× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Empfehlung : Tu etwas Gutes für deinen 107er: Rostvorsorge Schweller / Zierleiste

Mehr
01 Sep 2003 18:15 #2621 von Mikoe
Liebe Leute,

euer Rat und Erfahrung ist gefragt!

Nachdem ich beschloß, die Chromzierleisten am Schweller meines 420 sl, EZ 08/1989 zu warten, also komplett einschließlich Innenschwelller-Kunstoff und Chrominnenleiste abschraubte, sah ich folgenden Befund:
Beifahrerseite wie neu.
Fahrerseite: an 3 von 8 Löchern der Tauchlackierungsstopfen oberflächlicher Rost, zusätzlich 1 Loch von 7 Löchern der Zierleistenbefestigung.
Unterbodenschutz einschließlich Wagenaufnahmelöcher bds. unauffällig.
Das hätte ich nie erwartet, denn mein 420 steht gut im Originallack und ist technisch gut.
Entschluß:
professionelle Aufarbeitung zur Dauererhaltung des 107.

Vorgehen:
1. komplettes Abschleifen des Unterbodenschutzes und der Aufnahmelöcher, Bearbeitung, Grundierung, Neuer Unterbodenschutz und Lackierung.
2. komplettes Abschleifen der Schweller-Außen-/ Innenseite, Bearbeitung der je 15 Löcher am Schweller und der je 2 Kotflügelschraubenlöcher, Grundierung, Einbrennlackierung.
3. Neuteile für die Zierleisten samt Befestigungen, Kotflügelschrauben mit Unterlegscheiben, Einstiegsleistenkunstoffen.

4. Prüfung des Schwellerhohlraums.

Dazu meine Fragen:
Prüfung des Hohlraums: how to do it ?

Fall A: Rost - weiteres Vorgehen ?
Fall B: kein Rost - wie / welche Konservierung ?

Zielvorstellung:
praktikable und vernünftige Prüfung / Konservierung !

Mit den besten Grüßen und einem Photo meines 107

Euer Mikoe

http://www.pbase.com/mitkot/420

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mad_Eye_Moody
  • Mad_Eye_Moodys Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 280 SL 107.042 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
02 Sep 2003 07:09 #2622 von Mad_Eye_Moody
Hallo Mikoe,

da ich mal in jedem Fall Deinen Fall A erwarte, kann ich Dir hier sagen, wie ich diesen gelöst habe und wie auch Motor Klassik vor längerer Zeit schon empfohlen hat vorzugehen:
Schweller mit der Hohlraumsonde gut mit Fertan Rostumwandler einsprühen. Am besten mehrere Tage warten, bis alles gut getrocknet ist (hätte man in den letzten Wochen sehr gut durchführen können). Dann sollte man laut Hersteller Fertan eigentlich die Schweller gründlich mit Wasser durchspülen vor den nächsten Arbeitsgängen und wieder gut trocknen lassen, womit ich mir aber schwer tat und diesen Schritt weggelassen habe. Dann mit derselben Hohlraumsonde dick Hohlraumversiegelungswachs einsprühen, bis diese unten rausläuft aus den Ablaufbohrungen.
Sollte doch Fall B auftreten, wovon ich aber mal nicht ausgehe, lässt Du die Fertan-Behandlung einfach weg und gehst direkt zum Hohlraumwachs über.

Aber sicher kommen nun noch einige interessante Tipps der "Profis", auf welche auch ich schon sehr gespannt bin.

Grüße

Grüße aus dem Pfälzerwald,
Michael

280 SL, 1978, Lack weiß, Stoff blau, Handschaltung 4-Gang, Barockalus, Becker Mexico Cassette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2003 16:58 #2623 von Mikoe
Danke für den Tipp, Mad.

Ich kann mir aber vorstellen, dass dieses Thema / Problem auch für einige andere 107er Fans Beschäftigung gewesen ist und weitere Erfahrungen vorliegen.

Ich selbst bin eher unerfahren und möchte natürlich nichts falsch machen.

Also, 107-Gemeinde, meldet euch und gebt zusätzliche Anregungen, denn wir werden über kurz oder lang alle mit diesem Thema Berührung haben.

Wie soll man es nun machen (Hohlraumbehandlung der Seitenlängsträger) ?

Gruß

Mikoe



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2003 19:01 #2624 von Jean
Hallo,

es gibt sicher einige Möglichkeiten, einen Wagen zu schützen.

Ich denke, mit dieser hier erreicht man ein Optimum an Schutz.


guckst Du hier

Gruß Jean

Wir sind nicht nur für das verantwortlich was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.
(Jean Baptiste Moliere)

Stammtisch Zeven/Nordheide für alle klassischen Mercedes-Benz
jeden 3. Samstag
im Monat ab 15.30 Uhr in Appel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Sep 2003 08:41 #2625 von Mikoe
Vielen Dank für den Rat mit Fluid Film A.

Ich habe letztlich folgendes gemacht:

1. Inspektion der beiden Seitenschweller über die 15 Löcher der Zierleiste mit einer Mini-Maglite: dies funktioniert sehr gut. Darüber kann man den gesamten Schweller innenseitig mit dem Auge betrachten und eine Diagnose des Zustandes einschließlich des Wasserablaufs erreichen.

Bei mir ist übrigens absolut kein Rost am 420iger zu finden. Ich werde versuchen, ein Photodokument ins Forum zu stellen.

Daher habe ich Mike Sanders Fett (4kg) für 45 Euro gekauft, auf Fertan oder ähnliches verzichtet und werde mittels Druckbecherpistole den Hohlraum und auch die anderen Hohlräume demnächst mit flüssigem Fett versiegeln. Die Ersatzstopfen sind bei DC noch erhältlich und sollten dabei ausgetauscht werden.

Mein abschließender Tipp für alle 107-Fans:

nehmt eure Zierleisten einmal ab und schaut in die Schweller.
Wenn man Glück hat und findet kein Rost, dann ist eine Konservierungsmaßnahme zum richtigen Zeitpunkt zur Langzeiterhaltung möglich.
Im anderen Fall weiß man auch, was unbedingt zu tun ist, wenn man längerfristig Spaß mit seinem 107 haben möchte.

Mit einem Gruß

Mikoe


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden
Powered by Kunena Forum