× Willkommen im Forum 107!

Hier dürft ihr all die Experten zum R/C 107 SL und SLC alles fragen und werdet fachkundige Antworten erhalten.

Monoventil 560 undicht

  • afla107
  • afla107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Mai 2018 22:27 #184458 von afla107
afla107 erstellte das Thema Monoventil 560 undicht
Hallo zusammen,

an meinem 560er ist das Monoventil undicht. Es tropft Kühlwasser nach außen. Mir scheint, der Kunststoff ist gerissen (siehe Bilder). Hat das jemand mal gehabt?
Ich denke an ein Gebrauchtteil vom SL-Schlachthof. Habt Ihr weitere Vorschläge?

Gruß
Andreas

W108 280S/8 Bj 71; R107 560SL Bj 88
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
13 Mai 2018 22:32 #184459 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Andreas,

nein das ist ein ungewöhnlicher Fehler. Normalerweise gehen die Einsätze, speziell die Membrane defekt. Bei einem gebrauchten Monoventil solltest Du die Leichtgängigkeit und Dichtheit der Membran genau prüfen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • afla107
  • afla107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
13 Mai 2018 22:47 #184463 von afla107
afla107 antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Volker,

danke für die schnelle Antwort. Mir geht es vor allem um das Gehäuse. Einsätze habe ich mittlerweile diverse

Gruß
Andreas

W108 280S/8 Bj 71; R107 560SL Bj 88

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
13 Mai 2018 22:47 #184464 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
und prüfe mal, dass es das Kühlwasser nicht oben aus dem Deckel raus drückt.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
15 Mai 2018 23:14 #184692 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Andreas,

ich vergaß die Wasserablauflöcher. Da darf aber nur Wasser rauskommen, wenn die Membrane undicht ist.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • afla107
  • afla107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
17 Mai 2018 22:17 #184825 von afla107
afla107 antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Volker,

danke noch mal für's nachlegen. Ich hatte das Monoventil noch mal raus. Es ist tatsächlich so, daß die Kühlflüssigkeit an den Wasserablauflöchern ausgetreten ist. Die Membrane ist jedoch in Ordnung. Ich hatte dieses Bauteil jetzt schon "hundertmal" in der Hand und verstehe die Funktion immer noch nicht vollständig. Ich bin aber sicher, daß selbst mit gerissener Membrane kein Wasser austreten sollte, da das Kühlwasser in jedem Fall hinter die Membrane kommt. Dies ist so vorgesehen, es gibt extra ein Wasserübertrittsloch im Ventilkörper. Ich hatte den identischen Einsatz mit identischer Membran, jedoch geänderter Einspannung (Gummis und Unterlagscheiben zwischen den Sprengringen) noch mal eingebaut, ohne daß Kühlwasser austrat. Leider hatte ich wieder den Effekt, daß das Ventil selbständig schließt, also bei laufendem Motor die Heizung nicht läuft.

Das Bauteil ist hydraulisch recht komplex. Die Bewegung kommt nicht (nur) durch die elektrische Ansteuerrung und die Federkraft zustande sondern wird durch die Druckverhältnisse über und unter der Membrane maßgeblich beeinflusst.

Noch habe ich den sportlichen Ehrgeiz zu verstehen, wie es funktionieren sollte.

Gruß
Andreas

W108 280S/8 Bj 71; R107 560SL Bj 88

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
18 Mai 2018 10:49 #184853 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Andreas,

ich werde das demnächst genau in einem Artikel erklären, wie der Ventileinsatz wirklich funktioniert. Das versteht man erst, wenn man die Patentschrift studiert. Wenn die Membran ungünstig reißt oder Dreck im Sitz der Auflage ist, kann durchaus Wasser nach oben an die Spulen kommen. Ich habe hier ein Duoventil liegen, wo die Ringe um die Spulen mit weißen Ablagerungen überzogen waren. Die Membranen waren sogar noch heil, aber so ausgehärtet, dass sie kein Schließen des Ventils mehr zuließen. Der Verkäufer mercedes-teile-vk auf eBay hat mir natürlich ein Teil verkauft, das beim Ausbau noch toll funktionierte und wollte dann nicht glauben, dass es defekt sein soll. So ist das halt auf eBay.

Und Du hast vollkommen Recht, dass das Öffnen der Ventile sowohl elektrisch als auch hydraulisch erfolgt. Dafür ist es nämlich ein Doppelventil.So wird der benötigte Strom zum Öffnen beschränkt. Wenn die Membranen reißen, wird das auch noch funktionieren, es wird aber dann die Treiber in der Elektronik überlasten und irgendwann sterben lassen. Dreck und gerissene oder ausgehärtete Membranen sind der Tod dieses Systems.

Und ich weiß inzwischen auch, was zu tun ist, um aus den USA//CN Einsätzen funktionierende Ventileinsätze zu bekommen. Den Artikel schaffe ich aber nicht mehr vor dem Urlaub. Erst muss ich noch alle meine Autos und mein Motorrad über den TÜV bringen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • afla107
  • afla107s Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Member
  • Junior Member
  • 560 SL 107.048 1988
  • Americas (USA/CAN)
Mehr
20 Mai 2018 22:49 #185016 von afla107
afla107 antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Volker,

Anbei meine Theorie zur Funktionsweise des Monoventils:

A) Heizung 100% eingeschaltet, also Ventil spannungsfrei:
Die Kühlflüssigkeit durchströmt das Ventilgehäuse. Im unteren Ringspalt zwischen Ventil und Gehäuse entsteht durch die Strömungsgeschwindigkeit ein statischer Unterdruck, der eine Kraft auf das Ventil nach unten ausübt. Dem steht die Federkraft im Ventileinsatz entgegen. Der Ventileinsatz ist komplett Kühlmitteldurchströmt. Auch hinter der Membrane ist Kühlwasser, dies kann an der Ventilachse entlang nach unten zum Gehäuseaustritt hin abfließen. Wenn alles funktioniert ist die resultierende aller Kräfte so, daß das Ventil geöffnet bleibt

B) Heizung 0% eingeschaltet, also Ventil geschaltet:
Durch die Spule wird eine Kraft induziert, die die Ventilachse nach unten bewegt. Auf der Ventilachse sitzt eine Gummidichtung, die den Raum zwischen Ventilachse und Ventileinsatz verschließt. Kühlwasser kann nicht mehr entlang der Ventilachse nach unten fließen. Es baut sich unter der Membran ein leichter Überdruck auf, der die magnetische Kraft unterstützt. Das Ventil schließt, der Kühlwasserstrom wird gestoppt.

C) Heizung wird eingeschaltet, d.h. Ventil wird wieder spannungsfrei:
Dies ist der spannende Moment, da jetzt die Ventilachse nach oben geht und die Gummidichtung an der Ventilachse den Durchfluss freigibt, wodurch das Kühlwasser unter der Membrane abfließen kann. Erst dadurch (nicht schon durch die fehlende magnetische Kraft) öffnet das Ventil wieder.

D) Meine Schlussfolgerungen:
1) Der eigentliche Ventilteil muß beweglich auf der Ventilachse sein und einen Ringspalt zwischen Gummidichtung auf der Ventilachse und Ventilteil ermöglichen
2) Der Austritt aus dem Ventilteil an der Ventilachse muß einen möglichst großen Querschnitt offenlassen
3) Die Feder im Ventileinsatz muß stark genug sein, um die Selbstschließung des Ventils zu verhindern
4) Die Membrane muß dicht sein, damit sich ein Überdruck aufbauen kann, der das Ventil schließt

E) Umsetzung:
Ich habe von meinen drei Einsätzen die Kombination gewählt, die:
1) Möglichst leicht läuft
2) Dem Ventilteil möglichst viel Spiel auf der Achse ermöglicht
3) Den Ventilteil nur mit dem Sprengring (ohne Unterlegscheiben) eingebaut
Ich konnte das jetzt noch nicht Probefahren. Da ich möglicherweise keinen originalen Einsatz besitze, kann es ein, daß es immer noch nicht funktioniert (Schlussfolgerung 3).

Ich bin gespannt auf Kommentare und Anmerkungen

Gruß Andreas

W108 280S/8 Bj 71; R107 560SL Bj 88
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • 450 SL 107.044 1973
  • Schweiz
Mehr
20 Mai 2018 23:18 #185017 von Dr-DJet
Dr-DJet antwortete auf das Thema: Monoventil 560 undicht
Hallo Andreas,

das geht schon in die richtige Richtung. Ich schreibe es zusammen und schildere auch die Fehler. Bitte noch etwas Geduld.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker, Admin und Betreiber dieser Webseite


Alles über die D-Jetronic und Zündung in oldtimer.tips

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden
Powered by Kunena Forum