Select your language

Hat niemand ein defektes Lenkgetriebe...

  • Jean-Claude
  • Topic Author
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
More
08 Aug 2003 11:22 #2249 by Jean-Claude
Hat niemand ein defektes Lenkgetriebe... was created by Jean-Claude
...der Baujahre 85-89 liegen? 1074602001, Getriebetyp 765.707. Ich bin nur am Gehäuse interessiert, daher ist es mir egal, ob die Innereien Spiel haben!

Nachdem ich nun mal ein Lenkgetriebe (leider von einem früheren Baujahr) spaßeshalber zerlegt habe, muß ich feststellen, daß auch hier nur mit Wasser gekocht wird. Ich glaube, daß die Angst, sich dem Lenkgetriebe zu nähern, total unbegründet ist. Wenn man sich das mal als Maschinenbauer anschaut, dann kann da gar nix groß klemmen oder man da überirdische Dinge falsch machen. Wenn es zu arg nachgestellt wurde, dann geht es schwer und wird sich somit überproportional abnutzen, thats it! Diese Diskussion darüber, daß man da bloß nix nachstellen sollte, weil man sich dann in Gefahr bringt, kann nur von Leuten kommen, die sich mit der Materie nur sehr oberflächlich auskennen.

Noch eins habe ich aus dem "verschlissenen" Getriebe gelernt: Die Flanken der Verzahnung wie alle Lager waren noch tipptopp, was auch wieder darauf schließen läßt, daß es eigentlich nicht das Lenkgetriebe war, sondern die Spurhebel etc., wo das Spiel zu suchen wäre.

Sehr sehr interessant, wie das alles funktioniert innen, wie die Lenkhilfe ihren Druck aufbaut und den dann auf den Kolben gibt. Werde demnächst vielleicht mal eine Bebilderte Übersicht machen

Liebe Grüße

JC

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
08 Aug 2003 13:14 #2250 by Jean
Replied by Jean on topic Hat niemand ein defektes Lenkgetriebe...
Hallo JC,

Schön, das Du hier noch einmal nachhakst.

Als ich vor langer Zeit den Tipp zum Einstellen des Lenkungsspieles gab, sind viele User über mich hergefallen.

Einige haben es gemacht, wir haben uns intern über E-mai ausgetauscht, die sind immer noch sehr zufrieden.

Aber das sieht ja wohl jetzt anders aus, oder?

Gruß Jean

Wir sind nicht nur für das verantwortlich was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.
(Jean Baptiste Moliere)

Stammtisch Zeven/Nordheide für alle klassischen Mercedes-Benz
jeden 3. Samstag
im Monat ab 15.30 Uhr in Appel

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
09 Aug 2003 23:11 #2251 by Nichtraucher
Replied by Nichtraucher on topic Hat niemand ein defektes Lenkgetriebe...
In der Rep.Anleitung findet man leider keine Erläuterung
zur Nachjustierung des Lenkgetriebes bei bedingt durch
Verschleiß vorhanden Spiel.
Mein Mechaniker hat abgeraten da seiner Meinung nach
ein nachstellen nicht erlaubt wäre ( Sicherheit)
Frage : Habe wie bereits erwähnt einen 350er ausgeschlachtet
und natürlich das lenkgetriebe ausgebaut samt pumpe usw.
Frage : Ist eine Überprüfung am ausgebauten Lenkgetriebe
auf ordentl. Funktion möglich?
Ist eurer Meinung nach ein Nachstellen des lenkgetriebes
sinnvoll und wenn ja, wie ist es durchzuführen.
Noch eine Frage noch zu den ausgeschlachteten teilen
Gibt es Tips zur richtigen Lagerung bzw. Versiegelung um
schäden zu vermeiden.
Kurz noch zum Ausbau der Motor/Getriebeeinheit -
Nachdem ich meistens allein schraube war auch der Ausbau
eine Sache für sich die dann immerhin einige Stunden in
Anspruch genommen hat wobei ich mittlerweilen ein
Meister des Improvisierens mit Wagenhebern,Unterstellböcken,
Rampen usw. geworden bin.
Selbst der Aus u.Einbau schwerer Teile wie Automat mit Wandler
schaffe ich ohne femde Hilfe alleine auch ganz gut.
Einzig und allein die dabei aufgrund meiner laienhaften
Vorkenntnisse entstehenden Fehler und damit verbundener
mehrfacher Durchführung einiger Reperaturen u. Wartungen bis
ein zufriedenstellendes Ergebniss heraukommt nerven doch
sehr. jedoch wenns zu viel wird einfach aufhören,ein paar Tage
nichts angreifen am Auto und dann beim nächsten mal
gehts fast immer.
Grüße an die Schrauber und manschmal auch Leidensfreunde
unseres Hoppys.
Euer Heinz

500SL

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Jean-Claude
  • Topic Author
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
More
11 Aug 2003 11:19 #2252 by Jean-Claude
Replied by Jean-Claude on topic Hat niemand ein defektes Lenkgetriebe...
Das mit dem nicht nachstellen dürfen ist unsinn. Im Wartungsumfang ist sogar ein nachprüfen und evtl. Nachstellen des Lenkspiels nach den ersten 10.000 km aufgeführt - würde mich mal interessieren, wer das dann auch wirklich durchgeführt hat!

Wenn Du an der Lenkspindel drehst, dann darf sich in der Mittelstellung kein merkbares Spiel bei der Richtungsumkehr zeigen. D.h. wenn Du nach links drehst und dann die Drehrichtung umkehrst, muß der Lenkhebel auch sofort folgen, ohne Verzögerung. Der Drehwinkel, der am Lenkrad höchstens auftreten darf, ohne daß der Lenkhebel sich mitbewegt, enspricht am Lenkradumfang 2-3cm.

Wenn Du es nachstellen willst, dann löse die Kontermutter auf der Oberseite des Getriebes und drehe die Inbusschraube minimal (1/8 Umdrehung) gegen den Uhrzeigersinn (also heraus). Dann nimmt das Spiel ab. Danach prüfe wieder das Spiel und ob Du das Lenkgetriebe von Hand an beide Anschläge drehen kannst, ohne daß es igendwo schwer geht. Wenn es schwer geht in eine der Richtungen, dann die Schraube wieder etwas lösen. Danach die Kontermutter wieder festziehen, ohne die Inbusschraube zu verdrehen. Nochmal das Spiel und die Leichtgängigkeit prüfen!

Achtung, beim Drehen kommt Öl aus den Anschlüssen gespritzt! Für die Lagerung diese Anschlüsse verschließen, thats it.

Ich gebe keine Gewähr auf die Richtigkeit dieser Angaben und übernehme keine Haftung für entstehende Schäden durch unsachgemäß durchgeführte Reparaturen. Bei Unklarheiten bitte bei DC nachfragen.

Grüße

JC

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: RagettiObelix116
Time to create page: 0.094 seconds
Powered by Kunena Forum
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies and confim our data privacy policy.