× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Steuerkettentausch - Kette um ein Ritzel übersprungen

  • krissbay
  • krissbays Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
16 Mär 2019 18:55 - 16 Mär 2019 18:58 #205530 von krissbay
Hallo zusammen,

ich hab heute endlich bei meinem 560 zum ersten Mal überhaupt die Steuerkette getauscht.
Nach anhängen der neuen Kette an die alte hab ich die beiden Kettenenden gehalten, mit Kabelbinder an den Nockenwellenrädern gesichert und ein Freund dabei immer wieder den Motor weiter gedreht.
Dabei kam es aber einmal zu einem Kettenstau an der Gleitschiene und die Kette ist danach wieder zurückgeschnellt und wohl (nicht unbedingt ersichtlich) trotz der Kabelbinder um ein Ritzel weiter gesprungen.
Zum Schluss stand jedenfalls die neue Kette mit einem Zahn Abstand Ende auf Ende und ich konnte das Kettenschloss nicht anbringen. Die Nockenwellen standen dabei natürlich dann auch nicht mehr gleichzeitig auf den Markierungen. Bei OT passte die Markierung der linken Nockenwelle (Fahrerseite). Auf der rechten Seite stand der Strich leicht versetzt vor der Markierung.
Jetzt meine Frage ob mein Vorgehen für die Korrektur richtig war:
Ich habe den Kettenspanner wieder ausgebaut um die Kette zu lockern und von unten ein Stück Kette nachgezogen damit ich zumindest das KEttenschloss wieder anbringen konnte. Dann die rechte Nockenwelle an der Schraube für das Nockenwellenrad weiter gedreht, sodass die Markierung stimmte. Danach wieder die Kette um ein Ritzel auf diesem Nockenwellenrad zurück gesetzt.
Habe dann den Motor an der Kurbelwelle ein kleines Stück weiter gedreht, damit die Kette gespannt war und es scheint jetzt wieder zu passen.
Trotzdem würde ich gerne nochmal sicher gehen ob das Vorgehen so richtig war.

Gruß,
Chris
Letzte Änderung: 16 Mär 2019 18:58 von krissbay.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Online
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
16 Mär 2019 19:33 #205532 von Dr-DJet
Hallo Chris,

wenn jetzt die Kurbelwellenmarkierung und die beiden Nockenwellenmarkierung in OT bei eingebautem und befülltem Kettenspanner fluchten, passt das schon.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite
Wir sehen uns bei Moseltour und Alpentour


Folgende Benutzer bedankten sich: krissbay

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
16 Mär 2019 20:07 #205536 von os4
Genau,wenn alle Markierungen passen dann ist es doch gut.

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Manni D
  • Manni Ds Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1982
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
16 Mär 2019 22:17 #205546 von Manni D
Genau so war es auch bei mir.Habe dann auch den Kettenspanner ausgebaut und das rechte Kettenrad(Beifahrerseite) um einen Zahn versetzt.Dann paßte alles wieder und läuft.

380SL USA (die Gefürchteten)
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nichtraucher
  • Nichtrauchers Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 500 SL 107.046 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
16 Mär 2019 23:46 #205550 von Nichtraucher
Wenn man die Kurbelwelle um 360° dreht passen die Markierungen auch aber es stimmt nix.

Willy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Manni D
  • Manni Ds Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1982
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
17 Mär 2019 00:19 #205551 von Manni D
Ja ist klar aber eine Umdrehung weiter sollte es passen.Kolben 1 imOT
Gruß Manni

380SL USA (die Gefürchteten)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rudiger
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
17 Mär 2019 00:52 #205552 von Rudiger
Und besucht wenigstens 2 ventile.
Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Sandokan500
  • Sandokan500s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 500 SL 107.046 1984
  • Standard (Europa)
Mehr
17 Mär 2019 06:50 - 17 Mär 2019 07:01 #205553 von Sandokan500

Nichtraucher schrieb: Wenn man die Kurbelwelle um 360° dreht passen die Markierungen auch aber es stimmt nix.

Willy


Nein Willy oder hast dich falsch ausgedrückt,

bei einer Drehung von 360° stimmen Markierungen nicht mehr, die Nockenwellen drehen sich nur einmal bei 2 Kurbelwellenumdrehungen sprich 720° also immer gucken ob der erste Zyl. im O.-T steht.

Gruß
Martin
Dateianhang:
Letzte Änderung: 17 Mär 2019 07:01 von Sandokan500.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rudiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nichtraucher
  • Nichtrauchers Avatar
  • Offline
  • Platinum Member
  • Platinum Member
  • 500 SL 107.046 1980
  • Standard (Europa)
Mehr
17 Mär 2019 17:29 #205592 von Nichtraucher
Martin,

richtig ausgedrückt habe ich mich.
Hätte aber dazu schreiben sollen, "wenn man die KW dreht ohne dass die Kette aufliegt und die Nockenwellen sich nicht mit drehen".


Gruß
Willy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hannesmann
  • Hannesmanns Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 350 SLC 107.023 1978
  • 350 SLC 107023 Deutschland Bj 1978
Mehr
18 Mär 2019 10:44 #205636 von Hannesmann
Ich glaube diese Ueberspringerei passiert einem wenn man die Schlepphebel (...und Zuendkerzen ?) zum Kette einziehen nicht rausnimmt und die Nockenwellen im Zusammenhang mit den Ventilfedern so eine Eigendynamik entwickeln.
Ab einem bestimmten Punkt dreht die sich dann einfach ein Stueck weiter und das haelt man nicht fest mit der Hand an der Kette.
Wie das geht wenn du Kette und Kettenrad gegen Verdrehen gesichert hast, weiss ich allerdings nicht.
Bevor du das erste Mal den Zuendschluessel drehst, kannst du ja auf jeden Fall ein paarmal von Hand durchdrehen.
Schweissperlen gibts so oder so vorm ersten Start ;)
Gruss
Achim

350 SLC Bj 78,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johnny-1951
  • Johnny-1951s Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 450 SL 107.044 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
18 Mär 2019 16:54 #205661 von Johnny-1951
Na ja, da gibt es schon Nockenwellen Arretierungen, wenn nicht käuflich, dann halt selber anfertigen.
Zum Schluss wie hier schon geschrieben, müssen halt alle Markierungen fluchten.

--- Gruß Werner ---
Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • os4
  • os4s Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Japan
Mehr
18 Mär 2019 19:40 #205678 von os4

Hannesmann schrieb: Ich glaube diese Ueberspringerei passiert einem wenn man die Schlepphebel (...und Zuendkerzen ?) zum Kette einziehen nicht rausnimmt und die Nockenwellen im Zusammenhang mit den Ventilfedern so eine Eigendynamik entwickeln.
Ab einem bestimmten Punkt dreht die sich dann einfach ein Stueck weiter und das haelt man nicht fest mit der Hand an der Kette.
Wie das geht wenn du Kette und Kettenrad gegen Verdrehen gesichert hast, weiss ich allerdings nicht.
Bevor du das erste Mal den Zuendschluessel drehst, kannst du ja auf jeden Fall ein paarmal von Hand durchdrehen.
Schweissperlen gibts so oder so vorm ersten Start ;)
Gruss
Achim


Genau deswegen passiert sowas......

Olli

86er 560SL
Ex Japan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • krissbay
  • krissbays Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1987
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
25 Mär 2019 10:10 #206298 von krissbay
Ab wieviel Grad Versatz der Nockenwelle wird es eigentlich kritisch für die Ventile? Erst wenn Kolben am OT und Ventil ganz geöffnet oder schon weit früher?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Manni D
  • Manni Ds Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 380 SL USA 107.045 1982
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
25 Mär 2019 10:36 #206300 von Manni D
Kann ich leider nicht beantworten.Bei mir war das rechte Ritzel um einen Zahn versetzt und der Motor lief ohne das was passiert ist.Habe Ihn natürlich vorher von Hand durIchgedreht.Habe alles nochmal kontrolliert da die Motorleistung schlechter war.Vieleicht geht das nur beim US 380er,der ist ja nicht so hoch kommpremiert.
Gruß Manni

380SL USA (die Gefürchteten)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FS107
  • Offline
  • New Member
  • New Member
  • 380 SL 107.045 1984
Mehr
25 Mär 2019 10:37 #206301 von FS107
Nachdem nicht sicher ist, wo die Kette übersprungen ist und der Zündverteiler ebenfalls über die Steuerkette angetrieben wird, kann es in diesem Zusammenhang ratsam sein, neben dem Zusammenspiel von Kurbelwelle und Nockenwellen auch der Antrieb des Zündverteilers in die Überprüfung einzubeziehen.

Fritz
Folgende Benutzer bedankten sich: MBN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.200 Sekunden
Powered by Kunena Forum