Sprache auswählen

A-Säulen-Dichtung wechseln ist ja an sich einfach... "an sich"....

  • Hartung1979
  • Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 1986er 560SL
Mehr
17 Apr. 2013 14:35 #109296 von Hartung1979
Hallööchen!

Habe mich heute mal an der A-Säulendichtung versucht.

Hatte mir zwei neue Dichtungen besorgt.

Die Demontage der alten ist ja wahrlich einfach.

Auch die Montage der neuen ist an sich einfach...

tja, wenn man nicht Reproteile gekauft hätte wie ich für 41 EUR pro Stück.

Die passten hinten und vorne nicht, da sie ein Tick zu breit waren und diese sich somit nicht
in die Aluschiene an der A-Säule reinschieben ließen.
Die alten flutschten quasi rein.

Aber zumindest weiß ich nun wie es geht.

Jetzt brauche ich wohl die originalen.
Weiß jemand was die aktuell kosten und ob die Passgenauigkeit stimmt???

Udo aus Bielefeld (ja, das gibts wirklich, denke ich...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 14:45 #109297 von Klaus280SLC
Hiermit haben sich meine Überlegungen erübrigt, statt originalen auch auf
die ebay-Dichtungen für die Türen zurückzugreifen.

Danke Udo, somit hast Du mein Lehrgeld auch gleich mit übernommen!

Mercedes-Benz 280 SLC, original mit dem M110 Sex-Zylinder, EZ 18.02.1980, Automatik, DB 172 anthrazit, Velour 935 beige

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 15:05 #109298 von Nichtschwimmer
Ich bin mir nicht ganz sicher. Laut EPC müßten es die Abdichtung 107 690 0797 für links und 107 690 0897 für rechts sein. Es gibt sie bei MB, sie kosten aber 199,97 (in Worten hundertneunundneunzig) EUR pro Stück. Deshalb habe ich auch Repro-Teile gekauft (ich glaube bei SLS oder SL-Edition) aber noch nicht eingebaut.

Lieber Udo, wenn die wirklich so teuer sind, musst du es weiter versuchen bis es klappt und mir erklären wie es geht. Schmier sie mal mit Spüli ein. In gut sortierten Fahrradgeschäften gibt es auch ein Gleitmittel, mit dem man Tubeless-Montainbike-Mäntel besser aufziehen kann. Vieleicht kann man auch mit einem Teppichmesser oder ähnlichem etwas Material abschneiden.

Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Turbothomas
  • Besucher
  • Besucher
17 Apr. 2013 15:07 #109299 von Turbothomas
199,97€

Da hätte ich letztes Jahr doch zwei Satz nehmen sollen, da waren es noch 130,-€/Stück. Wertentwicklung besser wie Gold und Aktien

Grüßle

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hartung1979
  • Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 1986er 560SL
Mehr
17 Apr. 2013 16:11 #109300 von Hartung1979
Nein, die Dinger gingen defitiv nicht rein! Man müsste soviel Gummi wegschneiden dass sie dann nicht mehr dicht sind.
Und ich bin schon wahrlich begabt....

Nur 199 ist ne Ansage! Für zwei würd ichs mir überlegen, aber PRO STÜCK??? Neeee.....


Udo aus Bielefeld (ja, das gibts wirklich, denke ich...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 16:26 #109301 von poldi
Moin Udo!
Ich habe vor zwei Jahren die billigen Reproteile von SLS verbaut.
Nicht einfach, aber es ging. Mit Spüli (oder Fit !) als Gleitmittel.
Schau Dir die "Originalteile" an, ob sie wirklich original sind. Die stellt der Daimler doch auch nicht selbst her.

Grüße aus dem Ölsumpf Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 16:30 #109302 von barsoischardan
Hallo Udo,

aufgrund der Preisentwicklung der Ersatzteile bei DB habe mir letztes Jahr die Dichtungen beim VDH auf Vorrat geholt. Haben beide zusammen 147,-- EUR incl. Porto gekostet.

Früher oder später werden die Dichtungen sowieso benötigt.

Zur Passform kann ich nichts sagen, aber erfahrungsgemäß sind die Ersatzteile von VDH gute Qualität.

Allerdings meine ich zu glauben, dass auch die Dichtungen direkt von DB eine Zeit lang hinsichtlich der Passgenauigkeit unter aller Sau waren

Gruß

Uwe

Viele Grüsse Uwe

W107 SL560, Porsche 993 4S, Golf VII GTI

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 17:00 #109303 von Uwe560
Hallo,

also ich habe auch (vor gut 3 Jahren) den Fehler mit den Repro-Dichtungen von SLS begangen.
Man kriegt sie mit viel Mühe montiert (Vaseline, etc.). Die Lochstanzungen passen übrigens auch nicht.
Wenn man sie aber dann endlich montiert hat, sehen sie optisch ganz gut aus.
Leider sind die Repros aber härter als die Orginalen, das heißt die Scheibe schnappt nicht sofort drüber.
Irgendwann später macht es "Plopp" und Tür ist zu. Oder man fährt das Fenster kurz runter und rauf.

Wenn ich aber jetzt lesen muß, daß die orginalen Dichtungen schon bei knapp 200 € liegen, wird mir eigentlich bei beiden Varianten etwas übel .

Gruß Uwe

Gruß Uwe


Auszug aus den Führungskräfte-Informationen von 1987:
Seit 1985 werden vier Versionen gebaut: 300 SL, 420 SL, 500 SL und das Top Modell, der 560 SL ! ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hartung1979
  • Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 1986er 560SL
Mehr
17 Apr. 2013 17:13 #109304 von Hartung1979
Naja, mit Spüli oder Vaseline oder Gleitgel wäre ich nicht weitergekommen,
da die Dichtungen ja in die Aluschiene eingeführt werden müssen von oben.
Und da war die Dichtung ca. 2-3 mm zu breit, wegschneiden ging auch nicht, schwer zu erklären.

Nun bin ich ratlos...

Will keine 400 Schleifen für nen bissl Gummi ausgeben.

Und wo soll ich bestellen, wenn ich wieder auf Repro zurückgreife?

Udo aus Bielefeld (ja, das gibts wirklich, denke ich...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 17:51 #109305 von meier737
Hallo zusammen!

Besagte Dichtung habe ich auch gestern gewechselt. Man kann es schon Quaelerei nennen.
Es ist auf der Aussenseite unbedingt wichtig zwischen 1. und 2. Loch mit Klebeband zu umwickeln.
Habe sogar an drei Stellen mit Band umwickelt.
Es stellte sich bei mir noch die kleine Herausforderung, dass die Loecher der Leiste zu gross geworden sind und die Schrauben nicht mehr hielten.....musste also teilweise mit Unterlegscheiben hantieren

Nun zum hier erwaehnten Problem: Die Repro Dichtungen finde ich eigentlich ganz gut.
Auch die Loecher waren passgenau.
Habe sie ja ordentlich maltraetieren muessen!
Einfaedeln von oben ist m.E. Extrem schwierig, moechte fast behaupten fast unmoeglich.
Glueckwunsch wer dabei erfolgreich war.
Meine Loesung war ein wenig unkonventionell.
Habe die Dichtung auf der Aussenseite angelegt und dann mit einem stumpfen grossen Schraubenzieher auf der anderen Seite eingequetscht....cm fuer cm.
Man muss hierbei schon ordentlich Kraft aufwenden. In etwa 10 min ist die Dichtung auf der Innenseite dann auch drinnen. Wie gesagt man darf nicht zimperlich sein, das haellt sie schon aus!
Moeglicherweise ist es dann noch noetig den Anschlag der Scheiben zu aendern, da die Dichtungen wohl etwas mehr herausstehen.

Ich wuerde keinesfalls die original Dichtungen nachkaufen, es laesst sich irgendwie reinfummeln und sieht auch richtig gut aus.
Viele Gruesse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 18:19 #109306 von Kfo-heli
Ich habe vor zwei Wochen die "Originalen" Gummis verbaut. Passen sehr gut.

Der Preis bei DB ist zwar heftig und ein bischen "Fummelarbeit" ist das zwar auch noch, aber das Ergebis spricht für sich.

Danke an "Fridolin" (Uwe Fischer) für die gute Unterstützung und Hilfe beim Einbau.

MfG Andreas

MfG Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 18:25 #109307 von poldi
Na mit Uwe ist das keine Kunst ....


Der nimmt nur Originalteile.

Grüße aus dem Ölsumpf Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 19:21 #109308 von Guenni
Hab vor ein paar Wochen einem 560er den Dichtungssatz von motorform verpasst. Hat alles prima funktioniert, auch die A-Säulen.


VG Günter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr. 2013 21:39 #109309 von Kfo-heli

On 2013-04-17 18:25, poldi wrote:
Na mit Uwe ist das keine Kunst ....

Der nimmt nur Originalteile.


das stimmt so allgemein nicht.

Er nimmt auch "Fremdanbieter" und er erklärt genau warum was als Original sein sollte oder nicht.

Gruß Andreas

MfG Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hartung1979
  • Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 1986er 560SL
Mehr
18 Apr. 2013 13:05 #109310 von Hartung1979
So, hab eben mal meine ebenfalls als Repro gekaufte Verdeckkastendichtung eingebaut!

War voll der Krampf, die alte rauszuholen, da sie mir gerade im Bereich der ersten 30cm hinter der B-Säule zerböselte...

Die neue Dichtung passte soweit ganz gut. Dauerte natürlich ein wenig, bis ich wusste wie sie reingehört.
Hatte dazu im Bereich der B-Säule die Rinne ein wenig aufbiegen müssen, da war sie quasi verjüngt.

Aber nun meine Frage.

Ist es normal, dass ich das dicke Ende, quasi das L-Stück um 90Grad biegen muss, damit es reinpasst?

Udo aus Bielefeld (ja, das gibts wirklich, denke ich...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Apr. 2013 13:41 #109311 von svenl
Hallo,

ich hatte 2009 mir sämtliche(!!) Dichtungen bei SLS bestellt (alle original MB) für ca. 1300€ , dafür
bekommt man die wohl nicht mehr .

Bei den A-Säulen ist mir auf der rechten Seite aber dennoch fast die Dichtung gerissen oben am Fensterschlüssel, habe die dann mit Terokal 2444 retten können und hält seit dem. Als passgenau
ja, Fertigungsqualität naja bei den Originalen. Würde Dir bei den jetzigen Preisen wohl zu Repros raten.

Gruß Sven

350 SL Bj.72
Farbe außen: 291
Farbe innen: 165

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Apr. 2013 16:01 #109312 von Guenni


Hatte dazu im Bereich der B-Säule die Rinne ein wenig aufbiegen müssen, da war sie quasi verjüngt.


aufbiegen... aha. Die Dichtung drückt man z.B. mit einem abgerundeten Holzkeil rein, etwas Geduld ist dabei angebracht. Das funktioniert ohne aufbiegen.

Ich bohre am "Ende" - also genau dort wo die Dichtung ein "L" macht, auf jeder Seite ein 2,5mm Loch, damit das eindringende Wasser abtropfen kann. Drunter sitzt eh ein Ablaufloch.

VG
Günter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hartung1979
  • Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 1986er 560SL
Mehr
18 Apr. 2013 16:13 #109313 von Hartung1979
ach, bohren ist ok, aber aufbiegen nicht?

Nein, ich musste dort ein wenig aufbiegen, da der Vorbesitzer die Rinne dort wohl zu sehr zusammengedrückt hatte,
sodass die Rinne auf diesem teilstück nur halb so breit war wie sonst.
da ist dann nicht viel mit reindrücken.

Ich stand vor der Wahl, Dichtung zurechschneiden oder das dünne Blech kurz etwas aufbiegen...

letzteres war weniger schweißtreibend...

Aber das L-Stück musstest du doch sicherlich auch verdrehen oder?

Udo aus Bielefeld (ja, das gibts wirklich, denke ich...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Apr. 2013 16:49 #109314 von Guenni
Wenn ich jetzt wüßte was Du mit verdrehen genau meinst....
Ich hab das schon mehrmals gemacht, mit originalen Dichtungen und auch Repros. Ich mußte da eigentlich nix verdrehen.



VG Günter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hartung1979
  • Autor
  • Offline
  • Elite
  • Elite
  • 1986er 560SL
Mehr
18 Apr. 2013 17:06 #109315 von Hartung1979
Also wenn ich die Dichtung in die Rinne lege/quetsche, so wie sie reinmuss, stand das L-Stück nach oben.
Heißt ich musste es um 90Grad nach innen drehen, damit es in die Rinne passt.

Hätte ich die Dichtung passend an dem L-Stück angelegt, hätte der Rest der Dichtung nicht reingepasst.
Hatte das verglichen mit den resten meiner originalen, wie was wo reingehört...

Udo aus Bielefeld (ja, das gibts wirklich, denke ich...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Apr. 2013 18:40 #109316 von poldi
Mensch wäre das schön, wenn es in Bielefeld schon sowas wie einen Fotoapparat oder ne Handycam gäbe .....

Grüße aus dem Ölsumpf Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Apr. 2013 21:06 #109317 von Nichtschwimmer
Ich habe gestern meine Repro-Dichtungen von SL-Edition reingewürgt. Schwierig war eigentlich nur die Außenseite. Der Tip mit dem Klebenband hat ganz gut funktioniert. Auf der Innenseite habe ich die Dichtung mit einem großen, stumpfen Schraubenzieher in den Rahmen gequetscht. Holz- und Plastikkeil waren zu schwach. Bis auf meine Fingernägel habe ich nichts kaputt gemacht. Die Repros finde ich gar nicht mal so schlecht, auch wenn die Haptik der Original-Dichtungen mich mehr überzeugt. Dafür habe ich nur 1/4 bezahlt.

Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Apr. 2013 21:33 #109318 von uniroyal
Ist schon seltsam , da wird ständig diskutiert wer faehrt den schoensten und originalsten
Und dann werden Listen hervorgezaubert in denen von Wertsteigerungen geredet wird
man stelle sich vor in zehn Jahren wieder 10000 mehr Wert
Und dann wird an einer Dichtung gespart die doch vor Rost schuetzt die naechstes 20 Jahre
Wem das zuviel Geld ist der sollte 2 Dichtungen kaufen und eine in fuenf Jahren an einen User
Zumdoppelten Preis verticken - der freut sich dann und deine ist quasi gratis

Gruß udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Apr. 2013 23:34 #109319 von Nichtschwimmer
Lieber Auch-Udo. Prinzipiell gebe ich dir recht, hier aber nicht. Ich habe sämtliche Dichtungen gegen Originale getauscht - bis auf die an den A-Säulen. Das DTL-Teil ist vielleicht minimal härter, ich glaube aber nicht, dass das ein Problem ist. Und sie sitzt nach einigen Anstrengungen gut. Orignial-Teile sind auch nicht immer eine Garantie für Qualität. (siehe mein Thread von heute zur Abdeckung unter der Schwellerleiste). Das Ding passt hinten und vorne nicht - einfach Müll.

Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Apr. 2013 07:33 #109320 von uniroyal
Hi nochmal ,

die neue Abdeckung Dichtung unter der Schwellerleiste ist , so habe ich festgestellt ist
im Winter sehr Temperaturanfällig - wird hart bei Kälte und sollte mit einem Heißluftfön
vor der Montage geschmeidig gemacht werden, wie bei den Scheiben vom Softtop.
Bei der Montage der Schwellerleisten aufpassen, da drückste dir ganz leicht Beulen rein.

Manche Dichtungen von Mercedes sind teilweise mit Stoff ummantelt , und sind sofort vom nachbau zu unterscheiden , Dichtungen können bei guter Pflege auch länger halten als 20 Jahre , natürlich ist es ärgerlich das gewisse Teile mit Gold aufgewogen werden beim Freundlichen , dann macht man es eben nach und nach , aber original.
Wenn das originalteil nicht passt , dann fahr zum Freundlichen und lass es dir montieren - wenn er es auch nicht kann , dann soll er seinen Schrott wieder zurücknehmen.

Gruss Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Apr. 2013 09:08 #109321 von Nichtschwimmer
Ich werde mir noch einen letzten Versuch mit dem Heissluftfön gönnen. Ich hab zwar nicht viel Hoffnung, da es bei der Montage sehr warm war und ich die Teile in die Sonne gelegt hatte. Das mit den Beulen brauchtst du mir nicht erzählen - ich habe irgendwann die Contenance verloren und es mit Gewalt versucht . Ich möchte keine Schleichwerbung machen, aber die DTL-Dichtungen haben unten eine Stoffummantelung.

Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Apr. 2013 09:23 #109322 von uniroyal
Die Beulen kann man mit einem Kunststoff Schraubenziehergriff wieder herausreiben
geht pefekt
Und die Dübel in der Karosserie mit einem Kreuzschlitz a bisserl anstechen und fetten dann gehts leichter mit der Leiste

Gruss Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug. 2013 12:39 #109323 von Reser
Hallo,

wer weis von euch ob die A-Säulendichtungen bei Mercedes in der USA günstiger sind als bei uns, wenn ja, was kosten die da drüben? So als kleines Urlaubs Souvenir im Koffer hätte ich gedacht.

Gruß
Reser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug. 2013 12:50 #109324 von driver

On 2013-08-19 12:39, Reser wrote:
Hallo,

wer weis von euch ob die A-Säulendichtungen bei Mercedes in der USA günstiger sind als bei uns, wenn ja, was kosten die da drüben? So als kleines Urlaubs Souvenir im Koffer hätte ich gedacht.

Gruß
Reser


Originale bei Benz sind garantiert teurer, die Nachbauten über E-bay allerdings schon , kannst Du dir ja zu Deiner Adresse in den Staaten schicken lassen .

Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug. 2013 14:42 #109325 von Frank911
Hi zusammen,
konnte man die A-Säule Abdichtungen nicht über den R107-Club zu einem günstigeren (Sammel-)Preis beziehen?
Viele Grüße,
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.193 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.