× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Startprobleme SLC450 Bj. 1978 - Anlasser? Relais?

  • oliver2378
  • oliver2378s Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450 SLC 107.024 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
12 Mär 2018 00:09 #180267 von oliver2378
Hallo zusammen

nach meiner letztjährigen Fehlerbehebung am Kühlkreislauf und Heizung, stehe ich dieses mal vor einem etwas vielschichtigem Problem wie ihr bestimmt anhand der verschiedenen Faktoren nachstehend erkennen könnt. Natürlich habe ich auch die Hoffnung, aus der Vielzahl der Faktoren dennoch ein Muster ausmachen zu können.

1. Szenario
Pfingsten 2017 - nach einer Oldtimerausfahrt mit einer grösseren Pause startete der SLC nicht mehr direkt - beim Zünden tat sich gar nichts - kein klacken, kein rattern - nichts. Nach mehrmaligen Versuchen zu zünden startete der SLC wieder wie gewohnt - also ab nach Hause.
Der Tag war mit Regen beginnend und endete in gutem Frühjahrswetter.

bei den nächsten Fahrten war der Start ohne Probleme gelungen bis zum
2. Szenario
Juli 2017 - ich hatte den SLC zu meinen Eltern bewegt 35° Aussentemperatur und ca30km Anfahrt per Landstrasse - nach meinem Aufenthalt von ca. 1 Stunde wollte der SLC nicht mehr Anspingen - wiederum kein klacken - kein rattern des Anlassers. Auch mit leichten Schlägen den Elektriker wach zu rütteln verhalf zu nichts.
Also SLC in die Garage unter enormen Kraftaufwand und Zuhilfenahme eines Smart in die Garage meiner Eltern geschoben. In der Garage stehend - Schatten und etwas kühl wollte ich dem SLC noch eine Chance geben und habe mein Glück des Startens versucht - siehe da er sprang sofort an.

Die letzten Ausfahrten im Jahre 2017 wurden wieder anstandslos gestartet :-)
Über den Winter steht der SLC in der Garage quer geparkt angeschlossen an das Batterieerhaltungsgerät. Da der Frühling ja bekanntlich ruft, habe ich mich in der letzten Woche dazu entschlossen wieder auf längs umzustellen. Hierbei kommen wir zum
3. Szenario
März 2018 - die kalten Tieftemperaturtage liegen nur wenige Tage zurück und ich habe versucht den Wagen zu starten - egal wie oft ich versucht habe zu starten, es passierte nichts - rein gar nichts. Ich habe mit dem Schlüssel im Zündschloss gewackelt beim Zünden, um einen Kurzschluss zu überrumpeln - vergebens. Irgendwie war ich geknickt und wütend zugleich und habe bei einem weiteren Zündungsversuch bei geöffneter Tür auf den Einstieg getreten und siehe da der Anlasser wollte arbeiten, aber nur ganz kurz was nicht zum Starten reichte. Was ich dann gemacht habe, sah von aussen bestimmt recht witzig aus - ich bin im Wagen auf Schweller und Sitz herumgehüpft, um den Anlasser zur Arbeit zu bewegen, nach ca. 4-5 mal hat es auch gereicht und der Wagen sprang wieder wie gewohnt an.

Bereits nach dem zweiten Szenario habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Anlasser gemacht ohne zu wissen, ob der der Verursacher ist oder nicht.
Da der Anlasser mit der oberen Schraube doch etwas versteckt ist, versuche ich doch noch abzuwägen, ob ich mit dem Austausch des Anlassers überhaupt richtig liege. Zusätzlich wäre es natürlich auch gut 100%ig zu wissen, dass der erworbene Anlasser auch wirklich passt - Verkäufer sagen da ja bekanntlich viel.

Anbei findet ihr ein paar Bilder wie der Anlasser heute verbaut ist. die Bilder sind aktuell, ich hatte den SLC am Samstag auf der Hebebühne und habe eine Unterbodenbilddoku angefertigt - ebenso ein Bild des neuen Anlassers.

Es wäre toll, wenn der ein oder andere einen Tipp oder eine Vermutung zu einem Muster des Fehlers hat - aktuell ist die Lösung für mich "hüpf zum Start" - diese ist jedoch absolut inakzeptabel auf Dauer.

Danke für eure Unterstützung und entschuldigt den Roman, den ich für eine saubere Fehlereingrenzung jedoch für wichtig halte.

Grüsse aus dem wilden Süden

Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
12 Mär 2018 00:49 #180268 von Chromix
Hallo Oliver,

das hört sich ja eigentlich nach dem Klassiker an: Problem mit dem Magnetschalter des Anlassers. Bringt man ihn in eine geringfügig andere Position, funktioniert er wieder. Insofern könnte der Tausch des Anlassers durchaus zum Erfolg führen.

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • joe107
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 280 SL 107.042 1978, 280 SLC 107.022 1975, 280 SLC 107.022 1977
  • Standard (Europa)
Mehr
12 Mär 2018 08:54 #180272 von joe107
Hallo Oliver!

Eventuell liegt es auch am Parksperrschalter des Automatikgetriebes.

Wenn dein SLC also wieder nicht startet, versuche den Schalthebel in Stellung "P" oder "N" leicht hin und her zu bewegen. Vielleicht führt dies dann zum erfolgreichen Start.

Der Anlasssperrschalter kann am Getriebe justiert werden, vielleicht ist auch eine Kunststoffbuchse vom Schaltgestänge gebrochen/ausgeschlagen.

VG,

Joe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
12 Mär 2018 09:41 #180273 von Dr-DJet
Hallo,

und natürlich könnten es auch noch Zündschloss und Kabel sein. Das kann man aber alles ausmessen. Wenn es der Magnetschalter wäre, würde leichts Hämmern auf diesen das Problem kurzfristig lösen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • oliver2378
  • oliver2378s Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450 SLC 107.024 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
04 Apr 2018 09:29 #182005 von oliver2378
Hallo zusammen

nachdem ich gestern den Wagen wieder zugelassen habe, habe ich mir gleich eine kurze Fahrt zu meinen Eltern gegönnt. Anfahrt ca. 20 km.
Der Wagen sprang daheim sehr gut und direkt mit dem ersten Anlassen an.

Nach dem ich den Wagen abgestellt habe und nach ca. 30 Minuten meine Heimfahrt antreten wollte, war kein Anlassen mehr festzustellen.
Mit Drehen des Schlüssel springen alle notwendigen Lichtlein im Innenraum an und beim Weiterdrehen zum Anlassen passierte nichts - rein gar nichts mehr.

Abhilfe:
1. Wackeln am Schlüssel während des Anlassens, um einen Kurzschluss auszuschliessen - half leider nicht
2. Schläge auf den Anlassen und des Magnetventil mit einer Verlängerung - half auch nicht

Nun steht er vor der Tür und macht keinen Mucker mehr.

Es wird mir nichts anderes übrig bleiben, als den Wagen aufzuladen und zum Freundlichen zu bringen.

Ergebnis kommt sobald ich eines habe.

Gruss

Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • KalliSL
  • KalliSLs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 300 SL 107.041 1987
  • Standard (Europa)
Mehr
05 Apr 2018 11:23 #182099 von KalliSL
Moinmoin,

Zum "freundlichen " - aber nur wenn er einen alten Fachmann hat der sich mit dem SL auskennt.

Viel Glück !

Kalli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
05 Apr 2018 11:51 - 05 Apr 2018 11:51 #182104 von Dr-DJet
Hallo Kalli,

im Prinzip stimme ich Dir zu. Aber es gibt auch da wieder Ausnahmen. Christian (Obelix116) arbeitet beim Freundlichen und ist so alt jung wie mein SL. Es gibt auch heute noch Mechaniker, die sich in die alten Schätzchen wieder vertieft haben. Aber die sind selten.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips
Letzte Änderung: 05 Apr 2018 11:51 von Dr-DJet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • oliver2378
  • oliver2378s Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 450 SLC 107.024 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
10 Apr 2018 23:45 #182534 von oliver2378
Hallo zusammen

ich habe meinen SLC um den "freundlichen" drum herum fahren lassen.
Sprich er stand fröhlich, aber nicht entzückt auf der Ladefläche des ADAC und wurde in eine Werkstatt meines Vertrauens verbracht.

Kurzum es war der Stecker am Getriebe - sprich der Sperrschalter war irgendwie lose und hat nur ab und an kontaktiert!

Also ist das Ersatzteil Anlasser erstmal wieder ins Regal gewandert.

Für die Kollegen im Süden schaut mal in die Spielzeugfabrik in Rauenberg - Wiesloch.

Junge Mannschaft, aber sehr belesen und zuvorkommend. Der Wagen stand nach der "Reparatur" und der Saisondurchsicht astrein gereinigt vor der Tür - leider hatte er die Nacht zuvor unter Regen und Blütenstaub leiden müssen.Ich bin zu den Kollegen über meinen Freund gekommen, der dort seinen Ferrari richten ließ. Die Achtender gehen im Notfall und auch zum Service auf jeden Fall wieder hin!

Grüsse aus Abstatt

Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum