Select your language

ABS Steuergerät

  • ThomHolger
  • Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
More
10 Nov 2003 12:38 #4397 by ThomHolger
ABS Steuergerät was created by ThomHolger
Moin!

Firmierst Du hier unter John300, dann lies lieber nicht weiter

Für alle anderen, das ist mein potentielles Opfer. Zum Problem:

1) Ich habe ähnliche Probleme wie Willy und überlege, einfach mal ein anderes Steuergerät reinzusetzen (daher diese Einleitung). Laut WIS sind an dem Überspannungsschutz in 9/86 5 durch 7 PINs ersetzt worden. Kann ich in meinen MPOF 85 9/86 einsetzen, oder fehlen mir dann PINs oder sind welche vertauscht?

2) Kann man so ein Steuergerät selber prüfen im Sinne von kalte Lötstellen suchen und ggf kaputte Elkos ersetzen (letzteres ist ja wohl bei anderen Stuergeräten oft das Problem)?

3) Meinem Verständnis von einem fehlertoleranten System nach müsste ich mit ausgebautem ABS-Steuergerät fahren können. Sieht das wer anders?

Gruß
Holger

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Visitor
  • Visitor
10 Nov 2003 19:25 #4398 by
Replied by on topic ABS Steuergerät
Hi,
es ließ mir keine Ruh,....an einen Fehler im Steuergerät wollte ich nicht so recht glauben, so habe ich heute nochmal die Vorderräder runter genommen und mir, mit Blick auf die Sensoren, eine gequalmt.
Dann habe ich die Dinger nochmals ausgebaut und bin der Auflagefläche mit einer Bürste zuleibe gerückt. Ich wusste zwar nix mehr zu reinigen, denn sie waren spiegelblank. Dann habe ich mir eine alte Messuhr gegriffen, (so ein Dingen wo man beim Zweitakter den OT mit ermittelt) und siehe da, der Abstand Sensor/Segmentscheibe war geringfügig, etwa vier Zehntel, unterschiedlich! Nun habe ich einen Maurerhammer, (so ein Teil mit Spitze) gegriffen und einen Schlag auf die Dichtfläche getan....was passiert? Ein metallisch blankes Material, von Rost unterwandert, springt ab! Der Rost hatte die gesammte, völlig unbeschadigte Oberfläche um 0,4mm angehoben und so den Abstand Sensor/Segmentscheibe vergrößert. DAS WAR ALLES!
Klar, einer der Sensoren hatte einen Kabelbruch, das Überspannungsrelais war hin und der Bremslichtschalter weilte auch in dem Teilehimmel. Aber was dann noch blieb war eben dieser Rost......der hatte einen Erfolg der Arbeiten bis heute verhindert.
Nun freue ich mich über eine funktionierende 4 matic und ein ordnungsgemäß arbeitendes ABS.
@ Holger: lieber die Sicherung ziehen....
Gruß Willy

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • ThomHolger
  • Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
More
10 Nov 2003 19:42 #4399 by ThomHolger
Replied by ThomHolger on topic ABS Steuergerät
Moin Willy,

trat bei Dir das Problem eigentlich immer auf, auch bei langsamer Fahrt, oder nur wenn Du zuvor über 30km/h gefahren bist. Mein Verdacht liegt auf dem Steuergerät, da es nur auftritt, wenn ich zuvor normal gefahren bin. Waren es nur 10km/h oder lasse ich es nach dem Stillstand nochmals kurz anrollen, ist der Fehler nicht reproduzierbar. Insofern besagt meine Theorie, dass es nicht nur der Geschwindigkeitssensor sein kann, außer es gibt Effekte 2. Ordnung (solche, die ich nicht verstehe)

holger

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Visitor
  • Visitor
10 Nov 2003 22:25 #4400 by
Replied by on topic ABS Steuergerät
Hi Holger
was haste denn bisher gemacht? Lass uns das mal per mail klären...
Gruß Willy
Fritzwilly@t-online.de

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • ThomHolger
  • Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
More
12 Nov 2003 16:16 #4401 by ThomHolger
Replied by ThomHolger on topic ABS Steuergerät
Ist das denn zu glauben. Da war ich mir doch totsicher, dass es an meinem Steuergerät liegt. Willy meinte, miß dennoch mal die Sensoren durch und siehe da, einer hatte 900 kOhm. Also habe ich mich mit einem Stück Kabel bewaffnet, um ggf. das Kabel des Sensors flicken zu können (ein neuer Sensor kostet gute 100€). Reifen runter, Sensor ab, da kam der Metallstaub zum Vorschein. Kaum hatte ich den Sensor davon befreit, lag der Widerstand wieder schön bei 1 kOhm (0,6-1,6 sollens vorn sein).

Und nu funktioniert es wieder.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: RagettiObelix116
Time to create page: 0.102 seconds
Powered by Kunena Forum
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies and confim our data privacy policy.