× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Kilometerzähler / Tacho hakt. Neue Fehlerquelle gesucht

  • Roadstar
  • Roadstars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • 280 SL 107.042 1982
Mehr
15 Sep 2022 09:24 - 15 Sep 2022 09:58 #303524
von Roadstar 280 SL 107.042 1982
Hallo ins Forum!Mich treibt gerade eines der Standartthemen der 107 er um:Ein defekter Kilometerzähler.

Dieses Mal aber ohne die Ursache Zahnradkaries, daher bin ich gespannt auf Eure Einschätzungen.
Es handelt sich um einen europäischen, 1982er 280 SL, 5-Gang manuell, irgendwann mal bekam er ein neues Differential, aber wieder ein richtiges 3.58er.
Somit liegt hier der (teil-) elektronische Tacho vor.
Das Schadensverhalten ist eigentlich typisch für das oft beschriebene Thema „Zahnradkaries“:Der Tages- und somit auch der Gesamtkilometerzähler zählen zunehmend weniger (30-40 %), laufen aber noch.
Mit der Hilfe von Dr.D-Jet (danke nochmals) habe ich im Vorfeld die richtige Zahnradkombination ermitteln können und war guter Dinge in einem Rutsch die Antriebsseite der Kilometerzähler zu revidieren, doch „leider“ sind die sehr ölfeuchten Original-Zahnräder, bezüglich der vorhandenen Zähne, vollständig. Die Flanken sehen auch nicht ausgewaschen aus und die Außenradien scheinen auch unverändert.

Und nun?

Für den älteren, rein mechanischen Tacho gibt es im Forum auch einen Hinweis auf eine schlechte mechanische Übertragung am Tageskilometerzähler. Hier half die Lageveränderung der Welle der Zähleinheit der Tageskilometer.Im vorliegenden elektronischen Tacho sieht dies konstruktiv aber anders aus. „Meine“ Welle passt, nullt sich gut und greift auch gut in die Verzahnung nach oben zum Gesamtkilometerzähler ein.
Die Bewegung der Zahlenwalzen erfolgt gefühlt hakelig, dies ist aber wohl normal, da der Antrieb über einen Schrittmotor erfolgt und dies eben schrittweise. Ein schrittweises Voranschreiten unserer Kilometerzähler ist somit kein Zeichen für eine hakelige Mechanik sondern „systembedingt“.

 Das waren drei mögliche Fehlerquellen, die aber bei mir nicht zutreffen.Auch ein beliebter Fehler bei der Revision ist, dass die Masseleitung der Hauptplatine des Tachos einen Kurzschluss erfährt, wenn man bei der Montage den Dauerplus für die Uhr an das Gehäuse hält (wg. zerbröselter, ursprünglicher Isolation des Steckers).Dies war bei mir wohl auch mal der Fall (siehe Pfeil auf Foto).
Die Kupferleiterbahn habe ich versucht zu säubern, dabei ist sie ganz zerbröselt.
Dem SL habe ich vor Jahr und Tag aber bereits eine zusätzliche Masseverbindung verpasst, dennoch wippten in der letzten Zeit die Anzeige für Tank und Wassertemperatur leicht im Blinkertakt.Dies zur Vorgeschichte.Nun habe ich viele Fragen an Euch: 
1.      Ist diese defekte Masse auf der Platine ggf. auch verantwortlich dafür, dass der Schrittmotor nicht vernünftig läuft?
2.      Habt Ihr ggf. noch weitere Ideen, außer einen professionellen Tachodienst zu beauftragen?
3.      Wie repariert (brückt) man den Fehler auf der Platine wenn die Kupferbahn weg ist?
4.      Sind die anderen Stellen, an denen auf den Kupferbahnen der Lötzinn fehlt, kritisch? (andere Platinen hier in Forum sehen an denselben Stellen genauso „nackt“ aus)

 Ich bin Euch schon jetzt dankbar für Eure Antworten und Ideen
  

Viele Grüße Henning

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 15 Sep 2022 09:58 von Ragetti. Grund: Formatfehler in der Erscheinung; doppeltes Bild entfernt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
15 Sep 2022 10:17 #303527
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo Henning,

die Leiterbahn, die da durchgebrannt ist, musst Du mit einem Kupferlackdraht und Lötzinn flicken. Die hat keine Einfluss auf den Tacho selbst. Da wird nur Masse an die Schiene weiter geleitet, die dann DZM und KI mit Masse versorgt. Wenn Du also parallel eine Masseleitung an der Schiene hast, ist das genauso gut. Es sei denn Du hast ein generelles Masseproblem in Deinem Auto und damit Kriechströme zwischen den diversen Masseverbindungen. Das mit den nur teilweise verzinnten Leiterbahnen ist ein Qualitätsproblem und haben alle Tachoplatinen. Daran liegt es nicht.

Richtig ist - und das hatte ich Dir schon geschrieben , dass der Tageskilometerzähler sich nicht kontinuierlich bewegt. Das "Haken" ist also normal und kommt vom Schrittmotor, der das eben in Schritten antreibt. Wenn Du also das richtige Differential und Reifen hast, dann könnten noch die Zahnräder E4 und E5 verkehrt sein. Das ist aber eher unwahrscheinlich. Ich hatte mal einen Fall, da sind die Zahnräder bei hohen Geschwindigkeiten aneinander vorbei gerutscht. Aber das sind seltene Fälle und das könnte ich auch nur sehen, wenn Dein Tacho auf meinem Prüfstand wäre. Im ungünstigsten Fall wäre noch etwas mit der Auswertung der Tachoimpulse. Das müsste dann aber auch die Tachonadel betreffen. Wenn Du die richtige Geschwindigkeit siehst, müsste diese Seite okay sein.

Die Fehler des mechanischen Tachos kannst Du hier vergessen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Sep 2022 20:42 #304141
von Mattes-Bo
Das kann auch ein durchrutschen des Antriebsritzels sein. Oder eine kalte Lötstelle am UAF.
Ich hab das geradeso komplett abgefilmt. Auf YouTube als Tachoheld. Vielleicht hilft Dir das ja.

Herzliche Grüße
Matthias
Folgende Benutzer bedankten sich: Goldi_Benz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
29 Sep 2022 23:02 #304149
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo,

eine kalte Lötstelle könnte natürlich dazu führen, dass der Wegstreckenzähler aussetzt. Das würde eher zum teilweisen Komplettausfall führen. Das kann man dann sehen. Das Zählen geschieht zwar durch den Schrittmotor ruckartig aber doch gleichmäßig. Auf meinem Prüfstand kann ich das sogar hören, im Auto geht das natürlich wegen des Motorlärms nicht. Ich halte es deshalb für wahrscheinlicher, dass entweder die Zahnräder E4 und E5 nicht stimmen oder dass die Zahnräder aufgrund mechanischer Probleme aneinander vorbei rutschen. Oder das Differential/Reifen passt doch nicht.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Roadstar
  • Roadstars Avatar Autor
  • Offline
  • Junior
  • Junior
  • 280 SL 107.042 1982
Mehr
30 Sep 2022 10:23 #304155
von Roadstar 280 SL 107.042 1982
Hallo Forum,

vielen Dank für Eure Posts.

Ich habe das KI inzwischen wieder zusammen und kann folgendes melden:

1. Die triefnass öligen aber zähnemäßig vollständigen Zahnräder habe ich natürlich alle vorsorglich getauscht.
2. Die durchgebrannte Masseverbindung (mein Pfeil im Bild aus erstem Post) habe ich repariert.
3. Unterhalb des Pfeiles auf meinem Foto gibt es noch einen versilberten dreipoligen Stecker. Diese Lötstellen sahen mir nicht geheuer aus (Kaltstelle?) und deshalb habe ich diese auch nachgelötet!

Zusammengebaut und: Er läuft! Google-Routenplanerstrecke und gemessene Strecke stimmen überein!

Leider kann ich nicht eindeutig sagen woran es denn nun gelegen hat, an 1 oder an 3.

Ein Tipp noch, den ich Gott sei Dank vorher erhalten habe:

Beim Löten an Platinen nie einen 230 V Lötkolben verwenden, da dieser (wegen der Netzfrequenz?) die Plantine / die Bauteile beschädigen kann, sondern immer nur einen Lötkolben mit Trafo!

Nochmals vielen Dank an Euch und

viele Grüße

Henning


 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Schweiz
  • 450 SL 107.044 1973
Mehr
30 Sep 2022 10:55 #304156
von Dr-DJet Schweiz 450 SL 107.044 1973
Hallo Henning,

na dann ist ja alles gut! Der 3-polige Stecker ist der Gebereingang vom Getriebe, +12V und Masse. Ich vermute aber doch am ehesten die Ursache bei den alten Zahnrädern. Die sind aus Weichplastik und wurden fatalerweise bei der Produktion geschmiert. Dieses Fett scheint die anzugreifen und so brüchig zu machen. Am Anfang nimmt dann erst 1 Zahn nicht mit und der Tacho zählt den einen Zahn weniger. Mit jedem inaktiven Zahn sinkt die Zählung, bis das ganze Zahnrad zerbricht.

Alles richtig gemacht mit dem Austausch!

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RagettiObelix116
Ladezeit der Seite: 0.042 Sekunden
Powered by Kunena Forum