× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

EZL Festwiderstand beim 560 abziehen?

Mehr
04 Dez 2017 10:52 #175514 von T-Modell
T-Modell antwortete auf EZL Festwiderstand beim 560 abziehen?

Rdele schrieb: ...Im Übrigen wurde im AMG-Forum viel darüber dikutiert, ob man Shell V-Power oder auch Aral Ultimate tanken soll. Und ja... viele berichten von besserer Verbrennung und suabere(re)n Endrohren...Gruß Richard


Hallo,
ich kann Dir nach fast 220.000km AMG sagen (Super Plus), daß das Auto gleich läuft, egal ob Super, Super Plus oder - einmal keine Tankstelle weit und breit - Shell V-Power. Sowohl im Verbrauch als auch in der Leistung. Der läuft auch mit Super 95 vmax.

Für mich alles Humbug; mein SL bekommt Super und gut ist.
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
04 Dez 2017 12:33 #175520 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf EZL Festwiderstand beim 560 abziehen?
Hallo,

ein moderner AMG, RR oder Aston hat eine Antiklopfregelung. Der fährt mit jedem Kraftstoff volle Pulle, bis er mal ausnahmsweise in einen Zustand kommt, wo er das Klopfen beginnt. Dann wird der ZZP kurz zurück genommen und sofort wieder schrittweise hoch geregelt.

In diesem Beitrag reden wir aber eigentlich von einem 560 SL OHNE Antiklopfregelung, wo der ZZP über die Einstellung Super Kraftstoff (ROZ 95) hinaus verstellt wird. Und keiner hat sich mal angesehen, um wie viel. Sind das 2°, dann ist es eh in der Toleranz, Bei weiteren 6-8° wäre es schon viel. Eigentlich macht das auch nicht viel Sinn, es sei denn der originale ZZP des Herstellers wäre bewusst falsch gewählt, so dass der Motor mit Super Kraftstoff immer zu spät und nicht im OT die volle Expansionskraft hat..

Wäre jetzt allerdings der 560SL Motor original auf 98 Oktan ausgelegt (er hat aber nur eine Verdichtung von 9,0:1) und wäre er deshalb künstlich mit einem zu späten Zündzeitpunkt auf ROZ 95 eingebremst (wie das in Australien wegen ROZ 91 passierte): Dann und nur dann würde eine Frühverstellung des ZZP und damit einher gehend ein Tanken mit ROZ 98 Sinn machen.

Ansonsten bringt es hauptsächlich den Mineralölkonzernen etwas, in einen auf ROZ 95 ausgelegten Motor Super-Plus oder gar 100 ROZ Benzin zu tanken. Denn die Verbrennung erfolgt mit ROZ 98/100 nicht schneller. Nur die Selbstentzündungstemperatur wird angehoben. Angeblich sinkt sogar der Energiegehalt eines solchen Benzins zum Super und man muss mit Mehrverbrauch rechnen. Diese ganze Diskussion ist entstanden, weil man bei der Einführung des bleifreien Sprits in den 70ern in der Oktanzahl runter ging. Dadurch konnten die Motoren dann klingeln. Deshalb wurde dann der ZZP so verändert, dass er nicht mehr optimal für die Leistungsentfaltung war aber die Selbstentzündung des Benzins nicht mehr vor dem OT erfolgte. Der Umkehrschluss "Mehr Frühzündung = mehr Leistung" gilt aber nur, wenn er vorher bewusst falsch war. Denn nach wie vor muss man ja die optimale Kraftentfaltung im OT erzielen und nicht z.B. 6° davor. Das ist zwar dann kein Klopfen durch Selbstentzündung aber halt doch der Leistung abträglich.

My 5 cents, mehr kann ich dazu nicht beitragen. Denn ich bin weder Entwickler des Motors noch ein Benzinexperte und ich fahre auch keinen 560 SL sondern einen 450 SL.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
04 Dez 2017 19:48 #175536 von os4
Hätte ich meinen 560er hier bei mir würde ich gerne mal fix messen gehen.
Aber den habe ich den Winter aus der heimischen Garage ausquartiert.
Hier sind aber doch mittlerweile genug 560er anwesend,kann keiner mal fix messen?

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Uwe560
  • Uwe560s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1987
Mehr
05 Dez 2017 12:20 #175548 von Uwe560
Hallo Olli,
sollte ich ihn nochmal zwecks Lenkgetriebe bewegen müssen, werde ich die 6° Verstellung nachmessen.
Nur wegen dieser Zündeinstellung werde ich den Motor nicht mehr starten - sonst kann ich ihn wieder mind. 10 min warmlaufen lassen, um das Kondensat aus dem Auspuff zu kriegen :no: .
Ich fahre jetzt seit 2013 mit dem optimalen Zündzeitpunkt, bzw. Zündkennfeld und habe nur positive Erfahrungen.
Der M117 vom 560 SL ist ja weitgehend identisch - bis auf die geringere Verdichtung - mit dem M117 aus den 126ern (560 SEL).
Soweit ich weiß, ist auch das Zündsteuergerät identisch, also vermute ich auch die Widerstandswerte plus entsprechende Kennfeldverstellung. Ich hatte mir damals aus der Bucht einen 126er "Kennfeldwähler" besorgt und provisorisch getestet.
Zwischen 0° und 2° Verstellung konnte ich mit dem Popo-Meter keinen signifikanten Unterschied mehr feststellen.
Also habe ich das Optimum 0° gelassen, da mit Super Plus in keinster Weise Klopfen festzustellen war. E5 hab ich nie getestet, da das mein Motor prinzipiell nicht kriegt - zu viele Lebensmittel drin :shout: .

Gruß Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • TomGT
  • TomGTs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1989
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
05 Dez 2017 13:27 #175549 von TomGT
Hallo,
ohne technisch tatsächlich was beitragen zu können finde ich die Diskussion doch in hohem Maße beunruhigend. Ich habe im letzten Sommer den Widerstand entfernt da die Vorteile hier im Forum und auch auf anderen seiten (Bsp.: fünfkommasechs) eindeutig schienen. Mehr Leistung, weniger Verbrauch - da bin ich dabei. Die Meinungen zur Vergleichbarkeit der Motoren un Kennlienien gehen in diesem Thread aber doch auseinander. Die Befürworter beschreiben weiterhin die offensichtlichen Vorteile (ich hab die Mehrleistung nicht wirklich wahrgenommen, das mag aber an meinem moderaten Fahrstil liegen) und die Kritike beschreiben mögliche Risiken bei zu früherm Zündzeitpunkt. Hier wird's interessant für mich.
Im Herbst hatte ich hier mal einen Effekt beschrieben, dass ich nach längerer Standphase kurz ein leises, klingelndes Geräusch, ähnlich einem Windspiel zu hören meinte - Diagnose im Forum: verm. Spanner, Gleitschienen oder Kette. Ich hab das dann in einer Werkstatt prüfen lassen. Kette Gleitschienen (zumindest die oberen) und Spanner seien ok.
Jetzt frage ich mich ob das Windspiel auch ein Motorklingeln wegen zu frühem Zundzeitpunkt sein könnte und ich das nur wegen vieler Nebengeräusche beim Fahren nicht höre. Oder gibt es einen Zusammenhang warum ein Motorklingeln nur in der Warmstartphase auftreten könnte. Wenn dem so ist, dann würde die Wahrnehmung des Klingen zeitlich ganz gut mit dem Abziehen des Steckers zusammenpassen. Vorher hatte ich das zumindest nicht wahrgenommen. Ich tanke immer Super-Plus, wenn verfügbar V-Power.
Den Stecker werde ich im Frühjahr wieder draufstecken und mal vergleichen ob sich dei Geräuschkulisse beim Starten damit ändert.

Gruß
Thomas

Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
05 Dez 2017 14:58 - 05 Dez 2017 15:04 #175551 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf EZL Festwiderstand beim 560 abziehen?
Hallo Thomas,

es gibt noch keinen Grund zur Beunruhigung, solange wir noch nichts Genaues wissen. Sind es nur 2° Verstellung, macht es nichts. Sind es z.B. 6-8° und der Motor auf ROZ 95 ausgelegt, dann bringt es eher eine schlechtere Leistung (falls de Werkseinstellung zu ROZ 95 optimal ist): Nur wenn es wirklich ein ROZ 98 Motor wäre und der Zündzeitpunkt dann mit abgezogenem Stecker optimal auf ROZ 98 ausgelegt wäre, dann wäre ein Risiko der Selbstentzündung mit ROZ 95 Benzin und eine Leistungssteigerung mit ROZ 98 da. Das Klopfen könnte aber auch nur bei heißem Wetter und entsprechendem Lastzustand und Ablagerungen im Motor auftreten.. Ich glaube - das heißt ich weiß es nicht -, dass der 560SL Motor für ROZ 95 ausgelegt ist. Denn er muss ja auch bei Normalbenzin in Australien laufen und durch die Katalysatoren war damals das Super von 98 auf 95 Oktan gesenkt worden. Der 560 SL wurde aber immer mit Kat ausgeliefert. Dann könnte es auf jeden Fall kein Klopfen durch Super Benzin geben.

Ich würde sagen: Wir fischen da noch im Trüben. Und es gibt genau so viele, die eine Leistungssteigerung verspüren wie die, die keine verspüren. Sobald mal jemand die Veränderung des ZZP misst und ihn vielleicht noch auf den Leistungsprüfstand nimmt, wissen wir mehr.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips
Letzte Änderung: 05 Dez 2017 15:04 von Dr-DJet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • eglidecascais
  • eglidecascaiss Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
Mehr
05 Dez 2017 16:28 - 05 Dez 2017 18:22 #175555 von eglidecascais
eglidecascais antwortete auf EZL Festwiderstand beim 560 abziehen?
N'Abend,
dann will ich mich hier auch dazu äußern, nachdem der Stecker bei meinem 560'er vor ca. 10.000 km gezogen wurde.
Der Motor lief danach spürbar ruhiger, der Verbrauch sank im Bereich von einem Liter und der Popometer meinte eine Leistungsverbesserung zu spüren.
In Spanien, Portugal und Frankreich hatte ich keinerlei Probleme mit dem angebotenen Sprit, nur unser mitreisender japanische 560'er musste in Spanien den Stecker wieder anbringen, denn mit dem Sprit hatte er erhebliche Probleme - im Schwerpunkt deutlicher Mehrverbrauch von bis zu 4 Liter/ 100 km gegenüber meinem. Kaum war der Stecker drauf war wieder alles i.O.

Anscheinend gibt es also spürbare Unterschiede vom Ami zum Japaner in diesem Bereich.

Gruß Reinhard

"3 Liters is a softdrink not an engine size"
560 SL Bj 1986, Harley Davidson E-Glide Limited Anniversary
560slblog.wordpress.com/blog/
Letzte Änderung: 05 Dez 2017 18:22 von eglidecascais.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seewolf107
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
Mehr
03 Dez 2018 19:24 #198624 von Seewolf107
Seewolf107 antwortete auf EZL Festwiderstand beim 560 abziehen?
Das Thema ist zwar nun schon älter aber ich möchte meinen Senf auch noch dazu geben:

Ich habe den Abgleichstecker bei meinem 560er einfach mal abgezogen, der Widerstand hat gemessene 747 Ohm.
Ich habe die Zündung vorher und nachher gemessen bei verschiedenen Drehzahlen und es sind ca. 4-8 Grad mehr Frühzündung, genauer messen kann ich es nicht.
Unterdruck war angeschlossen.
Denke die 6 Grad im Mittel kommen hin.

Der Motorlauf hat sich subjektiv auch verbessert, der Leerlauf ist ruhiger. Was sich leistungsmäßig getan hat vermag ich nicht zu sagen, da ich den 560er noch zu wenig kenne.
Im Frühjahr werde ich da sicher mal weiter experimentieren.
Wegen den 6 Grad mehr Zündung habe ich keinerlei bedenken, bin mir ziemlich sicher dass die Benz Ings. damals sicher nicht das max an Zündung aus dem Motor geholt haben und viel mehr auf Sicherheit gingen. 6 Grad mehr sind nicht die Welt und mit der Heute wirklich konstanten Spritqualität aus meiner Sicht auch kein Thema.

Aber das muss jeder selbst entscheiden.


Wobei sich der M117 ja traumhaft blitzen läßt im Vergleich zu meinem M110....da erkenne ich trotz anmalen der Zahlen immer fast nix :lol:

Grüsse Claus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.391 Sekunden
Powered by Kunena Forum