× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Grundeinstellung der CO Schraube

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
05 Jul 2020 12:01 #251511 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Grundeinstellung der CO Schraube was created by jthomaskamp
Guten Tag in die Runde,

mein Name ist Jan und ich bin seit wenigen Wochen stolzer Besitzer eines 560 SL Baujahr 87 (seit 2010 nicht mehr gelaufen). Das Forum hat mir schon bei vielen Reparaturen erfolgreich weitergeholfen und ich habe mich schon erfolgreich eingelesen.

Nun wollte ich mich mal an die CO Schraube ran machen, da der Wagen dermaßen fett läuft und nach wenigen Minuten absäuft. Gibt es eine Grundeinstellung, damit ich wenigstens die Chance habe ans einstellen zu kommen ohne das er sofort absäuft? (zum Beispiel ganz rein und 3 Umdrehungen wieder raus).

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Sonntag

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Hans-Jürgen
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SLC 107.023 1973
  • Standard (Europa)
More
05 Jul 2020 12:33 #251515 by Hans-Jürgen 350 SLC 107.023 1973 Standard (Europa)
Replied by Hans-Jürgen on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,
ich habe zwar keinen 560er, aber ich meine bei allen 107er wird das CO am Steuergerät eingestellt.
Oder meinst du die große Schlitzschraube am Zusatzluftschieber ?
Gruß aus dem Kraichgau
Hans-Jürgen

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
05 Jul 2020 12:47 #251517 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Hans-Jürgen,

ich meine die Schraube, welche zwischen Stauscheibe und Mengenteiler sitzt.

Grüße aus Bocholt

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • micha77
  • micha77's Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
05 Jul 2020 13:24 - 05 Jul 2020 13:39 #251522 by micha77 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by micha77 on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

willkommen im Forum!

Bitte nicht einfach an der CO-Schraube herumdrehen, die KE-Jetronic ist weitaus komplexer!
Ohne Messgeräte wird es wahrscheinlich nur ein "Verschlimmbessern".
Wenn der SL 10 Jahre gestanden hat, können auch Standschäden an der Kraftstoffeinspritzung für den miserablen Motorlauf verantwortlich sein.

Zum Einlesen in der WIS:
07.3-121 Elektrische Bauteile der KE-Einspritzanlage prüfen (ist auch im englischen 107er manual verfügbar)
07.3-100 Leerlauf prüfen, nachregulieren bzw. Abgas-Sonderuntersuchung

Gruß
Michael
Last edit: 05 Jul 2020 13:39 by micha77. Reason: Ergänzung
The following user(s) said Thank You: jthomaskamp

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Mecki
  • Mecki's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
More
05 Jul 2020 13:26 #251523 by Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Replied by Mecki on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,es wäre zum Vorteil wenn du erst einmal dein Modell in das Profil einträgst, somit kann jeder sehen das es um einen 560er geht und dieser eine KE-Einspritzung verbaut hat und zu dem Modell von Hans-Jürgen sind das einfach Welten...das Gemisch wird über die Tastverhältnismessung eingestellt und ein CO Tester ist zum Vorteil des weiteren brauchst du ein z.b.ein Voltcraft AT-400 Multimeter und
eine WIS-CD.Hast du die Gemischschraube schon verstellt,? wäre gut zu wissen....du könntest erst einmal die Gemischschraube eine Viertel Umdrehung raus drehen und dann schauen ob der Karren am leben bleibt und bei Bedarf dann noch eine Viertel raus....bei der Gemischschraube geht es nicht um ganze Umdrehungen.

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil
The following user(s) said Thank You: jthomaskamp

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
05 Jul 2020 14:52 #251531 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Vielen Dank für die herzliche Begrüßung.

Ich habe mein Profil etwas nachgepflegt (Danke für den Hinweis) und mich etwas eingelesen.

Den Wagen konnte ich jetzt durch eine halbe Umdrehung magere Einstellung zum laufen bekommen. Er bleibt auch an und hält die Drehzahl bei 1000U/Min. Sobald ich die Einstellung minimal verändere stirbt der Wagen entweder ab oder läuft mit Fehlzündungen.

Kurzübersicht was ich erneuert habe:
Verteilerkappe, Finger, Zündkabel (Bosch teile)
Zündkerzen
Einspritzdüsen, Halter, Dichtungen
Kurbelgehäuseentlüftung etc
Spritfilter, Ölfilter, Luftfilter,
Sämtliche Unterdruckschläuche
Tank gereinigt
Leerlaufsteller reagiert sobald man ihn abzieht

Der Vorbesitzer war schon an der Schraube und hat daran rumgefummelt :-(
Daher hatte ich gehofft, dass es eine Art „Basiseinstellung“ gibt, von der man generell erstmal starten kann.

Liebe Grüße

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • micha77
  • micha77's Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
05 Jul 2020 15:08 #251539 by micha77 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by micha77 on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

es gibt eine "Basiseinstellung", diese hier bezieht sich auf die Stauscheibe der KJet -
07.3-245 Stauscheibe erneuern, zentrieren und Nulllage der Stauscheibe prüfen und einstellen
Mit der CO-Schraube veränderst Du nur die Lage der Stauscheibe und die Luftmenge.
Bei 1000U/min dürftest Du aber noch Probleme mit Falschluft haben. Es gibt hier auch einige Beiträge mit zu hoher Leerlaufdrehzahl...

Gruß
Michael

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • krissbay
  • krissbay's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 10:55 #251715 by krissbay 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by krissbay on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hi Jan,

Für die Grundeinstellung musst du die Benzinleitungen zu den Einspritzventilen am Mengenteiler abmachen. Dann das KPR überbrücken damit die Benzinpumpen dauerhaft laufen. In diesem Zustand darf ohne manuelle Auslenkung der Stauscheibe kein Benzin aus den MT Auslässen aufsteigen. Sollte jetzt schon Benzin kommen musst du die CO Schraube so lange nach links drehen bis nichts mehr fließt. Dabei kannst du auch relativ grob sehen ob die Auslässe gleichmässig Benzin fördern. Die Grundeinstellung hast du dann erreicht wenn ohne Auslenkung der Stauscheibe kein Benzin aufsteigt und dabei die Stauscheibe noch 1-2 mm Spiel hat wenn man leicht mit dem Finger dagegen drückt.
Diese Einstellung ist allerdings wirklich nur eine sehr sehr grobe Einstellung. Danach kann man noch das Tastverhältnis prüfen. Aber an einer CO Messung kommt man nicht drum rum.

Gruß,
Chris

Gruß,
Chris

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • krissbay
  • krissbay's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 11:02 #251717 by krissbay 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by krissbay on topic Grundeinstellung der CO Schraube
PS: Habe gerade nochmal deinen ersten Post gelesen. Darin schreibst du dass das Auto seit 2010 nicht mehr gelaufen ist? Dann besteht stark die Möglichkeit dass der Mengenteiler ein Problem hat und dir eine Grundeinstellung auch nicht viel helfen wird. Da hilft dann nur eine Überholung dessen.
Aber das solltest du dann relativ schnell sehen wenn du nach meiner Anleitung vorgehst und siehst wie sich die einzelnen Ausgänge am MG verhalten.

Gruß,
Chris

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 12:39 #251725 by Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by Gullydeckel on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

prima - ein weiteres Forscherkind in unserer Runde!
Das wird schon. Im Moment ist es sehr schwierig treffsichere Tipps zu geben, da niemand weiß was am Motor sonst noch alles komisch sein kann oder auch wie präzise Du gearbeitet hast. Fehler können ja immer passieren.

Bei meinem Fahrzeug stimmt die Grundeinstellung vom Verteiler nicht, da ist aber schnell überprüft und auch korrigiert. Weiterhin ist es sinnvoll zunächst mal (durch Zwischenlegen eines dünnen Bleches) die Abgasrückführung zu deaktivieren, falls der Motor sich hier unkontrolliert Abgas zieht. Das ÜSR zu checken ist auch immer eine gute Idee und ebenfalls schnell gemacht (egal ob es hier einen Einfluss hat oder nicht). Vielleicht ist auch die Lambdasonde defekt und/oder einfach nur der Drosselklappenschalter nicht in Ordnung.

Du solltest aber auf jeden Fall die Anschaffung eines TV-Messgerätes ca. 100 EUR) erwägen und dann die Basics der KE-Einstellung mal abarbeiten.
• Tastverhältnis/Fehler
• Potispannung Stauscheibe
• EHS-Strom

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
The following user(s) said Thank You: jthomaskamp

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
07 Jul 2020 13:33 - 07 Jul 2020 19:04 #251732 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube

krissbay wrote: Hi Jan,

Für die Grundeinstellung musst du die Benzinleitungen zu den Einspritzventilen am Mengenteiler abmachen. Dann das KPR überbrücken damit die Benzinpumpen dauerhaft laufen. In diesem Zustand darf ohne manuelle Auslenkung der Stauscheibe kein Benzin aus den MT Auslässen aufsteigen. Sollte jetzt schon Benzin kommen musst du die CO Schraube so lange nach links drehen bis nichts mehr fließt. Dabei kannst du auch relativ grob sehen ob die Auslässe gleichmässig Benzin fördern. Die Grundeinstellung hast du dann erreicht wenn ohne Auslenkung der Stauscheibe kein Benzin aufsteigt und dabei die Stauscheibe noch 1-2 mm Spiel hat wenn man leicht mit dem Finger dagegen drückt.
Diese Einstellung ist allerdings wirklich nur eine sehr sehr grobe Einstellung. Danach kann man noch das Tastverhältnis prüfen. Aber an einer CO Messung kommt man nicht drum rum.

Gruß,
Chris


Hallo Chris,

es tut mir leid, aber der Vorgehensweise widerspreche ich doch. Du vermischst Leerlauf-CO Einstellung und die Einstellung des Null-Durchflusses durch die Ruhelage des Steuerkolbens. Wir gehen davon aus, dass die Stauscheibe zentriert ist und die richtige Nulllage im Trichter des Luftmengenmessers hat. Außerdem haben wir geprüft, dass kein Sprit unterhalb des Mengenteilers im LMM steht.

KA-Jetronic

Wir stellen erst die Leerlaufdrehzahl (8-Zylinder nur bis 8/81) ein. Danach wird der Abgastester angeschlossen und der CO-Wert mit Verdrehen der CO-Schraube am LMM bei laufendem und warmem Motor eingestellt. Die Schraube erst so weit rein zu drehen, dass die Einspritzventile Sprit bekommen und dann wieder zurück zu drehen, ist allenfalls ein Startwert für die danach folgende Abgasmessung. Bei Fahrzeugen mit ungergeltem Kat muss ggf. die Sekundärlufteinblasung deaktiviert werden. 380 SL USA und das letzte Modelljahr 1980 des 450 SL USE sind wie KE-Jetronic zu behandeln, da sie bereits einen geregelten Kat verbaut haben.

KE-Jetronic mit Kat

Wir hängen ein Messgerät fürs Tastverhältnis an die Kl. 3 der Diagnosedose (analoge sind besser als digitale). Dieses muss bei Zündung EIN 70% bzw. 85% bei 560 SL California anzeigen. Dann Motor laufen lassen und beobachten, wo das Tastverhältnis pendelt. Ziel: Es soll um 50% pendeln bei z.B. 2500/min und darf sich dann im Leerlauf nicht um mehr als 10% ändern. Genaue Angaben im Werkstatthandbuch. Wenn diese Regelung passt, dann passt auch der CO-Wert.

Die Prüfung, dass der MT keinen Sprit bei stehendem Motor liefert, kann man zwar auch machen, die hat aber mit der CO-Einstellung nichts zu tun. Der Nulldurchfluss wird bei der Überholung des Mengenteilers separat eingestellt bei KE. Bei KA ist der vorgegeben.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Last edit: 07 Jul 2020 19:04 by Dr-DJet. Reason: Falsche TV korrigiert

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 15:24 - 07 Jul 2020 15:39 #251739 by Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by Gullydeckel on topic Grundeinstellung der CO Schraube

Dr-DJet wrote: ...
KE-Jetronic mit Kat

Wir hängen ein Messgerät fürs Tastverhältnis an die Kl. 3 der Diagnosedose (analoge sind besser als digitale). Dieses muss bei Zündung EIN 50% bzw. 75% bei 560 SL California anzeigen. Dann Motor laufen lassen und beobachten, wo das Tastverhältnis pendelt.
...


Aber Dottore, da muss ich jetzt mal widersprechen!
Beim 560er erwarten wir 70% (ohne OBD) oder 85% (mit OBD/Kalifornienversion) bei "Zündung ein".
Werden 30% oder 15% angezeigt, dann muss man die Einstellung auf "Duty-Cycle" ändern oder immer im Geiste mit "100 minus Anzeigewert" arbeiten.
8)

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Last edit: 07 Jul 2020 15:39 by Gullydeckel.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Mecki
  • Mecki's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 17:03 #251753 by Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Replied by Mecki on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Jau dann hau ich auch noch einen rein ...ich zitieren einen Beitrag von Christian in einem anderen Fred:

Moin,

die V8 werden nicht auf 50% eingestellt, man vergleicht den Mittelwert mit verschlossener Regenerierleitung zum Drosselklappenstutzen bei Leerlauf und bei 2500 U/min, Abweichung soll bis 1988 zwischen +5 und +15 liegen und ab 1988 nicht mehr als +/- 10% betragen

Gruß
Christian

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
07 Jul 2020 18:51 - 07 Jul 2020 19:05 #251764 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube

Gullydeckel wrote: [

Aber Dottore, da muss ich jetzt mal widersprechen!
Beim 560er erwarten wir 70% (ohne OBD) oder 85% (mit OBD/Kalifornienversion) bei "Zündung ein".
Werden 30% oder 15% angezeigt, dann muss man die Einstellung auf "Duty-Cycle" ändern oder immer im Geiste mit "100 minus Anzeigewert" arbeiten.
8)

Grüße Martin


Hallo Martin,

Asche auf mein Haupt, danke natürlich meinte ich 70% und 85% bei Kalifornien ab Modelljahr 88. Aber Ihr habt das Prinzip bei KA und KE verstanden und ich habe die Zahlen des TV oben korrigiert.

Die 50% sind aber trotzdem beim Pendeln als Mittelwert anzustreben. Ich habe auch schon Autos gesehen, die bei 90% am Anschlag hingen. Die Lambadregelung braucht ja die Möglichkeit, nach oben und unten zu pendeln. Ob jetzt 40%, 50% oder 60% im Mittel ist egal. Aber darunter und darüber ist als Mittel nicht so dolle.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Last edit: 07 Jul 2020 19:05 by Dr-DJet.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 20:26 #251770 by Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by Gullydeckel on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Jepp,

Da hast Du noch mal einen ganz wichtigen Punkt herausgestellt: Wo das TV genau steht ist nicht relevant (es muss natürlich im Regelbereich sein sonst kommt ein Fehler), das Gemisch ist aber auch bei 40% oder 60% immer perfekt – vorausgesetzt, dass die Lambdasonde OK ist.
Im Neuzustand hat die 50%-Einstellung den Vorteil, dass das EHS nicht bestromt werden muss und das System quasi mit maximaler Regelreserve genau in der Mitte justiert ist.
Den Motor durch "Justage des TVs etwas fetter oder magerer" einzustellen wird damit also nichts werden. Aber es gibt in dem Stück zum Glück noch mehr Akteure, so dass im 2. und 3. Akt noch ein paar Überraschungen lauern ;)

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 21:00 #251773 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Ich danke euch allen für die zahlreichen Infos. Da hab ich am Wochenende was zu tun und werde euch von meinen Erfolgen (ich gehe da erstmal positiv ran) berichten. Ich habe auch die Chance mit einer roten Nummer einmal zum 2km entfernten TÜV zu fahren und dort an den CO Tester zu kommen.

Kann der TÜV Prüfer mir sagen ob der CO Wert im Soll-Bereich liegt bei einem 560 SL oder gibt es da eine Wertetabelle?

Viele Grüße

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Mecki
  • Mecki's Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
More
07 Jul 2020 22:27 #251794 by Mecki 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Replied by Mecki on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,das steht alles in der WIS-DVD die du dir unbedingt zulegen solltest als Selbstschrauber...wie ist denn eigentlich dein Motorlauf ?springt er warm und kalt gut an und schüttelt er auch nicht im Leerlauf?

Gruß Axel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
560 SL ,86er,Champagnermetallic,Leder Brazil

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
07 Jul 2020 22:37 #251796 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

in der WIS CD/DVD steht für Kat-Fahrzeuge kein CO-Wert. Da muss das Tastverhältnis gemessen werden. Der TÜV misst zwar das Abgas und prüft die Regelung, aber verabschiede Dich von dem Gedanken, da wie bei einem Kat-losen Fahrzeug mal eben schnell an der CO-Schraube zu drehen. Einen 560 SL musst Du "auspendeln".

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


The following user(s) said Thank You: jthomaskamp

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
08 Jul 2020 06:11 #251803 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Axel,

nachdem ich dann den Rat mit einer vorsichtigen Einstellung in 1/8 Drehung Takt befolgt bin ließ sich der Wagen starten und blieb auch an. Hab ihn dann direkt mal eine halbe Stunde laufen lassen und ihm ein paar vorsichtige Gasstöße verpasst. Gefühlt kam er nach der Aktion schon etwas ins Leben zurück.

Motorlauf ist stabil, bleibt jedoch bei 1000 U/Min wenn er warm ist stehen und geht nicht weiter runter. Im Kaltlauf hat er ca 40-60 Sekunden (nicht gemessen) einen erhöhten Motorlauf. In der Startphase, unmittelbar nach dem Kaltlauf, gibt es manchmal kleine Fehlzündungen, hört dann aber auch schnell wieder auf.

Bei einem Gasstoß, bis 4500 U/Min (mehr wollte ich nach der Standzeit dem alten Herrn nicht zumuten) kommt eine leichte schwarze Rußwolke raus.

Der Wagen springt sofort an, gefühlt nach der ersten Umdrehung, egal ob warm oder kalt.

Ich werde mir heute Abend mal etwas Zeit nehmen um mich in den ganzen Messthemen einzulesen und dann mir auch ein passendes Messgerät besorgen. Wenn jemand einen guten Tip für mich hat, bin Ich gerne empfänglich dafür.

Viele Grüße

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
08 Jul 2020 06:58 #251804 by Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by Gullydeckel on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Moin Jan,

das Voltcraft AT-400 wäre zu empfehlen:
sternzeit-107.de/de/forum/forum-107/2056...ltnis-gesucht#202195

Wie zuvor schon von Volker beschrieben, ist eine CO-Messung bei einem Fahrzeug mit funktionierendem Kat zwecklos. Wichtig ist einzig dass das Fahrzeug mit Lambda=1 läuft wofür wiederum die Lambda-Regelung zuständig ist. Ist Dein Tastverhältnis im Bereich ca. 40-60% und die Lambdasonde OK, dann passt alles und man muss keinerlei Abgasmessung machen (kann man trotzdem tun, bringt aber nix).

Aber: Wehe die Lambdasonde (kostet von Bosch ca. 60 EUR) ist nicht in Ordnung, dann ist das ganze System nicht einzufangen. Von daher kann eine "Abgasmessung" in der Werkstatt hilfreich sein, da die aber schon so fast viel kostet wie eine neue Sonde (müsste die Bosch 0 258 003 130 sein) kann man da auch gleich eine neue spendieren. Die Dinger halten ja nicht ewig.

Aber: Vor dem Teileweitwurf erstmal das überhaupt ein paar weitere Sachen messen und kontrollieren, Anregungen für ganz einfache und kostenlose Prüfungen gibt's hier ja schon ein paar.
Bei Deinem Fahrzeug liegt mit ziemlicher Sicherheit ein Falschluftproblem vor. Das muss zuerst bearbeitet werden und das ist auch der anstrengendste Teil, da braucht man nämlich nicht mit halben Sachen anzufangen.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
08 Jul 2020 09:57 #251815 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

der TÜV misst eigentlich das Abgas und errechnet daraus das Lambda. Kann mein 4-Gastester auch. Es gibt beim TÜV für die Fahrzeuge Grenzwerte für alle Fahrzeuge in deren Datenbank. Die Prüfung läuft automatisch und am Schluss gibt es einen grünen oder roten Balken.

Wir aber messen direkt an der Diagnosedose, da dort die genauere Messung für den Motorlauf ist Für die Messung des Tastverhältnisses ist das AT-400 geeignet oder noch besser die alten Messgeräte von Bosch (ETT 18.10 oder KDJE-P 600) oder Hermann (L 153 z.B.) . Die alten Messgeräte lassen Dich das per pendelndem Zeiger so richtig schön sehen, wo der Mittelwert ist. Springende DIgitalanzeigen sind einfach schwerer zu lesen. Leider sind die alten Messgeräte schwer verfügbar.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
11 Jul 2020 16:58 #252101 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo in die Runde!

Ich wollte euch mal von meinem heutigen Ausflug berichten. Leider war mein Messgerät noch nicht da und das von meinem Kumpel hat ein Tastverhältnis von 100 % die ganze Zeit angezeigt. Dabei spielte es keine Rolle ob die Zündung an war oder ob der Motor lief.

Strom am EHS lag bei 75 mAh bei eingeschalteter Zündung. Bei laufendem Motor pendelt die Anzeige zwischen 4-7 mAh.

Sobald das Messgerät da ist werde ich das Tastverhältnis messen.

Ich hatte ja wie bereits erwähnt viel Glück und durfte auf eine rote Nummer zurückgreifen. Nach 8 Jahren Standzeit habe ich dann die erste Probefahrt gemacht. Das Getriebe schaltet butterweich, kein heulendes Differential und der Motor lief noch zu Beginn etwas rauh und ließ bei sachter Beschleunigung ein kleines schwarzes Wölkchen stehen. Nach gut einer Stunde fahrt (er fuhr sich mittlerweile echt gut) ist der Wagen plötzlich unerwartet überfettet und abgesoffen. Ich konnte nur noch mit minimalster Gasstellung überhaupt fahren.

Auf dem nächsten Netto Parkplatz haben wir dann die CO Schraube etwas gegen den Uhrzeigersinn gedreht und er lief wieder. Selbiges passierte uns wieder eine halbe Stunde später und wieder mussten wir ein kleines bisschen an der Schraube drehen.

Der Vorbesitzer war schon wohl fleißig an der Schraube dran :-(

Kurze Zusammenfassung:
Leerlauf 850U/Min
Motorlauf im Stand rauh aber nicht mit der Drehzahl schwankend
Motorlauf während der Fahrt / beim Anfahren super
Qualmt nicht mehr, versäuft dann irgendwann plötzlich und unerwartet obwohl er davor eine halbe Stunde oder länger gut lief.

So viel erstmal dazu und allen ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
11 Jul 2020 21:42 #252128 by Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by Gullydeckel on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

da tippe ich auf eine defekte Lambdasonde. Der geringe EHS-Strom zeigt, dass die KE denkt dass das Lambda passt obwohl es nach Deiner Beschreibung tatsächlich viel zu gering ist. In dem Fall hilft die Tastverhältnismessung wahrscheinlich auch nicht weiter.
Wenn der EHS-Strom so gering ist, dann müsste das System im Regelbereich sein und die Regelgröße ist eben Lambda - aber wehe wenn genau dieses Signal nicht passt.
Eine Lambda-Messung am Auspuff würde hier schnell Klarheit bringen aber das haben wir ja oben schon mal gehabt. Vielleicht kriegst Du ja eine schnelle Abgasmessung für kleines Kaffeekassengeld und ohne Zettel gemacht. Hauptsache Du kriegst diesen Punkt abgeklärt bevor dir einer eine Motorrevision verkauft.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
The following user(s) said Thank You: 107_SL

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
12 Jul 2020 10:32 #252144 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

ein TV von 100% heißt, dass gar keine Spannung am Steuergerät anliegt.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
12 Jul 2020 11:03 #252149 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo,

das Steuergerät bekommt Strom und regelt das EHS (wenn ich das EHS bei laufendem Motor anstecke verändert sich der Motorlauf merklich). Korrigiert mich bitte wenn ich da falsch liege.

Lamda hatte ich auch in Verdacht sowie mein LMM Poti. Das scheint auch einen Weg zu haben und „Springt“ auf den ersten Millimetern.

VG

Jan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
12 Jul 2020 11:09 #252153 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo Jan,

ein TV von 100% bedeutet, dass da konstant 0 V anliegen. Das bedeutet normalerweise, dass das Steuergerät keinen Strom bekommt. Jetzt kann natürlich auch sein, dass

  • die Messung verkehrt war
  • die Diagnosedose und deren Leitungen defekt ist
  • das Steuergerät einen weg hat

Eine defekte Lambdasonden löst den Fehler TV 100% nicht aus.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • jthomaskamp
  • jthomaskamp's Avatar Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
More
12 Jul 2020 14:46 - 12 Jul 2020 14:58 #252203 by jthomaskamp 560 SL 107.048 1987 Americas (USA/CAN)
Replied by jthomaskamp on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo nochmal in die Runde

Mich hat das Thema nicht losgelassen und ich hab mir vom Nachbarn nochmal ein Messgerät ausgeliehen.

Das Tastverhältnis liegt bei eingeschalteter Zündung bei 30,4 Prozent. Bei Motorlauf regelt es sich nach einer gewissen Zeit zwischen 51 und 65 Prozent ein. Immer schwankend hoch und runter.

Lambda Kabel ist geflickt im Bereich des Innenraumes. Da werde ich nochmal ran gehen und dieses erneuern. Ohne Lambda macht er Fehlzündungen.

Der EHS Strom ist nach wie vor niedrig bei Motorlauf (um die 7 mAh). Wenn ich den Stecker abziehe und wieder stecke regelt der Motor irgendwas, da die Motordrehzahl für 1-2 Sekunden schwankt.

Lambda bestelle ich neu. Ggf auch Kabel für den Innenraum. Wenn jemand eine Teilenummer dazu hat gerne.

Schönen Sonntag allen.

Jan
Last edit: 12 Jul 2020 14:58 by jthomaskamp.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • micha77
  • micha77's Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
12 Jul 2020 14:49 #252204 by micha77 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by micha77 on topic Grundeinstellung der CO Schraube
A0075425217.

Gruß
Michael

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckel's Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
More
12 Jul 2020 15:58 #252211 by Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Replied by Gullydeckel on topic Grundeinstellung der CO Schraube
...oder die Bosch-Nummer aus meinem Beitrag oben.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
The following user(s) said Thank You: micha77

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Away
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
More
12 Jul 2020 17:31 #252228 by Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Replied by Dr-DJet on topic Grundeinstellung der CO Schraube
Hallo,

ich versuche nochmals zu rekapitulieren:
  1. TV ist jetzt bei 35% bis 49% schwankend (Du scheinst komplementär zu messen). Das könnte normales Pendeln sein und der Motor scheint etwas fett zu laufen.
  2. Die Leerlaufdrehzahl ist bei 1000/min und geht nicht runter
  3. Am Kabel Lambdasonde wurde geflickt
  4. Du hast mehrfach den Effekt gehabt, dass Du plötzlich schwarze Ruachwolken bekommen hast, die erst nach magerer Drehen am LMM weg gingen.

Das Leerlaufsteuergerät sollte den Motor weiter runter regeln. Das sieht mir nach Falschluft aus. Du solltest mal das Gummi unter dem LMM und den Schlauch vom Leerlaufsteller zur Ansaugbrücke auf Porösität prüfen. Wenn da Löcher sind, hätte jemand die KE fetter stellen müssen, damit sie wieder regelt. DIe Regelung scheint bei dem geringen Stellerstrom zu funktionieren. Auch die Luftspülungen um die Einspritzdüsen sind zu prüfen.

Dann würde ich noch prüfen, ob unter dem MT im LMM Sprit steht und ob der Druckregler leckt.

Die Leitung der Lambdasonde ist sicherlich sowieso zu flicken. Ich bin aber skeptisch, dass die Sonde immer wieder eine Verschiebung des Signals des Sauerstoffs macht.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.


Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Ragetti
Time to create page: 0.104 seconds
Powered by Kunena Forum