× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R107 SL und C107 SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Alternative zum Monoventil A 000 835 06 44

  • Chromix
  • Chromixs Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Sep 2020 19:25 #257476 von Chromix 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Alternative zum Monoventil A 000 835 06 44 wurde erstellt von Chromix
Inspiriert von Martins Beitrag hatte ich mir die genannten Teile besorgt plus die Entlüftungsschraube VW N10478701, das auf Martins Bild ebenfalls zu sehen ist.

Meine bisherige Monoventil-Odyssee in aller Kürze sah folgendermaßen aus: zunächst zeitweise Hitzewallungen des in die Jahre gekommenen 107er, etwa 1/2 Jahr später ständig volle Heizkraft, dann den Monoventil-Einsatz gegen das China-Teil getauscht, obwohl die Original-Membran weder gerissen noch verhärtet war. Keine Änderung nach dem Tausch, wieder zurückgetauscht auf den Originaleinsatz und wundersamerweise funktionierte wieder alles, etwa 1 1/2 Jahre. Jetzt, nach einem kürzlich durchgeführten Kühlmitteltausch, wieder ständig volle Heizung, die Lüftungskanäle fangen an zu knacken und selbst beim offen fahren im schwedischen Herbst wird es im Fahrzeug zu warm.
Daß es tatsächlich am Monoventil liegt, habe ich getestet, es wird richtig angesteuert, nur schließt es einfach nicht.

Also Zeit für die Umsetzung von Martins Lösung. Ich konnte es nicht genauso machen, weil bei mir modelluntypisch die Batterie im Motorraum verbaut ist und das Ventil so mit der Batterie kollidiert wäre. Ich habe mir daher einen Halter aus 2 mm Aluminiumblech zurechtgesägt und -gefeilt (natürlich eloxiert, was anderes wäre unangemessen für einen Mercedes 8) ):

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das Ventil wird an das Blech geschraubt und die ganze Einheit dann mit dem Halter für das Original-Monoventil. Dazu habe ich die in die Gummis des Halters eingesetzten Muttern statt von unten von oben eingesetzt und den Halter für die Kabelverbindung zur Heizwasserpumpe zur Seite gebogen. Die Schrauben, die das Ventil, müssen versenkt sein (zumindest die innere), weil sonst der Schraubenkopf dem Halter im Weg ist:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Einheit wird an den Halter geschraubt, die Schlauchverbindungen hergestellt und in den oberen Schlauch noch die Entlüftungsschraube eingesetzt:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Kabel habe ich an die Kontaktstifte des Ventils angelötet und die Buchse mit PU gefüllt (+- beachten, ist in der Buchse eingeprägt). An die Kabel einen beliebigen Steckverbinder und an das Kabel zum Original-Monoventil ein entsprechendes Gegenstück. Fertig und funktioniert auf Anhieb, wärmer, kälter, alles einwandfrei .....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Lösung ist also auch in einem 107er mit Batterie im Motorraum verbaubar. Erwähnenswert wäre noch, daß meine Batterie etwa 3 cm kürzer ist als der Träger. Bei meiner Lösung sind jetzt zwischen Batterie und Ventil etwa 1,5 cm Platz und die Batterie sitzt so weit wie möglich Richtung Fahrzeugfront. Wenn jemand also eine Batterie hat, die den Träger voll ausfüllt, könnte es mit der Lösung kritisch werden.

Das Blech habe ich auf den Scanner gelegt und hänge ein PDF vom Scan mit an. Wenn man es in 100% Größe ausdruckt, sollten die Abmessungen stimmen. Zur Kontrolle habe ich ein Stahlmaß daneben gelegt.

Hälsningar, Lutz

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel, 107_SL, MBN, peter55, RickyBobby, Gullydeckel, Hans_G, HH560, juliusmst, texasdriver560 und 2 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
07 Sep 2020 21:42 #257481 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Alternative zum Monoventil A 000 835 06 44
Sehr cool - bzw. hot :-)

das mit der Polariät muss ich mir bei meinem Einbau noch mal ansehen, da war ich wohl etwas zu oberflächlich unterwegs.
Danke für den Hinweis!

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
09 Sep 2020 18:59 #257562 von Chromix 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Einen meiner Meinung nach wichtigen Punkt möchte ich noch hinzufügen:

Die ursprüngliche Einbaulage ist wahrscheinlich gegenüber dem, wie wir das jetzt im 107er gemacht haben, um 180 Grad gedreht.
Ich vermute, daß die hier mit Pfeilen gekennzeichneten Öffnungen dazu dienen, eingedrungenes Wasser wieder ablaufen zu lassen:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Durch die umgedrehte Einbaulage geht das nicht mehr und deshalb habe ich alle Öffnungen ebenfalls mit PU verfüllt. Wenn man die Schrauben auf dieser Seite des Ventils entfernt, kann man den Spalt (vorsichtig, darunter sind die Spulendrähte verlötet!) gerade so weit öffnen, daß man mit einer Kartuschenspitze hineinkommt. In die kleinen Löcher rechts und links oben habe ich ebenfalls einen Tupfer PU gegeben. Darunter sitzen von der anderen Seite die Schrauben, die das Ventil zusammenhalten. Auf meinem letzten Bild im ersten Post oben sieht man ganz gut, daß das jetzt alles dicht ist.
So müsste das die nächsten 30 Jahre halten ..... :)

Hälsningar, Lutz
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL, Gullydeckel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
14 Sep 2020 13:47 #257755 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Hallo Martin und Lutz,

habt Ihr denn mal Vergleichsdaten zum Durchfluss des originalen und des BMW moderneren Monoventils? Oder wie sich das Regelverhalten ändert? Es gibt da in der WIS das Kapitel 83-607 Leistungsprüfung, Das könnte einen gewissen Hinweis geben. wenn die Zeiten mit diesem Fremdventil schneller oder kürzer wären. Und Ihr solltet noch sicherstellen, dass dieses Ventil von BMW den Treiber im Temperaturregler nicht überlastet. Der ist auf 1A spezifiziert.

Ich will es nicht schlecht reden, nur Eure Augen auf mögliche Prüfungen richten. Wenn es funktioniert, sollt Ihr glücklich damit sein.

Lutz, hast Du denn mal geprüft, ob sich an Deinem MB Monoventil Dreck dazwischen gesetzt hat und dass auch am Stößel nichts verbogen ist. Das hatte ich am W126 mal als Fehler.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
14 Sep 2020 17:57 #257777 von Chromix 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Hallo Volker,

ja, ich habe mir das ausgebaute Ventil angesehen, das war sauber und der Stößel sieht gut aus. Mir war ja schon früher beim Testen des ausgebauten Einsatzes aufgefallen, daß der Stößel sehr zögerlich ausfährt. Nun, im Ventil eingebaut, kann man durch die Einlauföffnung den Stößel sehen und da bestätigte sich das. Bei 12 Volt fährt der Stößel nicht in den Sitz ein, erst, wenn ich mit einem Schraubendreher durch die Öffnung nachhelfe. Bei 14 Volt geht es, aber sehr, sehr schleppend. Und das Ganze nur mit Luft im Ventil. Da fehlt es einfach an Schmackes. Warum? Ich weiss es nicht.

Den Deckel des Ausgleichsbehälters hatte ich übrigens vorsichtshalber auch schon getauscht. Da die erneute Fehlfunktion jetzt nach einem Kühlflüssigkeitswechsel auftauchte, denke ich an Luft im System als Ursache, vielleicht im Zusammenhang mit dem trägen Stößel.

Die Stromaufnahme des BMW-Ventils hatte ich getestet, lag geringfügig höher als beim Original, aber noch unterhalb von 1A.
Bezüglich Durchfluß hatte sich, glaube ich, der Martin mal was angesehen.

Der Test der Heizleistung laut WIS 83-607 ist doch sehr rudimentär: auf Defrost schalten, Thermometer in die Entfrosterdüse und wenn bei Motor-Betriebstemperatur 55 Grad erreicht werden, ist alles gut. Habe ich nicht gemacht, denn die Überprüfung soll ja nur "bei Beanstandungen wegen ungenügender Kälte- bzw. Heizleistung" durchgeführt werden und die habe ich ja jetzt nicht mehr. :)

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
14 Sep 2020 19:33 #257784 von Dr-DJet 450 SL 107.044 1973 Schweiz
Hallo Lutz,

das hört sich so an, als ob der Stößel oder die Spule ein Problem haben. Im ausgebauten Zustand springt bei mir der Stößel sofort mit einem Klack auf.

Viele Schraubergrüße - best regards, Volker alias Dr-DJet und K-Jet Forscher, Admin und Betreiber dieser Webseite
Alles über D-Jetronic und Zündung auf jetronic.org

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
14 Sep 2020 20:26 #257788 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Alternative zum Monoventil A 000 835 06 44
Hallo Volker,

die Stromaufnahme liegt mit 0,85A ca. 0,1A höher als mit dem Monoventil. Bei Regelverhalten müsste man mal einen Test mit Verdeck/Hardtop machen, beim offenen Fahren ist das ziemlich witzlos, aber es wird da auf jeden Fall was getaktet, das kann man merken.
Ist für mich aber gut so wie es ist. Vielleicht geht's noch besser, aber bislang ging's in meinem Auto ja gar nicht :-)

Das mit der Polung muss ich mir noch mal in Ruhe ansehen, habe das im Frühjahr einfach irgendwie angeschlossen, "Klack" macht es in jeder Konfiguration. Durch Lutz' Hinweis habe ich das noch mal getestet und bin der Meinung, dass in der "richtigen" Polung etwas kräftiger klackt.
Aber ich kenn mich ja, so lange es läuft, schiebe ich weitere Optimierungen vor mir her, bin ja völlig zufrieden.

Viele Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Folgende Benutzer bedankten sich: Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar Autor
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
14 Sep 2020 23:48 #257805 von Chromix 560 SL 107.048 1986 Americas (USA/CAN)
Ich habe nach dem Einbau im Stand einen qualitativen Test mit Verdeck gemacht bei einer Außentemperatur von knapp 15 Grad. Es tut auf jeden Fall, daß was es soll, anfangs kommt mehr und wärmere Luft, wenn dann die eingestellte Temperatur erreicht ist, ist die einströmende Luft weniger warm und das Gebläse schaltet auf niedrigere Geschwindigkeit.
Stellt man eine niedrigere Temperatur ein, kommt kältere Luft, stellt man eine höhere ein, kommt wärmere Luft.
Also alles so, wie es sein soll.

Hälsningar, Lutz
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • micha77
  • micha77s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
15 Sep 2020 00:48 #257811 von micha77 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Und was kann diese Variante besser als das Original?
Außer dass jetzt die Antwort kommt, das Original sei nicht mehr lieferbar :unsure:

Gruß
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
15 Sep 2020 07:27 - 15 Sep 2020 09:42 #257820 von Gullydeckel 560 SL 107.048 1988 Americas (USA/CAN)
Gullydeckel antwortete auf Alternative zum Monoventil A 000 835 06 44
Moin Micha,

da hast Du Dir die Antwort schon selber gegeben.
Wenn Deine Heizung nicht mehr tut und es am Monoventil liegt, dann wäre dies eine Lösung für den ambitionierten Heimwerker.

Als Alternative kann man entweder auf die Heizung verzichten oder sich aus USA das China-Reparaturset bestellen und nach Volkers Leitfaden dann sein altes MV reparieren.

Man kann sich natürlich auch ein Gebrauchtteil suchen, was mit den in Volkers Artikel beschrieben Begleiterscheinungen verbunden ist und gleich altes das dann zunächst reparieren.

Andere Möglichkeiten gibt’s nicht mehr.

Es wäre aber vor allem eine Option um Zeit zu gewinnen, sein altes MV nach so einem Umbau in aller Ruhe instand zu setzen. Das Bastelprojekt hier ist völlig rückstandsfrei innerhalb von wenigen Minuten wieder ausgebaut.

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte
Letzte Änderung: 15 Sep 2020 09:42 von Gullydeckel.
Folgende Benutzer bedankten sich: 107_SL, Chromix, Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Ragetti
Ladezeit der Seite: 0.063 Sekunden
Powered by Kunena Forum