× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Klima 1. Serie - Verstärker temporär manuell ersetzen

  • Gotthard
  • Gotthards Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Feb 2020 12:06 - 19 Feb 2020 12:07 #236146 von Gotthard 280 SLC 107.022 1978 Standard (Europa)
Liebe Gemeinde,

Zur Vorgeschichte: ich es einfach nicht hin bekomme, einen funktionierenden Verstärker für meine Klimaanlage zu beschaffen, möchte ich gerne den Servo im Reguliert Ventil manuell Verfahren von innerhalb des Autos. Mein Problem ist, dass alles funktioniert ( d.h Die Klappen Steuerung und die Lüftersteuerung funktioniert durch betätigen der entsprechenden Einstellungen an der Bedieneinheit tadellos. Was nicht funktioniert, ist die Ansteuerung des Servomotors im Regulierventil durch Das verstellen dass Temperaturwählrades.Ich habe auch alles nach Volkers ausführlicher Anleitung gemessen mit dem Ergebnis, das ich keinen funktionsfähigen Verstärker habe.

Meine angedachte temporäre Lösung
Ich habe mir dafür Kippschalter besorgt (Bild) den ich nun gerne an den Stecker (Bild) anschließen möchte. Wie ich den Schalter belegen muss, weiß ich.

Wie ich den Schalter am besten anschließen, weiß ich leider nicht genau.Hierfür kann ich eure Hilfe gebrauchen.

1. Ich weiß schon, dass ich an dem Stecker für den Verstärker an bestimmten Pins Spannung (z.B. 3 in Reihe geschaltete 1,2 V Batterien) anlegen kann und damit das Regulierventil manuell Verfahren kann.

2. Leider habe ich vergessen, an welche Pins ich dafür Spannung anlegen muss. Wenn mir jemand die Nummern für die Pins sagen kann oder besser noch die Farben, wäre ich dankbar.

3. Wegen der Nummerierung der Pins: Wo fange ich an zu zählen (bei Grün/Gelb, Bild ganz rechts oder bei schwarz/weiß/orange, Bild ganz links?)?

4. Liegt an dem Stecker für den Verstärker an
irgendwelchen Pins Spannung an, die ich „abzwacken“ kann, um keine externe Spannung anlegen zu müssen? Wenn nein: hat jemand einen Tipp, wo ich am besten die passende Spannung her nehme?

So viele Fragen… Ich werde für eure Hilfe wirklich sehr dankbar!


Besten Gruß!
Gotthard

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 19 Feb 2020 12:07 von Gotthard.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
19 Feb 2020 13:52 #236163 von Hans_G 500 SL 107.046 1987 Japan
Hallo Gotthard,

wenn Du im Netz nach Spanungsregler 3 3V Schaltung sucht findest du die entsprechende Literatur ist mit den passenden Bauteilen einfach nachbaubar und funktioniert in der Regel gut. Elektrotechnische Grundkenntnisse sind natürlich von großem Vorteil.

Frage an die Klimaspezialisten ist aber auch, ob der Servo beim Daueranlegen der Spannung endlos fährt bis er am Endanschlag durchbrennt, oder ob im Servo eine entsprechende Intelligenz ist.

Grüße
Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Richard64
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 450 SLC 107.024 1978
  • Schweiz
Mehr
19 Feb 2020 16:00 #236178 von Richard64 450 SLC 107.024 1978 Schweiz
Servus Gotthard,
bevor Du irgendwelche Bastellösungen angehst, wäre ein Reparatur des Verstärkers, sofern er tatsächlich Defekt ist, nicht eine Option? Z. B. hier: ECU repair Niederlande .
Ich würde da mal anfragen. Alles andere ist doch eines 107ers nicht würdig.

Gruß Richard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_G
  • Hans_Gs Avatar
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 500 SL 107.046 1987
  • Japan
Mehr
19 Feb 2020 16:09 #236179 von Hans_G 500 SL 107.046 1987 Japan
Naja, ich denke die Schaltung sollte in ein paar Stunden zusammen sein und dann kann man damit schauen, ob es halbwegs passabel funktioniert. Parallel kann man den Verstärker dann zur Reparatur geben. Allerdings bin ich auch skeptisch, ob die Funktion einigermaßen hinzubekommen ist. Dann würde man die Lösung schon im Netz/ Mercedes-Foren gefunden haben.

Wenn es funktioniert, wirst Du mit Sicherheit viele Likes bekommen.

Viel Erfolg und

Grüße
Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2020 16:16 #236181 von Thorsten560SE
Tach,


also ich würde einen heilen Verstärker immer einer Bastellösung vorziehen. Wie Richard64 schon schrieb würde ich ihn wenn man wirklich keinen neuen findet reparieren lassen. Aber soweit ich weiß bekommt man in den USA auch noch neue Verstärker. Das sind dann wohl Nachbauten aber die funktionieren gut. Ich habe auch so ein Nachbau drin.

Gruß Thorsten

tb560

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gotthard
  • Gotthards Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Feb 2020 17:57 - 19 Feb 2020 22:24 #236206 von Gotthard 280 SLC 107.022 1978 Standard (Europa)
Liebe Alle,

Danke für die zahlreichen Antworten, die offengestanden gute Ratschläge sind, meine durchnummerierten Fragen aber nicht wirklich beantworten.

Ich gehe kurz auf die Antworten ein um auf meine Fragen Bezug zu nehmen.

Ich darf noch einmal betonen, dass es sich um die Idee einer temporären Lösung handelt.

Meine inzwischen 3 defekt gekauften Verstärker sind bei einem Elektriker in Reparatur, der sich hier in Hamburg bei CONRAD im Wandsbek angesiedelt hat. Ich hoffe er bekommt wenigstens einen Verstärker wieder hin. Bis dahin will ichs nach Gusto warm und Kalt haben. Mit meiner Lösungsidee will ich vorübergehend/temporär das Regulierventil stufenlos verfahren können. Das macht bei mir natürlich nur Sinn, weil der Rest der Belüftungs-Heizanlage funktioniert.

Damit dürften eure Kommentare, lieber Thorsten, lieber Richard und lieber Hans gewürdigt sein. Danke für die Eingaben!!

Zu deiner Antwort Hans_G

Hans_G schrieb: Hallo Gotthard,

wenn Du im Netz nach Spanungsregler 3 3V Schaltung sucht findest du die entsprechende Literatur ist mit den passenden Bauteilen einfach nachbaubar und funktioniert in der Regel gut. Elektrotechnische Grundkenntnisse sind natürlich von großem Vorteil.

Frage an die Klimaspezialisten ist aber auch, ob der Servo beim Daueranlegen der Spannung endlos fährt bis er am Endanschlag durchbrennt, oder ob im Servo eine entsprechende Intelligenz ist.


Dein erster Satz beantwortet meine Frage 4. nicht eindeutig, ob er Stecker des Verstärkers selbst die passende Spannung liefert. Tut er das oder nicht? Muss ich unbedingt einen extra Spannungsregler basteln???

Zu deinem Hinweis in Satz zwei. Ich will keine Dauerspannung anlegen, sondern das Ventil mit einem dreistufigen Kippschalter (Bild) verfahren, wie folgt:
Mitte = Ruhestellung (keine Spannung)
Kippen in Richtung oben = Polung in eine Richtung = Ventil öffnen.
Kippen in Richtung unten = Polung in andere Richtung = Ventil schließen.
Dass etwas dabei durchbrennt, will ich damit gerade verhindern. Wenn ich mal Zeit und Lust habe zu Basteln, kann ich ja noch darüber nachdenken, da Rückmeldesignal vom Poti im Regulierventil zu nutzen und bestimmte Widerstände als Spannungsunterbrecher zu nutzen, damit das Ventil bei vorher festgelegten Maximalwerten nich weiter auf-/zugefahren werden kann. Nur so ein Gedankenspiel....

Nun sind meine Fragen aber immer noch offen. Kann mir denn keiner konkrete Antworten geben?

Danke für euer Mitdenken. Wenns mit euerer Hilfe funktioniert, schreibe ich gern einen kleinen Artikel.

Besten Gruß!
Gotthard
Letzte Änderung: 19 Feb 2020 22:24 von Gotthard. Begründung: Korrekturen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gotthard
  • Gotthards Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Feb 2020 20:53 - 19 Feb 2020 22:26 #236227 von Gotthard 280 SLC 107.022 1978 Standard (Europa)

Thorsten560SE schrieb: Tach,


also ich würde einen heilen Verstärker immer einer Bastellösung vorziehen. Wie Richard64 schon schrieb würde ich ihn wenn man wirklich keinen neuen findet reparieren lassen. Aber soweit ich weiß bekommt man in den USA auch noch neue Verstärker. Das sind dann wohl Nachbauten aber die funktionieren gut. Ich habe auch so ein Nachbau drin.

Gruß Thorsten


So eine Nachbau hatte ich mir auch gekauft. Das ist übrigens einer der Defekten. Man kann nicht nur immer Glück haben. Den defekt habe ich erst mehr als ein Jahr später bemerkt, weil mein liebling wegen einses Motorwechsels viel zu lange in der Werkstatt war.

Deshalb nun meine angedachte Übergangslösung.

Der Schalter ist nun fertig gelötet. Ich möchte es gerne ausprobieren.

Für einen Test muss ich deshalb wissen, wie der Stecker für den Verstärker belegt ist (Fragen 1., 2. und 3 .) irgend jemand eine Idee wie ich das rausbekomme?

Mit anderen Worten: auf welche Pins/Kabel Farben am Verstärkeranschluss im Auto führen die PS vier und fünf des Regulierventils?/

Dann kann ich es wenigstens schon einmal mit einer externen Strom quelle (den besagten drei Batterien in Reihe) versuchen.

Besten Gruß!
Gotthard
Letzte Änderung: 19 Feb 2020 22:26 von Gotthard.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gotthard
  • Gotthards Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • 280 SLC 107.022 1978
  • Standard (Europa)
Mehr
19 Feb 2020 23:54 - 19 Feb 2020 23:57 #236248 von Gotthard 280 SLC 107.022 1978 Standard (Europa)
Danke an alle!

Ich habe inzwischen Kontakt mit dem Wieder Aufbereiter der Regulierventile aus den USA gehabt, der mir die nötigen Tipps gegeben hat:

– man schließt einen Schalter an, der funktioniert wie der für die Fensterheber (habe ich schon Gekauft (Bild)Und inzwischen auch gelötet/vorbereitet.
- Die Spannung für den Schalter liefert das Bedienteil für die Klimaanlage
- den Ausgang des Schalters, Mit dem in der richtigen Konfiguration Einfach nur je nach Schaltrichtung die Polung geändert wird, schließt man an den Pins eins und sieben des Verstärkeranschlusses an.

Wer eine genauere Beschreibung haben möchte, der möge bitte Bescheid geben. Vielleicht gebe ich mir die Mühe eine kleine Anleitung zu machen. Mag vielleicht für den ein oder anderen eine gangbare vorübergehende Lösung sein.Zumal vor dem Hintergrund, dass diese leidigen Verstärker in einem schmalen Portmonee nicht so leicht zu haben sind.

Besten Gruß!
Gotthard
Letzte Änderung: 19 Feb 2020 23:57 von Gotthard.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.058 Sekunden
Powered by Kunena Forum