alle Lager neu verbaut gehabt und somit ist es auch ägerlich, wenn das Geld umsonst war.

Sicher ist aber wohl, dass ich den Querlenker ausbauen muss...

@Martin: Ne geht leider nicht der Sattel sitzt erst auf der Aufnahme und auch dann wäre noch das Schutzblech dazwischen was irgentwie am oder mit der Schwinge / dem Radlager verschraubt ist....

Ich muss sagen da ich die Schwinge nun gerade erst wieder eingebaut habe, und das unter echten Mühen, bin ich wirklich nur mäßig motiviert die Schwinge wieder auszubauen, falls ich es doch machen muss, muss ich dann die gesamte Achse rausnehmen oder kann ich auch nur die eine Schwinge ausbauen?

@ Frank: Ich habe versucht zu verstehen warum es ein Wirtschaftlicher totalschaden wär? Klar wegen den Kosten (Gefühlt ist übrigens mein ganzes Leben ein Wirtschaftlicher Totalschaden ...:unsure: :whistle: oder zumindestens einen ungepflegten c107 zu restaurieren ), aber da ich die Aluschschwingen habe, alle Teile neu lackieret und neu gelagert habe, muss ich wirklich abwägen was Sinn machen würde.
Eine Aluschschwinge bekomme ich nicht unbedingt so günstig... Oder leige ich da falsch?

Ist meine Annahme richtig, dass ich, um den Bremsatteltrager abzubauen, erst die Bremsscheibe abbauen muss? Also davor noch den Bremssattel? Also dann beisst sich die Katze in den Schwanz?

C107 SLC 450 europäische Ausführung Bj 1977
Letzte Änderung: 13 Mär 2018 14:49 von Uwe12.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Mär 2018 14:59 #180306 von Gullydeckel
Hallo Uwe,

ja, das wär ja auch zu einfach gewesen....
Auf dem Foto sieht das ja alles ganz gut zugänglich aus. Käme man da ggf. mit dem Schweißgerät dran? Dann könntet Du die Mutter festbacken oder ein Stück irgendwas dranpunkten so dass sie nicht mehr mitdreht.

Zu den oberen Querlenkern mal eine Frage in die Runde.
Dass die Verschraubung nicht so gut hält liest man ja hier und da, aber was spräche denn gegen (zusätzliches) Verschweißen? Und kennt jemand die Unterschiede (außer im Material) zwischen der Guss- und der Blechversion? Gibt's da geometrische Differenzen oder wäre für den Mopf-Fahrer ggf. auch die Blechversion eine Option? Die Preisverdopplung in den 4-stelligen Bereich für den Mopf-Querlenker würde ggf. den ein oder anderen Kompromiss in einem anderen Licht erscheinen lassen, zumindest wenn man den Wagen nicht ständig auf der Nordschleife bewegt.

Grüße Martin
hall Uwe,

ja, das wär ja auch zu einfach gewesen....
Auf dem Foto sieht das ja alles ganz gut zugänglich aus. Käme man da ggf. mit dem Schweißgerät dran? Dann könntet Du die Mutter festbacken oder ein Stück irgendwas dranpunkten so dass sie nicht mehr mitdreht.

Zu den oberen Querlenkern mal eine Frage in die Runde. Dass die Verschraubung nicht so gut hält ließt man ja hier und da, aber was sprächen denn gegen (zusätzliches) Verschweißen? Und kennt jemand die Unterschiede (außer im Material) zwischen der Guss- und der Blechversion? Gibt's da geometrische Differenzen oder wäre für den Mopf-Fahrer ggf. auch die Blechversion eine Option? Die Preisverdopplung in den 4-stelligen Bereich für den Mopf-Querlenker würde ggf. den ein oder anderen Kompromiss in einem anderen Liicht erscheinen lassen, zumindest wenn man den Wagen nicht ständig auf der Nordschleife bewegt.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PanTau
  • PanTaus Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SLC 107.026 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Mär 2018 16:33 - 13 Mär 2018 16:34 #180313 von PanTau
Hallo Uwe,
ich wusste nicht, dass Du in den Querlenker bereits investiert hast. Konnte ich den Fotos auch nicht unbedingt entnehmen.
Ich dachte an unrestaurierten Ersatz für unrestaurierten Querlenker. So sieht es natürlich anders aus.
Kannst Du Dir radnabenseitig vielleicht etwas Platz schaffen, dass Du eine große böse Schwedenzange ansetzen kannst?

Gruß
Frank
Letzte Änderung: 13 Mär 2018 16:34 von PanTau.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
13 Mär 2018 16:40 #180314 von Johnny-1951
Ich weiß nicht ob das geht, Bremsscheibe in Stücke zerflexen, dann Gewinde ausbohren,
Gewindeeinsatz von z.B. HIER einbringen, neue Bremsscheibe einbauen...

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2018 17:28 #180315 von Uwe12
Achso ich natürlich auch noch vergessen zu schreiben, das die Bilder von vor der Restauration sind.

Soll heissen, Bremsscheibe, Leitungen usw alles neu und Schwinge ist komplett neu lackiert.

Möchte dann nicht unbedingt die Scheiben zerflexen:) .

Derzeit bin ich der Meinung ich werde das wohl erstmal so lassen und schauen ob es ein Problem wird.Natürlich wird es spätestens ein Problem wenn ich die Sättel oder Scheiben erneuern muss.

C107 SLC 450 europäische Ausführung Bj 1977

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2018 13:17 #180357 von Niederbrecher
Hallo Zusammen,

also ich habe ehrlich gesagt noch nie gesehen, das die geschraubte Lösung des vorderen Querlenkers nicht halten soll.
An sich sind die Schrauben zumindest bei Lemförder sogar dicker wie die Nieten und mit einer Selbstsichernden Mutter hält das alles wunderbar.
Habe ich auch so verbaut und das schon vor zig Jahren.

Gruß Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2018 22:07 #180388 von wodo
Hallo Uwe
kann man nicht die Bremszange in der Mitte trennen ( darf man eigentlich nicht!!),
dann könnte man doch die Bremsscheibe abnehmen.
Vielleicht kommt man nach abbauen der Handbremse, zu den Muttern?
g Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2018 16:58 #181461 von Uwe12
Hallo Niederbrecher,

ich will garnicht einschätzen das man das auch schrauben kann, jedoch so richtig überzeugt bin ich halt nicht.

Nun muss ich sagen, dass ich mich schon für den neuen FEBI QL entschieden habe und der bei ca. 70€ lag und mittlerweile hier im Büro liegt...

Nieten aufbohren usw. war mir dann doch ein wenig zu aufwendig.

Da ich das Ding für aufbohren eh ausbauen müsste und ich mit einem Hammer oben drauf geprügelt habe wird sieht das alles eh nicht mehr so frisch aus...

Also neu.

C107 SLC 450 europäische Ausführung Bj 1977

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.202 Sekunden
Powered by Kunena Forum