× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Frage an Elektronikexperten zum Leerlaufsteuergerät

  • Rainer560
  • Rainer560s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 09:17 #201744 von Rainer560
Liebe Kollegen,

ich bin gerade dabei, mein Leerlaufsteuergerät (Idle Control Unit N8) zu überarbeiten, indem ich die Lötstellen erneuere und die Kondensatoren austausche. Wer so ein Teil schon mal von innen gesehen hat, weiß, dass dort auf der Hauptplatine eine kleinere Elektronikplatine aufgelötet ist. Diese Platine ist mit einer durchsichtigen Schicht überzogen, die sich bei mir aufzulösen scheint. Sie fühlt sich total schmierig an und ist zähflüssig wie Honig. Die Frage ist nun: Soll ich das so lassen oder kann ich sie irgendwie entfernen?

Jeder Hinweis ist wie immer willkommen!

Schönen Wochenstart

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gullydeckel
  • Gullydeckels Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 12:00 #201768 von Gullydeckel
Hallo Rainer,

stell doch mal ein, zwei hübsche Bilder ein.
Dass da eine flüssige Schicht drauf ist würde ich als Halbelektriker (oder 0,1%-Elektroniker) als unüblich ansehen. Stammt die Suppe ggf,. aus einem ausgelaufenen Bauteil?

Grüße Martin

Ich bin jetzt in dem Alter wo ich meine Fehler zugeben könnte - wenn ich welche hätte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jan 2019 12:09 #201771 von Thorsten560SE
Hallo Rainer,

das ist normal. Diese kleine Huckebackplatine haben die mit so eine Art Vergußmasse überzogen um sie nochmals zu schützen (Hauptsächlich vor Feuchtigkeit) Ist so eine Art Silikon. Ich würde da nicht dran gegen. Bauteile darunter (haubtsächlich SMD) sind durch diese Masse sehr gut geschützt.

Gruß Thorsten

tb560

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rainer560
  • Rainer560s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 12:10 #201773 von Rainer560
Hallo Martin,

sieht für mich eher aus wie verflüssigte Vergussmasse oder Silikon. Bilder mache ich heute Abend zuhause.

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rainer560
  • Rainer560s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 12:26 #201775 von Rainer560

Thorsten560SE schrieb: Hallo Rainer,

das ist normal. Diese kleine Huckebackplatine haben die mit so eine Art Vergußmasse überzogen um sie nochmals zu schützen (Hauptsächlich vor Feuchtigkeit) Ist so eine Art Silikon. Ich würde da nicht dran gegen. Bauteile darunter (haubtsächlich SMD) sind durch diese Masse sehr gut geschützt.

Gruß Thorsten


Hallo Thorsten,

sieht so aus, als hätten wir das gleiche Verständnis. Diese Masse war wohl früher mal fest, jetzt ist sie aber wie flüssiger Honig. Ich hatte schon dran gedacht, sie mit Spiritus o. ä. abzuwaschen, traue mich aber nicht. Insbesondere, weil dort ein runder Baustein draufsitzt, den ich nicht einordnen kann. Von der Anschlusszahl würde ich auf einen µC tippen, in rund und ohne echtes Gehäuse habe ich so ein Teil aber noch nie gesehen. Also gilt: Finger weg. Ich stelle nachher mal ein Foto eine.

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rainer560
  • Rainer560s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 18:18 #201812 von Rainer560
So, hier die Fotos von den Innereien.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chromix
  • Chromixs Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
21 Jan 2019 19:49 #201822 von Chromix
Hallo Rainer,

so etwas macht man, um elektronische Baugruppen vor Umwelteinflüssen zu schützen. Nun sitzt das Leerlaufsteuergerät im Innenraum, aber eventuell ging es hier auch um Vibrationen. Üblicherweise verwendet man hierfür Acrylat- oder Epoxydharze oder Silikon. Kann sich irgendetwas davon verflüssigen? Meines Wissens nicht. Keine Ahnung, was hier verwendet wurde. Unter dem runden Gebilde mit der Gitterstruktur sitzt sicher ein IC oder µC, wie Du schon vermutet hast. So etwas wie das runde Gebilde habe ich aber auch noch nicht gesehen, normalerweise sitzen die Schaltkreise unter einem Tupfer einer schwarzen festen Vergussmasse.
Ich würde nicht versuchen, daß zu entfernen, sofern es nicht schon runtertropft. Da wäre mir die Gefahr zu groß, dabei etwas zu beschädigen.

Hälsningar, Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rainer560
  • Rainer560s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1986
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
22 Jan 2019 07:31 #201839 von Rainer560
Hallo Lutz,
ich sehe das genauso wie du. Don't touch. Also beschränke ich mich auf die Elkos und die Lötstellen.

Danke an alle und einen schönen Tag.

Rainer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.353 Sekunden
Powered by Kunena Forum