Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zum Ende der vergangenen Saison auf einer schönen Ausfahrt im Alpenvorland fing es an, aus dem Motorraum nach verbranntem Motoröl zu riechen. Als ich kurz darauf anhielt, stiegen augenblicklich leichte Qualmwolken auf. Nach einem kurzen Blick in Richtung Auspuffkrümmer (der Auspuff ist das einzige Bauteil im Motorraum, das genug Hitze entwickelt, um Öl verbrennen zu können) war der Übeltäter schnell gefunden: Die Ventildeckeldichtung auf der Fahrerseite! Das Nachziehen der Ventildeckelschrauben half da auch nicht mehr weiter. In mir wuchs die Erkenntnis, dass ich um einen Austausch nicht umhin kam.

Werkzeug

  • Maulschlüssel SW 14 mm
  • Maulschlüssel SW 17 mm
  • Maulschlüssel SW 19 mm
  • T-Außensechskantschlüssel SW 10 mm
  • Schraubendreher mit schmaler Klinge
  • Ventildeckeldichtung A 1160161321 (350/380 SL/SLC)
  • Ventildeckeldichtung A 1160161421 (350/380 SL/SLC)

Bitte logge Dich ein oder registriere Dich, um weiter zu lesen.


Copyright © auf diesen Artikel mit seinem Inhalt by Sternzeit-107.de. Fragen bitte ins Forum und nicht per Mail oder PN. Sternzeit-107 schließt jegliche Haftung außer einer zwingend gesetzlich vorgeschriebenen für diesen Artikel aus.