× Willkommen im Forum W116!

Hier dürft ihr all die Experten zur W116 S-Klasse alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem

  • 350SLC1977
  • 350SLC1977's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 350 SLC 107.023 1977
  • Standard (Europa)
More
08 Sep 2019 21:48 - 09 Sep 2019 10:21 #221439 by 350SLC1977
450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem was created by 350SLC1977
Habe schon seit längerer Zeit (2 Jahre) folgendes Problem:
Nach dem Abstellen in der Garage verliert mein 6.9er schon mal nach 2-3 Wochen etwa 2-4 cm Höhe. Nach dem Anspringen gewinnt er in der Regel seine normale Höhe zurück. Einige Male ist es vorgekommen, daß er die normale Höhe nicht wieder aufbaut und die rote Hydro-Warnlampe angeht. Während der Fahrt senkt sich das Niveau sogar weiter ab. Auch die Hochstellung funktioniert dann auch nicht mehr. Bisher hat sich nach weiterer Fahrt das Niveau wieder normalisiert und die Warnlampe erlosch. Letztlich habe ich an der Moselausfahrt in 08/2019 teilgenommen. Die 500km hat er ohne Warnleuchte bei normalem Niveau gehalten. Nun ist er vor einigen Tagen nach 50km Fahrt mit roter Hydro-Warnlampe nicht mehr auf Normal hochgefahren, sondern hat sich weiter gesenkt! Nun hatte ich geplant am kommenden Wochenende am M100 Treffen am Petersberg 13-15.09.19 teilzunehmen. Hat jemand einen Tipp, was die Ursache hierfür sein kann? Vielleicht weißt Du Christian, als 116er Experte einen Tipp, wenn Du dies liest? Ich war von Deinem Wissen über den 116 sehr angetan!
Schöne Grüße
Bernard
Attachments:
Last edit: 09 Sep 2019 10:21 by Dr-DJet. Reason: Doppeltes Bild entfernt

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Sep 2019 22:35 #221441 by Obelix116
Replied by Obelix116 on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Moin,
Warnleuchte und zu tiefes Niveau deuten ja eindeutig auf zu wenig Druck in der Anlage hin, also ist zuerst mal der Ölstand und die äußere Dichtheit aller Komponenten, Leitungen und Schläuche zu prüfen, weiterführend die Förderleistung der Pumpe und die innere Dichtheit der Ventileinheit und des Zentralspeichers.

Gruß
Christian
The following user(s) said Thank You: 350SLC1977

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • chund
  • chund's Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
08 Sep 2019 22:39 #221442 by chund
Replied by chund on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Hallo Bernhard,

1. ist das ein klasse Auto, das Du da hast, sieht richtig gut aus, originale Reifengrösse, sonst auch alles original, zumindest optisch.
2. kann ich Dir leider nicht helfen.
3. Würde ich gleich morgen mal das Autohaus Berlacher oder jemanden anderen, der sich mit der Hydropneumatik beim 6,9er auskennt, kontaktieren. Sonst wird das evtl. nichts mit dem M100 Treffen.

Good luck!

Gruss, Andreas

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • 350SLC1977
  • 350SLC1977's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 350 SLC 107.023 1977
  • Standard (Europa)
More
08 Sep 2019 23:52 #221445 by 350SLC1977
Replied by 350SLC1977 on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Hallo Christian,
danke Dir sehr für Deine prompte Antwort!
Den Ölstand habe ich von Anfang an immer kontrolliert. Habe seit 2 Jahren kontinuierlich genau 0,5 Liter nachfüllen müssen. Weder an der Hydraulikanlage ist auf der Bühne eine äußere Leckage festzustellen, als dass auf dem Garagenboden Ölflecken zu sehen wären. Somit müsste ich wohl "die Förderleistung der Pumpe und die innere Dichtheit der Ventileinheit und des Zentralspeichers" prüfen lassen, so wie Du es geschrieben hast. Kannst Du mir in meiner Umgebung Koblenz/Bonn/Köln eine freie Werkstatt bzw. eine Mercedes Classic Werkstatt nennen, die sich mit solchen Arbeiten auskennt nennen? Am liebsten würde ich meinen 6.9er zu Euch verbringen wollen. Einfache Strecke knapp 400km ist aber leider auch nicht gerade um die Ecke.
Schöne Grüße
Bernard

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
09 Sep 2019 07:27 #221452 by Obelix116
Replied by Obelix116 on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
...puh, gute Frage, kenne mich im Köln/Bonner Raum nicht so gut aus, Olli /Os4 hier ausm Forum fiele mir da ein oder A.I.Motors bei Karlsruhe wäre vielleicht noch ne Möglichkeit.

Gruß
Christian

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • csschulz
  • csschulz's Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 380 SL 107.045 1982
  • Americas (USA/CAN)
More
09 Sep 2019 08:11 #221454 by csschulz
Replied by csschulz on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Guten Morgen,

evtl. Jörg Fuchs in Düsseldorf. Da habe ich nur gute Erfahrungen gemacht

Grüße Carsten

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
09 Sep 2019 09:35 - 09 Sep 2019 10:20 #221470 by thomasj
Replied by thomasj on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Hallo Bernard,

Bernd K. hat mich auf diesen Thread gestoßen, ich schreibe mal was dazu.

"0,5Liter kontinuierlich nachgefüllt": bedeutet Du hast insgesamt 0,5Liter, oder wiederholt 0,5Liter (wie oft?) nachgefüllt?

Das Öl muß ja irgendwo hin.
Wenn wirklich keine äußere Leckage vorhanden ist dann gibts nur zwei Wege für das Öl
a) in den Bulleneiern wird gerade Stickstoff durch HPF-Öl ersetzt. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist dann
mußt Du kein Öl mehr nachkippen und der Wagen federt bretthart
b) die Pumpe ist an der Welle undicht und das HPF-Öl schafft es in den Motor zu fließen. Steigt dort der Ölstand?
(ok, wenn der Motor Motoröl verbrauchen sollte könnte sich das ausgleichen).

Hat aber erstmal nichts mit dem Absinken zu tun.

Hier mal ein kurzer Abriss wie es funktioniert:
Der Hydraulikkreis besteht aus 2 Bereichen.
Versorgungsbereich
Das der Bereich der Pumpe, des Druckreglers, des Tanks, des zentralen Druckspeichers und der Leitungen bis zu den Achsventilen
Der Versorgungsbereich soll im Zusammenspiel von Pumpe und Druckregler 140 bis 200Bar zur Verfügung stellen.
Wenn es weniger als 100bar sind leuchtet Deine Warnlampe

Der Arbeitsbereich
Das ist der Bereich zwischen Achsventil und den Bulleneiern sowie den Federbeinen - inkl der Leitungen und Hochdruckschläuche dazwischen.
Wenn der Arbeitsbereich dicht ist dann bleibt Dein Wagen monatelang oben. Auch wenn der Versorgungsbereich defekt oder leer ist oder ausgebaut wurde

Auf Deinen Fall bezogen:
Ursachen für "Rote Lampe geht verspätet aus" = Druck im Versorgungsbereich bleibt unter 100bar
- Druckölpumpe kann nur zuwenig Druck aufbauen (gute/überholte Pumpen liefern mit bis zu 220bar) ->überholen lassen
- Druckregler verschlissen und regelt nicht oder nicht richtig ->überholen lassen
- Sinterfilter im Druckregler verstopft ->NML, gibts neu bei uns
- Theoretisch noch: starke Undichtigkeit im Arbeitsbereich, aber dann würde Dein Wagen schneller auf den Boden sinken

Ursachen für Absinken des Fahrzeugs:
- Externe Undichtigkeit am Federbein oder Achsventil (Du sagst Du hast keine, bitte nochmal gründlich nachschauen)
- Innere Undichtigkeit am Federbein: dazu mal den transparenten Rücklaufschlauch an den Federbeinen karosserieseitig lösen
und in ein Glas halten->wenn sich dann nach 2-3 Tagen (oder 2-3 Wochen wie Du schriebst) nennenswert Öl sammelt dann hast Du eine Ursache gefunden
und das Federbein muß überholt werden
- wenn nicht->dann ist das Achsventil innen undicht und muß überholt werden.

Viele Grüße,
Thomas
Last edit: 09 Sep 2019 10:20 by thomasj.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • 350SLC1977
  • 350SLC1977's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 350 SLC 107.023 1977
  • Standard (Europa)
More
11 Sep 2019 00:06 #221595 by 350SLC1977
Replied by 350SLC1977 on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Guten Abend Carsten,
Jörg Fuchs in Düsseldorf möchte sich ab Oktober 2019 gerne meinen 350SLC annehmen, jedoch nicht meinem 6.9. mangels kaum noch verfügbarer Ersatzteile. Also immerhin ein Teilerfolg! Danke Dir!
Schöne Grüße
Bernard

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • csschulz
  • csschulz's Avatar
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 380 SL 107.045 1982
  • Americas (USA/CAN)
More
11 Sep 2019 07:16 #221600 by csschulz
Replied by csschulz on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Dann ist zumindest der SLC gut aufgehoben :-)

Grüße Carsten

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • os4
  • os4's Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
More
11 Sep 2019 19:01 - 11 Sep 2019 19:03 #221648 by os4
Replied by os4 on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem

350SLC1977 wrote: Guten Abend Carsten,
Jörg Fuchs in Düsseldorf möchte sich ab Oktober 2019 gerne meinen 350SLC annehmen, jedoch nicht meinem 6.9. mangels kaum noch verfügbarer Ersatzteile. Also immerhin ein Teilerfolg! Danke Dir!
Schöne Grüße
Bernard


Das hättest Du auch etwas früher schreiben können,dann hätte ich mir das ausführliche schreiben per PN ersparen können.

Olli

86er 560SL
Ex Japan
Last edit: 11 Sep 2019 19:03 by os4.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
13 Sep 2019 09:44 #221778 by Lamelle
Replied by Lamelle on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Wenn die Warnlampe beim Motorstart an ist und ewig nicht ausgehen will, irgendwann aber doch ausgeht und sich der Wagen wie gewohnt hebt, liegt es an einer leergelaufenen HPF-Pumpe.
Im fortgeschrittenen Alter kann die Pumpe (auch in kurzen Standzeiten) leerlaufen und ist dann oft (nicht unbedingt immer) nicht mehr in der Lage, selber anzusaugen und gegen den Druckregler zu fördern.


Abhilfe:
1.) Bei stehendem Motor den Druckschlauch von der Pumpe zum Regler am Regler abschrauben.
2.) Das Ende des Druckschlauchs in den Behälter halten.
3.) Motor starten.

Nun kann die Pumpe frei fördern und muß nicht gegen den Regler arbeiten - nach einigen Sekunden sprazzelt das Öl aus dem Schlauch in den Behälter und bald kommt ein kontinuierlicher Strahl.

4.) Dann den Motor ausmachen und Schlauch wieder montieren.

Nun fördert die Pumpe wieder - dann geht die Lampe rasch aus und anschließend hebt sich der Wagen wieder.


Auf peinliche Sauberkeit achten!
Die meist sehr fest sitzende Verschraubung gefühlvoll öffnen, am besten mit einem offenen Ringschlüssel.
Das HPF-Öl ist extrem dünnflüssig und kriechfähig - Tropfen gut wegwischen, am besten mit Bremsenreiniger nacharbeiten, um zu sehen, ob die Verschraubung wieder dicht geworden ist.
The following user(s) said Thank You: kltietjen, 350SLC1977

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • 350SLC1977
  • 350SLC1977's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 350 SLC 107.023 1977
  • Standard (Europa)
More
21 Sep 2019 09:54 #222546 by 350SLC1977
Replied by 350SLC1977 on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Hallo "Lamelle",
herzlichen Dank für Deinen Beitrag!
Dein Hinweis, daß meine HPF-Pumpe leergelaufenen sei, traf tatsächlich zu!
Habe genau Deine Anleitung befolgt. Nachdem ich den Druckschlauch wieder angeschlossen hatte und den Motor gestartet habe, ist der Druck innerhalb von 20 Sekunden wieder da gewesen, so daß der 6.9 wieder auf normalem Niveau stand, als auch die rote HPF-Lampe ausgegangen ist. Eine Probefahrt von 40 km zeigte auch keine Auffälligkeiten.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist meine HPF-Pumpe insoweit defekt, als dass sie nach dem Abstellen schon mal leerläuft, was nicht sein sollte, bzw. sie nicht mehr genügend Druck aufbaut um dem entgegen zu wirken? Demnach sollte ich sie überholen lassen, um dieses Phänomen zukünftig nicht mehr zu haben? Habe ich das so richtig zusammengefasst?
Schöne Grüße
Bernard

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
21 Sep 2019 21:24 #222597 by Lamelle
Replied by Lamelle on topic 450SEL 6.9 Hydropneumatik Problem
Hallo Bernard,

ja, das ist so korrekt zusammengefaßt.

Gruß aus den unendlichen Weiten des Hubraums
Heinrich

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Obelix116
Time to create page: 0.175 seconds
Powered by Kunena Forum