× Willkommen im Forum W116!

Hier dürft ihr all die Experten zur W116 S-Klasse alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Unterdruckdose am Zündverteiler wieder einbauen

  • Sven450SE
  • Sven450SEs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SLC 107.024 1980
Mehr
06 Apr 2019 17:15 #207470 von Sven450SE
Moin zusammen!

Um den Keilriemen der Wasserpumpe / Lenkunterstützung zu spannen, mußte ich die Unterdruckdose am Zündverteiler abnehmen, sonst hätte ich keine Chance gehabt, an die obere linke Schraube zu gelangen, die man lockern muß.

Doch wie baue ich die Unterdruckdose wieder ein? Die Zugstange muß ja wieder an der Polscheibe einrasten und laut WIS ist das alles ganz einfach:



Haha, das ich nicht lache! Der Bolzen der Polscheibe ist für mich unsichtbar:



Selbst wenn ich die halbdurchsichtige Plastikscheibe anhebe und darunter schaue, ist nichts zu sehen, da ist nur eine weitere Schicht, die sich über der Polscheibe befindet. Was nun? :help:

Danke & Gruß,
Sven

Fuhrpark: '69 W115 220 D / '79 W116 450 SE / '80 C107 450 SLC / '86 W201 190 D / '86 W126 560 SEL / '87 W124 250 D
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
06 Apr 2019 17:21 #207472 von Dr-DJet
Hallo Sven,

Zündverteler ausbauen und von der Seite einsehen. Danach Zündzeitpunkt neu einstellen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sven450SE
  • Sven450SEs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SLC 107.024 1980
Mehr
06 Apr 2019 21:25 #207494 von Sven450SE
Hallo Volker,

gibt es keine andere Möglichkeit? Laut WIS benötige ich zum Einstellen des Zündzeitpunkts ein Stroboskop oder Digital-Prüfgerät, das habe ich nicht.

Gruß,
Sven

Fuhrpark: '69 W115 220 D / '79 W116 450 SE / '80 C107 450 SLC / '86 W201 190 D / '86 W126 560 SEL / '87 W124 250 D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
06 Apr 2019 22:30 #207502 von Johnny-1951
Gang raus oder auf P stellen, Fingerstellung markieren oben zum Verteilergehäuse, Verteilerstellung zum Motorgehäuse markieren, den Verteiler nachher wieder genauso auf die Markierungen einschieben (markieren geht mit Meisel, Körner oder ähnliches).
Ich meine du kannst erst den Hebel anschrauben und dann die Dose am Verteiler befestigen.
Frage mal rum in deinem Bekanntenkreis, vielleicht hat da auch einer eine Stroboskoblampe.
Ich z.B habe eine uralte von Bosch die ihre Dienst immer noch tut.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
06 Apr 2019 23:32 #207508 von Dr-DJet
Hallo Werner,

da verwechselst Du den kontaktgesteuerten Zündverteiler mit dem induktiven. Beim kontaktgesteuerten ist der Arm der Unterdruckdose mit einem Sicherungsring gefestigt. Beim induktiv gesteuerten sitzt der Hebel unten und wird nur eingehängt.

Dein Tipp, die Ausrichtung des Fingers ohne Bewegen des Motors zu markieren, ist eine Möglichkeit. Zu beachten ist, dass sich der Finger wegen des schrägverzahnten Zahnrads beim Rausziehen und Einsetzen verdrehen wird.

@Sven: Das Prüfen des Zündzeitpunkts und dessen Verstellung gehört zur Wartung eines Fahrzeugs dazu. Besser, Du besorgst Dir eine Stroboskoplampe. Hell sollte sie am 8-Zylinder sein, denn die Gradscheibe ist tief unten.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
06 Apr 2019 23:40 #207511 von Johnny-1951

Dr-DJet schrieb: Hallo Werner,

da verwechselst Du den kontaktgesteuerten Zündverteiler mit dem induktiven. Beim kontaktgesteuerten ist der Arm der Unterdruckdose mit einem Sicherungsring gefestigt. Beim induktiv gesteuerten sitzt der Hebel unten und wird nur eingehängt.

Dein Tipp, die Ausrichtung des Fingers ohne Bewegen des Motors zu markieren, ist eine Möglichkeit. Zu beachten ist, dass sich der Finger wegen des schrägverzahnten Zahnrads beim Rausziehen und Einsetzen verdrehen wird.

@Sven: Das Prüfen des Zündzeitpunkts und dessen Verstellung gehört zur Wartung eines Fahrzeugs dazu. Besser, Du besorgst Dir eine Stroboskoplampe. Hell sollte sie am 8-Zylinder sein, denn die Gradscheibe ist tief unten.


Ja mit dem Sicherungsring wirst du richtig liegen :-)
dass das Zahnrad schräg verzahnt ist, ist doch selbstverständlich,
also wenn nicht stimmt, wieder raus damit und eins weiter bis richtig steht.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sven450SE
  • Sven450SEs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SLC 107.024 1980
Mehr
07 Apr 2019 13:54 #207552 von Sven450SE
Ich habe jetzt den Verteiler und die Abdeckung entfernt, da sieht man schon mehr. Mir ist aber noch nicht ganz klar, was es bringen soll, wenn ich den Zündverteiler ausgebaut habe. Die Blickrichtung, in die die Zugstange eingeführt wird, ist durch die Unterdruckdose beim Einsetzen verdeckt, ob der Zündverteiler nun draußen oder drinnen ist:



Und so sieht es in Pfeilrichtung aus:



Erkennt jemand den Bolzen?

Grüße,
Sven

Fuhrpark: '69 W115 220 D / '79 W116 450 SE / '80 C107 450 SLC / '86 W201 190 D / '86 W126 560 SEL / '87 W124 250 D
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
07 Apr 2019 18:01 #207572 von Johnny-1951
Links ist doch der Bolzen.
Jetzt wo du den Verteiler raus hast, den ganz vorsichtig in einem Schraubstock spannen (ist ALU-Druckguss),
mit einer Hand die Polscheibe ein wenig drehen,
mit ein wenig Gefühl mit der anderen Hand die Zugstange blind einhängen
und dann die Dose festschrauben.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sven450SE
  • Sven450SEs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SLC 107.024 1980
Mehr
08 Apr 2019 07:27 #207608 von Sven450SE
Hallo Werner, der komplette Verteiler ist nicht raus, ich meinte das rotierende Plasteteil, das man abziehen kann (komme jetzt nicht auf den Fachausdruck - Induktivgeber?).
Wenn das hier der Bolzen ist:



dann ist die Beschreibung im WIS leider nicht korrekt:



Nein, man muß die Dose etwas herunterdrücken, nicht anheben. Der Bolzen ist schließlich nach unten offen. In meinem Fall (ich wußte da noch gar nichts von einem Bolzen), habe ich gar nichts gedrückt, die Dose ging einfach so ab. Wahrscheinlich weil man sie sowieso etwas schräg nach oben kippen muß, dabei fliegt die Zugstange dann wohl automatisch aus dem Bolzen raus.
Aber nochmal: Ich sehe jetzt wirklich nicht den Vorteil, den ganzen Zünderverteiler auszubauen. Ob ich die "blinde Bolzensuche" nun an einem Schraubstock betreibe oder am Originalplatz, ist doch egal.

Güße,
Sven

Fuhrpark: '69 W115 220 D / '79 W116 450 SE / '80 C107 450 SLC / '86 W201 190 D / '86 W126 560 SEL / '87 W124 250 D
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
08 Apr 2019 12:46 #207632 von Dr-DJet
Hallo Sven,

ja du musst den Bolzen in das Loch der Stange der Unterdruckdose einfädeln. Also etwas nach unten kippen und dann am Polrad drehen und hoffen, dass es dabei die Verstellplatte mitnimmt. geht halt leichter im ausgebauten Zustand, weil man mehr sieht

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Apr 2019 14:45 #207644 von Johnny-1951
Wenn ich das richtig im Kopf habe musst du die Zugstange etwas ca. 3 bis 5 mm herausziehen,
aber ist schon so lange her und war kein 107er. Ich meine, dass ich auch mit einen Schlauch an der Dose
gesaugt oder geblasen habe.
Aber wie gesagt, ist eine Ewigkeit her.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
08 Apr 2019 15:01 #207645 von Dr-DJet
Hallo Werner,

nein das ist nicht nötig. Der Bolzen sitzt auf einer Platte, die sich von dem Arm zur Verstellung des Zündzeitpunkts verdrehen lässt. Mit ein wenig Reibung lässt sich im ausgebauten Zustand diese Platte mit dem Bolzen dddurch Rückwärtsbewegen der Achse ganz nach vorne drehen. Und dann kann man den Arm leicht einhängen. Über den Motor gebeugt mit fester Achse des Zündverteilers ist das ungleich schwerer, den Bolzen zu treffen. Man endet dann wahrscheinlich wie Marcel von der Hexe getroffen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sven450SE
  • Sven450SEs Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 450 SLC 107.024 1980
Mehr
08 Apr 2019 20:46 #207676 von Sven450SE
Halleluja, ich habe den Bolzen besiegt!! 8) :cheer:
Auch ohne Ausbau des Zündverteilers, alles läuft wieder wie vorher.
Das Bild, das ich gemacht hatte, war schon hilfreich, so wußte ich ganz grob wie ich suchen muß. Ziemlich nervige Fummelei, habe ich auch keine Lust ein zweites Mal zu machen, ich weiß nur nicht, wie ich nächstes Mal den Keilriemen spannen soll, da ist wirklich zu keiner Seite Bewegungsspielraum bei dieser einen Mutter. Gibt es dafür Spezialschlüssel?

CU
Sven

Fuhrpark: '69 W115 220 D / '79 W116 450 SE / '80 C107 450 SLC / '86 W201 190 D / '86 W126 560 SEL / '87 W124 250 D
Folgende Benutzer bedankten sich: Johnny-1951

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
08 Apr 2019 21:16 #207681 von Johnny-1951
THX für die Rückmeldung.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2019 13:00 #207808 von DerDaniel123
Moin,

also ich konnte bei meinem 450SE alle Riemen wechseln und auch spannen, ohne etwas am Zündverteiler ab- oder ausbauen zu müssen...

Viele Grüße - Daniel

W116 450SE // EZ 03/1978 // 116.032 // MKB 117.986

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Obelix116
Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden
Powered by Kunena Forum