× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

560SL Leerlauf schütteln => gelöst !

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
22 Sep 2019 19:37 #222672 by Seewolf107
560SL Leerlauf schütteln => gelöst ! was created by Seewolf107
Hallo liebe Foristen,

meinen 560er plagte von Anfang an ein unruhiger Leerlauf, er schüttelte sich immer leicht, egal ob warm oder kalt.
Vor allem auf P war es im Auto deutlich spürbar, auf D war es besser aber nicht gut.
Beim K-Jet Workshop im Juni in Erlangen traf ich dann den Axel aus Berlin, der hatte die gleichen Probleme nur noch schlimmer.

Nun brachte er mich auf die Idee doch mal die Steuerzeiten zu korrigieren mit Versatzscheibenfedern.
Ich war ja erst skeptisch, wegen den paar Grad Versatz, ca. 4 Grad an der Nockenwelle soll das Schütteln davn kommen ?
Die Beifahrerseite versetzt ca. 8 Grad Kurbewelle bis zur Markierung, Fahrerseite passt perfekt.
Axel hat mit nagelneuer Kette übrigens auch den gleichen Versatz, an gelängter Kette kann es also nicht liegen.

Also für 15€ bei Mercedes 2 Versatzscheibenfedern bestellt, ist ja einen Versuch wert....

Eingebaut (erst falsch herum ich Trottel...) und siehe da er schüttelt sich nicht mehr und steht ruhig wie ein Fels in der Brandung.
Ich bin total happy, ich hätte es ja nie gedacht dass das die Ursache ist.

Also wer noch einen schüttelnden 560er besitzt, probiert es mal mit den Versatzscheiben bevor ihr sonst was austauscht.

Grüsse Claus
The following user(s) said Thank You: Mecki

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • os4
  • os4's Avatar
  • Away
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
More
22 Sep 2019 20:06 #222673 by os4
Replied by os4 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hi,
nunja....
Die Frage stellt sich,warum hat er diesen Versatz?

Schienen eingelaufen,Schiene gebrochen,Kette gelängt,Räder verschlissen usw.
Da jetzt mit den Keilen zu arbeiten ohne vorher den Rest zu kontrollieren ist in meinen Augen nicht sinnig.

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
22 Sep 2019 20:23 - 22 Sep 2019 20:25 #222676 by Gullydeckel
Replied by Gullydeckel on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Claus,

erstmal Danke für die Info - sehr interessant. Ich bin aber bei Olli: 8° Versatz auf der rechten Bank wenn die linke Bank passt sind verdächtig. So einen Fall hatten wir doch hier neulich schon mal.
Allerdings muss ich Olli teilweise wiedersprechen: Die Gleitschienen können das nicht verursachen, zumindest nicht die oberen (und die untere im Zugtrum würde sich auf beide NW auswirken). Vor allem können die nicht so einen Unterschied zwischen linker und rechter Bank erzeugen.
Hier kann man sich das schön ansehen. Die Kette läuft kerzengerade über die Schienen, die könnten auch fehlen, das hätte beim langsamen Durchdrehen auf die Steuerzeiten keinen Einfluss. Nur wenn das Zahnrad in der Mitte runtergenuckelt wäre oder jemand beide Zylinderkopfdichtungen weggelassen hätte würde sich auf der rechten Seite so ein Versatz einstellen. Das Thema ist daher für mich noch nicht ganz rund, es sei denn, dass das halt die normalen Streuungen sind. 8° Kurbelwelle entsprechen 4° Nockenwelle, das ist nicht die Welt, scheint für’s Schütteln aber zu reichen.

Viele Grüße
Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Last edit: 22 Sep 2019 20:25 by Gullydeckel.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
More
22 Sep 2019 20:51 #222678 by Johnny-1951
Replied by Johnny-1951 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Sicher wird das die Ursache gewesen sein, aus diesem Grunde gibt es ja die versetzte Scheibenfedern.
Zulieferer hatten damals grobe Toleranzen, die sollten eigentlich bei der Montage mit den Scheibenfedern aus geglichen werden,
sind aber am Montageband auch nur Menschen.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
22 Sep 2019 21:06 #222683 by Gullydeckel
Replied by Gullydeckel on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Werner,

da muss ich jetzt mal eine Lanze für die Zulieferer brechen. So eine Steuerkette ist im Neuzustand ziemlich präzise und bei der Montage halten sich die Fehlermöglichkeiten sehr in Grenzen. Man kann sich ja nur um ganze Zähne vertun (halbe gibt's nicht) und das fällt dann richtig auf.
Wir würden also nur über Toleranzen vom Kurbelgehäuse und/oder den Zylinderköpfen reden. Vorstellbar ist da schon, dann würde ich aber erwarten, dass die Versatz-Scheibenfedern schon ab Werk verbaut wurden, da Motor dann bereits im Neuzustand diese Abweichungen mitgebracht hat. Wenn man nun nach Jahren mal eine neue Kette einzieht, dann müsste alles wieder so dastehen wie zur Geburtsstunde des Motors - es sei denn es ist was anderes faul oder in der Zwischenzeit wurde sonstwas mit dem Aggregat gemacht.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Hannesmann
  • Hannesmann's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SLC 107.023 1978
  • 350 SLC 107023 Deutschland Bj 1978
More
22 Sep 2019 21:33 #222687 by Hannesmann
Replied by Hannesmann on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Claus,
hast du die zweite Scheibenfeder rausgebracht ohne den ganzen Kram zu zerlegen ?
Bei mir (350er K-Jet) verschwindet die Feder noch im Lagerbock der Nockenwelle bzw. der Hülse mit der Markierung, die da drin steckt.
Kann man die Nockenwelle ein Stück nach vorne schieben ?
Hab auch schon alles beisammen für die OP >> gleiches Fehlerbild, alles neu und trotzdem 7-8 Grad Versatz.
Gruss
Achim


350 SLC Bj 78,

Attachments:
The following user(s) said Thank You: conte500

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
More
22 Sep 2019 22:22 - 22 Sep 2019 22:32 #222690 by Johnny-1951
Replied by Johnny-1951 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Martin, ich denke damals waren hübsche Wartezeiten bei Mercedes, habe was im Kopf von 1 Jahr Wartezeit.
Wenn dann eine Serie wo die Nut einen Versatz hatte, wurde das vielleicht so ausgeglichen oder warum werden die versetzte Scheibenfedern angeboten.
Ist aber eine reine Vermutung von mir, woher soll sonst der Versatz kommen. Möglich ist natürlich auch, dass im laufe der Jahre in den USA etwas herumgemurkst wurde, vieles ist möglich und dennoch nichts ummöglich.

Habe vor einer Woche wieder eine Steuerkette erneuert, da stimmte nach dem erneuern alles perfekt überein, aber warum haben heute Nockenwellen Versteller, um da 5-10 mm auszugleichen? Alles seltsam, Motorkontrolle leuchtet nicht , dennoch springt kette über.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.
Last edit: 22 Sep 2019 22:32 by Johnny-1951.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Mecki
  • Mecki's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
More
23 Sep 2019 06:43 #222697 by Mecki
Replied by Mecki on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Moin Achim,
Kette und Nockenwellenrad zueinander markieren,Nockenwellenrad entfernen, dann die Hülse und die Scheibe mit der Markierung entfernen und ein Stück Holz zwischen Nocke
und Wellenlager so das die Nockenwelle nach hinten arretiert ist, anders wird das nix.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 06:57 - 23 Sep 2019 08:57 #222698 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Morgen Achim,

Axel hat es bereits beschrieben, wichtig ist die Versatscheiben auch richtig herum einzubauen. Ich hätte da erst einen Denkfehler.

Du hast den gleichen Versatz wie ich, also müssen die Versatscheiben den Versatz nach rechts (also in Fahrtrichtung gesehen) haben, da du die Position der Nockenwelle änderst und nicht des Rades.

Axel musste es mir auch mehrmals erklären bis es in meinen Kopf wollte:D

Wer einen M117 mit perfekt passenden Markierungen hat darf hier gerne ein Foto einstellen.

Grüsse Claus
Last edit: 23 Sep 2019 08:57 by Seewolf107.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • niar69
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
More
23 Sep 2019 08:30 #222700 by niar69
Replied by niar69 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Guten Morgen,

Die Arbeit habe ich auch vor mir...

Claus, du schreibst der Versatz der Keile soll nach links schauen. Doofe Frage ... nach links in Fahrtrichtung meinst Du bestimmt ...oder (um einen “späten” Versatz zu korrigieren)?
VG, Niko

Viele Grüße, Niko

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • SL560forlive
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 08:35 #222701 by SL560forlive
Replied by SL560forlive on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo, mein SL560 - Bj.87 schüttelt sich auch im Leerlauf. Leider sehr unschön und es nervt für so ein tolles Auto.
Man bekommt das Gefühl, dass er sich kurz vom Ausgehen wieder fängt.
Ich wollte nun die Einspritzdüsen mit Abschirmung und Dichtungen als erste Maßnahme wechseln. Nun bin ich mir nach dem Beitrag nicht mehr so sicher ob
es die E.Düsen sind.
Was meint ihr? Erst an die Düsen wagen (2 Std. Arbeit) oder doch den Aufwand betreiben und den Motor aufmachen und die Steurzeiten verändern?
Habe das Auto vor ca. 3 Jahren gekauft und es gibt leider keine Wartungshistorie, inder man gucken kann ob die Düsen schonmal gemacht worden.
Danke für eine ehrliche Antwort. VG David

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 08:56 - 23 Sep 2019 08:59 #222702 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !

niar69 wrote: Guten Morgen,

Die Arbeit habe ich auch vor mir...

Claus, du schreibst der Versatz der Keile soll nach links schauen. Doofe Frage ... nach links in Fahrtrichtung meinst Du bestimmt ...oder (um einen “späten” Versatz zu korrigieren)?
VG, Niko


In Fahrtrichtung nach rechts, ich ergänze es :)


David,
Es gibt viele Ursachen für ein Schütteln, ich würde nach meiner Erfahrung erst mal die Steuerzeiten prüfen.
Ich habe neue Düsen verbaut, den Leerlauf hat es nicht verbessert.

Der Zeitaufwand ob Düsen oder Versatzscheiben variiert nicht viel.

Grüsse Claus
Last edit: 23 Sep 2019 08:59 by Seewolf107.
The following user(s) said Thank You: SL560forlive

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Hannesmann
  • Hannesmann's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SLC 107.023 1978
  • 350 SLC 107023 Deutschland Bj 1978
More
23 Sep 2019 09:37 #222707 by Hannesmann
Replied by Hannesmann on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Axel und Claus,
also kann man den Ring mit der Markierung einfach aus dem Lagerbock raus über die Scheibenfeder nach vorne schieben und hat dann Platz die Feder zu tauschen ?
Gruss
Achim

350 SLC Bj 78,

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • os4
  • os4's Avatar
  • Away
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
More
23 Sep 2019 10:21 #222713 by os4
Replied by os4 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !

Seewolf107 wrote:
Wer einen M117 mit perfekt passenden Markierungen hat darf hier gerne ein Foto einstellen.


Kann Ich mal machen wenn ich die Deckel,warum auch immer nochmal unten hatte.
Alle gemachten Motoren haben bis jetzt wunderbar gestimmt,deswegen verwundert mich das immer das das bei so vielen einfach nicht passen soll.

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 10:23 #222714 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !

Hannesmann wrote: Hallo Axel und Claus,
also kann man den Ring mit der Markierung einfach aus dem Lagerbock raus über die Scheibenfeder nach vorne schieben und hat dann Platz die Feder zu tauschen ?
Gruss
Achim


Jep ganz genau

Ja Oli würde mich echt interessieren, kenne bis jetzt keinen wo es passt.

Grüsse Claus

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Marcel
  • Marcel's Avatar
  • Away
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 300 SL 107.041 1986
  • Standard (Europa)
More
23 Sep 2019 11:57 #222718 by Marcel
Replied by Marcel on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Moin zusammen,

warum scheuen sich so viele die Einspritzdüsen / ventile mal zu tauschen. Etwa zu teuer?
Gemäß Bosch sind die so bis 130.000 km gut, danach lässt dann die Funktion zu Wünschen übrig, soll heißen sie pinkeln dann mehr oder weniger in die Zylinder, was zu einem meist unruhigen Motorlauf führen kann.

Gerade die Reimportierten Fahrzeuge - viele davon ohne Wartungshistorie und mit weit mehr als 100.000 Meilen auf der Kurbelwelle - würden sich freuen die vielleicht schon mehr als 30 Jahre alten Einspritzdüsen plus Dichtungen mal erneuert zu bekommen.

Das Popometer wird den Unterschied merken.

Gruß Marcel
300 CE-24 Bj 7/90

The following user(s) said Thank You: texasdriver560, conte500, SL560forlive, Alfredo_C

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • SL560forlive
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 12:14 #222721 by SL560forlive
Replied by SL560forlive on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Moin Marcel,

werde ich so machen und du liegst nicht verkehrt. Da mein Mercedes SL560 einen risiegen Wartungsstau hatte, kann ein Wechsel nicht zum Nachteil sein. Laufleistung aktuell 94.000 Miles.
Bin gespannt ... Danke ...

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • krissbay
  • krissbay's Avatar
  • Away
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
23 Sep 2019 12:23 #222722 by krissbay
Replied by krissbay on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Die Ventile und vor allem die Dichtungen dort zu tauschen ist auf jeden Fall nicht verkehrt.

Was die Markierungen betrifft stehen diese bei mir nach dem Steuerkettenwechsel perfekt. Allerdings muss man auch darauf achten wie man diese abliest. Der Teil der Kette zwischen beiden Nockenwellen sollte dabei immer gespannt sein. Hin und wieder passiert es dass die rechte Nockenwelle weiter rutscht und somit die Markierung nicht mehr genau passt obwohl es an sich stimmt.
The following user(s) said Thank You: SL560forlive

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • chund
  • chund's Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
23 Sep 2019 15:37 - 23 Sep 2019 15:39 #222725 by chund
Replied by chund on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo ,
Düsen nebst Dichtungen tauschen ist keine schlechte Idee. Eine häufige Ursache für schlechtes Motorlaufverhalten ist aber auch Falschluft, da gibts gerade beim M117 eine Menge Möglichkeiten.

Nach Tausch der Düsen lief meiner im Leerlauf besser, hatte aber Aussetzer im Bereich um 2.000/min. Ursache waren defekte Dichtungen der Ansaugspinne.

P.S. Warum bei so vielen Motoren die Steuerzeiten nicht stimmen sollen, erschließt sich mir auch nicht.

Gruss, Andreas
Last edit: 23 Sep 2019 15:39 by chund.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
More
23 Sep 2019 15:47 #222727 by Johnny-1951
Replied by Johnny-1951 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
"Der Teil der Kette zwischen beiden Nockenwellen sollte dabei immer gespannt sein. Hin und wieder passiert es dass die rechte Nockenwelle weiter rutscht und somit die Markierung nicht mehr genau passt obwohl es an sich stimmt."

Wenn der Kettenspanner richtig drückt, geht das doch nicht.

"P.S. Warum bei so vielen Motoren die Steuerzeiten nicht stimmen sollen, erschließt sich mir auch nicht."

Mir erschließt aber auch nicht, dass bei MB versetzte Scheibenfedern angeboten werden, diese auch noch genau passend für den 117 Motor.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.
The following user(s) said Thank You: 107_SL, Mecki, Chromix

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Scenic
  • Scenic's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
23 Sep 2019 16:51 #222737 by Scenic
Replied by Scenic on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Moin aus Hamburg,
mich plagt auch ein Leerlaufzucken des Motors. Allerdings ist dies unabhängig von Witterung, Temperatur oder Laune des Fahrers. Es gibt ein Grundschütteln, welches immer da ist und dann kommt mehr oder viel mehr dazu. Dieses mehr ist nicht reproduzierbar durch Außentemperatur oder getanktem Sprit, einzig der gezogene Wiederstand scheint für ein wenig mehr Ruhe zu sorgen, allerdings bei mir nicht für mehr Leistung oder so etwas. Da hier bereits mehrfach darüber berichtet wurde, was alles gemacht werden sollte, dies dann auch von den Fragestellern abgearbeitet wurde und bisher nie ein zufriedenstellendes Ergebnis dabei herauskam, finde ich den Ansatz mit den Scheibenfedern durchaus spannend. Ist doch das erste Mal eine Meldung über einen großen Schritt Richtung mehr Laufruhe zu lesen. Nun bin ich allerdings von der Sorte ahnungslos in diesem Bereich. Was bitte ist eine Scheibenfeder, wo sitzt diese und welchen mechanischen Effekt bringt sie hervor. Gibt es verschiedene (Stärken, Umfang oder was auch immer?). Wer kann für die Laienabteilung, also mich, Licht ins Dunkel bringen? Fotos sind immer gut, ein Werkstattbericht - Claus :-) - noch besser.

Viele Grüße Marco

Warte nicht auf den perfekten Moment, nimm dir einen Moment und mache ihn perfekt!
The following user(s) said Thank You: RyukFar

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Rudiger
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
23 Sep 2019 17:04 #222742 by Rudiger
Replied by Rudiger on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Marco, der obere Woodruff key ist 0 grad. Danach die verschiedenen seitlich geschliffenen key’s.
Durch den Offset verstellst du das Nockenwellen Zahnrad zur Nockenwelle.

www.autohausaz.com/catalog/k/mercedes/19...1-560sl/offset%20key

Rudiger
The following user(s) said Thank You: Scenic

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 17:04 #222743 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Marco,
Ich schreibe später etwas dazu mit Bildern:)

Grüsse Claus
The following user(s) said Thank You: Scenic

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • os4
  • os4's Avatar
  • Away
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
More
23 Sep 2019 17:22 #222744 by os4
Replied by os4 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !

Johnny-1951 wrote: "Der Teil der Kette zwischen beiden Nockenwellen sollte dabei immer gespannt sein. Hin und wieder passiert es dass die rechte Nockenwelle weiter rutscht und somit die Markierung nicht mehr genau passt obwohl es an sich stimmt."

Wenn der Kettenspanner richtig drückt, geht das doch nicht.

"P.S. Warum bei so vielen Motoren die Steuerzeiten nicht stimmen sollen, erschließt sich mir auch nicht."

Mir erschließt aber auch nicht, dass bei MB versetzte Scheibenfedern angeboten werden, diese auch noch genau passend für den 117 Motor.


Da ich eh die Hebel immer entferne habe ich damit keine Probleme,evtl ist das ja auch schon des Rätzels Lösung

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 18:44 - 23 Sep 2019 18:56 #222747 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Naja wenn du die Schlepphebel ausbaust fehlt aus meiner Sicht die eventuelle "Vorspannung" der Nockenwellen, ob das einen Unterschied macht gute Frage.
Bin kein Maschinenbauer aber wenn ich an der Zentralschraube drehe mache ich nix anderes als wie wenn der Motor selber läuft - und da hängt die Beifahrerbank einige Grad hinter her.

Aber zu den Versatzscheiben:

Die Ausgangssituation ist folgende:


Die Beifahrerbank hängt dem Rest hinter her, öffnet also erst später. Drehe ich die Kurbelwelle weiter steht auf dem Schwingungsdämpfer ca. 8 Grad und die Markierung deckt sich.
Das entspricht 4 Grad an der Nockenwelle da diese ja nur halb so schnell läuft.
Bedeutet die Beifahrerbank öffnet 8 Grad später als die Fahrerbank welche die Markierungen passen.

Mercedes war sich dessen wohl bewusst, daher gibt es Versatzscheiben.
Normal sind 2 so Federscheiben verbaut welche gerade bzw. flach sind, jetzt gibes es verschiedene Versatzscheiben von glaub 4,5 bis 10 Grad.
Sehen aus wie Halbmonde
Ich habe 8 Grad gemessen, also nehme ich auch diese.

Die alten geraden Scheiben entfernt und beide Versatzscheiben eingesetzt:


Wie man sieht steht der Versatz nach links bzw. in Fahrichtung nach rechts. Das mag nun erst mal komisch erscheinen, weil wir ja schon einen Versatz haben der in diese Richtung geht.
ABER man muss verstehen dass man nicht das Nockenrad verändert in seiner Position, sondern die Nockenwelle selber und da ist es umgekehrt.
Im WIS ist ist es unter 05-0215 auch beschrieben.
Wir wollen dass die Nockenwelle die Ventile früher öffnet, also muss der Versatz auch so sein wie beschrieben.

Auch nach Einbau der Versatzfedern bleibt die abweichung von den Markierungen (!)so stehen, da wie gesagt die Position des Nockenrades ja fest vorgegeben ist und sich nur die Position der Nockenwelle verändert.

Der Einbau ist keine Kunst und dauert 1 bis max. 2h, je nachdem wie fix man ist.
Das einzig "kritische" ist das Nockenwellenrad raus zu nehmen, da sollte einem nicht die Kette in den Kasten runter fallen....
Kostet um die 15€ für 2 Federscheiben.

Bis jetzt war ja keiner wirklich erfolgreich mit der Suche nach der Ursache für den schlechten Leerlauf, immer wird nur Falschluft oder sonstiges genannt, nie aber die Steuerzeiten selber.
Ich habe auch neue Düsen, Gleitschienen, Gummischlauchzeugs etc. drin, nichts hat aber das Schütteln im Leerlauf behoben- nur jetzt eben die Versatzscheiben.
Kette ist Original, sehe da nach 77000 Meilen keinen Handlungsbedarf.

Kann nur raten wer solche Probleme mit einem schlechten Leerlauf hat das mal zu testen bevor man zig hunderte oder tausende Euro in anderen Sachen verpulvert.
Ich war auch erst echt skeptisch und glaubte das wird nix, aber siehe da wurde eines besseren belehrt.

Ich wäre auch wirklich gespannt einen M117 zu sehen wo die Markierungen mit eingebauten Schlepphebeln perfekt fluchten.

Ich prüfe die Tage noch die Grundeinstellung der Hydros, mal sehen ob da noch was zu holen ist an Laufkultur.

Grüsse Claus
Attachments:
Last edit: 23 Sep 2019 18:56 by Seewolf107.
The following user(s) said Thank You: Scenic

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
More
23 Sep 2019 21:07 #222756 by Johnny-1951
Replied by Johnny-1951 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !

Seewolf107 wrote:
Ich prüfe die Tage noch die Grundeinstellung der Hydros, mal sehen ob da noch was zu holen ist an Laufkultur.


Das gefällt mir aber jetzt nicht, heißt doch, der Motor läuft noch immer nicht wie du das vorstellst.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
23 Sep 2019 22:02 #222761 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Das bezieht sich eher auf ein ganz leichtes tickern im Leerlauf auf Zylinder 3 oder 4, nur hörbar bei Haube offen.

Ruhiger als jetzt kann er denke ich nicht laufen von der Laufruhe her was Vibrationen angeht.

Grüsse Claus
The following user(s) said Thank You: Johnny-1951

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Scenic
  • Scenic's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
24 Sep 2019 08:45 #222783 by Scenic
Replied by Scenic on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Danke Claus für die Bilder und Erklärungen. Also wird im Prinzip die Nockenwellenposition verändert und damit die Öffnungszeiten der Ventile?

Viele Grüße Marco

Warte nicht auf den perfekten Moment, nimm dir einen Moment und mache ihn perfekt!

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Seewolf107
  • Seewolf107's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
More
24 Sep 2019 08:53 #222784 by Seewolf107
Replied by Seewolf107 on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Ganz genau, jetzt öffnen die Ventile früher und schliessen auch wieder früher.

Denke durch den Versatz sind die beiden Bänke unterschiedlich vom Füllgrad her und das führt zu einer schlechteren Verbrennung auf einer Bank was zu dem schütteln führt .

Aber ich bin weder Motorenbauer nich Ingenieur nur ein Zahlenschubsender Bürokasper mit Freude am Schrauben.

Grüsse Claus

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Hannesmann
  • Hannesmann's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SLC 107.023 1978
  • 350 SLC 107023 Deutschland Bj 1978
More
24 Sep 2019 14:07 #222806 by Hannesmann
Replied by Hannesmann on topic 560SL Leerlauf schütteln => gelöst !
Hallo Claus,
merkst du beim Fahren auch einen Unterschied ?
Könnte mir vorstellen, dass sich die Probleme bei höherer Drehzahl potenzieren oder eben vom allgemeinen Krawall des V8 geschluckt werden ... ?!
Gruss
Achim

350 SLC Bj 78,

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.319 seconds
Powered by Kunena Forum