Sprache auswählen

Tastverhältnis & Blinkcode messen KE Jetronic

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
23 Mai 2022 14:32 #297095 von Jowokue
Liebe Sternzeitler,

möchte bei meinem 380 SL USA 1984 also mit KE Jetronic das Tastverhältnis 
messen an der Dose X11.  Plus geht an 3.  und Masse? An 1 oder an 2?

Danke mal wieder

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2022 14:44 #297096 von Dr-DJet
Irgendwo am Motor an Masse Wolfgang. Meistens klemmt man an die Instrumente Plus udn Minus der Batterie.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2022 16:35 #297108 von mapman
Hallo Wolfgang,

Masse an der Buchse 2 von X11, oder alternativ irgendwo am Motor oder Karosserie eine gute Massestelle.

Dein 380-er hat meines Erachtens aber eine KA-Jetronic in US-Ausführung, also KA mit zusätzlicher Lambda-Regelung.
Ob KA oder KE Ist aber für den Abgriff des Tastverhältnisses zunächst mal nebensächlich..
Je nach Modelljahr könnten allerdings die Soll-Werte differieren.

Viele Grüße
Ralf

Fuhrpark: 380 SL US-Version MJ 82; MB 190E 2.3; VW-T5 California; Hercules MP2
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
08 Mai 2023 15:47 #316730 von Jowokue
Liebe Sternzeitler,

habe gerade  nur aus Interesse  bei meinem W124 230 CE von 10/89 Motor 124.043 das Tasverhältnis gemessen an Dose X/11: im Leerlauf bei Betriebstemperatur zeigt mein Voltmeter an ein Pendeln zwischen 62-73%.
Sollte doch eigentlich Pendeln zwischen 40-60%.
Hat das eine Bedeutung oder ist das noch im Rahmen des erlaubten?
ASU wurde mit Erfolg gemacht vor 2 Monaten, Motor läuft meist ganz ruhig, Nur manchmal Spur unruhig 
im Leerlauf an der Ampel. Benzinverbrauch 8,5-11 Liter.

bin dankbar für Tips und Anregungen

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2023 16:43 #316734 von ZitroniX
Der läuft etwas zu mager ...Pendeln zw 40 und 60

Alles könnte einfach sein, ist es aber nicht
R107 SL 380 (US) Bj 83,
silberblaumetallic 930

Gruss Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
30 Mai 2023 09:13 #318194 von Jowokue
Liebe Sternzeitler, 
auf dem Workshop in Erlangen wurde ja wie ich schon berichtet hatte das Gemisch etwas fetter eingestellt. Danach pendelte das TV perfekt um die 50 und er lief schön ruhig im Leerlauf.
leider hat sich das nach einer Woche und ca 600km wieder geändert: jetzt liegt das TV zwischen 38 und 45 und er läuft wieder etwas unruhig im Leerlauf und hat bergab ohne Gasgeben Fehlzündungen.
er springt gut an, hab auch Gefühl, dass er solange er ganz kalt ist ruhiger läuft.
Habe versucht die Gemischschraube wieder etwas nach links zu drehen. Aber entweder habe ich das noch nicht richtig gemacht( wie tief muss ich die Gemischschraube hineindrücken?)
oder es ändert nichts am TV und den anderen Problemen.
Danke vorab schon für Eure Hilfe

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2023 10:24 #318203 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

nach links wäre bei einem zu geringen TV richtig. Wenn sich das aber von selbst verstellt, würde ich auf jeden Fall den Strom ins EHS messen wie beim Workshop gezeigt. Im WHB stehen die Werte, die das dann haben sollte. Und natürlich würde ich auch dessen Dichtheit prüfen. Das war bei einem anderen Fahrzeug das Problem. Dann sprang das TV regelrecht.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
30 Mai 2023 13:55 #318218 von Jowokue
Danke Volker für die rasche Antwort,

gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für mich:
1) hab das Tastverhältnis wieder gut einstellen können durch leichtes drehen der Gemischschraube nach links ( hab jetzt  nach nochmaligem lesen der WIS kapiert, wie genau man die Gemischraube verstellen kann). Pendelt jetzt wieder um die 50…. Freude
2) wenn ich die Verkabelung zum messen des EHS richtig gemacht habe( EHS Stecker ab, Plus vom Messgerät an Nummer 2 vom Stecker, von Stecker 1 an PIN 1 vom EHS, von PIN 2 des EHS an Minus vom Messgerät), fließt da gar kein Strom!!! Schei…. Der Widerstand liegt bei 25,5 Ohm was glaube ich okay ist.
Was sagt uns das?

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2023 23:43 #318258 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

es ist richtig, dass der Strom im Leerlauf 0 +/- 3 mA sein soll. Der sollte leicht schwanken. Bei Zündung EIN solltest DU je nach Steuergerät 20mA oder 100 mA sehen. Findest Du alles in der Tabelle auf Seite 25 des Kapitels "07.3-=calc(var(--scale-factor)*12.06px)121=calc(var(--scale-factor)*12.06px) =calc(var(--scale-factor)*12.06px)Elektrische Bauteile prüfen".

Es muss ja einen Grund geben, dass das TV so hin und her springt. Das macht mich etwas stutzig. Wische das EHS mal mit Isopropanol ab und schaue dann, ob es irgendwo leckt. Den Effekt habe ich bei Harry gesehen. Es wäre auch noch denkbar, dass das Stauscheibenpoti springt. Das hat einen großen Effekt bei den 6-Zylindern.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
31 Mai 2023 06:51 #318266 von Jowokue
Danke Volker für Deine Antwort, mit dem isopropanol mach ich am WE, denke aber dass es trocken und dicht ist. Auto ist ein 4- Zylinder  (230CE).

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mai 2023 10:02 #318274 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

ich weiß doch, dass es ein 230 CE ist. Ich habe ja auch im W124 WIS unter M102 nachgesehen.

Es muss aber einen Grund geben, dass das TV sich so verändert. Den musst Du finden.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mai 2023 12:16 #318288 von mapman
Hallo Wolfgang,

wenn Dein C124-er mit M102E23 von 10/89 ist müsste er die KEIII haben so wie mein Babybenz 190E 2.3 von 10/89 (W201).

Dann hätte er an der Aggregatetrennwand rechts vor der Batterie die Prüfkupplung X11/4 (=> ist so ein rechteckiges Gebilde mit abnehmbarem Deckel).
Über Buchse 1 und 3 können darüber Fehlercodes der KE abgerufen werden (=> mittels Impulsanzeige).
Wie das geht ist z. B. im WIS unter "07.3-121 Elektrische Bauteile prüfen" beschrieben. 

Mein W201 irritiert mich momentan ebenfalls mit wechselnden Tastverhältnissen.
Als Fehlercode werden 4 Impulse ausgegeben; das würde auf den Geber Luftmengenmesser deuten (=> Stauscheibenpoti defekt oder Leitungsunterbrechung).
Im Fahrbetrieb ist nichts zu merken, nur gelegentlich etwas unruhiger im Leerlauf.

Grüße
Ralf

Fuhrpark: 380 SL US-Version MJ 82; MB 190E 2.3; VW-T5 California; Hercules MP2
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
05 Juni 2023 13:51 - 05 Juni 2023 13:52 #318640 von Jowokue
Ein Update und eine neue Frage:

Also das EHS ist definitiv trocken und dicht.

der Temperaturfühler scheint nach den gemessenen Widerstandswerten in Ordnung zu sein.

Jetzt möchte ich mal den Fehlercode an der Dose X11 auslesen. In der Anleitung steht: Multimeter an Dose 1 und 3 anschließen und messen. Dann : Buchse 1 und 3 mit einem Kabel kurz brücken. Muss ich dabei gleichzeitig auch mein Multimeter an diesen Dosen angeschlossen haben, oder kann ich das Multimeter beim Brücken kurz trennen und  nach dem Brücken wieder anschließen .

Rest Messwerte von EHS und Drosselklappen-Poti folgen in den nächsten Tagen.

Danke für Eure Hilfe und Tips

Viele Grüße Wolfgang aus GAP
Letzte Änderung: 05 Juni 2023 13:52 von Jowokue.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Juni 2023 14:19 #318643 von Quickbiker2012
Quickbiker2012 antwortete auf Tastverhältnis & Blinkcode messen KE Jetronic
Hallo Wolfgang,

ich hatte letztens auch einem Kollegen mit einem 124er 230TE Schützenhilfe geleistet. Dabei bin ich im Motor-Talk Forum auf folgenden Thread gestoßen.

Der ist jetzt ziemlich länglich geworden. Quintessenz ist aber eine finde ich recht gute Übersicht über die Diagnosemöglichkeiten bei KE, SRS und Klimaanlage die man ja alle über den X11/4 auslesen kann. Vielleicht hilft Dir das weiter - vom Baujahr fällt deiner da ja gerade rein.

Diagnose_KE_III_am_M102_ab_9-89 .zip

Gruß,
Ralf
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
05 Juni 2023 17:45 - 05 Juni 2023 17:47 #318654 von Jowokue
Hallo Ralf,

danke für Deine Nachricht. Ja ich ba schon malDeinen Beitrag auf MotorTalk gelesen und auch die Anleitung im WIS, Meine Frage  wird allerdings nirgens beantwortet bezüglich des Brückens mit einem Kabel an 1 und 3 und ob das Multimeter in dem Moment des Brückens auch an diese Kontakte angeschlossen sein muss (was steckermäßig etwas schwieriger ist, da dass ja keine 4mm Banenenaufnahmen sind sonder glaub ich 2,5mm)

Viele Grüße Wolfgang aus GAP
Letzte Änderung: 05 Juni 2023 17:47 von Jowokue.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Juni 2023 18:31 - 05 Juni 2023 18:33 #318659 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

hättest Du was gesagt, den Impulszähler 124 589 19 21 00 hatte ich dabei. Ich war mir aber nicht bewusst, dass Deiner schon diese Ausgabe hat. Mein 300 TE von 1990 hat das noch nicht.

Das System ist so, dass Du den Ausgang des Steuergeräts für 2-4 Sekunden auf Masse legst - Du reizt das Steuergerät. Dann gibt es dort eine Blinkausgabe, die Du mit zählen musst. Nimm ein analoges Multimeter, um das sehen zu können oder hänge eine LED mit Vorwiderstand dran. Der Impulszähler hat den Vorteil, dass er Dir dann direkt eine Zahl ins Display schreibt. Eine 1 heißt, dass alles okay ist.
  1. Kl. 1 und Steuergerätsausgabe (Kl. 3 für KE) 2-4 Sekunden brücken.
  2. Danach die Zahl der Impulse messen und notieren.
  3. Jetzt direkt löschen, indem Du den Ausgang für 6-8 Sekunden auf Masse legst oder mit 1 weiter machen, um den nächsten Fehler zu lesen.

Du kannst also mit 2-4 Sekunden die Fehler nacheinander abrufen, ohne sie zu löschen. Danach Zündung AUS/EIN, um sie wieder abzurufen oder einzeln zu löschen. ich habe zu dem Impulsausleser auch schon eine Erweiterung gesehen, die alle Fehler auf einmal löscht. Kann der Hermann Tester auch.

Den Stecker bringe ich Dir nach Oberland mit, erinnere mich aber bitte nochmals daran.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Letzte Änderung: 05 Juni 2023 18:33 von Dr-DJet.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
06 Juni 2023 11:27 - 06 Juni 2023 11:29 #318694 von Jowokue
Neues Update meinerseits:

An Dose X 11/4 messe ich bei Zündung an 4 V zwischen 1 und 3 Wenn ich jetzt die Klemme eins und drei Kurz brücke und direkt danach wieder mit meinem Multimeter messe, bekomme ich einen Ausschlag zunächst auf 11,5 V und dann geht die Anzeige runter auf 0,7 V und bleibt dort stehen.

am EHS messe ich bei Zündung an nur 1,25 mA, sollten Doch eigentlich 20mA sein.

Viele Grüße Wolfgang aus GAP
Letzte Änderung: 06 Juni 2023 11:29 von Jowokue.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juni 2023 11:58 #318696 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

das hört sich so an, als würdest Du das Multimeter entfernen, dann brücken und dann das Multimeter wieder draufstecken. Du musst aber das Multimeter die ganze Zeit dran lassen und den Kurzschluss währenddessen machen. Und ein digitales Multimeter ist schwierig, da Du nicht weißt, wie schnell dessen Anzeige umspringt. Entweder ein analoges Multimeter oder hänge besser eine LED zwischen Kl. 3 und Masse mit einem Vorwiderstand für 12V.

Die LEDs für 12V gibt es fertig zu kaufen. Und auch Gehäuse, in denen so was verbaut ist. Man nehme eine 12V LED, einen Taster gegen Masse und eine Leitung zur Diagnosedose +12V, Masse und zum Signal, das man auslesen will.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juni 2023 12:06 - 06 Juni 2023 12:34 #318697 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

zu Deinem EHS: Bitte schaue erst mal nach der Motornummer und der Nummer des KE Steuergeräts sowie Dein Modelljahr 89 oder 90. Dann schaue ich damit genau nach. Ein Kat sollte normalerweise beim M102 bei 20mA liegen und die macht das Steuergerät ohne Sensoren nur bei Zündung EIN.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Letzte Änderung: 06 Juni 2023 12:34 von Dr-DJet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
06 Juni 2023 13:32 #318699 von Jowokue
Super vielen Dank Volker, das war genau meine Frage gewesen, ob ich messen und Brücken an x11/4 gleichzeitig machen muss und das hast du ja jetzt bejaht.

jetzt klappt das ganze schon besser, mein Multimeter hat im unteren Beteich eine Anzeige die sehr schnell reagiert und da sehe ich jetzt 4 Impulse, ( das würde wohl für ein Problem am Geber vom LMM sprechen)aber das werde ich noch mal genauer nachkontrollieren.

Nummer von Motor und Steuergerät Lieder ich nach.

supervielen Dank für Deine Hilfe Volker und auch die der beiden Ralfs

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juni 2023 13:58 #318701 von Dr-DJet
Hallo Wolfgang,

ja die Stauscheibenpotis beeinflussen den Leerlauf von M102 und M103 stark. Deshalb bin ich gerade dabei, ein Prüfkabel für die nächsten Workshops zu bauen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Fast alles zu Zündung und Jetronic auf jetronic.org

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Juni 2023 15:48 #318777 von mapman
Hallo Wolfgang,

ist ja prima, dass das Auslesen des Fehlerspeichers über die Prüfkupplung X11/4 jetzt funktioniert.
Ich mache das mit einem analogen Voltmeter.
Die Stecker der beiden Messleitungen haben die Möglichkeit einen zusätzlichen 4mm "Bananenstecker" aufzunehmen. Damit gelingt das Brücken von Buchse 1 und 3 sehr einfach.

 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


P.S: Dieses "Brückenkabel" habe ich immer im Bordwerkzeug, um ggf. das Kraftstoffpumpenrelais überbrücken zu können falls defekt. 

Grüße
Ralf

Fuhrpark: 380 SL US-Version MJ 82; MB 190E 2.3; VW-T5 California; Hercules MP2

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Juni 2023 16:20 #318780 von mapman

....Quintessenz ist aber eine finde ich recht gute Übersicht über die Diagnosemöglichkeiten bei KE, SRS und Klimaanlage die man ja alle über den X11/4 auslesen kann. Vielleicht hilft Dir das weiter - vom Baujahr fällt deiner da ja gerade rein.

Diagnose_KE_III_am_M102_ab_9-89 .zip
 
Die PDF-Datei vom Motor-Talk Forum bereitet die Thematik wirklich sehr übersichtlich auf.
Speziell aber beim Punkt "Impuls Messverfahren KE an Dose X11/4" (Seite mit der Nummer 2 (= Seite 3 im PDF)), hat sich meines Erachtens das Fehlerteufelchen eingeschlichen.

Um Fehler auszulesen steht: Kontakt 1 und 3 ca. 5 sec. brücken.   => Bei meinem Fahrzeug passiert da nichts (Zündung natürlich an).
Korrekt ist: Kontakt 1 und 3 für 2 bis 4 Sekunden brücken (=> wie es auch im WIS beschrieben ist und Volker hier erwähnt hat).

Um Fehler zu löschen steht im PDF: Nach Anzeige Fehlercode Kontakt 1 und 3 für ca. 10 sec. brücken.
Korrekt ist: Nach Anzeige Fehlercode 2 Sekunden warten und dann Kontakt 1 und 3 für 6-8 Sekunden brücken (=> siehe WIS).

Eine einfache und schnelle Methode um Fehler zu löschen ist es auch, kurz die Batterie zu trennen (Zündung dabei aus!).

Grüße
Ralf

 

Fuhrpark: 380 SL US-Version MJ 82; MB 190E 2.3; VW-T5 California; Hercules MP2
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Juni 2023 20:19 #318793 von Chromix
Richtig schönes und wertiges analoges Meßgerät!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hälsningar,
Lutz

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Samuel Butler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Juni 2023 20:48 #318796 von mapman
Hallo Lutz,

das Messgerät ist ein Erbstück von meinem Vater.
Das müsste geschätzt mindestens 30-40 Jahre auf dem Buckel haben; eventuell auch mehr.

Das Gerät nennt sich "METRATEST 2" von der Firma BBC METRAWATT aus Nürnberg bzw. BBC GOERZ in Wien.
Mir sagt das alles nichts, aber ein Fachmann kann das vermutlich viel besser einschätzen.
Hat jedenfalls schon viele gute Dienste getan.

Viele Grüße in den hohen Norden
Ralf


 

Fuhrpark: 380 SL US-Version MJ 82; MB 190E 2.3; VW-T5 California; Hercules MP2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
11 Juni 2023 11:14 - 11 Juni 2023 11:15 #318964 von Jowokue
Neues Update:
habe mir bei Käfer Classics das Ausblinkgerät gekauft und damit den Fehlercode geprüft. Anfangs zeigte es Fehler 4und 5 an. Nach löschen der offensichtlich alten Fehler und einer Probefahrt zeigt es dann erfreulicherweise an, dass es keine aktuellen Fehler gibt. Das ist natürlich sehr schön, aber das Problem des zeitweise leicht unrunden Leerlaufs nicht gelöst.
Frage an Euch: die Schaumgummidämmung im Luftfiltergehäuse hat gebröselt, kann das sein, dass dort Brösel angesaugt wurden und jetzt in den Einspritzventilen hängen?
oder was habt ihr sonst für Ideen?
 

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 11 Juni 2023 11:15 von Jowokue.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Juni 2023 12:11 #318971 von Ragetti
ich würde eher ml einen Neblertest machen
 

Viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Rolf

Nur das Beste aus Schwaben , oder lieber nix

www.keicher.biz
Folgende Benutzer bedankten sich: Jowokue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jowokue
  • Autor
  • Offline
  • Senior
  • Senior
  • W124 230CE 1989
Mehr
11 Juni 2023 12:40 #318973 von Jowokue
Nebeltest haben wir auf dem Workshop in Erlangen gemacht, war alles dicht

Viele Grüße Wolfgang aus GAP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.206 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.