×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 15
JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 642
× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Pflege der Lederausstattung

Mehr
12 Mär 2004 23:10 #8198 von Oliver_B
Pflege der Lederausstattung wurde erstellt von Oliver_B
Hallo Zusammen,

wie und mit welchen Pflegemitteln behandelt man brüchige / harte
Ledersitze am besten?

Bitte um Stellungnahme

Gruss
Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2004 03:49 #8199 von laura
laura antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Oliver,
sieh mal bei www.lederzentrum.de nach;da steht eigentlich alles.
Gruß Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2004 04:14 #8200 von frenek
frenek antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Oliver,

frag mal besser den Lederdoc selbst, er berechnet nur den Kassensatz ohne Aufschlag:

www.lederdoc.de/

Gruß

Frenek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2004 20:04 #8201 von Ulrich
Ulrich antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Oliver,

ohne genaue Beschreibung des Istzustandes ist es schwierig, eine Reparaturmaßnahme zu empfehlen.

Wenn bei einem 107er das Leder brüchig ist, dürfte eigentlich auch die Stoffunterbespannung (unterhalb der Pfeifen) hinüber sein. Ich halte es für vergelbliche Mühe, die Sitzbezüge wieder aufzuarbeiten. Klar, man kann die Risse mit Flüssigleder schließen und die Lederoberfläche wieder aufarbeiten (einfärben) und fetten - aber damit wäre nur kosmetisch etwas getan.

Leider hast Du nicht geschrieben, um was für ein Auto es sich handelt, wie alt es ist und welcher Beanspruchung die Sitze ausgesetzt waren (Sonneneinstrahlung, Laufleistung, Fahrergewicht).

Neben dem Lederbezug ist der Zustand von Sitzunterbau und Polsterung ebenfalls in die Restaurierung mit einzubeziehen.
Wegen des Aufbaus der 107er-Bezüge mit den Pfeifen ist i.d.R. die Aufarbeitung des Leders nicht sinnvoll, wenn die Stoffunterbespannung verschlissen ist. Die Pfeifen können dann ihre Form nicht halten und sind "geplättet". Der Aufbau der Sitzbezüge lohnt meines Erachtens auf lange Sicht nicht - ich würde zu neuen Sitzbezügen greifen.

Ich versuche einmal 2 Fotos von einem Rückenlehnenbezug hier anzuhängen. Wenn Deine Lederbezüge auch so aussehen, vergiss die Aufarbeitung und kaufe neue - da hast Du auf lange Sicht mehr von.

Gruß ausm Ländle
Ulrich

P.S.: Die Fotos kann ich leider jetzt nicht anhängen, da noch zu groß - ich reiche sie später nach. [ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Ulrich am 13-03-2004 20:05 ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2004 20:22 #8202 von Ulrich
Ulrich antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hier noch die beiden Fotos.

Gruß ausm Ländle
Ulrich
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
13 Mär 2004 20:52 #8203 von
www.VDCM.de - DIE Community für alle klassischen Mercedes-Benz[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Garfield am 16-03-2006 09:38 ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2004 22:45 #8204 von Ulrich
Ulrich antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Garfield,

wir beschäftigen uns hier mit 107ern - also Gebrauchsautos mit Liebhaberwert - und nicht mit hochwertigen Oldtimern. Bei einem 107er stelle ich persönlich die dauerhafte Gebrauchstüchtigkeit in den Vordergrund und sehe bei einem 107er mit neuen Sitzbezügen auch keine Wertminderung, sondern eher eine Wertsteigerung.

Hier gilt es neben dem Machbaren auch die Wirtschaftlichkeit einer Überarbeitung zu bedenken. Neue Sitzbezüge in Originalleder kosten ca. 550 EUR pro Stück zzgl. Montagezeit (diese fällt beim Ab- und Aufziehen der alten Bezüge ebenfalls an).

Dagegen steht die Aufarbeitung der alten Sitzbezüge, die neben dem Material (auch das ist nicht gerade billig) nicht unerhebliche Lohnkosten verursacht. Den zeitlichen Aufwand für die nur oberflächige Bearbeitung der Sitze (ohne die Bezüge abzuziehen und ggf. die Stoffunterbespannung nebst Pfeifen stopfen) konnten wir ja gemeinsam auf dem Lederworkshop bei Harald erleben. - Selbermachen ist natürlich möglich, womit sich etwas sparen läßt.

Wirklich brüchiges Leder bedingt jedoch noch deutlich mehr Arbeitsaufwand in der Aufarbeitung und da hört die Wirtschaftlichkeit auf. Hierzu ist auch Erfahrung im Umgang mit altem Leder erforderlich, so dass der Fachmann da ran muß, womit dann die Kosten einer Restaurierung den Preis für neue Sitzbezüge übersteigen dürften.

Über die Unterschiede in der Qualität (damit meine ich die Dauerhaltbarkeit) brauchen wir nicht diskutieren - ein neuer Lederbezug ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit haltbarer (ich unterstelle dabei die Qualität, die z.B. KHM liefert).

Du schreibst: "Wenn man sich dazu entscheidet, die SItze neu zu beziehen, sollte man sich darüber im klaren sein, daß man in den seltensten Fällen die gleiche Lederqualität wiederbekommt, wie sie ursprünglich war."

Klar, dass Du mit neuen Sitzbezügen nicht die Qualität wiederbekommst, die der SL/SLC bei der Auslieferung geboten hatte. Besser als die aufgearbeiteten Originalbezüge sind die neuen aber allemal.

Und wenn Du schreibst: "Die Sitzwange mit dem Loch sollte ausgetauscht werden." widersprichst Du Dir selbst - hier fällt der Qualitätsunterschied zwischen altem und neuem Leder dann sofort ins Auge.

Andererseits tappen wir im hier anstehend Fall im Dunklen, da das Problem von Oliver bzw. der tatsächliche Zustand der Sitze nicht hinreichend beschrieben ist. Vielleicht ist eine Aufarbeitung der Sitzbezüge ja tatsächlich noch möglich.

Die beiden Fotos sind übrigens bei KHM entstanden ! - Das Urteil des Fachmannes war: nicht wirtschaftlich reparabel.

Gruß ausm Ländle
Ulrich

P.S.: ... dass ich als Originalitätsanhänger diese Meinung habe, wundert mich gerade selbst - aber so sehe ich das nun mal und wenn ich vor dem Problem stünde, würde ich neue Sitzbezüge aufziehen, denn ich möchte mich in meinem SL wohl fühlen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2004 23:09 #8205 von frenek
frenek antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Ulrich,

"wirtschaftlich reparabel" - ich frage mich, ob es diesen Begriff denn dann für ein Auto überhaupt geben kann. Wenn ich denke, wieviel Capital mein alter SL aus 58 mittlerweile gebunden hat, ojeojeoje... ob ich das jemals wieder raus bekomme, ist die Frage. Ob ich das jemals will, nämlich verkaufen, eine andere.
Sicherlich mag man über den jetzigen Status des 107ers dikutieren können, vielleicht erreicht er irgendwann einmal den Stand, den ein 46jähriger SL heute hat.
Ich denke, es muß halt jeder selbst entscheiden, ob und wie weit er mit seinem 107er dazu beiträgt, die Originalität über die Jahre zu retten. Und die Frage "ob sich das (noch) lohnt" - ist eh eine weniger des Geldbeutels als der Liebhaberei, denn sonst würde es wohl nicht so viele Verrückte geben, "die einen Haufen Schrott importieren und dafür auch noch Zoll bezahlen" (Zitat aus dem Freundeskreis über meinen alten Wagen).

Gruß

Frenek

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
13 Mär 2004 23:22 #8206 von
www.VDCM.de - DIE Community für alle klassischen Mercedes-Benz[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Garfield am 16-03-2006 09:40 ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2004 08:29 #8207 von Ulrich
Ulrich antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Garfield,

... wie ich schon geschrieben habe - es ist nur meine Meinung, die ich selbstverständlich niemandem aufzwingen möchte.

In Deiner Rechnung fehlen übrigens noch die Versandkosten, die mit den erforderlichen Versandkisten anfallen.

Versandkiste von Holzwickede nach CH
Sitze in Versandkiste von CH nach Holzwickede
restaurierte Sitze in Versanndkiste von Holzwickede nach CH
leere Versandkiste von CH nach Holzwickede
zzgl. Transportversicherung

... Oliver wohnt in der Schweiz und müßte wohl davon Gebrauch machen.

Der Selbermacher müßte nur den Versand vom Fertigbezuglieferenaten zu sich selbst aufwenden oder seine Sitze zu einem ortsansässigen Sattler bringen, wenn Eigenleistung nicht möglich wäre.

Die Kostendifferenz neu zu aufgearbeitet verringert sich also noch deutlich.

Du schreibst: "Wer nicht beabsichtigt, seinen 107er zu einem reifen zu lassen, der muß auch nicht auf Originalität achten, das ist klar. Aber der kann ihn dann ja auch durch den Winter fahren und braucht ihn nicht einzumotten... irgendwann kommt dann die Presse, und diejenigen, die ihren 107er hegen und pflegen freuen sich, da wieder einer weniger halt auch eine Wertsteigerung des eigenen Wagens bedeutet." - Ich hoffe, Du machst eine solche Aussage nicht an neuen Sitzbezügen fest !!

Anhängend noch ein paar Fotos von einem vollkommen restaurierten MGB, dessen Vorbesitzer die "schön"
patinierten Echtledersitze belassen hat. Meine Meinung dazu kannst Du Dir sicherlich denken ... aber dem könnte man ja mit neuen Sitzbezügen schnell wieder abhelfen.

Gruß ausm Ländle
Ulrich
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2004 08:45 #8208 von Ulrich
Ulrich antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Noch eine Ergänzung zu den Sitzen des MGB. Der Zustand der Sitze stört die Kaufinteressenten übrigens stark.

Aber gerade dieser MGB zeigt, wie weit die Meinungen zur Originalität in der Oldtimerszene auseinandergehen.

Für mich paßt der Zustand der Sitze nicht zum Rest des Autos.

Eine Restaurierung der Sitzbezüge würde natürlich die Patina wegnehmen und die Sitze wieder neuwertig aussehen lassen, womit sie dann wieder zum Gesamterscheinungsbild des Autos passen würden. Der gleiche Effekt läßt ich auch mit neuen Leder-Sitzbezügen bewerkstelligen, die für einen MGB auch etwas preiswerter wären.

Ich hänge noch ein Bild von der Seitenansicht des MGB an.

Gruß ausm Ländle
Ulrich
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
14 Mär 2004 15:49 #8209 von
www.VDCM.de - DIE Community für alle klassischen Mercedes-Benz[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Garfield am 16-03-2006 09:41 ]
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mär 2004 16:30 #8210 von Ulrich
Ulrich antwortete auf Pflege der Lederausstattung
Hallo Garfield,

ich habe mir gerade das Hirn vom Fahrtwind etwas durchpusten lassen und bin zu dem Schluß gekommen, dass wir gar nicht auf einen Nenner kommen müssen.

Bis zu einem gewissen Grad ist die Restaurierung von Sitzbezügen sicherlich der richtige Weg - aber irgendwann ist der Zerstörungsgrad so groß, dass die Aufarbeitung nicht mehr lohnen wird. Wo dieser Zeitpunkt nun genau liegt, hängt von der individuellen Leidensfähigkeit des Betroffenen ab.

Bevor wir uns hier die Finger wund schreiben, sollte Oliver tatsächlich einige Fotos zur Verfügung stellen oder sein Problem genauer beschreiben. Dem Grunde nach war mit dem ersten Beitrag die Frage von Oliver schon beantwortet, denn auf der Hompage des Lederzentrums werden alle Probleme und Lösungsmöglichkeiten hinreichend beschrieben.

Gibt es eigentlich schon Erfahrungen zur Dauerhaltbarkeit eines mit den Mitteln des Lederzentrums restaurierten Sitzbezuges ?

Gruß ausm Ländle
Ulrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerTeufel
  • DerTeufels Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 350 SLC 107.023 1976
  • Standard (Europa)
Mehr
14 Mär 2004 19:08 #8211 von DerTeufel 350 SLC 107.023 1976 Standard (Europa)
DerTeufel antwortete auf Pflege der Lederausstattung
@ Garfield,
du hast geschrieben du hättest auch die Mittelkonsole aufgearbeitet. Kannst du mal kurz beschreiben wie?
Ich habe mir selbst eine rote Lederausstattung mit den Mittel vom Lederzentrum in Form gebracht, ich war echt verblüfft von dem Ergebnis. Ich hab das volle Programm vom Softtenner über tönen, Pflegelotion und Elefantenfett durchgezogen. Selbst mein Sattler hätte das Ergebnis nie erwartet. Tja aber leider weis ich nicht wie ich mit der Mittelkonsole umgehen soll, die ist wirklich sehr ausgeblichen. Einfach die Tönung drauf? Das Armaturenbrett ist zwar noch sehr gut, aber um es perfekt zu haben würde ich auch was machen wollen. Nur was?

Danke René

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
14 Mär 2004 20:05 #8212 von
www.VDCM.de - DIE Community für alle klassischen Mercedes-Benz[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Garfield am 16-03-2006 09:41 ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
14 Mär 2004 21:31 #8213 von
Hallo,

hab mal ne Frage zu meinem Leder: Der Zustand der Ledersitze würde ich mit 2-3 beurteilen. Mein Vorbesitzer sagte mit, dass er das Leder von einer speziellen Fachwerkstatt hat pflegen lassen. Was kann ich tun, um den wie ich finde guten Zustand des Leders zu erhalten? Reicht da ein einfaches Lederpflege-Mittel aus dem Autozubehör? Oder gibt es da noch wesentlich bessere Pflegemittel, die es nur beim Fachmann gibt?

Gruss
Manni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
15 Mär 2004 07:46 #8214 von
www.VDCM.de - DIE Community für alle klassischen Mercedes-Benz[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von : Garfield am 16-03-2006 09:42 ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.206 Sekunden
Powered by Kunena Forum